Wer die Witcher-Serie auf Netflix liebt, sollte bei GWENT reinschauen

Seid ihr gerade auch voll im Witcher-Fieber? Die neue Serie auf Netflix hat den Hexer Geralt wieder auf die Karte gebracht. Moment mal – Karten? Da fällt einem doch direkt die nächste Möglichkeit ein, ein bisschen Zeit in der Witcher-Welt zu verbringen: GWENT.

Witcher-Serie macht Lust auf mehr: Seit vergangenem Freitag, dem 20. Dezember 2019, läuft die Witcher-Serie auf Netflix. Nach acht Folgen war aber schon wieder Schluss – leider. Denn nach dem kurzweiligen Trip zurück in die Welt um den Hexer Geralt hat man eigentlich noch gar keine Lust, schon wieder mit dem Hexer durch zu sein.

Schließlich war die Wartezeit für Fans der Reihe ziemlich lang – egal, ob man eher die Bücher oder die Spiele bevorzugt. Die Buchreihe ist schließlich schon lange durchgelesen, The Witcher: Wild Hunt ist auch schon mehr als vier Jahre alt. Die letzte Erweiterung, Blood and Wine, erschien im Jahr 2016 – und hat damit schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Da kam die Serie gerade recht, um mal wieder in die Hexer-Welt einzutauchen. 

Das Tolle und gleichzeitig Dumme an der Sache: Nun steckt man wieder voll drin – aber rund um die Weihnachtszeit hat man vielleicht nicht gerade die Zeit, nochmal Unmengen von Stunden in „Wild Hunt“ zu investieren. Gut, dass es auch noch ein anderes Witcher-Spiel gibt, dem Fans der Serie sich einmal zuwenden könnten.

Witcher Gwent

GWENT: Das Kartenspiel für Witcher-Fans

Das ist GWENT: Wenn ihr Witcher 3 gespielt habt (was ihr natürlich getan habt), dann kennt ihr GWENT vermutlich schon. Es handelt sich um ein taktisches Kartenspiel, das CD Projekt Red quasi als Mini-Game in Wild Hunt eingebaut hatte. Man konnte Karten sammeln, Decks zusammenbasteln und jeden dritten NPC im Spiel zu einer Runde GWENT herausfordern. 

Witcher Gwent
GWENT bietet euch verschiedene Spielmodi

Wenn man aber einmal angefangen hatte, stellte man schnell fest, dass das eigentliche Mini-Spiel wahnsinnigen Spaß machen konnte. Stunden flossen teilweise in das Suchen von Karten und Gewinnen von Turnieren – eine Entwicklung, die auch CD Projekt Red bemerkte.

2017 kam GWENT dann als eigenes Spiel auf die Konsolen, den PC und Mobilgeräte. Und gerade die Mobil-Version bietet sich perfekt für ein paar Matches zwischendurch an, um immer mal wieder in die Witcher-Welt abzutauchen. 

Witcher Gwent
Findet die besten Karten

So sieht GWENT aus: Das Spiel basiert logischerweise auf dem Mini-Game aus Wild Hunt, hat aber auch noch ein paar Erweiterungen der Regeln vorgenommen, die es taktischer machen. Ihr könnt aus verschiedenen Fraktionen wählen und Decks zusammenbasteln, mit denen ihr dann online gegen andere Spieler antretet.

Neue Karten bekommt ihr gegen In-Game-Währung aus dem Shop oder im Austausch für Echtgeld. Das Schöne: GWENT lässt sich völlig problemlos ohne den Einsatz von Echtgeld spielen. 

Witcher Gwent
Es gibt jeden Tag Belohnungen

Und dafür, dass es sich nur um ein Kartenspiel handelt, kommt doch eine ganze Menge Witcher-Feeling auf. Das liegt zum Beispiel an den Designs der Schlachtfelder, den Anführern, die direkt aus dem Spiel stammen und natürlich den Karten. Die sind geprägt von Figuren, die ihr aus dem Spiel oder eben aus den Büchern und der Serie kennt.

Witcher Gwent
Die schön designten Karten bestehen aus unterschiedlichen Figuren der Witcher-Welt

Eine besondere Rolle nimmt auch das Sounddesign ein. Die Musik ist fantastisch und die Sound-Effekte einzelner Karten erzeugen geradezu eine Schlachtatmosphäre.

Wie geht es GWENT aktuell? Wenn ihr dank des aktuellen Witcher-Fiebers ins Spiel reinschauen wollt, solltet ihr das entweder mobil oder am PC tun – denn die Konsolen-Versionen werden nicht mehr lange Bestand haben. Sie funktionieren bereits nur noch eingeschränkt und werden zum 9. Juni 2020 abgeschaltet. 

Witcher Gwent
Ihr könnt zwischen verschiedenen Fraktionen wählen

Die Entwickler erklärten den Schritt folgendermaßen: 

Wenn wir einen Blick in die Zukunft werfen, glauben wir nicht, dass wir diese wachsende Zahl verschiedener Versionen von GWENT unterstützen und gleichzeitig gleichwertige Features und Qualität sicherstellen können. 

Die Versionen auf PC und Smartphone sind bei weitem die beliebtesten Plattformen unter GWENT-Spielern. Deshalb mussten wir eine harte Entscheidung treffen: wir stellen den Support von den Konsolen-Versionen von GWENT ein. 

playgwent.com
Witcher Gwent

Dafür dürfen sich auch Android-Spieler bald über eine Veröffentlichung auf ihrem Smartphone freuen. Mobil- und PC-Versionen werden auch weiterhin mit vielen Updates unterstützt.

Wer ein Witcher-Spiel für zwischendurch sucht, während man auf die nächste Staffel der Serie wartet, könnte hier also genau richtig sein. 

The Witcher: Wild Hunt hat übrigens auch den Weg auf die Switch gefunden. Wenn ihr die Nintendo-Konsole im Besitz habt, könnten diese Games was für euch sein:

Die 10 besten kostenlosen Spiele für die Nintendo Switch
Autor(in)
Deine Meinung?
9
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
press o,o to evade
1 Monat zuvor

sorry, aber die serie ist grottenschlecht…

Willy Snipes
1 Monat zuvor

Lass mich raten: die Zeitsprünge haben dich verwirrt 🤭😅
Also mir hats bisher gefallen (Stand Folge 5 )

press o,o to evade
1 Monat zuvor

ich habe alles verstanden.
die serie hat nichts mit monster jagen zu tun, sie ist eine liebes schnulze schmonzette, drehbuch und regie sind von frauen gemacht und deshalb verweichlicht. superman passt da überhaupt nicht rein.

ps: das soll nicht frauenfeindlich sein liebe ladys!

Nora
1 Monat zuvor

Die Serie ist der Bücherreihe treu. Die Geschichte der Spiele kommt erst danach und sind auch nicht im Kanon.

Psycheater
1 Monat zuvor

Guter Tipp. Hatte erst Bock mal wieder bei The Witcher 3 reinzuschauen, aber GWENT ist ja auch ne super Idee 😊

Loken
1 Monat zuvor

Ich spiele gerade wieder Witcher 3, ist einfach großartig wink

Stephan
1 Monat zuvor

Hatten die nicht schon letztes Jahr geschrieben, das es „bald“ eine Android Version geben wird….

chrizQ
1 Monat zuvor

Genau, ich verstehe auch nicht ganz was da los ist. Worauf bezieht sich das mobil in diesem Artikel denn, also für Android finde nichts xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.