Nicht mal ich bin so blöd und kauf mir Skins für 95 € in Valorant … oder doch?

In Valorant stellten die Entwickler zuletzt ein Paket mit extrem aufwändigen Skins vor – Die „Elder Flame Ultra Edition“. Diese verwandeln eure Waffen in lebende Drachen und kosten eine Menge Geld. Seitdem wird kontrovers über die Rechtmäßigkeit solcher Preise in der Community debattiert. MeinMMO-Autor Jürgen Horn hadert zwischen Sparsamkeit und der Gier nach coolem Loot.

Um welche Skins geht es? Jüngst stellte Riot Games ein wahrhaft episches Skin-Bundle vor. Es heißt „Elder Flame“ und es macht aus den vier Waffen Judge, Operator, Vandal und Frenzy bizarre, lebende Drachenmonster. Die bewegen sich, machen Geräusche und verleiben sich gierig Munitionspakete ein. Das begeistert einige Fans, andere hingegen sind von den Animationen geradezu verstört.

Doch beim Preis steht den meisten Fans der Mund vor Entsetzen offen. Denn das Paket Elder Flame kostet um die 95 Euro und das erscheint vielen Spielern dann doch derb zu viel. Zwar geht man davon aus, dass es die einzelnen Items auch solo gibt, aber bestätigt ist das noch nicht.

Auch hier bei MeinMMO herrscht unter den Lesern und Autoren größtenteils Unglauben über den Preis: Die meisten von euch wollen nicht so viel Geld für virtuelle Dinge ausgeben.

15 Döner … oder doch die Skins?

So geht es mir bei dem Thema: Bei mir, Jürgen Horn – Autor und Skin-Fashion-Experte bei MeinMMO, lösen die Skins gemischte Gefühle aus. Denn freilich sind 95 Euro eine Menge Geld, von denen ich mir locker 15 gute Döner kaufen kann. Aber dann sind das halt total geile Drachen-Skins, die Munition fressen und Feuer spucken!

Die muss ich irgendwie schon haben. Denn eigentlich ist das alles am Ende weder sonderlich überteuert noch schlimm, dass es diese Skins gibt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Sie sind wunderschön!

Gute Gründe für die Skins

Darum sind die Skins gar nicht so teuer: Das ganze Paket ist mit rund 95 Euro ein ordentlicher Brocken. Da fällt es auch mir schwer, das Ausgeben von so viel Geld zu rechtfertigen. Doch ich kann mich überzeugen.

Bedenkt, dass es ein Bundle ist. Es besteht aus vier Skins sowie einem neuen Messer-Skin und der Option auf die neue Finishing-Animation. Ihr bekommt also insgesamt 6 Items. Und selbst wenn man nur die vier Waffen zählt, kosten die dann jeweils einzeln um die 23 Euro.

Es gibt legendäre Skins in Fortnite, die fast genauso viel kosten und weniger geil aussehen. Und auch in anderen Games mit Cash-Shop sind Preise von 20 bis 30 Euro für Mounts oder Pets keine Seltenheit.

Es ist also nicht so, als wenn Riot eine unsichtbare Linie mit ihren Preisen überschritten hätte.

Fortnite helikopter titel
Skins für 20 Euro gabs schon in anderen Games.

Diese Argumente werden gegen die Skins vorgebracht: Ich hab vor allem zwei Argumente gelesen, die gegen die Skins sprechen sollen – abgesehen vom hohem Preis.

Andere Spieler empörten sich, dass diese teuren Skins Kids und Teenies dazu verführen würden, die Kreditkarte der Eltern zu klauen, um Skins zu kaufen. Dadurch würden dann ganze Familien ins finanzielle Unglück gestürzt.

Klar ist es schlimm, wenn der Nachwuchs Geld klaut, um damit teure Sachen zu kaufen. Doch ist das wirklich die Schuld des Spiels beziehungsweise der Entwickler, die solch ein Angebot anbieten?

Valorant ist ab 16 Jahren freigegeben. Wer es seinen Kindern in dem Alter noch nicht beigebracht hat, das man sich nicht am Eigentum der Eltern vergreift, hat meiner Meinung nach etwas bei der Erziehung versäumt.

Ein weiteres Argument gegen die Skins ist oft, dass das Gewusel der Drachen vom Spiel ablenken soll. Das mag anfangs sicherlich zutreffen, aber letztendlich lenken die Drachen nicht mehr vom Spiel ab, als es bunte Effekte und der Einsatz von Skills machen.

Höchstens bei Profis, die in hoch dotierten Turnieren spielen, sind FPS essenziell und daher dürften die Drachenskins dort nicht groß auftauchen.

So rechtfertige ich den Kauf: Zuletzt geht es mir noch um den Punkt, der mich bei vielen Spielern stört. Nämlich das viele gerne ein Free2Play-Spiel wie Valorant zocken wollen, aber kaum oder gar kein Geld ausgeben wollen. Vielmehr wird sich noch beschwert, wenn Skins teuer sind.

Mal ganz ehrlich, niemand zwingt euch, etwas im Spiel zu kaufen. Es gibt in Valorant keine spielrelevanten Dinge, die ihr kaufen müsst. Sogar der grundlegende Battle-Pass ist kostenlos zu haben.

Valorant-Screenshot
Valorant bietet stundenlang Spielspaß und verlangt dafür keinen Cent.

Dennoch kostet die (Weiter-)Entwicklung eines Spiels wie Valorant viel Geld und ein großes Team muss bezahlt werden, um stetig neuen Content zu liefern. Der übrigens auch kostenlos ist. Ich finde, es ist da völlig okay, wenn jeder Spieler, der regelmäßig Valorant zockt, auch ein paar Euro ins Spiel investiert. Und wenn es der Battle-Pass für 10 Euro ist, der übrigens massig Skins und Krimskrams enthält.

Wer Valorant wirklich liebt und die Skin schön findet, der kann eigentlich guten Gewissens 95 Euro investieren. Denn das entspricht ungefähr dem Kaufpreis eines typischen AAA-Spiels samt Season-Pass. Eigentlich doch ganz fair, oder?

Und wer kein Geld in einem Free2Play-Spiel ausgeben wird, der muss das ja nicht tun – ich hab damit kein Problem. Aber dann bitte auch nicht die Nase rümpfen, über Leute, die solche Skins wirklich gut finden und haben wollen.

Fazit: Ich schwanke noch zwischen einem Skin und dem Paket

Ich liebe Skins und anderen Kram und gebe im Jahr mehr Geld für virtuelle Klamotten und Reittiere aus, als ich in echte Klamotten oder mein Auto investiere. Daher rennen die Drachen-Skins bei mir freilich offene Türen ein. Ich habe sie zuerst gesehen und dachte sofort „wie geil, das muss ich haben“.

Der hohe Preis ist – wie weiter oben dargelegt – relativ zu sehen. Das ganze Bundle bietet genug, um 95 Euro zu rechtfertigen. Außerdem will ich im Spiel auffallen und angeben. Und wie fällt man besser auf, als wenn man einen zappelnden Drachen als Waffe nutzt? Daher werde ich zumindest einen Skin aus dem Bundle kaufen, wenn nicht gleich das ganze Paket, sobald es da ist. Wer weiß, wann es so einen Deal wieder gibt.

Wer wissen will, wie ich als anfänglicher Valorant-Skeptiker am Ende das Spiel zu lieben gelernt habe, sollte sich diesen Artikel von mir auf MeinMMO durchlesen. Viel Spaß! Und wenn ihr anderer Meinung zum Thema Skins seid oder meine Argumente nicht teilt, dann schreibt es gerne in den Kommentaren. Aber bleibt bitte höflich!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
68 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Oh Long Johnson

Hab jetzt extra den account erstellt, lese ja oft die Artikel und die Kommentare, aber jetzt musste ich einfach mal meine Meinung sagen.

Und zwar scheinen die Leute hier zu vergessen, dass so ein Spiel nicht einfach vom Himmel fällt. Es ist bekannt das Rito Games schon länger an diversen spielen arbeitet und Valorant ist mit Sicherheit nicht erst letztes Jahr entwickelt worden.
Worauf ich hinaus will ist, dass qualitativ hochwertige Spiele Zeit brauchen und dementsprechend viele kosten verursachen.
Ihr geht ja auch alle nicht umsonst arbeiten oder?
Diese Kosten müssen bezahlt werden und Onlinespiele weiter entwickelt werden.
Im Falle von Valorant werden neue Agenten und Karten dazukommen.
Das wird hier einige überraschen, vielleicht sogar schockieren, aber auch das benötigt Entwicklungszeit und reale Menschen müssen bezahlt werden. Abgesehen von Bugfixes und Patches die immer zwischendurch dazu kommen.
WoW hat ein Abo-Model, die Erweiterungen kosten geld und es gibt noch einen Shop für Reittiere die 20€-30€ kosten, da scheint sich niemand daran zu stören.
Warum dann die Leute bei einem f2p Titel der mit Skins sein Geld verdient und man im Bundle 5 Skins bekommt, diesen so niederzumachen verstehe ich nicht.
Ich spiele seit 10 Jahren LoL und habe in der gesamten Zeit 1.200€ für das Spiel ausgegeben. Die Summe kann sich jeder Spieler über eine Seite von Riot anzeigen lassen. Und diese Summe ist lächerlich gering für, wenn man bedenkt wie lange ich das Spiel gespielt habe. Jeder gibt Geld für sein Hobby aus, aber sobald es ein f2p Spiel ist, ist das Geschrei groß. Was Riot angeht sind sie in der Hinsicht noch Recht fair was Preisleistungsverhältnis angeht. Die sind inzwischen ein AAA Entwickler der nur f2p Titel macht und somit die Spiele auch für Leute die nichts ausgeben möchten zugänglich macht.
Also denkt zweimal darüber nach, bevor ihr auch der Redaktion hier Unterstellungen wie Werbung usw macht.
Es ist ja nicht nur der Skin sondern auch die Entwicklung des gesamten Spiels das man mitbezahlt. Den Preis finde ich auch etwas hoch und man hätte daraus vielleicht 2 Bundles für je 35€ machen können und 1 wo beide kombiniert sind für 60€.

angron988

„Mal ganz ehrlich, niemand zwingt euch, etwas im Spiel zu kaufen. Es gibt in Valorant keine spielrelevanten Dinge, die ihr kaufen müsst. Sogar der grundlegende Battle-Pass ist kostenlos zu haben.“

Zu dieser traurigen Aussage empfehle ich mal das Video „It’s just cosmetic“ von Jim Sterling (bei YouTube zu finden).

Totkehlchen

Für unter 95€ bekomme ich ein brandneues AAA Spiel (zb TLOU2) und zusätzlich die letzten zwei Assassin’s Creed teile (Origins und Odyssey)…

Das sind mehrere hundert Stunden Spielspaß. Drei komplette Spiele. Dem gegenüber stehen diese vier popeligen Skins, Respekt.

NICHTS rechtfertigt diesen Preis, auch kein „es ist ja f2p und gehört finanziert“ oder „du musst es dir ja nicht kaufen“-Gerede.

Einfach nicht kaufen, dann wird valorant/Riot künftig seine Preispolitik überdenken. Da es der Menschheit aber durchweg an Hirnzellen gibt, … Wird dies aber vermutlich nicht eintreffen.

angron988

Natürlich wird es das nicht. Dank Leuten die keinerlei Verhältnismäßigkeit mehr zu kennen scheinen, sind diese Modelle ja erst so populär geworden. Dass es so viele Menschen gibt, die diese schäbigen Geschäftspraktiken verteidigen indem sie sagen „Die müssen ja auch irgendwie Geld verdienen“, schockiert mich immer wieder aufs Neue.

Macht es eigentlich niemanden stutzig, dass komplett fertige Spiele für 60€ verkauft werden und dagegen ein einziger Skin mit etwas Bling-Bling in einem anderen Spiel genauso viel „Wert“ sein soll? Hier wird die Entwicklung und Vermarktung eines Spieles wie TLOU2 mit einem popeligen Waffenskin verglichen, der vielleicht ein paar Tage Zeit in Anspruch nimmt und sich dazu auch noch selbst vertreibt. Selbst die hier genannten 30€ sind dafür noch ein Witz.

Wie tief kann man den Kopf eigentlich in den Sand stecken?

Man kann ja nicht mal sagen „Lass Leute halt ihrer eigenen, dämlichen Entscheidungen treffen“. Denn die Tatsache, dass es von so vielen Spielern heute stillschweigen hingenommen wird, dass man ihnen sinnlosen Schrott für hunderte von Euros unterjubeln will, bekräftigt diese Firmen doch immer mehr solche Spiele zu veröffentlichen. Die Entwicklung der letzten Jahre spricht dabei glaube ich für sich selbst.

Chris

So ich hab mir jez auch mal ein Account erstellt um hier antworten zu können.
TLOU2 Kostet 69,99€
AC Odyssey Kostet 59,99€ (gerade reduziert auf 19,80€)
Ac Origins Kostet 59,99€ (gerade reduziert auf 12€)
Zusammen macht das 189,97€ oder Reduziert: 101,79€
So da bin ich ja jez mal buff wie du für 95€ die 3 Spiele bekommst?
Solltest du bei einem Keystore die AC Teile kaufen, solltest du eh den Rand halten.
Ich wurde von AAA-Titel die letzten 2 Jahre nur noch enttäuscht, dieser hohe Preis ist überhaupt garnicht mehr gerechtfertigt für das, was die einem bieten.
In Valorant, hast du mehr wie hundert Stunden Spielspaß. Denn 100 Stunden wirst du bei keinem der 2 AC Teile haben, da nach jeweils 20h spielen sich alles nur wiederholt auf einer zu großen Karte.
Ich bin niemand der sagt das die Preise der Skins angemessen ist. Aber, was ich sagen kann, ist das ich mir welche hole wenn ich finde das diese Knorke ausschauen und das gute daran ist, ich muss nicht mit mir Kämpfen ob es ein guter Skin ist o.Ä was ich bei einem AAA-Titel machen müsste.
Und wenn jemand Geld für Skins ausgeben möchte, warum nicht? Manche kaufen 100€ Schuhe, überteuerte Marken-Klamotten oder solch ein Zeug. Da beschwert sich niemand das diese Marke sooo teure Klamotten anbietet. Aber bei Skins?
Und zu sagen weil jemand Skins kauft, das es ihm an Hirnzellen fehlt zeigt mir, das du einfach nur Rumnörgeln willst, weil du dir diese Skins evtl nicht leisten kannst. Dann Spar, warte auf ein weiteres Angebot und hol dir dann welche. So einfach ist das.

Boris

Also natürlich kann jeder mit seinem und ich betone SEINEM geld machen was er will aber 95 € für ein virtuelles rein optisches feature auszugeben…. wers kauft ist selbst schuld

AdellValliere

Also als „Experte“ und „Autor“ auf einer Gaming-Seite, sollte man sich den Fall doch etwas differenzierter anschauen.

1. Natürlich müssen Kinder/junge Menschen lernen, nicht an das Geld der Eltern zu gehen bzw. die Kreditkarte zu klauen. In der Branche ist aber mittlerweile gang und gäbe mit verlockenden Inhalten die Leute zu beeinflussen, um diese zum Kauf zu animieren. Den Studios ist das größtenteils egal, weil das Geld haben sie ja bereits.

2. Auch wenn ein Game Free2Play ist, so muss es nicht dermaßen übertreiben. Ja, der Skin mag aufwendig sein, der Sinn mag auch vielleicht selten oder gar etwas besonderes sein, aber gerechtfertigt ist so ein Preis nicht. Zudem haben wir in der Branche auch das Problem, dass immer mehr Content in Form von Skins präsentiert wird. Früher hat man Games einfach gezockt, auch wenn es keine Skins, Herausforderungen oder sonstiges gab. 30€ für ein Paket wäre absolut passend, aber keine 100€.

3. Wird genug Geld durch den Battle-Pass eingenommen, hinzu kommen noch die normalen Verläufe. Das Argument, man müsse das Spiel ja irgendwie finanzieren, passt hier also nicht. Valorant dürfte es an einer Sache nicht mangeln, Geld!

Chriz Zle

Früher hatte man alle Skins, Charaktere usw. im Spiel direkt mit drinnen. Ich denke da bspw. nur an Tekken 3, was man da alles nur durch das spielen freischalten konnte.
Oder auch Castlevania Symphonie of the Night war vollgestopft mit Zusatz. Umgedrehtes Schloss, Richter als spielbaren Charakter.

TNB

Wie in dem Artikel echt versucht wird diesen absoluten übertriebenen Preis zu rechtfertigen. Das ist Abzocke und fast schon kriminell. Die Kosten zur Erstellung des Skins sind verschwindend gering und Riot lacht sich ein ab. Absolut zum davonrennen die Entwicklung der Abzocke in Videospielen.

Wo man sich früher einfach Skins ausm Internet umsonst downloaden konnte, soll man heute 95€ zahlen …

Für mich war das jetzt der Grund mit Valorant aufzuhören. Tolles Spiel und mega viel Spaß gehabt, aber das geht jetzt nicht mehr.

Riot freut sich darüber wenn die Medien sogar noch Verständnis zeigen. Da hätte ich auch mehr von Mein MMO erwartet, da sowas abgestraft und höchst kritisch gesehen werden muss. Riot wird vermutlich Millionen € mit dem Skin verdienen und die Leute checken das einfach nicht.

Schrottii

Ich finde das schon sehr bedenklich das Ihr/der Autor den Kauf von solchen teuren Skins/Bundles auf eurer Seite bewirbt und teilweise mit der Überschrift und der allgemeinen Tonalität sogar noch befürwortet. Keine Ahnung, aber Ihr als „Gaming-Journalisten“ solltet eigentlich eine schützende oder zumindest aufklärende Rolle einnehmen. Sehr sehr schade!

Leello

Nur weil Fortnite auch skins für 20€ hat heißt das nicht das es ok ist

luriup

Ich bin Skins/Outfits nicht abgeneigt,
habe in Black Desert sicher auch um die 300€ dafür ausgegeben,
nur jeden Preis würde ich nicht bezahlen.
Die 35€ in BD für komplettes Outfit+2 Waffenskins sind schon die Grenze.
Wenn Outfits wie in mobilen Games oder TERA in Lootboxen gepackt werden,
gibs gleich gar keinen Cent von mir.
Ein Skinpaket würde ich nie kaufen,da mir höchstens nur einer gefällt.
Auch in BD sehen 80% der Outfits für mich meh aus.
Bei Spielen mit Comicgrafik wie Overwatch bin ich eh nicht gefährdet.
Da habe ich nicht mal für erspieltes Gold Skins gekauft,
weil alles meh aussieht.
Daher kann ich das hier bei Valorant auch nicht nachvollziehen.^^

Threepwood

Doch ist das wirklich die Schuld des Spiels beziehungsweise der Entwickler, die solch ein Angebot anbieten?
Valorant ist ab 16 Jahren freigegeben. Wer es seinen Kindern in dem Alter noch nicht beigebracht hat, das man sich nicht am Eigentum der Eltern vergreift, hat meiner Meinung nach etwas bei der Erziehung versäumt.

Puh Jürgööööön! 😀
Klar kann man nun pädagogische Versäumnisse für alles was schief läuft suchen (und ggf. auch finden), aber die Spiele Branche wird seit vielen Jahren frecher und asozialer diesbezüglich. Kreditkarte der Eltern zu klauen ist sicher ein krasses Beispiel, aber weder aus der Luft gegriffen, noch ist dein „Argument“ standhaft – demnach könnten wir ja in einer perfekten Welt leben, wenn nur die Erziehung stimmen würde. Das ist ja einfach, let’s go! 😀

Vor allem Spiele mit einer potentiell jungen Zielgruppe verschieben stetig die Grenzen des vertretbaren zu ihren Gunsten. Das betrifft fcking Lootboxen, steigende Preise von Skins, dauerpräsente/ aufdringliche Itemshops, Lockangebote und so viel mehr. Das funktionierte im Mobile Gaming so wunderbar, dass es schleichend in andere Genres eingeführt wurde. Verhältnismäßigkeit ist hier stark am Kippeln.

Ich hoffe auch ein wenig darauf, dass die Politik irgendwann dank Generationswechsel diesen Blödsinn blickt und der Branche klare Grenzen aufzeigt.

CptnHero

„Mal ganz ehrlich, niemand zwingt euch, etwas im Spiel zu kaufen. Es gibt in Valorant keine spielrelevanten Dinge, die ihr kaufen müsst. Sogar der grundlegende Battle-Pass ist kostenlos zu haben.“

nix gegen den Autor persönlich, aber ich könnt bei diesem totschlagargument immer im Strahl kotzen.

wenn F2p Games was für nen 20iger reinhauen in den Cashshop, okay…von mir aus…
aber wie kommt es dass in zig Games es ultra coole Sachen gibt, und man die nur noch über Kohle instant freischalten kann…is doch scheiße sowas.

gut….bin gerade erst echt frustriert, dass man in Eso neues Mount rausbringt welches wieder nur um Cashshop rumgammelt…
anstatt es hinter ein paar ingame-herausforderungen zu stecken.

zwingt mich ja keiner mit dem Game spaß haben zu wollen…ich kauf mir in Zukunft einfach jeden Monat für 300 euro alles aus meinen 2 lieblingsgames und dann hab ich mit den Sachen halt auch spaß… geilo

MikeLee2077

Ich urteile mittlerweile nicht mehr über Leute die so viel Geld und noch mehr in Spiele reinstecken. Jeder hat ein eigenes Hirn, eigene Vorlieben und eine eigene Wahrnehmung bei Dingen die einen glücklich machen. Warum sollte ich dann diesbezüglich über andere Menschen urteilen wenn sie damit glücklich sind? Sie schaden niemanden wenn sie Geld für Skins ausgeben, also wozu diese Diskussion? Ich persönlich würde nicht so viel Geld für Skins ausgeben. Einfach weil sie mir nicht so viel Wert sind, Egal wie gut ich ein Spiel finde und egal wie toll die Skins sind. Ich hab einfach das Gefühl verarscht zu werden wenn mir Kontent bewusst vorenthalten und dann versucht wird als Zusatz teuer untergejubelt zu werden. Persönlich finde ich es albern viel Geld auszugeben um mich von der breiten Masse abzuheben indem ich anders aussehe, oder meine Skills andere Animationen haben. Kosten solche features 5-10 Euro, dann investiere ich bei einem sehr guten Spiel das ich längere Zeit spiele auch mal gerne in Skins, um auch die Entwickler zu unterstützen/belohnen. Aber spätestens hier ist für mich die Grenze erreicht.
Ich stelle mir allerdings auch die Frage ob sich das Zeug das sich so viele kaufen auch alle wirklich leisten können? Wir müssen ja davon ausgehen das viele Kinder/Jugendliche diese Spiele daddeln. Und hier sehe ich leider ein Problem. Meiner Meinung nach sollten solche Einkäufe erst ab 18 erlaubt sein, mit strengeren Regeln bzw. mehr Kontrolle für die Eltern.

Chris

Ich kann dir da nur zustimmen.
Ich kaufe mir solche Skins weil ich sie mag. Das ist mein Bier, da verstehe ich auch nicht warum mich deswegen Leute beleidigen wollen. Ich gehe für mein Geld arbeiten, wenn ich es lieber in Skins stecke als in Teure Schuhe oder Marken Klamotten oder andere Sachen, dann ist das ja mein Bier und nicht deren Sache.

Und wo ich dir zu 100% zustimme, ist das solche Käufe erst ab 18 sein sollten, gerade bei den Preisen.

Culus

Ich würde nicht so viel ausgeben aber man sollte aufhören den Preis mit Lebensmitteln oder oder zu vergleichen weil Hobby kostet nunmal Geld. Ob ich 99€ für Skin ausgeben oder für 99€ 1 Tag Golf spiele ist kein Unterschied

Bienenvogel

Also wenn ich von dem lokalen Dönerpreis ausgehe bekommt man für 95€ eher 27 Döner. 😛

Aber im Ernst. Ich sehe das immer so, jeder kann mit seinem Geld machen was er will. Da will ich keinem erzählen was er zu tun und zu lassen hat.

Mir persönlich ist das aber einfach viel zu teuer. 95€.. hilfe. 😅 Es mag in Fortnite Preise auf ähnlichem Niveau geben, aber das ist dann auch irgendwo kritisch zu sehen finde ich. Ohne die Arbeit hinter solchen Skins kleinzureden – 95€ ist mehr als ein Vollpreistitel heutzutage kostet. Wenn ich da den Wert vergleiche, das vergleiche was ich bekomme.. dann sind diese Skinpreise mMn einfach zu hoch. Sorry.

Aber wie Jürgen richtig anmerkt: ich muss es nicht kaufen. 🙂

swisslink420

Alter.. bei uns in der CH kriegst grade mal 9-10 Döner. 😮

Osiris80

Wundert euch bitte nicht das die Qualität und der Content in spielen im allgemeinen rapide abnimmt. Es werden spiele nur noch auf Skins designed und nicht auf die Dauer des spieleerlebnisses.

Hans Dornauer

so ist es und solange die entwickler mit dem schund geld machen werden sie es auch weiter betreiben, den mann muss die kuh melken solange sie milch gibt

Zuko

Skins…wir reden von lächerlichen Skins.

Diese dürften maximal 5 Euro das Stück kosten. Egal in welchem Spiel.

Ich denke sogar, dass die Entwickler am Ende so viel mehr Geld erwirtschaften würden.

Denn bei 5 Euro überlegt kaum jemand lange, wenn einem was ansatzweise gefällt.

Finde diese Preisentwicklung eine Frechheit. Vorallem in Spielen, die monatlich Geld haben wollen, wie WoW.

Da isses noch ne größere Frechheit.

lIIIllIIlllIIlII

Du kannst ja dann mal mit deinem bahnbrechendem Businesskonzept dein eigenes Game entwickeln und

so viel mehr Geld erwirtschaften

🙂

Pascal Kassner

Riot ist nicht doof, die werden ihre Rechnungen gemacht haben und es scheint ja zu funktionieren.

Nephalis

Für alle Moralapostel: wenn man weniger Nachrichten schaut und somit darauf verzichtet die Meinungsmache „der großen Mehrheit“ zu konsumieren, dann wird man wieder Toleranter anderer Ansichten gegenüber. Jedenfalls ist das meine Erfahrung.

Ansonsten:
Ich sehe es wie Jürgen. Geile Skins, der Preis ist keine neue Stufe der Preispolitik in f2p-Spielen, aber kaufen würd ich mir das dennoch nicht.

Das einzige was mich an denen stört, ist dass die „Waffenlandschaft“ schlechter zu identifizieren sein wird, wenn solche krassen Anpassungen/Skins mehrfach ins Spiel gebracht werden. Dann kann man nicht mehr sagen „auf der anderen Seite der Wand wurde gerade mit der und der Waffe geschossen“.
Das gleiche gilt allerdings auch für die Ausbaubaren Waffenskins, die die Waffen in Plasmaschleudern verwandeln. Tatsächlich ist das mein größtes „Problem“ damit. Ich kann anhand der Sounds weniger gut bestimmen, was mir blüht.

Eine Möglichkeit wäre es, die Skins über einen Filter ausblendbar zu machen. Aber dann fällt sicher der größte Reiz für viele weg sich die Dinger überhaupt zu kaufen, nämlich Angeben und zur Schau stellen, dass sie den Skin haben.

CALL ME DEM0N

Dir ist aber schon klar, dass der Sound der Waffen nur für die Person ist, die mit dieser Waffe gerade spielt. Wenn dein Gegner mit seiner laser Pistole rumballert, dann hörst du trotzdem den normalen Classic Sound…

Nephalis

Nein, dass ist mir nicht bewusst gewesen. Aber jetzt wo du es sagst fällt mir auf, dass ich die Sounds wirklich nur so „lasermäßig“ wahrgenommen habe, wenn ich tot war und zugeschaut hab. Na dann isses mir eigentlich wurscht.

Nico

naja klar ist das ein Skin Bundle aber mich würden maximal die Vandal und die Operator reizen. Und bei Einzelkauf wären das 55 euro für 2 skins….

Aber das sind doch nicht alles, nehmen wir mal die 95 Punkte und dann noch den preis der Radiant Punkte.
den die Animationen kosten Radiant Points und wenn man das noch dazu rechnet bei jeder waffe, bist du bei 200 euro !!!!!!

RagingSasuke

Ich finds ja okay wenn man in f2p games oder so mal ein BISSCHEN was ausgibt. Aber ganz ehrlich? 95€?!?!?! Das DARF man nicht kaufen.
Wie krank wird dieser wahnsinn noch gehen? Wenn man sich sowas überteuertes kauft für verdammte SKINS dann zeigt man denen doch das es funktioniert. Das ist doch abartig. 95euro, zieh dir das mal rein.
Ich finde nichtmal die richtigen Worte um diesen absoluten Wahnsinn zu beschreiben.
Soll jeder tun und lassen was er will aber in meinen Augen geht das viel zu weit und irgendwie würde ich mich selber fragen ob ich noch alle latten am zaun habe wenn ich nur über sowas nachdenken würde….

alfredo

ich habs da einfach, mir gefallen die skins überhaupt nicht

Vallo

Das Spiel ist kostenlos und es ist nicht verwerflich dafür dann Geld auszugeben. Die müssen sich ja auch finanzieren. Doch 95€? Das ist ein Vollpreistitel und ein Indie dazu. Mich würde es nicht stören 95€ auszugeben, dafür arbeite ich ja auch, aber den Preis für Skins? Dafür bin ich nicht oft genug gegen ne Wand gelaufen.

ParaDox

Zuletzt geht es mir noch um den Punkt, der mich bei vielen Spielern stört. Nämlich das viele gerne ein Free2Play-Spiel wie Valorant zocken wollen, aber kaum oder gar kein Geld ausgeben wollen.

Ich sehe das ein wenig anders. Es liegt nicht in der Verantwortung oder Entscheidungsgewalt des Konsumenten, wenn sich Publisher dazu entschließen ihr Produkt zu einem gewissen Grad kostenlos ins Netz zu stellen.
Wenn sich dann auch noch ein großer Teil der Konsumenten dazu entscheidet, kostenpflichtige Angebote nicht zu nutzen, sehe ich das weder als störend noch verwerflich an. Die Entscheidung liegt im Geschäftsmodell, nicht am Konsumenten.

Holzhaut

Richtig! Ich bin kein großer F2P Fan, ich kaufe meine Spiele lieber und habe auch kein Problem mit Abos.

Wenn der Publisher/Entwickler auf F2P setzt, kann ich da ja nichts für. Er entscheidet sich dann ja bewusst dafür, mit mir kein Geld zu verdienen und stattdessen auf die Waale zu setzten.

Auch wenn es ein wenig widersprüchlich ist, ich bin nicht bereit 95 Euro für Skins auszugeben, während ich bei b2p + Abo auch schnell bei höheren Ausgaben lande und es in Ordnung finde. Eigentlich komisch

ParaDox

Ich muss gestehen ich bin ein großer Fan von f2p. Ich habe ein Dauntless und Warframe je über 300 Stunden gespielt und nichts dafür bezahlt.
Ein Brawlhalla locker knapp 800 Stunden.
Ich sag nicht dass die Spiele keine guten Angebote in ihrem Shop haben, nur sind mir Skins kein Geld wert, da ich auf so etwas keinen Wert lege.
Es würde auch ein Paket geben bei Brawlhalla wo man alle Legenden (und zukünftige) freischalten kann, nicht mal das interessiert mich, ich spiel immer nur mit den gleiche 4 bis 5 Legenden. Bei einem Tekken oder Street Fighter hab ich auch nie alle Charakter selbst gespielt.

Mit einem B2P mit optionalem Shop könnte ich auch gut leben, das Abo Modell oder Battle Pass System mag ich überhaupt nicht, schon alleine darum weil man irgendwie immer sich selbst gerne Druck macht spielen zu müssen.

C S

„Valorant ist ab 16 Jahren freigegeben.“

stimmt, damit ist das Problem gelöst.

Chong Weng

Ich finde da muss man nix rechtfertigen wenn man sich das kauft. Ich verdien Geld und ich kanns ausgeben für was ich will. Allerdings würde ich persönlich niemals soviel Geld für kosmetische Items ausgeben aber dafür geb ichs dann eben für andere Dinge aus.

SOPMOD

Schön auch mal jemanden zu treffen der alles in Döner umrechnet. Gerade damals vor +15 Jahren als der Döner noch 3€ kostete war er vom Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar. Kauf ich mir jetzt Rouladen mit Klößen vom Fleischer um die Ecke für 6€, oder einen Döner für 3€? Die Antwort fiel viel zu häufig auf letzteres. Mittlerweile kosten diese jedoch oftmals ~5€ hier im Osten und wirken nicht mehr ganz so rentabel.

Todesklinge

Ich spiele kein Valorant, aber der Drachenskin sieht schon mega geil aus! Würde ich kaufen wenn das Spiel mir gefallen würde.
Meine Reflexe sind für solche Spiele leider zu langsam.

Captain Bimmelsack

So rechtfertige ich den Kauf:

„Indem ich mir die größte Scheiße schönreden kann.“

Also sorry, aber wer 23 Euro pro Item für einen angemessenen Preis hält, hat wirklich jegliche Bodenhaftung verloren und sollte vor allem eins nicht schreiben dürfen: Artikel über die Verhältnismäßigkeit von Kosmetik-Preisen. Da steht die Verantwortung gegenüber vor allem jüngeren Lesern eindeutig über „Meinung“.

lIIIllIIlllIIlII

Eure Armut kotzt mich an.

Exodus

Dachte ich mir auch… Der ganze Artikel liest sich, für mich persönlich, als pure Werbung!
Ein wunderschönes Beispiel dafür, wieso die Gaming-Industrie so ist, wie sie ist bzw. wie sie erst so werden konnte…

Skin-Fashion-Experte

Da alleine musste ich schon lachen…😅

Schuhmann

Das war auch so gedacht, dass man da lacht? Vielleicht sollten wir mit Smileys im Text arbeiten? Würde es dir dann leichter fallen, die Ironie zu erkennen?

Ist dir denn in den Sinn gekommen, dass der Artikel auch eine Spur „Humor“ enthalten könnte.

Der Artikel heißt: Nicht mal ich bin so blöd und kauf mir Skins für 95€ in Valorant … oder doch?

Exodus

Vielleicht solltest du dir mal einen anderen Diskussionston zulegen oder springst du mit jedem so herum, der ein andere Meinung zu euren Artikeln hat?
Wieso fragt ihr dann nach Meinungen?

Zum Artikel:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!

Ich hab mir den Artikel nochmal durchgelesen und NEIN, ich kann beim besten Willen keinen Humor im Artikel erkennen. (eventuell noch bei der Überschrift aber das wars dann auch schon…)

Der Rest ist für mich eine Pro/Contra Auflistung. Wobei bei Contra kurz erwähnt wird wieviele Döner Jürgen um 95€ bekommen würde und das wars dann auch schon. Der Rest des Artikels erklärt uns wieso die 95€ nicht teuer sind im Vergleich zum Spiel XY, Free-to-Play Spieler sollen auch ihren Teil dazu beitragen oder leise sein, das Video zum Bundle ist „wunderschön“, wegen dies und das sind 95€ gerechtfertigt etc…
Wenn ich mir das hier so nochmal durchlese, sieht es für mich nach Werbung für das Valorant Bundle aus.

Keine Ahnung wo in diesem Artikel die lustige Pointe sein soll aber gut, jeder hat nen anderen Humor…

Schuhmann

Du hast dich darüber lustig gemacht, dass sich jemand als „Skin-Fashion-Experte“ bezeichnet.
Dabei war diese Bezeichnung selbst lustig gemeint.

Du hast das nicht erkannt. Ich hab dich darauf hingewiesen.

Wenn du in Betracht gezogen hättest, dass der andere das mit einem Augenzwinker schreibt und lustig meint, was für dich selbst so eine tiefernste und wichtige Angelegenheit ist, dann wäre dir aufgefallen, dass deine Reaktion überzogen war.

Ich soll meinen Diskussionston bedenken: Das tu ich schon. Ich äußere mich schon äußert abgeschwächt dazu.

Du kannst gerne deine Meinung äußern. Aber du musst damit leben, dass dir wer sagt: „Da hast du wohl nicht verstanden, wie der Artikel gemeint ist.“

Der Artikel ist mit Selbstironie geschrieben. Der Artikel heißt „nicht mal ich bin so blöd“ -> Wie passt das in deine Theorie, dass es hier rein Werbung ist?

Schuhmann

Ich finde es ist schon ein Unterschied zwischen „Wohooo, Preis egal, die Skins kauf ich mir unbedingt“ und dem, was hier im Artikel steht.

Ich finde selbstironische Artikel, die auch mal vom engen Meinungskorridor abweichen, sollten und müssen erlaubt sein.

Wer es anders sieht, kann ja gerne unter dem Artikel Kommentare mit Argumenten schreiben, wie es seiner Meinung nach ist.

Diese Idee: „Mir passt die Meinung nicht, ich will da jetzt solange mit der Moralkeule draufhauen, bis diese Meinung weggeht“, finde ich extrem irritierend.

Also „Der sollte nicht solche Artikel schreiben dürfen“ -> Hallo? Was ist das denn für ein Satz?

Wenn du einem unserer Autoren verbieten möchtest, über ein Thema zu schreiben, dann bewirb dich doch bitte auf meinen Job. Wenn du den Job kriegst, dann darfst du das. 🙂 Vorher solltest du lieber mit Argumenten arbeiten statt mit Forderungen und Verboten.

RagingSasuke

Uff das ist ein schwieriges thema und ich finde auch das das sehr dünnes eis ist. Versteh mich nicht falsch, ich bin riesen Fan dieser Seite seit Destiny 1 start und lese täglich so gut wie jeden Artikel. Aber hier muss ich dem Vorredner in der Diskussion Recht geben. So einen Artikel schreiben und dann fragen ob man denn nicht den Humor oder die ironie sieht.
Nein, tut man wirklich nicht. Es wirkt eher so als ob der Artikel den kauf rechtfertigen will.
Wenn, dann muss das wirklich auch für blödbirnen ersichtlich sein (was durch die Überschrift jetzt nicht ersichtlich ist)
Ansonsten sollte man da schon ein wenig drauf achten sowas zu schreiben.
Sorry für die Kritik, ist garnicht böse gemeint oder soll jemanden eures Teams angreifen aber da musste ich auch mein Senf zugeben und würde mir wenigstens Wünschen das es offensichtlicher als Humor oder auch Ironie zu lesen ist.
Hier lesen sicher auch Jugendliche zwischen 16-18 mit, die nachher auf blöde ideen kommen und mama und papa mal das portmonee leeren xD natürlich ist das nicht euer Problem, aber da müsstet ihr die eigene Verantwortung sehen.
Lg und schönes WE

lIIIllIIlllIIlII

Wenn, dann muss das wirklich auch für blödbirnen ersichtlich sein

Wow, das Memo habe ich wohl verpasst, in dem mir erklärt wird was man so muss.

Ich hoffe die

Jugendlichen zwischen 16-18

kommen nicht auf die Idee

mama und papa mal das portmonee zu leeren

, weil ich in einem Artikel erklärt habe, dass es eine gute Idee ist 73 Liter Eis zu kaufen.

RagingSasuke

Die Memo die DU verpasst hast obwohl ich dich nichtmal meinte oder angesprochen habe, gibt es nicht. 🙂

lIIIllIIlllIIlII

Na da habe ich aber Glück, dass die Regel nur für ihn gilt und nicht für mich. Ich dachte ich muss mir schon sorgen machen von irgend welchen Pharisäer oder Philister niedergestreckt zu werden.

Schuhmann

So einen Artikel schreiben und dann fragen ob man denn nicht den Humor oder die ironie sieht.
Nein, tut man wirklich nicht. Es wirkt eher so als ob der Artikel den kauf rechtfertigen will.
Wenn, dann muss das wirklich auch für blödbirnen ersichtlich sein (was durch die Überschrift jetzt nicht ersichtlich ist)

Du glaubst also, jemand, der sich die Skins kauft, sollte nicht darüber schreiben, sondern sich still schämen, weil sonst Kinder und Jugendliche auf die Idee kommen könnten, sich die Skins auch zu kaufen?

Exodus

Jetzt wird es dann kindisch…
Ich kaufe auch hier und da im Ingame-Shop mal was (zuletzt bei Warzone, Krüger-Skin 20€) Schäm ich mich jetzt dafür? Wieso sollte ich? Er kann sich auch das Bundle gerne kaufen wenn es ihm gefällt, immerhin ist er Erwachsen. Das was hier angeprangert wird ist die Objektivität in seinem Artikel. Nicht mehr, nicht weniger.

Irina Moritz

Das was hier angeprangert wird ist die Objektivität in seinem Artikel.

Und genau das ist der Punkt. 1. Ist der Artikel nicht ernst gemeint. 2. Ist es eine Meinung. Warum wird hier Objektivität erwartet und vor allem angeprangert?

RagingSasuke

Woher weiss ich das der Artikel nicht ernst gemeint ist? Er kauft ja am ende etwas davon (was ja nicht schlimm ist)
Also ich find den anhaltspunkt nicht das es humor/ironie/sarkasmus oder satire sein soll xD
Wie gesagt, ich mein das ja nichma böse^^

RagingSasuke

Ne, man braucht sich nicht still schämen. Man muss es aber nicht gutreden das es ja garnicht so wild ist und sich dann quer gegen kritik stellen. Natürlich hat man bei JEDEM Artikel irgendweöche kritiker, ob das angebracht ist oder nicht, entscheidet ja jeder für sich. Ich wollte hier niemandem vor die Karre pinkeln, aber nur mal erwähnen das der „nicht ernst gemeinte voller ironie und humorartige artikel“ sich nicht so lesen lässt, wie er es sollte 🙂
Wer sagte überhaupt was von schämen? Oo

lrxg

Und wieder einer, der alles umsonst haben will.

chack

Hab ich mir gestern auch gedacht als ich seinen anderen Valorant Artikel kommentiert habe, Auf der einen Seite bringen sie Artikel hier wie schlecht es Leuten geht die an Skin bzw Kosmetikkaufsucht in Spielen leiden, Kids die Eltern mit teilweiße 10.000 Euro zu schaden kommen, aber auf der anderen Seite kommen Artikel ( ich will jetzt nicht sagen bewerben auch wenn das dem schon nahe kommt ) welche Skins oder Skinbundles Hypen welche einfach total überteuert sind. Und das trägt halt mit dazu bei das unter anderem oben genannte Menschen einen erheblichen finanziellen Schaden bekommen. Irgendein 12 Jähriger hat das jetzt gelesen und denkt sich „Jürgen sagt das Bundle bietet genug damit es 95 Euro rechtfertig“, jo die 95 Euro fehlen jetzt der Mutter für letzten 10 Tage des Monats weil das Kind den Geldbeutel geblündert hat.

Ich glaube Jürgen war gestern verunsichert und mein Kommentar hat ihn nachdenklich gemacht bezüglich seiner Kaufentscheidung bzw seines Kaufvorhabens. Macht er lieber nochmal nen größeren Artikel zum selben Thema um etwas mehr Feedback und hilfe bei seiner Kaufentscheidung zu bekommen.

MiLanDo

aufjedenfall ein stolzer preis. in CSGO konnte man zumindest die skins wieder verkaufen und sich andere spiele davon holen. (mit verlust natürlich).

Du hättest auch erwähnen können, dass die einzelnen Skins immernoch erhältlich sein werden im rotierendem shop. So kann man falls man später merkt, dass keine besseren skins rauskommen vereinzelt skins noch kaufen.
Das Bundle ansich wird es nicht mehr geben… mit dem playercard, einen „free“ skin etc.

Philipp

Wie teuer sind denn die Döner bei euch, Jürgen? Oder gönnst du dir immer gleich den XXL-Premium Sattmacher 😛

Domlek

Das hab ich mir auch gedacht mit über 6€ der Döner finde ich schon krass. 😀

Schuhmann

Da spricht der Feinschmecker.

Mapache

Da gibt’s dann immer gleich das halbe Fladenbrot prallgefüllt. 😀

Irina Moritz

Hier in Berlin wär’s schwierig den Preis in Döner umzurechnen. Es gibt hier „normale“ Dinger für 3€-4€ und es gibt schicke Designer-Döner, für die du schon 18€-20€ ausgeben musst 😀

lIIIllIIlllIIlII

In welchen Edel Vierteln bewegst du dich denn? 😀
Ich hab noch keine gefunden, wo ich 20 € Ausgeben könnte. Vielleicht sollte ich mal mein Gesinde-Bezirk verlassen und die Freuden der Oberen 0,01 % genießen 😆 💡

Irina Moritz

Im Luxus-Viertel Spandau im Herzen Berlins 😆

(Ich hab in einem Artikel mal gelesen, was die teuersten Döner in Berlin kosten und da war der 20€-Preis drin :D)

Larissa Then

Bei so viel Gerede über Döner habe ich jetzt richtig Hunger… Bei uns kosten die beiden besten um die 4-5 €. Ich muss aber dazu sagen, dass ich Döner meist vegetarisch esse. Die mit Fleisch sind da eher bei 6-7 €.

Mawo

Zu den 95€ kommen ja die vermutlich“ 170 Radiantpoints die man braucht um irgendwelche Effekte auf den Waffen zu haben. Sind das nicht auch nochmal Kosten im mittleren 2 Stelligem Bereich?
Habe bisher alle Skinlines geholt, aber für das Paket müsste ich mich schon ordentlich selbst belügen um es zu rechtfertigen^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

68
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x