Twitch bannt Accounts von zu jungen Nutzern, doch nicht die der großen Streamer

Ein Twitch-Streamer wurde gebannt, weil sein Account erstellt wurde, als er noch jünger als 13 Jahre alt war und damit gegen die ToS verstieß. Er ist enttäuscht, denn einige große Streamer waren ebenfalls zu jung, doch die durften ihre Accounts behalten.

Was ist genau passiert? Der Streamer AverageHarry, der im August 2019 5.000 Euro für einen guten Zweck sammelte, bewarb sich für die Twitch-Partnerschaft. Doch nach 72 Tagen Wartezeit wurde er abgelehnt.

Die offizielle Begründung war, dass er zwar bei seiner Bewerbung angegeben habe, 15 Jahre alt zu sein, dies aber nicht zu seinem Twitch-Account passe. Diesen hat der Streamer erstellt, als er 12 Jahre alt war, was wiederum gegen die Terms of Service von Twitch verstößt.

Das Schummeln beim Alter kam nun durch die Bewerbung für die Partnerschaft heraus.

Am 23. Januar wurde sein Account sogar permanent gesperrt. Zwar darf sich AverageHarry einen neuen Account erstellen und mit diesem wieder auf eine Partnerschaft hinarbeiten, doch seine fast 90.000 Follower und die erreichten Ziele für die Partnerschaft sind erstmal weg.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Was ist das Problem daran? Im reddit gab es daraufhin einen großen Aufschrei. Denn AverageHarry ist bei Weitem nicht der einzige junge Streamer, der seinen Account vor dem 13. Lebensjahr erstellt hat.

Doch anders als AverageHarry durften andere ihre Accounts behalten.

Bekannte Streamer wie Benjyfishy und TommyInnit waren auch zu jung

Welche Streamer waren ebenfalls zu jung? Der Nutzer NIXOOO10 hat eine Liste von großen Streamern zusammengestellt, die das eigentlich nötige Alter bei der Erstellung ihres Accounts nicht erreicht hatten. Und sie alle sind noch immer online:

  • Bugha (3.8 Millionen Follower) – 12 Jahre alt bei der Erstellung
  • Benjyfishy (2.8 Millionen Follower) – 10 Jahre alt bei der Erstellung und Profi in Fornite. Er behauptete zuletzt, dass der E-Sport in Fortnite stirbt
  • Mongraal (3.8 Millionen Follower) – 12 Jahre alt bei der Erstellung
  • Fresh (3.9 Millionen Follower) – 10 Jahre alt bei der Erstellung
  • Symfuhny (2.8 Millionen Follower) – 12 Jahre alt bei der Erstellung
  • TommyInnit (3.3 Millionen Follower) – 11 Jahre alt bei der Erstellung und derzeit besonders erfolgreich mit Minecraft

Nicht alle Streamer haben direkt in diesem Alter mit Livestreams angefangen, aber zumindest ihre Accounts erstellt. Und genau das ist laut ToS schon verboten.

Auf reddit wird vermutet, dass sie ihre Accounts behalten dürfen, weil sie viel größer und relevanter sind, als AverageHarry. In ihren Augen ist der Bann nur Heuchelei.

Keine klare Linie bei Sperrungen: Das Twitch keine klare Linie bei Sperren hat, wird schon länger kritisiert. Ein negatives Beispiel ist für viele die Streamerin Natalia „Alinity“ Mogollon. Sie war schon mehrfach negativ aufgefallen:

Noch heute streamt sich aktiv auf Twitch.

Twitch Alinity Traurig Reckful Titel
Alinity ist auch nach etlichen Vergehen aktiv auf Twitch.

Auf der anderen Seite gibt es aber immer wieder Streamer, die wegen geringerer Vergehen mit härteren Strafen belegt wurden:

Der CEO von Twitch gestand Fehler ein, erklärte aber, man beachte bei Banns immer den Zusammenhang der Situation. Trotzdem sehen viele keine klare Linie in den Sperrungen und werfen Twitch vor, ihre „Lieblinge“ zu schützen.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Noru

Is ähnlich wie mit Blitzer.
Ich fahr mit 200 durch die 120er Zone und werde geblitzt.führerschein weg.
Morgen is der Blitzer weg und es fahren leute mit 200 durch ohne strafe.
Da heult keiner rum XD.
Sobald sowas im internet is bzw auf twitch drehen alle hol, obwohl die ganze welt aus diesen “ungerechtigkeiten”besteht.

Patrick

Also generell ich hab eigentlich bei keinem Verstoß gegen die Regeln etwas gegen die Strafe aber diese Inkonsistenz und Doppelmoral ist schon echt übel.

Da hat man gar keine lust wirklich Energie in twitch zu stecken da man gefühlt nur die falsche Haarfarbe haben muss um permanent gebannt zu sein während andere Vogelfreiheit genießen…

Gönndalf

Erinnert mich an meinen Arbeitgeber: Bei dem sind manche auch “gleicher” als andere (trotz klarer Richtlinien!)…

Grinsekatze

Twitch ist wie die USA und ihre Gesetzeslage: Inkonsistent. (USA kann natürlich auch DE sein, der Vergleich USA passt jedoch besser, da man in den USA alles und jeden recht einfach verklagen kann – Anwälte in der TV-Werbung und auf Billboard ist vollkommen normal).

ImInHornyJail

Ich habe mich mal die letzten Wochen auf Twitch rumgetrieben, überwiegend in der Kategorie “Just Chatting”…
Ja was soll ich sagen. Entweder sitzt ein Baby vor 2 Knöpfen “Ban” und “Nicht Ban” und bekommt jede Sekunde einen Streamer vorgeschlagen oder die Leute bei Twitch sind einfach inkompetent.
Bei “Just Chatting” gibt es so viele weibliche Streamer, die augenscheinlich Werbung für ihren OnlyFans Account machen und uns einen kleinen Vorgeschmack geben.
Werden natürlich nicht gebannt.
Oder männliche Streamer, die saufen und halbnackt vor der Cam irgendwas machen.
Werden auch nicht gebannt.
Kennt Twitch überhaupt die eigenen Regeln?

McPhil

Just Chatting ist billiger als für Online Stripcams zu bezahlen.

ImInHornyJail

Stimmt aber es gibt dafür aber auch Unterschiede:
Just chatting
-weniger Haut
-denken, sie seien Content Creators und besser als
Stripcam Frauen
(nicht alle)

Stripcams
-weniger Kleidung(bekomme mehr für mein
Geld)
-wissen wer sie sind/was sie machen und einige/viele sind stolz darauf

Also bevor man eine heuchlerischen Streamerin unterstützt, lieber das Geld in eine Webcam Show investieren.
Ich möchte noch erwähnen, dass nicht alle Streamerin so drauf sind aber einige und diese kleine Menge wird nie gebannt.

Traurig, dass paar Leute die unterstützen.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von ImInHornyJail
exelworks

musste Schmunzeln ? die gute alte Ilusion man sei besser oder kreativer als andere obwohl man auch nur mit nackter Haut sein Geld macht.

auch bei Instagramm sieht man das immer wieder…nur dass dann auch da die Bilder mit viel Haut 5mal so viele Likes haben wie die normalen Bilder.

ImInHornyJail

Und wenn man dieses Argument bringt, kommen dann Antworten wie:
“Ich fühle mich so wohl und laufe auch privat so rum”
(Jaja. Wer’s glaubt)
“Ich bin Cosplayer. Das gehört zu meinen Hobby/Beruf”
(Nur Unterwäsche tragen ist kein Cosplay)

exelworks

Im Content bzw. Erotik-Bereich ist das eh ganz ganz schlimm.

Hatte mal von einer deutschen Pornodarstellerin ein Interview gelesen wo sie extrem entsetzt reagiert hat, weil man sie gefragt hat ob sie für Geld auch privat mit Männern Sex hätte. Sie wäre ja schließlich Künstlerin blahblah

Am Ende des Tages bekommt sie aber auch nur Geld dafür weil sie mit diversen Männern Sex hat. Ich fand das ziemlich skuril dass sie sich da zu abwertend geäußert hat.

ein einfaches “Nein” hätte es auch getan.

Chris

Mit ein Grund weshalb ich mich nicht in Twitch aufhalte. Die Bannpolitik ist… nicht grade immer logisch.

Snake

Oder anders ausgedrückt: Die Bannpolitik von Twitch ist nicht grade Vulkanisch xD sorry zu viel Star Trek DS9 am Wochenende xD

Chris

Dann solltest das ja kennen:
„Sie würden einem Mann in den Rücken
schießen?“
„Ist doch die sicherste Methode, nicht wahr?“

😀

Alzucard

Ja Richtlinien?? Welche Richtlinien??

Alzucard

Ja ich untrstütze da im Grunde eine Person, die nicht mit Only Fans oder sonst was macht. Sie zockt einfach.
Die Banpolitik ist die pure heuchelei. Als wenn da ein 10 Jähriger siotzt und meint du bist gebannt. Du auch und du natürlich auch. So ungefähr kommt einem das vor. Es geht bei der panpolitik mehr um “sympathie” gefühlt als um Richtlinien.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x