Was bei The Division 2 schief läuft und warum 2020 Hoffnung macht

Für Fans von The Division 2 war 2019 nicht grade das beste Jahr. Unser Autor Maik denkt, dass es 2020 viel besser werden könnte, wenn die Entwickler wirklich das bringen, was sie versprechen.

Was für ein Jahr für Division-Fans. Im März startete der große zweite Teil der Serie und The Division 2 machte vom Start weg eine sehr gute Figur. Gute Bewertungen, ein nettes Gameplay und viel zu tun.

Doch für Agenten, die etwas länger in Washington geblieben sind, kam irgendwann die Ernüchterung.

Nachdem der Raid das zehnte Mal gelaufen war und die gängigen Builds ausprobiert wurden, gabs nichts mehr zu tun. Außer vielleicht das immer volle Inventar mal wieder zu sortieren. Aber wie konnte das passieren? Es sah doch alles so gut aus.

Division-2-Einpacken
Division 2 war am Anfang der Hammer.

Division 2 hat stark angefangen und stark abgebaut

Was hat Division 2 falsch gemacht? Nach meiner Ansicht, wurden so einige Fehler bei Division 2 gemacht, die alle einen Einfluss auf den derzeitigen Zustand des Service-Games haben.

Die wichtigsten sind für mich:

  • Der Release-Zustand
  • Der Raid
  • Die Kommunikation
The-Division-2-Feucht-Gebiet
Es dauerte nicht lang, bis sich viele vom Spiel abwendeten.

Zustand zum Release

Die erste Zeit bei Division 2 war klasse: Das Spiel versetzte uns in eine beinahe ewige Belohnungs-Schleife und bis endlich Ausrüstungs-Stufe 500 erreicht war, konnten viele Stunden ins Land gehen.

Das große Ziel blieb von da an der Raid. Doch die ersten Abnutzungs-Erscheinungen waren zu spüren. Die schlechte Inventar-Übersicht, die doch recht übersichtliche Anzahl an Aktivitäten und immer weniger Mitspieler machten einem längerfristigen Spielvergnügen einen Strich durch die Rechnung.

Denn spätestens nach der Hunter-Jagd war das Spiel reine Beschäftigungs-Therapie.

Wo lag das Problem? Der stramme Update-Plan nach dem Release erlaubte kaum Zeit für tatsächliche Verbesserungen am Spiel und obwohl mit Weltrang 5 und dem Raid ordentlich Content kam, war das einfach nicht genug, um die Masse der Spieler zu halten.

Erst nach einer langen Sommerpause kommt mit TU6 das erste große „Quality of Life“-Update und bringt das Spiel in den Zustand, den einige Service-Games erst nach ein paar Updates erreichen und der am besten mit einem häufigen Zitat beschrieben werden kann: „So hätte das Spiel zu Release sein müssen“.

Wäre der Raid wie geplant mit TU6 gekommen, hätte es vielleicht anders ausgesehen. So waren viele Fans nicht bereit, für die paar neuen Pentagon-Missionen wieder ins Spiel einzusteigen und die guten Neuerungen auszuprobieren.

division 2 raid x3 (1)
Der Raid war für viele Spieler eine richtig gute Erfahrung. Zumindest beim ersten Durchlauf.

Fokus auf den Raid

Wie ist das gemeint? Der Raid ist die größte und für so manchen Spieler auch die beste Aktivität in Division 2. Guter Loot, die Chance auf ein starkes Exo und schön schwere Aufgaben, für die man unbedingt zusammen arbeiten muss.

Und genau so sahen es anscheinend auch die Entwickler und kümmerten sich in großem Maße um die Raid-Aktivitäten. Dabei blieben jedoch andere Dinge auf der Strecke, wie neue Missionen oder neue Builds.

Wieso ist das ein Problem? Der Fokus auf den Raid ließ uns mit halbfertigen Aktivitäten und wenig neuem Content zurück.

Die Expeditionen kamen erst zu spät und dann nicht gut an und die zwei Haupt-Missionen pro Episode sind wirklich ein Witz. Mit dem Update 6.1 steht jetzt ein Hardcore-Modus zur Verfügung, der jedoch wieder nur halbfertig und als Beta geliefert wird.

Ich denke, die Entwickler haben auf das falsche Pferd gesetzt und zusammen mit der Strategie der kostenlosen DLCs, rächt sich das nun.

division 2 kein survival
Ein Survival-Modus wie in Teil 1 wird es nicht geben. Diese Info gabs nicht direkt von den Entwicklern, wieso werden solche wichtigen Sachen nicht im SotG besprochen?

Falsche Kommunikation

Welche Fehler wurden hier gemacht? Die Entwickler haben uns immer irgendwie die falschen Infos gegeben und nie wirklich gesagt, wie es weiter geht.

Obwohl The Division 2 sogar einen eigenen Community-Stream veranstaltet und wöchentlich über Aktivitäten der Entwickler und aktuellen Änderungen berichtet, weiß man nie so wirklich: Was kommt jetzt als nächstes?

Die Episoden erhalten erst wahnsinnig spät Release-Dates und über den Inhalt wird sich fast bis zur letzten Minute ausgeschwiegen. In den „State of the Game“-Streams saßen fast jedes Mal nur ein paar gut gelaunte Massive-Leute mit ein paar sympathischen Storys, aber wenig Infos.

Was ist das Problem? Ich weiß auf der einen Seite nicht, was ich im Spiel noch machen soll und dazu ist mir noch völlig unklar, worauf auf mich freuen kann.

Klar, der neue Raid kommt irgendwann 2020 und mit Episode 3 gehts zurück nach New York, doch diese Aussichten ziehen derzeit nicht. Der Raid könnte im Sommer kommen und in Episode 3 sind wahrscheinlich wieder nur 2 Missionen mit New York-Setting.

Bis zum Update 6.1 kam es mir bei meinen Recherchen so vor, als wären sogar einige Spieler davon ausgegangen, dass an dem Spiel nicht weiter gearbeitet wird. Die unvermittelte Absage der „State of the Game“-Streams für den Rest von 2019 hatte die Spieler verunsichert und ist bezeichnend für den Zustand der Beziehung zwischen Spielern und Entwickler.

Obwohl dann doch noch 2 Episoden liefen und sogar ein Update mit neuen Inhalten kam, irgendwie war das alles komisch.

Jahr 1 ist für eine Menge Spieler eine Enttäuschung. Im März beginnt Jahr 2 und damit hoffentlich eine bessere Zeit für The Division 2-Fans.

Year 1 abhaken und Year 2 besser machen

Wieso könnte 2020 besser werden? Die Entwickler haben gesehen, welche Art von Content wir Spieler haben wollen. Wir brauchen Inhalte, die uns ans Spiel fesseln und immer wieder eine neue Herausforderungen bringen.

Die Expeditionen konnten das leider nicht liefern, doch der Hardcore-Modus geht in die richtige Richtung. Der fertige Hardcore-Modus, eine spaßige Dark-Zone und vielleicht noch ein weiterer Modus mit hohem Wiederspiel-Wert und die Division 2-Welt sieht wahrscheinlich wieder ganz anders aus.

Es hat auf mich in letzter Zeit den Eindruck gemacht, dass viele Fehler eingesehen wurden und sich die Verantwortlichen hier auf einem guten Weg befinden.

Was wird 2020 noch wichtig sein? Die Entwickler müssen es schaffen, uns besser zu informieren und immer mal wieder etwas mit der Spielwelt unternehmen.

Wie kann es sein, dass Spiele wie ARK oder GTA 5 ihre ganze Spielwelt mit Schnee überdecken, während The Division 2 trotz seiner frostigen Vergangenheit in New York nur Schneebälle aus einer SMG zustande bekommt?

Hier sollte etwas getan werden, regelmäßige Events, neue Waffen oder Ausrüstung. Eben kleine Happen, die uns auf das große Kommende vorbereiten.

The-Division-2-State-of-The-Game
Mit einem Fokus auf Ausrüstung könnten uns die Leute vom SotG mit Infos zu Builds und Ausrüstungs-Kombinationen locken.

Das wünsche ich mir: Meiner Ansicht nach sollten sich die Devs mehr auf die Builds und Ausrüstungen konzentrieren.

Das Tageting-Loot-System ist klasse und man kann tatsächlich gezielt auf Ausrüstungs-Jagd gehen. Wieso also nicht einen Schritt weiter gehen und konkrete Ausrüstungsteile mit festen Stats über Aktivitäten verfügbar machen?

Diese Aktivitäten haben dann spezielle Modifikatoren und sind verdammt schwer, sodass sie nur mit speziellen Builds erledigt werden können. Mit solchen Items könnten die Entwickler die Meta ein wenig steuern und die Agenten hätten einen Grund, einen bestimmten Build aufzubauen.

Das ließe sich auch auf die Streams und Social Media-Auftritte übertragen. Anstatt andauernd Cosplays zu teilen, könnten Posts über neue Build-Varianten gezeigt werden und im Stream werden die Kreationen von den Entwicklern kommentiert.

division 2 agenten
So mancher Agent würde gern wieder nach Washington zurückkehren. Hoffentlich geben uns die Entwickler bald ein paar gute Gründe dafür.

Was denkt ihr über die Zukunft von Division 2?

Ist das Spiel am Ende oder geht da noch was? Wir waren eure Erwartungen an Division 2 und meint ihr, es könnte noch ein Comeback erleben?

Sagt uns eure Meinung: Schreibt uns in die Kommentare, was ihr dazu denkt. Wurden vielleicht sogar noch andere Fehler gemacht oder haltet ihr meine Aufstellung für Quatsch?

Also was meint ihr? Schafft Division 2 2020 ein Comeback und kann uns zurück nach Washington bringen? Welche Fehler wurden dieses Jahr eurem Meinung nach gemacht?

5 große Enttäuschungen aus dem Online-Jahr 2019 – Die MeinMMO-Flops
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

32
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DasMoBo
DasMoBo
5 Monate zuvor

Ich finde es immer wieder spannend und interessant wenn man wenig Erwartungen hat und dann werden diese sogar noch (äußerst eindrucksvoll) deutlich unterboten.

2 Storymissionen und eine Spezialisierung…. Oh man, aber : die gleiche „Menge“ wie bei E1 und E2… Immerhin im schlechten ist Massive richtig konstant im abliefern.

Compadre
6 Monate zuvor

Auf einen (meiner Meinung nach) großen Punkt, welcher auch schon Spielen wie Destiny 2 zum Verhängnis wurde, geht der Artikel nicht ganz ein: Die Zugänglichkeit.

Meiner Ansicht nach ist das sogar das größte Problem, bzw. das Grundproblem, auf dem andere Probleme dann basieren. Das Spiel wurde einfach derart konzipiert, dass es zugänglich für viele Spieler wird. Die kostenlosen DLCs (von denen ich zunächst ein Fan war, da ich sie auf dem Niveau erwartete wie die großen Updates in the Division 1, wie bspw. Update 1.8) sind da im Nachhinein auch ein Zeichen dafür.

Man hat dem Spiel viel Komplexität genommen. Ich weiß nicht genau, wie es mittlerweile ist, aber als ich das Spiel noch spielte, hatte das Spiel so gut wie keine Buildvielfalt. Sets waren eher Ballast als ein Vorteil. Die Darkzone war nahezu ein Witz im Vergleich zum Vorgänger, eben vermutlich aus dem Grund, um für Casuals weniger frustend zu sein. Im Gegenzug brachte man dann aber noch einen Raid, der auf einem aberwitzigen Schwierigkeitsgrad war, um dann eben irgendwie doch noch zu zeigen, dass auch was für die Hardcore Zocker dabei ist. Problem nur, der Raid lohnte eigentlich kaum und wie bereits im Artikel angeschnitten, hat man ihn ein paar Mal gespielt und wusste dann nicht mehr, was man noch tun soll. Das passte aus meiner Sicht hinten und vorne nicht.

Massive ist nicht der erste Entwickler, der dieses Problem hat. Ich bin jetzt lediglich gespannt, ob sie sich für eine klare Richtung des Spiels entscheiden und das Spiel in diese Richtung entwickeln oder ob sie weiter versuchen, maximal viele Spieler unter einen Hut zu bekommen.

Nunukula
6 Monate zuvor

ich bin ein großer The Division Fan. Habe beide Teile schon auf dem PC. Jetzt eine eher komische Frage^^..Mich reizt TD2 noch irgendwie auf der PS4 (is momentan auch im Sale im PS Stor..25€ für die Ultimate“)..lohnt es sich das sich das Game dafür nochmal zu kaufen?. Oder lieber lassen^^

MFG..Nunu

Compadre
6 Monate zuvor

Wenn du den zweiten Teil doch schon auf dem PC hast, dann kannst du doch besser wie kein anderer selbst für dich urteilen, ob sich genau das gleiche Spiel für die PS4 nochmal lohnt. ^^ Oder zielt deine Frage eher auf die Spielerzahlen, ob auf den PS4 Servern noch was los ist…?

Nunukula
6 Monate zuvor

ja genau das meinte ich..habs vergessen mit aufzuschreiben^^..aufm PC fühlt sich das Spiel so tot an..ich mein..ich habs ehrlich gesagt auch nicht lange gespielt..war schnell irgendwie die Luft raus..schon beim lvln..fühlte sich nicht so gut an wie beim ersten

Compadre
5 Monate zuvor

Also prinzipiell sollte the Division ja eh nie ein Spiel sein, in dem dutzende von Spielern in einer kleinen Lobby ständig aufeinander treffen. Aber was die Spielersuche für Aktivitäten usw. betrifft, kann ich nicht viel dazu sagen, da ich zu denen gehöre, die eine Pause eingelegt haben.

Nero00i
6 Monate zuvor

Es gibt schlimmere Games als Division 2 *hust*Destiny*hust*.

Ich level derzeit in der Story von Division 1 und ja obwohl es manchmal nervig ist das man während einer Aufgabe zu innerhalb der Route noch was anderes machen muss. Macht es Spaß.
Auch die Teleport KI die plötzlich hinter dir auftaucht oder gleich vor dir ein neues 3er Team respawnt obwohl das vorherige bereits erledigt war. Macht es Spaß.

Division 2 wird ein Testlauf gewesen sein. Content kostenlos, Year 1 Pass den zwar viele gekauft haben idR aber nutzlos war. Es wurde zwar gesagt „Es soll niemand benachteiligt werden“ aber im Endeffekt heißt es.
Ihr bekommt es kostenlos dafür werden wir bei der Content vielfalt abstriche machen.

Sollte noch Content kommen als „Year 2 Pass“ den man bezahlen muss könnte sich ggf. einiges ändern. Das sie das Spiel komplett auf Links drehen wird in Division 2 nicht mehr funktionieren.

Casi.
6 Monate zuvor

Ich weiß nicht, ob Massive die ganzen Probleme noch in den Griff bekommt… wenn man hört, dass die Talente erneut angepasst werden müssen, weiß ich nicht, was ich davon halten soll…. vielleicht doch lieber einen Modus rausbringen, wo Loot und Balance nicht im Vordergrund stehen… und dann in Ruhe am nächsten Teil arbeiten…

TD2 ist leider tot und ich denke selbst eine toller Raid und 2 neue Missionen werden die Leute nicht zurückholen. In unserem Clan sind etliche Spieler mit GS 000. Ich gehe davon aus, dass die Mitspieler das Spiel von der Platte gelöscht haben…

Ich spiele z.Zt. nur noch den HC-Modus. Ich hoffe da passiert noch etwas…. ansonsten wird die Luft auch langsam aber sicher dünner…

Frohes Neues an alle!

Casi

Bananarama
6 Monate zuvor

Mit einem Wort: Müll 😂😂😂 Also ich spiele 34 tage ca. das Game und habe den ersten Teil 55 tage insgesamt gespielt. Gerade deswegen, kann ich mir so ein Urteil erlauben. Nicht weil ich denke das dass soviel war, sondern um Objektiv sagen zu können, das der zweite Teil absolut Müll ist, mit guten Aussichten, die in den Müll geworfen worden sind ^^ Nicht böse gemeint ✌🏼 Es kann nicht sein, aus dem ersten Teil nicht gelernt zuhaben und um das zu toppen, es teilweise schlechter zu machen. Davor ziehe ich meinen Hut 😂 Massive. Die Missionen sind Herausfordernd lächerlich (sowohl in der Gruppe als auch Solo) Heroisch?! Das ist einzig alleine der Content, denn der ist alle mal als Service Game, Heroisch 😂😂 Da The Division 2 ein allein Stellungsmerkmal hat, nämlich: Unzureichender Content 👏🏻 Unsichtbare Wände, Schrotflinten und Scharfschützengewehre die dauerhaft, wie die Missionarstellung droppen etc. Die Liste könnte ich hier 50x mal so lang machen, ich lass das mal bzw. auf Wunsch, schreib ich es im nach hinein rein. Ich höre auf die Community. (Ebenfalls was Massive nicht getan hat 🤣) Damit ich mein Fazit ziehen kann, sage ich es mit einem Wort: Müll 😂😂😂 Vielen Dank und nicht böse gemeint ✌🏼😇 euer Bananarama 🤣

NeverLight
6 Monate zuvor

Stimmt schon wie es in denn Kommis steht warum bekommt man 500 wert Gold weste mit werten die in denn 400ee bereich gehören?!

wer würde denn Chem werfer ausußerer für heilung Spielen?!
wenn man selbst wenn man alles auf 99% bringt + 3 Pyro mods keine Golden Legen kann?!
Aka nicht mal über 150k schaden kommt undDrohnen mit Spezial mod 2000% mehr schaden macht
und zu sehr eingeschrenkt ist bei nur 2 mod plätzen!!?

es nur noch Alpha wende gibt im Multi Player

es sich alles nach dem Leader Richtet was bedeutet das es egal ist wie stark der Skill ist wenn der Leader mehr autputt hat ist man 1 Hit selbst wenn man auf dem eignen Server mehr aushält es solte Feste werte geben und sich nicht alles nach Raidern und Spielern die nur 500k Rüstung oder 200% waffen Boni Spielen ausrichten oder mit dem Loot Lokatuion alles in denn &=€@ geschoben bekommen Spielen wollen

und einen neuen Schwierichkeits grad Epic oder Legende wo dann nur Endgame Stoff gedropt wird

ich Spiele es seit 3 monate nach dem es Raus kamm und icz sehe nur immer mehr Fehler und nur wenige brauchbare kompromisse wie die Ressursen

mixh nervt es trotzdem das ich nicht die Blaupausen bekomme fürdie sachen die ich Spiele und ich bin fast am Limit was bedeutet das es sie für denn sie nicht geben wird wie Sokolov maske Rucksack von dem anderen oder Knie schonervon etwas anderen (beispiel>) ich hab48 von50 Blaupausen wie warscheinlich ist es das ich die noch bekomme die ich brauche?!

selbst von dem DZ Set habbich nur ein Bkaupause und es solte theoretisch 6 geben?!

ich hab viele gründe schon wo ich es angefangen hatte zu Spielen das Teils 1 besser wahr
mehr Story
mehr extra bereiche untergrund und alles
und anstatt Lood Areas fürFaule nur bereiche wo man Elektronik und stoffe sammeln kann was mir wirklich am meisten fehlt

ich werde es vermut!ich noch eine weile Zocken aber so wie es Läuft wechsel ichh Lieber bald zuDestiny oder einen meiner Singke Games

Ps: i Pad ist nicht Texter freundlich solte trotzdem lesbar sein

Gehtdichnixan
6 Monate zuvor

Puh, dein Kommentar ist echt anstrengend zu lesen. Bemühe dich mal um ein wenig Rechtschreibung und Interpunktion. Und die I-Pad Ausrede zieht nicht. Hab selber eins und kann prima damit schreiben.

Coller
6 Monate zuvor

Auf gut Glueck mal gekauft, sind nur 5€ bei Epic Games

Bananarama
6 Monate zuvor

5€ haste nichts falsch gemacht, nicht so wie ich Dummbatzi 59€ 😂👍🏼

Coller
6 Monate zuvor

lol

Todesklinge
6 Monate zuvor

Ich habe mit dem Spiel vor 2 Monaten begonnen und das macht richtig Spass. Wenn man sich die Spielwelt anschaut ist die fantastisch gestaltet.
Habe mit noch den Season Pass 1 gekauft, dann gibt es noch 8 weitere Geheimaufträge.

Was ich damals schon an den Support in Division 1 geschrieben habe, war, dass in den Dark Zones Zombies sein sollten.
Sozusagen das grüne Gift ist mutiert und die Zombies wären eine neue Bedrohung!

Bananarama
6 Monate zuvor

Sollten die Massive Leute mal lesen, guter Vorschlag 🤙🏼

Casi.
6 Monate zuvor

das mit Zombies wurde schon im 1. Teil vorgeschlagen… wurde damals mit der Erklärung, es passe nicht in das Spielprinzip von TD, abgelehnt. …aber wer weiß, nachdem Badelatschen ins Spiel gefunden haben, können Zombies auch noch kommen… ^^

Cameltoetem
6 Monate zuvor

Ich habe über die Weihnachtstage nochmal reingeschaut aber es macht einfach keinen Bock. Das Gameplay ist stinklangweilig und träge. Den restlichen Content finde ich ganz gut. Allein die Darkzone ist noch erfrischend zu spielen. Aber ohne Gruppe ist es hier auch schwer. Bleibe bei CoD.

Bananarama
6 Monate zuvor

Was soll ich sagen, ausser gut Wahl mit CoD 😂👍🏼

HighEX
6 Monate zuvor

1. Den Spielmodus „Darkzone“ abschaffen… auf ewig… und niemals wieder darüber sprechen. Die dadurch gewonnenen Bereiche würde ich z.b. für eine Art Wellenmodus nehmen.
2. Die „Raids“ ebenfalls begraben und das möglichst tief. Statt dessen die Übergriffe aus TD1 zurück holen.
3. Am Loot muss dringend gefeilt werden. Ich will perfekte Drops wo alle Ausrüstungsteile Stats mit max. Werte haben können. Die grünen Sets müssen fast alle überarbeitet werden, keines überzeugt wirklich.
Ausserdem sollten im allgemeinen die Stat Werte der Ausrüstung nochmal angepasst werden. Sehr viele m.M.n. interessante Sets scheitern daran das man sie nicht wirklich „speziallisieren“ kann weil es hinten und vorne fehlt.
4. Anpassungen am Schwierigkeitsgrad. Leicht sollte leicht sein. Schwer für Leute die etwas öfter TD2 spielen. Herausfordernd für Spieler mit durchdachten Sets. Heroisch für Spieler die ihre Sets spezialisiert haben. Alptraum für Spieler die ihre Sets max. spezialisiert haben, wo einfach jeder Wert stimmt. Extrem für masochistische Spieler die die ultimative Herrausforderung suchen.
Alle Schwierigkeitsstufen so skaliert das die Herausforderung für Single Player genau so gegeben ist wie für kleine bis 4er Gruppen. Damit das prima funktioniert muss allerdings erst Punkt 3 gegeben sein.
5. Die Events müssen äußerst dringend überarbeitet werden. Sie müssen mehr Anreiz bieten damit man sie spielen möchte. Klare Ziele die man in Angriff nehmen kann um sich kontinuierlich seine Punkte oder what ever zu erspielen um die Belohnungen freizuschalten. Und dann auch Belohnungen die man wirklich haben möchte und nicht etwa z.b. eine hässliche Staubschutzmaske, wie es bisher der Fall ist.
Und die verk****e Woche in der man die Belohnungen extra nochmal gegen Echtgeld kaufen kann gehören auch ersatzlos gestrichen.
6. Dringend Bugs beseitigen! Zum Beispiel kann ich mir die Sets von anderen Spielern immer noch nicht ordentlich anschauen. Missionen die ich abbrechen muss weil ich Leitern nicht hoch klettern kann. Waffen die nicht ordentlich Angezeigt werden und dann nicht funktionieren. Und so weiter.
7. Mehr Content! Ich hätte gerne eine wesentlich größere Auswahl an Legendarys, grünen Sets, Missionen und Spielmodis.
8. Nehmt sämtliche „Only“ Ausrüstung aus den dementsprechenden Modis. Das tolle an TD1 war das man auch alleine an alle Ausrüstung kommen konnte wenn man Skill und Zeit investiert hat.
Ich will gute Legendarys ja nicht geschenkt bekommen sondern möchte mir diese erarbeiten, dafür feilt man ja schließlich an seinen Sets. Aber das ich mir auf gut Glück ein paar Random Gamer (Ich HASSE Random Gamer) suchen muss oder einem Clan beitrete um diesen verf*****n Raid zu spielen damit ich z.b. die Adlerträger bekomme regt mich immer noch tierisch auf. Wie schon gesagt, so einen Schwachsinn gab es bei TD1 nicht.
Gebt von mir aus den Leuten die den Raid geschafft haben (besser wäre es man schafft die Raids ab) eine glitzernde und 3 m hohe Fahne mit der Aufschrift „Ich bin geil weil ich hab den Raid geschafft!“.

Das wär dann auch erstmal alles. Allerdings finde ich ist das auch schon recht viel und sicherlich so schnell nicht so leicht umzusetzen.

Bananarama
6 Monate zuvor

Klar, ihre Geldbeutel sind gut gefüllt und ihre Nasen voller Schnee, die Massive Leute haben ihr Giäld schon gemacht 🤣 Sehr gute Auflistung 👌🏼

Zer0d3viDE
6 Monate zuvor

Division 2 ist für mich gestorben.
Die Darkzone ist Schrott, das Movement ist zu schwammig, immer die gleichen Missionen, kein Content, 2 lächerliche Missionen pro DLC.
Bei Ankündigung habe ich gehofft, wir kehren endlich in ein großes New York zurück, doch bei den anderen DLCs gab es nur 2 Missionen,also habe ich auch bei Episode 3 wenig Hoffnung.
Der Hardcore Modus ist ein Witz. Das ist der Grund warum ich Division 2 den Rücken gekehrt habe… das ist mir bei Division 1 und 3000 Spielstunden nie passiert. Dieses Spiel hat mich echt gepackt und die Stimmung war schön drückend, sobald man durch New York gelaufen ist.. Division 2 ist alles,aber kein würdiger Nachfolger vom ersten Teil – eher eine Stiefschwester,fett und mit gammligen Zähnen..

Bananarama
6 Monate zuvor

Der letzte Spruch, den feier ich übelst 🤣🤙🏼

Brilliantix
6 Monate zuvor

Hardcore modus ist alles schön und gut aber dann sollten die belohnungen auch hardcore sein und genau das sind sie eben nicht und deshalb ist das Spiel letztendlich auch gescheidert.

DaayZyy
DaayZyy
6 Monate zuvor

Mangelnder Content und die Krüppel DZ halten mich bis heute davon ab es weiter zu spielen. Keiner wollte Raids, Übergriffe waren Super wo sind die bis heute? Die Pseudo PvEvP Darkzone wollte keiner und das die zerstückelt wird und dazu noch im Server weniger Leute rein konnten furchtbare Entscheidung. Kein Wellenmodus ja der kam zwar spät in Div1 aber wieso nicht übernehmen? Kein Survival, ganz dumme Idee! Spiele zwar BR’s hin und wieder aber selbst den Zug sind Sie nicht aufgesprungen. Ich kanns nur wieder sagen die haben quasi Bungie mit Destiny 2 kopiert.

Man kann nur auf Div3 hoffen, zwinker zwinker.

Michael
6 Monate zuvor

Was ich bei Lootspielen nicht verstehe: Warum ist der Loot nicht wie in Diablo 2. Ich will mega geile Legendaries mit genug Farming dann auch mit mega geilen Rolls. Ich will ned nen 5% Armor gelbes Holster mit nem 3% Armor und 2% HP gelbes Holster vergleichen müssen.

Will sagen: die Spiemodi von dir angesprochen sind wichtig, aber das Belohnungssystem muss primär angesprochen werden.

Bananarama
6 Monate zuvor

Ebenfalls guter Vorschlag 👍🏼

Brilliantix
6 Monate zuvor

da bin ich voll bei dir , belohnungssystem ist grottig , und seien wir mal ehrlich das ist doch genau das was uns bei der Stange Halten lässt immer auf der jagt nach neuem Geilen Loot und das hat bisher keines von diesen Lootshootern hinbekommen.

Bananarama
6 Monate zuvor

Versteh aus den Regel werken, wieso du nicht noch beleidigender geworden bist 😂✌🏼

Doktor Pacman
6 Monate zuvor

Hass-Liebe 4 Ever zwischen mir und Division.

Bananarama
6 Monate zuvor

Kann ich gut verstehen, das game macht in ner Gruppe spass, sex auch, das ist keine Leistung an TD2 😂 #NoHomo #NoDiskriminierung

Michael
6 Monate zuvor

Hallo Maik, ich habe vor 4 Wochen mit Division 2 angefangen weil mich die anfängliche Berichterstattung (fehlender end game content) abgeschreckt hat.
Bin gerade mega happy an dem Game obwohl ich auch schon alles erreicht habe. Das einzige was mich stört und ich hoffe bald abgeschafft wird, ist die blöde Statverteilung der Items. Dieses Kuchensystem ist selten dämlich wenn der Itemscore bei 500 gecapped ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.