Shroud of the Avatar Release 19  startet – Freie Attacken kommen

Gestern startete der Pre-Alpha Release 19 des (MMO)RPGs Shroud of the Avatar und bringt wieder einige Änderungen und Neuerungen mit sich – darunter nun auch manuelle Angriffe.

Das Kampfsystem von SotA ist eines der am heißesten diskutierten Spielelemente. Das Zufallsprinzip, nach dem zuvor in einem Deck zusammengestellte „Skill-Karten“ immer wieder zufällig in der Hotbar auftauchen und der Skill auch entsprechend immer erst dann genutzt werden kann, spaltet die Community. Ein Teil findet das System interessant und ist der Meinung, dass es wenigstens etwas frischen Wind in das zu Tode gerittene Hotbar-Kampfsystem im Stil von World of Warcraft bringt.

Andere wollen lieber genau dieses WoW-Kampfsystem haben, da sie sich damit auskennen und es erprobt ist und auch funktioniert. Das Kartensystem wird aber wohl nicht verschwinden, dafür kommt mit dem neuen Release nun die Möglichkeit hinzu, manuelle Standardangriffe zu tätigen. Bisher griff die Spielfigur mit den Standardangriffen automatisch an. Drückt man nun die linke Maustaste, während man eine Nahkampfwaffe in Händen hält, schlägt man zu.

SotA Combat

Schnellere Mausklicks führen zu häufigeren, dafür aber schwächeren Schlägen. Wer die Maustaste eine Zeit lange gedrückt hält, „lädt“ den Schlag auf, der dadurch mehr Schaden verursacht. Dies soll etwas mehr Dynamik und Action in die Kämpfe bringen.

Langsame Weiterentwicklung

Neu ist auch, dass Rüstungssets nun einen Bonus geben, dass Schläge mehr Feedback wie Blutspritzer und das Zurückwerfen des Gegners haben und, dass Spieler jetzt selbst Bücher im Spiel schreiben und mit anderen teilen können. Dies ist ein erster Schritt hin zu von Spielern erstellten Quests. Durch selbst geschriebene Bücher kann man also beispielsweise Hinweise hinterlassen und kleine Geschichten erzählen. Verbesserte Soundeffekte, die dritte Spielerstadt, überarbeitete und neue Gebiete sowie Titel für weibliche Charaktere gehören ebenso mit den zu den Änderungen von Release 19.

SotA Update

Einige für dieses Update geplante Änderungen wie Drachen, Gildenkriege, Verbesserungen an Fernkampf-Skills oder Händler, die von Spielern verwaltet werden, mussten verschoben werden. Shroud of the Avatar soll eigentlich noch Ende des Jahres offiziell erscheinen. Allerdings erscheint dies eher unrealistisch, wenn man bedenkt, was die Entwickler noch alles zu erledigen haben. Darunter auch der komplette Single-Player-Modus, der derzeit für einige Aufregung in der Community sorgt.

Autor(in)
Quelle(n): shroudoftheavatar.com
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sucoon
Sucoon
4 Jahre zuvor

als großer Ultima Online Fan habe ich mich anfangs sehr für das Spiel interessiert. Da es ja quasi als inoffizieller Nachfolger gehandelt wird.
2 Sachen haben mich aber so sehr gestört, dass mein Interesse komplett verflogen ist.
1. das Kampfsystem. Ich möchte kein Heartstone oder Yu-gi-Oh im MMORPG spielen müssen, wenn ich kämpfe.
2.die nicht peristente welt.man bewegt sich wohl im Zelda/Pokemon Style über eine Landkarte von der man dann in eine Instanz springt, was eine stadt oder irgend nen anderer Inhalt sein kann.

Senash Kasigal
Senash Kasigal
4 Jahre zuvor

Zum Kampfsystem:
Seit Release 8 (July 2014) gibt es die Möglichkeit einer traditionellen statischen Combatbar. Hier die Anleitung auf Youtube:
https://www.youtube.com/wat

N0ma
N0ma
4 Jahre zuvor

Stimmt das Cardsystem ist für ein nicht-rundenbasiertes Game schlicht unbrauchbar.

Zifnab
Zifnab
4 Jahre zuvor

Naja, wenn man es genau nimmt wurde Shroud of the Avatar so angekündigt:

„Shroud of the Avatar is the “spiritual successor” to Richard’s previous work in the FRP genre. Our primary objectives are to tell a story even more compelling than Ultimas IV-VII, create a virtual world more interactive than Ultima VII, develop deep rich multi-player capabilities beyond combat akin to Ultima Online, and offer a bold new approach to integrate them with “Selective Multi-Player”.“

Es wird auf der Kickstarter-Seite nirgends erwähnt, dass es genau wie Ultima Online werden sollte. Dort ist meist sogar die Rede, dass der Fokus auf der Story liegt.

Illusion
Illusion
4 Jahre zuvor

Die brauchen wie viel EA wohl neue Finazierungs Möglichkeiten ?
Viele EA wollen in diesen Jahr Releasen aber unintressant mit Sicherhheit nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.