Eine der größten MMO-Hoffnungen scheitert auf Steam, schließt jetzt

Das Survival-MMO Rend startete 2017 mit der Ankündigung, man wolle das beste aus WoW und LoL vereinen und ein größerer Hit als ARK werden. 2018 kam das Spiel auf Steam. Rend sah eine Weile wie ein Hoffnungsträger im MMO-Genre aus. Doch 2020 schließen die Server.

Was war der Start von Rend? Im März 2017 kündigten die Frostkeep Studios auf der Pax East ihr neues Survival-MMO Rend an. Mitglieder des Studios hatten vorher an Titeln wie WoW, LoL oder WildStar mitgearbeitet.

Die Ziel des Teams war es, das damals und heute noch angesagte Dino-Survival-MMO ARK Survival Evolved zu überflügeln und Survival-MMOs zu einem Mainstream-Hit zu machen. So wie Blizzard damals „Everquest“ sah und daraus WoW machte, wollte Rend das Genre weiterentwickeln und auf die nächste Ebene bringen.

Dafür wollte man das nehmen, was bei Survival-MMOs gut war, es mit MOBA-Elementen unterfüttern, um so ein spannendes Spiel entwickeln.

Es klang alles schlüssig, was die Entwickler sagten. Zudem sah das Spiel gut aus und dem Game wurde beim Start auf Steam viel Potential bescheinigt. Doch aus der Hoffnung, dass sich Rend zu einem starken, neuen MMO entwickeln würde, wurde nichts.

Rend Screenshot Fraktionen
Fraktionswahl bei der Charaktererstellung.

Nach dem Early Access auf Steam liefen Rend die Spieler weg

So lief es dann:

  • Im August 2018 ging Rend als neues Indie-Game in den Early-Access auf Steam.
  • Dort konnte Rend im 1. Monat mit 1800 Spielern im Schnitt zwar eine Spieler-Basis finden, doch die blieb nicht. (via steamcharts)
  • Schon im September 2018 waren nur noch 310 Spieler im Schnitt online.
  • im Oktober 2018 waren auf Steam lediglich noch 95 Spieler im Schnitt aktiv.
Rend Attacke
Rend hatte nur einen guten Monat auf Steam, danach ging es runter.
  • Ein offizieller Release im März 2019 änderte an der Abwärtsspirale nichts mehr, Rend hatte einfach kaum noch Spieler auf Steam. Das bedeutet für MMOs letztlich das Todesurteil, weil sich immer weniger Spieler für Partien finden.
  • Ab dem Mai 2019 brach Rend die Spielerbasis vollkommen weg, die Spielerzahlen auf Steam sanken auf 37, später sogar auf durchschnittlich 12 aktive Spieler.
Survival-MMO Rend sah eigentlich gut aus – Jetzt ist es so gut wie tot

Was sagen die Steam Reviews? Die Reviews der letzten Monate zu Rend kann man grob zusammenfassen als „Super Spiel, leider haben es die Entwickler aufgegeben, jetzt spielt es keiner mehr und es ist tot.“

Das ist schon seit längerem die Kritik an Rend: Viel Potential, zu wenig Engagement der Entwickler.

Rend harvesting screenshot titel

Rend schließt schon am 31.1. – Alle Server gehen down

So geht es jetzt zu Ende: Nachdem es bereits seit Anfang 2019 still um Rend geworden war, ziehen die Entwickler jetzt endgültig die Konsequenz aus den miserablen Spielerzahlen.

Rend wird am 31. Januar 2020 schließen. Es heißt von den Entwicklern: Das Spiel hätte mittlerweile zu wenige Spieler, damit die ursprüngliche Vision noch funktioniert. Daher wird man alle öffentlichen Server schon am Freitag, dem 31. Januar runternehmen.

Es heißt von den Entwicklern, man werde private Server von Rend nicht unterstützen, aber ihnen auch nicht in die Quere kommen.

Ruht in Frieden: Diese 9 MMOs sind 2019 leider gestorben
Quelle(n): Rend Game
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Melon
5 Monate zuvor

Ging komplett an mir vorbei. Haben die überhaupt Werbung gemacht?

Normal bekomme ich alles mit, selbst den kleinsten Indie-Titel. Aber hier… haben wohl auf Mundpropaganda gehofft.

Schade Schokolade.

Phoesias
5 Monate zuvor

nie gehört

Zyronerus
5 Monate zuvor

Heutzutage werden einfach zu viele neue Spiele in den Raum geschmissen. Einfach unter Early Access raus hauen und dann wird’s schon laufen.
Wenn man da aber nicht am Ball bleibt mit entwickeln und fixen, dann springen die Spieler natürlich ab. So war es hier mal wieder auch und so wird es mit vielen weiteren Titeln auch in Zukunft laufen.

Platzhalter
5 Monate zuvor

Genau

Die Minecraft Zeit ist vorbei. Hätte Hello Games weitermachen können ohne ihren Sponsoren? usw

Die Zeiten von Selbstläufern sind vorbei oder man bleibt am Ball aber heutzutage sind Produktionskosten (und laufende) auch nicht billiger als „damals“

Indie Studios haben zwar die frischen Ideen aber nicht immer das Geld um diesen Dauerlauf zu überstehen

Platzhalter
5 Monate zuvor

So wie Blizzard Everquest sah und daraus WoW machte

So weit so gut, aber Everquest hatte zwar auch PvP Elemente, aber das war total kaum oder gar nicht existent (man musste ein Item nutzen um sich PvP zu flaggen). So wurde WoW am Anfang auch voll auf PvP gesetzt (Ironie).

reines PvP ist ist westen nicht der Heillige Gral

und ich habe davon auch noch nie was gehört. Nur auf Steam packen und denken es ist ein Selbstläufer war vielleicht 1990-2009, aber heute ist das Wunschdenken

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Sagen wir ca. 95-09.

Culus
5 Monate zuvor

Noch nie davon gehört, muss wohl in Englischen Raum bekannt gewesen sein

Henryk
5 Monate zuvor

größten MMO Hoffnungen? Das Spiel is es den meisten vorbeigezogen ohne das sie jemals davon gehört haben

Bodicore
5 Monate zuvor

Wir sind inzwischen soweit dass halt alles irgendwie ein Hoffnungsträger ist beg

luriup
5 Monate zuvor

Ich hab damals nur survival gelesen
und damit war es abgehakt.

Bodicore
5 Monate zuvor

Naja gibt halt genug Survivalspiele die echt gut sind

Croaker
5 Monate zuvor

Hmmmm ein MMO mit PvP Fokus das scheitert.

War wohl nicht Hardcore genug

Nomad
5 Monate zuvor

Noch so ein gescheiterter PvP-Versuch! Wieviele wirds noch geben?

Bodicore
5 Monate zuvor

Solange PvP Spiele auf dem Papier günstiger sind wohl noch so einige.

Die Entwickler unterschätzen einfach dass man auch bei PvP Spielen etwas bieten muss. Gutes PvP ist mindestens so aufwändig wie gutes PvE

Loccorocco
5 Monate zuvor

Aufwendiger als pvp ist pve mit Sicherheit nicht aber selbst ich als jmd der sehr gerne pvp spielt und es eher bevorzugt sehe ein und möchte auch das ein guter pve content entahltne sein muss in einem mmo

Namma
5 Monate zuvor

Ich habe da was ganz anderes erwartet mit einigen Aussagen die gefallen sind.

Am Ende war es eine riesen Lüge und damit war es sofort uninteressant für mich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.