Artefaktwaffen und Belagerung – Das erwartet Euch 2018 noch in Rend

Das neue Survival-Game Rend bekommt bald einige Updates. Die Entwickler versprechen viele neue Features und verbessertes Gameplay.

Rend-Roadmap: Die Rend-Entwickler Frostkeep Studios haben eine Roadmap für Herbst und Winter 2018 veröffentlicht. In dieser wird über kommende Features wie Belagerungen und neue Ausrüstung, aber auch über eine neue Patch-Politik gesprochen.

Rend harvesting screenshot titel

Besser Kämpfen in Rend

Legendäre Ausrüstung: Rend ist ein Survival-Spiel, das in der nordischen Mythologie angesiedelt ist. Spieler finden sich in einer malerischen Landschaft wieder, in der auch mythische Wesen wie Draugr umherstreifen.

Diese Phantasie will Rend nun ausbauen. Zu den kommenden Features gehören legendäre Gegenstände wie Waffen und Rüstung, die aus der nordischen Mythologie stammen. Sie sollen das „Gleichgewicht der Kräfte“ verändern können.

Damit festigt Rend seinen geplanten Status als großes Survival-MMORPG. Welche legendären Artefakte genau kommen, wie etwa Thors Hammer Mjölnir oder Odins Speer Gungnir handelt, ist noch nicht bekannt.Rend-Artifact-Armour

Rend wird an „moderne Shooter“ angepasst: Die Waffen in Rend sind bisher durchgehend Fernkampfwaffen. Ihr habt die Auswahl zwischen:

  • Bögen
  • Armbrüsten
  • Repetierern
  • „Spike Launchers“
  • und „Shard Blasters“

Konkret werden hier nun die Fähigkeiten von Kreaturen verändert, um den Kampf etwas interessanter zu gestalten. Die Waffen und der Kampf erhalten außerdem ästhetische und Gameplay-Verbesserungen, um das Spiel stärker „an moderne Shooter“ anzupassen.

Rend-Frost-Giant

Verbesserter Kampf zwischen Fraktionen: Zusätzlich zum ohnehin verbesserten Kampfsystem soll auch das PvP verbessert werden. Bisher war es möglich, gegnerische Basen zu bestimmten Zeiten zu stürmen, meist, wenn sie vorher ohnehin von NPCs angeschlagen waren.

In zukünftigen Updates soll es „dynamische Belagerungen“ geben, mit denen sich die Fraktionen in einem aktiveren Kampf wiederfinden sollen. Dazu sollen Belagerungsgeräte wie Katapulte ins Spiel eingebaut werden.

Mehr zum Thema
Early Access von Rend wird das komplette Survival-MMO umfassen

Damit innerhalb der Fraktionen auch mehr Einigkeit herrscht, wird zusätzlich das Gesellschafts-System überarbeitet. Spieler einer Fraktionen können sich zu Gruppen zusammenschließen, um PvE- und PvP-Inhalte zu erleben.

Statt „Älteren“ die Entscheidung zu überlassen, gibt es Zugriffs-Anfragen und ein Abstimmungs-System. Crafting und Lagerung soll ebenfalls überarbeitet werden, um diese auch innerhalb der Fraktion übersichtlicher zu machen

Die vollständige Roadmap auf Englisch findet Ihr auf der offiziellen Website von Rend.

Rend Screenshot base

Eine gemeinsame Basis.

Weitere Neuerungen in Rend

Bessere Patch-Politik: Die Entwickler von Rend haben in der ersten Zeit des Spiels aus kleinere Patches gesetzt, die wöchentlich aufgespielt wurden. Um nun aber größere Probleme angehen zu können und neue Features zu liefern, sollen Patches in größerem Abstand erscheinen, dafür mehr Inhalte leifern.

Mehr Informationen von den Entwicklern: Zu jedem der Themen soll im Laufe der Entwicklung noch ein spezieller, tiefer gehender Artikel erscheinen, in dem die entsprechenden Entwickler auf die Features eingehen.

Wann erscheinen die Updates? Die Roadmap bezieht sich auf „Herbst und Winter 2018“. Genaue Daten gibt es noch nicht. Rend selbst ist seit Juli 2018 im Early Access und seitdem spielbar.

Rend Screenshot Umgebung

Die schöne Welt von Rend.


MeinMMO hat Rend für Euch angespielt: Nach 17 Stunden Rend stehen wir noch immer ganz am Anfang.

Autor(in)
Quelle(n): Rend
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.