In Red Dead Online versuchen viele Spieler, große Mengen an Suppe über die Map zu tragen

Nachdem es ein Spieler vorgemacht hat, ziehen nun viele weitere nach und tragen Suppenschüsseln quer über die Prärie von Red Dead Online, dem Online-Modus von Red Dead Redemption 2.

Was steckt dahinter? Eine Gruppe von etwa 20 Spielern von Red Dead Online hat es sich zur Aufgabe gemacht, nur mit einer Teller Suppe in der Hand von einem Lager im Südwesten der Map quer über die gesamte Landschaft bis an die Ostküste zu laufen, ohne dabei den Teller zu verlieren oder zu Schaden zu kommen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Eine Reise mit Suppenteller in der Hand

Was ist die Challenge? Spieler schnappen sich am Lagerfeuer eine Schüssel mit Eintopf und laufen dann los. Die Herausforderung dabei ist, unbeschadet und mit dem Teller in der Hand ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Der Spieler RJskillz92 hat es vorgemacht und andere wollen sich ebenfalls an diesem neuen „Spiel im Spiel“ versuchen.

Wo liegt die Schwierigkeit? Während ihr die Suppe tragt, könnt ihr im Grunde außer Laufen nichts anderes machen. Sich mit dem Eintopf dann quer über die Map zu bewegen hat natürlich zur Folge, dass ihr gut aufpassen müsst. Denn unterwegs begegnen euch wilde Tiere, Banditen und auch die Bahngleise im Schritttempo zu überqueren ist alles andere als einfach.

Darüber hinaus zickte der Server etwas herum. Manche Spieler wurden gekickt und als sie sich dann wieder einloggen konnten, war ihre Eintopf-Schüssel verschwunden.

Red Dead Online Suppenchallenge

Eine lustige Challenge

Was ist unterwegs passiert? Die Challenge bietet viele lustige Momente: Während die Spieler also mit dem Suppenteller über die Landschaft liefen, passierten immer wieder Unfälle. Verrückte Pferde gingen durch und rissen Spieler um, an Bahnübergängen rauschte der Zug über einige der Cowboys und andere Spieler versuchten, die Challenge zu sabotieren.

Unterwegs haben viele Spieler ihre Suppenschüssel verloren, was dazu führte, dass neuer Eintopf in einem Camp gekocht werden musste. Manche wollten aber nicht so lange warten und schnappten sich andere Dinge, mit denen sie weiter liefen. Darunter Fische und Leichen.

Ihr könnt euch im Video oben ansehen, was alles auf der Reise passiert ist.

Hat die Gruppe ihr Ziel erreicht? Ja. Irgendwann kamen die Cowboys an der Ostküste an und feierten dann ausgelassen ihre Errungenschaft.

Auch die Community feiert dieses Ereignis und freut sich darüber, wie kreativ manche Spieler sind und auf welche Ideen sie kommen.

Spieler finden Zombies in Red Dead Online – Glitch oder Absicht?
Quelle(n): Kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Psycheater

Wer denen die Suppe wohl eingebrockt hat? ????

Hans

Die Qualität eurer Artikel zwischen verschiedenen Games ist echt riesig. Während eure Artikel zu Destiny seit Release der erste Anlaufpunkt sind, sind sie für Red dead echt unterirdisch.
Solche Artikel sind zwischen durch ja ganz nett, aber wirkliche Infos bekommt man bei euch nicht.
Was ist mal mit einem Guide zu den verschiedenen Rollen? Oder wie wäre es mal mit einer Übersetzung zu dem sehr interessanten Entwicklerinterview von Rockstar zur Zukunft von Red Dead Online? (VG 24/7)
Ist ja nicht so das in RDO im Moment überhaupt nichts passiert. Kein Wunder das es hier überhaupt keine Fanbase gibt.

Hans Wurscht

Sind wir mal ehrlich.. rdo hat einfach zu wenig zu bieten. Im Vergleich zu anderen Spielen.
Ich selber hab am Anfang, ca. 6monate extrem das Spiel gesuchtet.
Bin über lvl 100 gekommen, und Millionär dazu (einfach über 100goldbarren, und x-tausend Dollar gemacht)
Das war’s dann aber auch.
PvP Modi sind viel zu unübersichtlich/schlecht gemacht.
Und auch die paar Story Missionen sind schnell durch..
Ganz zu schweigen von der Server-Stabilität/lags…

Das Spiel ist m.M.n. etwas grossartiges..
Aber Rockstar liess da zuviel Potential liegen.
Und die sogenannten 3 rollen die es kürzlich im Update gab,naja.. im Grunde auch nur stupides fortsetzten des farmens..
Wer weiss, vielleicht in nem Jahr oder so, ist das Spiel auf nem soliden stand, es git mehr zu tun etc…

maledicus

Bei mir war es so, das ich erst einige wochen gespielt, dann aber RDO habe ruhen lassen mit dem ziel einige updates abzuwarten. Das hat sich gelohnt. Jetzt bin ich wieder eingestiegen und bin sehr angetan und bin der meinung da ist richtig viel zu tun.. Du hast recht das alles ist sandbox/grind, da muß man der typ für sein. Aber wer jetzt einsteigt hat ein anderes spiel vor sich als zu der zeit wo du es sogar auf stufe 100 gebracht hast würde ich sagen.

Mir gefällts momentan richtig gut, aber natürlich darf da noch viel mehr kommen 🙂

Gruß.

maledicus

Das interview würde mich auch interessieren.

Gerd Schuhmann

Das Interesse an Red Dead Online ist im Moment einfach nicht sehr hoch. Wenn das Interesse höher wäre, kämen auch die Guides.

Das hier ist eine unterhaltsame News zwischendrin. Du bewertest in deinem Kommentar auch nicht die Qualität der News, sondern die Themenwahl.

Du wünscht dir andere Artikel, deren Inhalt du aber schon kennst: Du willst eine Übersetzung eines Interviews, das du schon im Original gelesen hast.

Warum ist das so? Brauchst du die Informationen für dich – oder glaubst du, andere Leute erhalten diese Infos dann und werden dadurch auf das Spiel aufmerksam? 🙂

„Kein Wunder, dass es keine Fanbase gibt“ -> Wir haben zum Release von RDR2 eine große Fanbase gehabt und erreicht. Wir haben danach auch einiges zum Online-Modus gehabt.

Allerdings kam der eben in einem eher schwachen Zustand raus und wurde dann im Laufe des Jahres nur dünn weiterentwickelt, so dass sich die Fanbase zerstreut hat.

Wenn wir merken, dass RDO wie versprochen anzieht, werden wir auch mehr Artikel machen. Im Moment machen wir einige News, von denen wir wissen, dass sie Spieler interessieren und allgemein interessant sind auch für „nicht aktive Spieler.“

Aber diese Nummer jetzt: „Schreibt mal Artikel zu Sachen, die sicher aktive Spieler interessieren, mich aber nicht (ich kenn dir schon) und hört auf solche News zu schreiben“ – das ist halt … kein relevantes Feedback, das ist Lobby-Arbeit.

Wir hatten in der Vergangenheit viele Artikel, wie du sie dir wünscht. Sie wurden nur relativ wenig gelesen. Daher gibt es jetzt eben weniger. So funktioniert das.

https://mein-mmo.de/red-dea

Hier ist z.b. ein Guide, wie man die freischaltet. Wenn der super angenommen worden wäre, hätten wir mittlerweile deutlich mehr Artikel zu den Rollen. So setzen wir unsere Autoren eben auf andere Spiele an, an denen das Interesse unserer Leser im Moment höher ist.

Wir haben jetzt z.b. in den letzten Wochen sehr viel Aufwand bei WoW Classic oder Borderlands 3 betrieben. Und die Leser haben das dann honoriert. Genauso arbeiten wir.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x