2 Damen aus Red Dead Redemption 2 sollen Spieler zu Red Dead Online locken

Red Dead Online, der Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2, hat kürzlich wieder neue Inhalte bekommen. Neben neuem Early-Access-Content für PS4-Spieler gibt es für alle neue Missionen, in denen Ihr auf bekannte Charaktere aus dem Singleplayer trefft.

Um was geht es? Mit dem letzten Update für Red Dead Online am 21. Mai hat Rockstar neue Free-Roam-Missionen zu dem Multiplayer-Modus hinzugefügt. Dabei werden die Spieler auf zwei bekannte Charaktere treffen, die bereits aus dem Singleplayer-Modus bekannt sind.

Sadie Adler findet Ihr auf ihrer Ranch in der Nähe von Ambarino. Die Revolverheldin Black Belle wartet hingegen in Lemoyne auf Euch.

Sadie Adler ist ein beliebter Charakter aus der Bande von Dutch van der Linde.

Wer sind die Charaktere? Sadie Adler ist ein beliebter Charakter aus der Kampagne von Red Dead Redemption 2. Man findet Sadie bereits am Anfang des Spiels, wo sie sich der Bande von Dutch von der Linde anschließt.

Black Belle solltet Ihr in Red Dead Redemption 2 für eine Mission aufspüren und interviewen. Wahrscheinlich diente die Räuberbraut Belle Starr als Vorlage für Black Belle in Red Dead Redemption 2. Myra Maybelle Shirley, wie Belle Starr eigentlich hieß, war eine berühmte Banditenkönigin, deren Abenteuer in zahlreichen Büchern und Filmen ausgeschmückt wurden.

Was gibt es noch an Inhalten? Neben den neuen Missionen gibt es einige neue Inhalte für PS4-Spieler. Dieser Content kommt zuerst zur Konsole von Sony, wird zu einem späteren Zeitpunkt jedoch auch für Xbox One verfügbar sein.

Red Dead Online Uralter Tomahawk
In RDO gibt es jetzt einen neuen Tomahawk.

Unter anderem gibt es den Uralten Tomahawk, der direkt mit dem neuen Showdown-Modus Make It Count: Uralter Tomahawk ins Spiel kommt. Dazu kommt der Showdown-Modus Last Stand, das neue Pferd Hellisabell-Andalusier sowie neue Pferdeausrüstung, Kleidung und Emotes.

Was sagen die Spieler? Im RDR2-Subreddit freuen sich die Spieler, dass Red Dead Online weiter weg von den PvP-Inhalten zu mehr PvE übergeht. Laut einem Spieler hätte RDO von Anfang an so sein sollen: Ein Rollenspiel mit Fokus auf PvE und einem optionalen PvP-Erlebnis.

Negativ wird jedoch aufgenommen, dass die Missionen noch immer verbuggt zu sein scheinen. Mehrere Spieler berichten davon, dass sie Missionen nicht annehmen können oder das Quests nicht starten, wenn man sie bekommen hat.

Red Dead Online kriegt Geld-Glitches nicht in den Griff – Wird’s wie bei GTA 5?
Autor(in)
Quelle(n): RockstarGame RantGame RantReddit
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.