PvP oder PvE: Was spielt ihr in MMOs lieber?

In den meisten MMOs kann man den Content in PvP oder PvE einteilen. Manche haben mehr von einem, manche mehr von dem anderen. Was bevorzugt ihr?

Worum geht’s hier? Auch wenn ein großer Teil von MMOs ihren Spielern sowohl PvP- als auch PvE-Inhalte bietet, haben wir alle unsere Vorlieben.

Wir wollen daher wissen: Was gefällt euch mehr? PvP oder PvE? Stimmt ab!

Das mögen Spieler an PvE: Große PvE-Kämpfe sind aus den meisten modernen MMOs nicht mehr wegzudenken. Egal ob World Bosse, Dungeons, Raids oder andere Arten von PvE-Inhalten, unzählige Spieler freuen sich jedes Mal, wenn dieser Content für ihr Lieblingsspiel angekündigt wird.

Die PvE-Kämpfe sind oft fantastisch inszeniert und sorgen für viele epische Momente, vor allem, wenn der Boss nach unzähligen Versuchen endlich liegt. Das vermittelt ein starkes Gefühl von Team-Work und Kooperation und man weiß, wofür sich die Pflege des eigenen Charakters, das Farmen von Items und das Build-Bauen gelohnt haben.

Am Ende winken natürlich auch die Belohnungen in Form von starker Ausrüstung oder anderen begehrten Items.

Der ultimative Kampf gegen Bahamut war einer der Highlight-Raids in Final Fantasy XIV.

Das mögen Spieler an PvP: Das PvP gilt als die kompetitive von den beiden Spielmodi. Der Spaß für die Spieler besteht einerseits darin, dass sie sich mit anderen Menschen messen und ihre Fähigkeiten vergleichen können.

Egal, wie gut eine Gegner-KI ist, sie wird früher oder später vorhersehbar. Wenn auf der anderen Seite des Bildschirms aber ein anderer Spieler sitzt, gibt es quasi unendlich viele Möglichkeiten, wie er reagieren könnte.

In Spielen mit uneingeschränktem PvP in der Open World lockt die PvP-Fans außerdem der Nervenkitzel. Man weiß: Überall in der Welt kann die Gefahr lauern und man muss immer auf der Hut sein. Unvorsichtigkeit führt nämlich zum Tod.

EVE-Online-Invasion
EVE ist eins der größten MMOs mit uneingeschränktem PvP

Die Umfrage ist beendet.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!

72
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Klaphood
4 Monate zuvor

Eigentlich nur PvE.

Leider spiele ich seit Jahren fast nur noch Overwatch. 🤣😅

Psycheater
4 Monate zuvor

Überwiegend PVE und PVP nur wenn Ich „muss“ (was Destiny ja exzellent konnte), oder aber mit den richtigen Leuten wenn’s halt Bock macht

Scardust
4 Monate zuvor

Lieber PVE… seit Destiny ist PVP ein absoluter Graus für mich geworden. PVP bringt meist auch eine toxische Atmosphäre mit sich… sieh Dark Souls… shock

In PVE kann man besser entspannen, es ist planbarer und dieses extreme kaputtgepatche geht mir nicht mehr auf den Sack weils so nicht mehr statt findet.

Alzucard
4 Monate zuvor

Kommt auf das spiel drauf an.

Cameltoetem
4 Monate zuvor

Die Umfrage bestätigt mein Gefühl das sich hier überwiegend PvE Spieler tummeln. Bei mir persönlich ist es 65% PvP zu 35% PvE.
Ich mag jegliche Art von Wettkampf und ich kann meine Motivation auch vollständig aus diesem ziehen. Ich habe früher schon 5 Jahre Q3 Multiplayer sehr leidenschaftlich gespielt und das messen mit anderen Spielern ist für mich schon immer die höchste Zitadelle der Fähigkeit gewesen.
Ich mag aber auch manche PvE Spiele wie RD2 oder Cyberpunk. Allerdings bin ich sehr schnell von PvE gelangweilt und kehre wieder zu PvP Spielen zurück.

Eumel
4 Monate zuvor

Same hier. Pve ist gut für Abwechslung, aber Tagesgeschäft bleibt pvp…. War schon immer so und wird auch immer so bleiben. Pve in Vanilla wow war toll damals. Aber das PvP fand ich besser. The Division genau das gleiche ob im ersten Teil oder jetzt der zweite. PvP Overall , wobei man sagen muss das der PvP Teil in d2 sehr gelitten hat. Zu d1 Zeiten konnte ich acht Stunden am Stück Last Stand spielen und es wurde nie langweilig.

Cameltoetem
4 Monate zuvor

Ich glaube das ist einfach so das man dieses PvP Mindset hat oder halt nicht. Wer nicht angetrieben davon ist einen Wettkampf immer gewinnen zu wollen der fühlt sich einfach wohler mit PvE. Ist ja auch okay. Für mich persönlich ist das halt nichts. Selbst Spawn Campen fasse ich als Herausforderung auf und nehme hier die Herausforderung lieber an als den Kopf in den Sand zu stecken und zu resignieren. Ich bin aber grundsätzlich auch so eingestellt das ich mir persönlich alles zutraue und ich sicher bin das ich jede Herausforderung mit genug Training meistern kann.

Leya Jankowski
4 Monate zuvor

Gerade im Zusammenhang mit New World habe ich nochmal festgestellt, dass ich einfach Koop liebe. Deshalb fand ich auch in New World die Massenschlacht gegen andere Spieler ganz cool. Ich habe zusammen mit meinem Team auf ein Ziel hingearbeitet.
Was ich aber nicht leiden kann ist, wenn ich gerade in der Welt unterwegs bin und fröhlich einfach ein paar Steine kloppen will und mir jemand unverhofft eins auf die Mütze gibt und mir alles wegnimmt. Dann verliere ich die Lust. Also würde ich mal allgemein PvE sagen, wenn ich mit entscheiden muss.

Bodicore
4 Monate zuvor

Diese Abstimmung gab es bereits schon einmal vor zwei oder drei Jahren hier auf Mein MMO und es ist sehr interessant zu sehen dass sich nichts geändert hat.

Es ist und bleibt Fakt :

Ein gutes MMO muss interessante Inhalte für PvP UND PvE bringen und diese getrennt und ohne zwang integrieren.

Zumindest Amazone scheint den Schuss gehört zu haben und tatsächlich zeichnet sich auch bei Asiatitel langsam der Trend ab. Wobei diese Spiele halt qualitativ halt noch immer aus der Retorte stammen.

Steed
4 Monate zuvor

Ob Amazon den Schuss gehört hat bleib abzuwarten, Fakt ist viele den NewWorld zuvor gefallen hat haben sie verprällt.
Auch wenn einige meinen das NewWorld jetzt der Heilige Gral ist weils der persönlich Vorliebe pve entspricht bleibt abzuwarten was das Spiel pve Technisch zu bieten hat. Ich bezweifel sehr stark das ein paar kill und hol und bring quests dazu ein bissen housing Spieler lange halten wird.
Ja der Hype is real mal gucken wie lange nach Release.
Das neue pvp System begeistert nur eine Seite und das sind die reinen pve’ler sollte man nicht vergessen, ich persönlich der beides gerne Spielt pve & pvp kann dem neuen pvp System null abgewinnen und Weiss das motivierendes langzeit pve mehr brauch als ein paar Quest und housing und die Wahl sich einer der 3 Fraktionen anzuschließen.
Ob das pvp gut ist entscheiden letzt endlich nicht die pve leute die sich über schlechtes pvp freuen sondern die Spieler die sich mit Pvp auseinander setzen und aktuell zeichnet sich da große unzufriedenheit ab.

Bodicore
4 Monate zuvor

Den Schuss zu hören ist eine Sache, ihn richtig zu deuten eine andere wink

Ectheltawar
4 Monate zuvor

Nur dürfte es Amazon relativ egal sein diese Spieler verprällt zu haben. Zum einen ist es sicherlich kein wirklich streitbarer Punkt, das gerade auf PvP fokussierte Spieler eher zu toxischem verhalten neigen, als das es andersrum der Fall ist. Wenn man sich dann mal den aktuellen Stand der Umfrage ansieht, ist der doch recht eindeutig. Der mag zwar sicherlich nur bedingt für die große Masse gelten, zeigt aber doch ein mehr als deutliches Bild. Nehmen wir mal die goldene Mitte (Ich spiel beides) raus, kommen wir zu einem aktuellen Stand von 12% PvP zu 78% PvE.

Ich glaube da ist es für Amazon absolut verschmerzbar auf diese 12% zu verzichten, welche sich dann im fertigen Spiel, wie vermutlich auch außerhalb von diesem, nur an die Gurgel wollen und schon durch ihre Art zu spielen, jeglichen Nachwuchs schnell im Keim ersticken. Dafür spricht man nun die 78% an. Dabei sind sicherlich auch einige toxische Spieler, die gehen aber dann in der Masse eher unter und haben zumindest InGame keine Möglichkeit dem nötigen Nachwuchs den Spielspaß zu verderben.

Ob das nun in New World alles so klappt wie Amazon sich das vorstellt, muss man abwarten, aktuell sehe ich da noch ein großes Fragezeichen. Woran ich aber keinesfalls Zweifel, ist das PvP-Spieler damit nicht zufrieden sein werden. Solange nicht alle zum PvP gezwungen sind, werden diese auch nie zufrieden sein. Also entweder bleibt man direkt beim Zwangs-PvP, was dann aber wieder den Ausschluss aller PvE-Spieler bedeutet, oder man setzt die Anreize für das einschalten vom PvP so hoch, das es abermals wieder als Zwang wahrgenommen wird. Auch letzteres wird dann erneut alle PvE-Spieler abstoßen und wir können auch direkt beim immer eingeschalteten PvP bleiben.

Meine Erfahrungen der letzten Jahre haben mich mittlerweile davon überzeigt, das beides absolut unvereinbar ist. Entweder man macht ein Spiel das sich voll und ganz auf PvE konzentriert, PvP wird höchstens in Form von abgeschlossenen Schlachtfeldern oder ähnliches rein Optional angeboten. Oder man macht direkt ein reines PvP-Spiel und verzichtet darauf mit irgendwelchen Pseudo-PvE-Elementen solche Spieler ansprechen zu wollen, die dann letztlich am Ende ohnehin nur wieder gefrustet verloren gehen. In beiden Fällen macht es einfach Sinn, sich auf das zu beschränken was der entsprechende Spielerkreis haben möchte. Der ewige versuch ein Spiel zu machen, das alle mögen, halte ich für verschwendete Arbeitskraft.

Steed
4 Monate zuvor

Das sehe ich anders Zwangs pvp ist keine Pflicht um ordentliches pvp zu schaffen sondern nur die leichteste und niedrigste Art des pvps das es auch anders geht haben Spiele wie aktuell wow mit dem abschaffen des Zwangs pvps gezeigt indem die Spieler die in der offenen Welt pvp möchten sich quasi in einer eigenen befinden pvp aber es ganz abzuschaffen halte ich für eine fragwürdige Methode es muss nicht entweder oder heißen vielleicht hätte man sich nur einige Gedanke dazu machen sollen wie man das ganze sinnvoll etablieren kann. Und diese kindisch Behauptung das alle pvpler toxisch sind halte ich für Quatsch wenn ich eins über die Jahre in mmorpgs gelernt habe ist es zu wissen das es diese Art verhalten nichts mit der Art des Spiels zu tun hat sondern mit den menschen die es spielen. Es gibt genau so toxische Spieler im pve ein Beispiel sind raids und random dungeon Gruppen, andere zu flamen wegen ihrer Spielweise oder eine Gruppe zu leaven weil einen den Spiel stil nicht schmeckt bzw nicht schnell genug geht oder Gruppen mit Absicht zu sabotieren gibt es im pve zu hauf und das sind nur einige spontane Beispiele die ich aufgezählt habe.
Das ist Amazon erstes richtiges Spiel wenn dieses flopt könnte es passieren das Amazon das Interesse am Spielemarkt verliert daher würde ich behaupten das auch diese 12% wichtige Kunden sind. Das dir pvp nicht gefällt ist dein persönlicher Geschmack und bedeutet nicht das content im Pvp Verschwendete Arbeitskraft ist. Ich würde die Spieler die gerne pvp spielen nicht als kleine Gruppe abtun dafür gab es zu viele Pvp server damals in Wow damit zu den Vollen Servern gehörten genau so wie es noch genügt Spieler gibt die z. B Black Desert, Ark oder der gleich Spielen zudem solltest du nicht vergessen wenn das pve nichts zu bieten hat, hat das Spiel gar nichts mehr.

Fain McConner
4 Monate zuvor

Nur ist er mit dem Geschmack nicht alleine. Und warum sollten die 12% PvP-Spieler wichtiger sein als der Rest?

Steed
4 Monate zuvor

Nochmal es muss nicht entweder oder heißen. Davon abgesehen das es sicherlich mehr als 12% sind ist es doch sinnvoll beide seiten zu bedienen. Das ist Amazon’s ersten Spiel da sollte man doch beide Seiten mit nehmen egal wie groß oder klein die jeweiligen Seite ist.

Fain McConner
4 Monate zuvor

Ja, und das tut man. Wer PvP spielen möchte, dem steht es doch frei. Wer nicht bedient wird, sind die Ganker, die nach Opfern suchen. Und da hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Steed
4 Monate zuvor

Und da kommen wir wieder zum Anfang der Diskussion erstens brauch gutes pvp kein ganken und zweiten ist dieses pvp so wie es in newWorld geplant ist nicht gut.
Deswegen beschweren sich auch die Leute die pvp Spielen wollten und nicht die pve Spieler also kann das gar nicht stimmen das hier nur Ganker nicht bedient werden. In erster Linie werden hier nur die pve Spieler bedient und mal gucken ob das spiel schafft sie nach 1-2 Monaten noch zu halten bis jetzt gibt es nur FF XIV die das gepackt haben mit reinen pve content die aber aus dem FF Universum zum Großteil entspringt.

Ein an/Aus schalter in der Stadt der Spieler für pvp markiert und die Belohnungen steigern soll wenn man sich pvp verschreibt als Motivation. Wenn Karl Level 1 diese Belohnung mit nehmen möchte muss er sich für pvp aktivieren, was Hans level 20 der pvp aktiv ist nicht daran hindert ihn dann umzuboxen… Jap hat das gank Problem gelöst…
Hätte man auch gleich PvE/Pvp server stellen können…
Aber das möchten komischerweise die PvE Spieler nicht warum auch immer? Reden von toxischen pvp Spielern verhalten sich selber aber giftiger als jeder pvp Spieler der einen wegen zuviel ehrgeizig bei einem Lose die Ohren voll heult.

Das muss man sich mal Gedanklich durch den Kopf gehen lassen. .. Verabscheuen pvp aufs härteste und wollen dann einen PvPler vor diktieren wie gutes pvp aus zu sehen hat und wenn sie dann nicht weiter wissen kommen sie immer mit der Ganker Keule.
NewWorld biete keine battleground.. Ja man brauch keine Ganker.
NewWorld könnte das open Pvp anders regeln das ganken nicht zur stande kommt.. Ja man brauch keine Ganker.

Auf verweise wie z. B andere Spiele das in letzter Zeit handhaben wird gar nicht eingegangen sind ja eh alles Ganker die pvp spielen.
Ich sag dir mal von meiner Sicht was an pvp so fasziniert, ein Spieler ist aktuell eine kI in allen Punkten überlegen jedes Match kann anders sein egal ob man verliert oder gewinnt.
Und dabei meine ich nicht das ein Spieler Fehlerlos ist nein das gehört mit dazu.
Pve macht mir auch Spaß ist aber nach einer Zeit sehr monoton.
Bosse haben immer die selbe Taktik genau wie die normalen Mobs sie verhalten sich IMMER gleich sie können nicht mit etwas unvorhersehbaren überraschen. Deswegen spiele ich gerne beides pve und pvp zum Ausgleich hab ich auf das eine keine Lust zock ich eine Weile das andere.
Für ein Publisher der in seinem game beides zur genüge anbietet perfekt er kann mich als Kunde lange halten genau so wie die PvE/pvp Spieler. Klar ich rede jetzt nur von mir aber nochmal unterschätzte die Anzahl der pvp Spieler nicht es gab genug pvp server in Wow und auch auf andere mmorpgs genug pvp Spieler die auf was neues warten was aber beide seiten zufriedenstellen abdecken kann. Muss natürlich ein Unternehmen letzt endlich selber entscheiden aber bitte hört auf stumpfes pvp als gut zu bezeichnen und jeden pvp Spieler als ganket abzustempeln, danke.

Fain McConner
4 Monate zuvor

Zunächst mal gibt es nicht DEN PvE oder den PvP-Spieler. Dass es im PvP-Bereich allerdings auch Ganker gibt, lässt sich wohl kaum bestreiten.
Du behauptest DIE PvE-spieler möchten keine PvP-Server. Nun, ich bin PvE-Spieler, und nichts wäre mir lieber, als die PvP-Spieler auf einem anderen Server zu haben.
Du redest in der Mehrzahl, hast aber direkt mich angesprochen. Ich bezeichne kein stumpfes PvP als gutes PvP – es interessiert mich schlicht nicht (mehr) – deshalb ist mir wichtig, nicht dazu gezwungen zu werden.
Sollte ich gutes PvP beschreiben, dann fällt mir nur Daoc ein. Das hat selbst mich dazu gebracht, mich fast ein Jahr ausschließlich mit PvP zu beschäftigen.
Du beschreibst PvE als nach einer Zeit sehr monoton. Wenn es das ist, dann ist es kein gutes PvE – ist genau so wie mit PvP. Ich habe in EQ2 geraidet. Dort waren Raids noch so schwer, dass es auch mal ein Jahr gab, wo auf keinem deutschen Server der Jahres-Endboss gelegt wurde. Es gab in dem Spiel auch keine Mods, die dir zeigten, was du zu tun hast, keine Filmchen zu studieren wo dir vorgekaut wurde, was du tun musst.
Meine PvP-Erfahrungen habe ich von Daoc. Ja, da gab es auch spannende Kämpfe – doch auch PvP-Spieler haben ihre Klasse und ihre Taktiken. Bei einem neuen Raidboss musst du erst mal rausfinden, wie du ihm überhaupt beikommen kannst, und die Designer von EQ2 hatten ihre Mittel, die Raids eben nicht eintönig werden zu lassen.
Die Bosskämpfe liefen immer unterschiedlich ab, und du musstest recht lange sehr konzentriert sein. Weitaus länger als in PvP – Kämpfen. In EQ2 hätte niemand versucht, den aktuellen Raid mit Random-Spielern zu bestreiten, keine Chance.
Wer meint, PvE ist zwangsläufig einfacher, der ist ein paar Jahre später eingestiegen, denn gerade durch WoW, das MMO’s massentauglich gemacht hat, geschah das unter anderem auch durch die Vereinfachung.

Steed
4 Monate zuvor

Ich Spiele seit 1998 mmorpg würde behaupten bin nicht so spät eingestiegen. Ja was wow angeht gebe ich dir vollkommen recht und ich wollte pve nicht schmälern auch wenn es auf den ersten Blick so wirkt das war meinerseits ein kleines Missverständnis. Ich bin der Meinung das beides in einem guten mmorpg seine da seins Berechtigung hat. Ja es gibt ganker im Pvp das streite ich nicht ab dennoch ist es so das nicht jeder pvpler ein ganker und ich persönlich gebe da an erster Stelle dem game desinge die Schuld den man kann sowas auch anders regeln. Es ist gibt genau so Spieler im pve Bereich die Fehlverhalten an den Tag legen darauf wollte ich nur hindeuten weil sich das hier in den Kommentaren so list als wern alle pvp Spieler Ar%&#€&#€%#. So wie sich pve Spieler gutes pve wünschen so wünschen sich pvp Spieler auch gutes pvp ich wollte einfach nur zeigen das zumindest von meiner Sicht her besonders meine eigene Meinung nach newWorld das verschenkt hat zumindest so wie es aktuell klingt und geplant ist. Am Ende bleibt eh nur abwarten und gucken was die da zusammen gebastelt haben aktuell spricht mich und einige die ich kenne die sich zuvor drauf gefreut haben die neue Ausrichtung nicht mehr an.
Wer aber weiterhin das Spiel verfolgen vielleicht kommt da ja noch die ein oder andere Überraschung ganz abgeschrieben habe ich es nicht.

Andy
4 Monate zuvor

Nur PVE.
PVP ist gar nicht meins.

Patrick Bauder
4 Monate zuvor

sehe ich genau so smile nur PVE … !!!

Andy
4 Monate zuvor

Richtige Männer spielen auch nur PVE. 😂

Patrick Bauder
4 Monate zuvor

Hehe und vor allem wenn sie so alt sind wie ich lol ich überlasse die pvp „Welt“ heute den Jungen wink bin Jahrgang 1966 smile

Stephan
4 Monate zuvor

Das sind wohl die meisten PvEler razz

Fain McConner
4 Monate zuvor

Manche sind auch älter. Und somit in einer alternden Gesellschaft die Mehrheit. Das Hat Amazon schon richtig erkannt razz

Saigun
4 Monate zuvor

Die Umfrage spiegelt genau das wieder, was ich seit Jahren beobachte und der Grund ist, weshalb ich in MMO’s mit Serverauswahl nichtmehr auf deutschen Servern spiele. Ich weis nicht warum, aber Deutsche Spieler sind im grossen und ganzen den PvP äusserst abgeneigt und haben auch immer eine Menge ausreden warum denn PvP in diesem Spiel absolut undufte ist.

Ich selbst sage mal das ich beides etwa gleich viel spiele. Ich brauche in Games allerdings PvP, da das mein Motivator ist überhaupt PvE zu machen.

Namma
4 Monate zuvor

Sowie in wow eso oder ff14.
Die Welt und Instanz raids usw rein pve, optional nutze ich gerne BGS fürs pvp.

Open world oder sonst irgend eine Form von pvp endet meistens in unfaire Kämpfe, geganke oder sonst was.
Für beide Seiten auf Dauer einfach ermüdent.

Alex
4 Monate zuvor

Ich spiele überwiegend PvE ich mag aber auch PvP sehr solang es optional und gut gemacht ist.

MiwakoSato
4 Monate zuvor

Ich bin Größtenteils PVE Spieler aber ich habe auch kein Problem mit dem ein oder anderen mal einen Pfeil, Schrottkugeln,oder Feuer Magie ins Knie oder seinen Hintern zu Jagen wenn er meint mich Anzugreifen da es ja öfter Idioten Gibt die Meinen Friedliche Spieler zu Zweit oder Zu Dritt Ärgern zu können weiß Ich mich trotzdem zu Wehren oops

TNB
4 Monate zuvor

Die Umfrage zeigt ja schon, das die Entscheidung richtig war, New World mehr auf PvE umzubauen.

ParaDox
4 Monate zuvor

Obwohl ich zu 90% nur reine PvP Spiele spiele (Fighting Games, und Paladins) bin ich mit mir PvP in MMORPG‘s nie warm geworden.
Wenn ich ne Runde Samurai Shodown oder Paladins starte hab ich gleich die volle Action und muss nicht erst großartig Leveln und irgendwelche Austüstung zusammenfarmen.
Wenn man dann ein paar Wochen nur auf Sparflamme spielt oder gar nicht hängt man schon zurück und kann erstmal versuchen wieder aufzuholen.
Mir ist das einfach zu lästig.

Ich finde es jedoch durchaus gut das Entwickler dies für den interessierten Kunden anbieten mich persönlich lässt das völlig kalt.
Ich würde auch nie auf die Idee kommen ein Worms W.M.D. oder Tekken nur gegen den Computer zu spielen wenn man es online gegen andere spielen kann.

Hamurator
4 Monate zuvor

Ich bin in der Sache relativ radikal. Halte Entwicklungsressourcen für PvP in einem PvE-Spiel für Verschwendung. Zumindest bei mittelgroßen Studios und Budgets. Lieber eine Sache richtig. Und richtig schlimm wird es, wenn für die PvP-Balance coole PvE-Fähigkeiten oder -Kombos eingestampft werden.

Morteka
4 Monate zuvor

Ich spiele seit 7 Jahren fast nur PvP, möchte aber auch nicht dazu gezwungen werden, weil ich ab und an gerne einfach nur mal so die Spielwelt entdecken möchte. Da ist Teso, oder Swtor grad das richtige für mich. Mögen nicht die besten PvP Ableger, machen mir aber Spass.

Steed
4 Monate zuvor

Ein richtig gutes mmorpg bietet mir persönlich beides. Pve Inhalten in Form von Dungeons und raids so wie interessant gestalte quests. Pvp in Form von Arena und verschiedene Battlegrounds die etwas Abwechslung rein bringen und ewtl noch ranked pvp.
Open wold pvp bin ich geteilter Meinung, ich spiele es gerne kann aber jeden verstehen der keine Lust hat gegankt zu werden wo ich jedoch sagen muss das ganken nur möglich ist wenn man die mit wenig Aufwand aka niedrigste Form von open Pvp in einem mmorpg hat wo es für sowas keine Konsequenzen regnet oder das von vorne rein gut gelöst wird um sowas zu verhindern.
Das Mmorpg was mir das bis heute am besten pve und pvp geboten hat war WoW und am schlechtesten Ffxiv und Archeage. FF xiv is mir zu sehr Pve und in Archeage ist die Battleground Auswahl quasi garnicht vorhanden und das pve recht dürftig ob wohl ich aktuell gerne Archeage spiele aber aus anderen Gründen.

Drachenberg
Drachenberg
4 Monate zuvor

Das Problem ist das PvP in PvE Spielen meist nicht besonders gut ist.

All die großen und populären PvP Titel wie LoL, Dota, R6 Siege und wie sie alle heißen sind in der Regel auch fokusierte PvP-Spiele. Und in diesen Titeln macht es so oder so mehr Sinn als jemand der Wert auf PvP legt unterwegs zu sein.

In den PvE fokusierten Titeln machen die wirklich dedizierten PvPler meist sowieso nur einen kleinen Bruchteil der Spielerschaft aus und sind zu vernachlässigen.

Obendrauf kommt noch die Tatsache das PvP halt auch meist Übung erfordert, den immer nur auf die Mütze zu bekommen ist für die meisten keine Motivierende Erfahrung. Für die Hardcore-Zocker mit ihren 8+ Stunden am Tag mag das gehen, aber der Durschnitts-Spieler will nicht zwangsläufig seine eine Stunde am Abend damit verbringen von irgendwelchen Hartzern und Schul-Kindern geteabagt zu werden.

Die großen Titel haben dafür halt natürlich Systeme die es auch für Gelegenheits-Spieler interessanter machen und natürlich auch möglichst Gegner mit gleichem Skill-Level zu finden, aber auch das braucht einerseits gutes Design/Coding und andererseits auch eine große und aktive Community dahinter.

Kurt
4 Monate zuvor

Ok, jedem muss klar sein, das ist nicht repräsentativ.
Schaut mal die stark gecoverten Spiele von mein-mmo an.
Im Audiforum gibts auch kaum Mercedes Schrauber, ne

EliazVance
4 Monate zuvor

Ich behaupte jetzt mal ganz dreist, dass Mein-MMO überwiegend Artikel zu Spielen bringt, die eine gewisse Reichweite haben, also Interesse erzeugen. Und ich behaupte einfach mal, dass es der Mein-MMO-Redaktion völlig egal ist, ob es sich um ein PvE oder PvP Spiel handelt, so lange das Interesse den Aufwand rechtfertigt.
Wenn dann überwiegend Spiele mit einem gesunden oder überwiegenden Anteil an PvE-Inhalten gecovered werden, lässt sich irgendwie daraus schließen, dass es einfach mehr Leute gibt die sich für PvE-Inhalte interessieren.

Mir ist klar, dass die bisherigen Ergebnisse der Umfrage einfach nicht in deine Agenda passen. Noch läuft die Umfrage nicht lang genug um irgend etwas auszusagen, aber die Tendenz deckt sich einfach mit Argumenten und Beobachtungen die in den letzten Tagen rund um New World immer wieder angesprochen wurden.

ratzeputz
4 Monate zuvor

Ich hätte gerne gesehen, wie stark der Troll die Glaubwürdigkeit der Umfrage als Gegeben verteidigt hätte, wäre sie zum Stand jetzt anders ausgefallen grin
Doppelmoral und so smile

Kurt
4 Monate zuvor

Diese Ergebnisse bestätigen mich in der Erkentniss dass hier fast nur Gkücksbärchis rumflennen. Jo.

Und hör mal auf andere Leute als Troll zu beleidigen. Ich bin Kurt. Aber wer zur Hölle bist du??

Schuhmann
4 Monate zuvor

Du bist in 10 Konflikte am Tag verwickelt. Überall lese ich deine aggressiven One-Liner.
Überall um dich rum gibt’s Konflikte, weil du die gezielt suchst.

Wenn dann jemand auf die Provokation eingeht, flamest du noch härter zurück.

Ich hab dich gestern verwarnt, weniger aggressiv aufzutreten – heute geht’s schlimmer weiter.

Dann kannst du halt hier nicht mitmachen.

Es können gerne Leute hier konträrere Meinungen vertreten. Das machen Leute auch, seit es die Seite gibt. Aber jemand, der konsequent 20 Leute anrempelt, rumpöbelt und sich freut, dass alle so schön sauer auf ihn sind -> Das geht nicht.

Wenn du das 1mal am Tag machst okay, wenn du das 10mal in 2h machst immer nur diese „One-Liner“ -> Dann halt nicht.

ratzeputz
4 Monate zuvor

Herzlichen Dank Schuhmann …
Beim Fussball gibts Man of the Match … du bist heut Man of the Commentary Section grin

Ron
4 Monate zuvor

Das soll hier ja auch keine empirische Studie für irgendwelche Forschungszwecke werden.

Kurt
4 Monate zuvor

Nee, Aussagekraft ist begrenzt. Dir ist das klar, mir ist das klar. Und dann gibts eben so Leute (da muss ich jetzt gar nicht beleidigen und Intelligenz in frage stellen – man sieht hier ja mit Namen wer was schreibt) die verstehen das nicht.

Ron
4 Monate zuvor

Ich finde beides wichtig. Die Sache ist, dass PVE schnell langweilig wird, gute Quests, spannende Stories und geile Umgebungen finden sich in PVE Games nur noch selten. Quests a la „töte 15 Wildschweine“ und „bring mir 20 Hauer“ sind mir zu altbacken – das war 2000-2010 noch angesagt, aber heute nicht mehr.
Ein gutes PVP System bietet da meines Erachtens mehr Abwechslung, da sich kaum eine Situation 1:1 wiederholt.
Dagegen kann man in PVP tolle Sachen erleben, geile Spielzüge sehen, die über ein ganzes Match entscheiden können – sowas sehe ich bspw. in Modern Warfare nahezu täglich. Gestern noch hat ein Spieler/eine Spielerin ein ganzes Team nur mit Wurfmesser ausgeschaltet – da hat die Lobby ordentlich gestaunt.
In PVE dagegen beeindruckt mich dagegen kaum noch etwas.

N0ma
4 Monate zuvor

Der Witz dabei „töte 15 Wildschweine“ ist eigentlich gar nicht das eigentliche Problem, obwohls immer so kommentiert wird. Das eigentlich ist das das „töte 15 Wildschweine“ keine Herausforderung mehr ist. Gutes schlechtes Beispiel ist WoW von Classic vs Aktuell.

Ron
4 Monate zuvor

Doch, für mich ist es auch das eigentliche Problem, weil es monoton bleibt. Ich habe Classic angespielt – ehrlich, mir macht es dort auch nicht mehr Spaß.

Der_Frek
4 Monate zuvor

Hast du in Gothic 3 in der Ursprungsversion mal versucht 15 Wildschweine zu töten? xD Das war ein ganz anderes Level ^^

Jokl
4 Monate zuvor

HAHA
Aber auch immer wieder traurig wenn man an Gothic denkt.
Teil 1 und 2 waren so grandios und Scavanger killen war halt am Anfang echt ne harte Nummer smile

Der_Frek
4 Monate zuvor

Ja, den zweiten Teil habe ich auch ohne Ende gesuchtet. Da hatte ich aber auch irgendwie noch mehr Interesse an solchen Spielen ^^

Starthilfer
4 Monate zuvor

Ach wo Wildschweine.
Der Lurker am Damm in Gothic 1 hat mirAlbträume beschehrt lol

Der_Frek
4 Monate zuvor

Mir die Wildschweine ^^ Man war ja froh, wenn man da überhaupt in der ersten Ortschaft angekommen war ohne zu sterben grin Gab ja sogar quasi einen Day One Patch für die Biester, aber mangels Internet konnte ich mir den damals nicht herunterladen.

So verkamen meine ersten Gothic 3 Tage zu: „Ein WIldschwein kommt aus dem Busch geschossen, greift dich an, tot“ xD

Jokl
4 Monate zuvor

Oh ja, der war echt übel.
Oder beim Erkunden zu früh, zu weit nach Norden gewagt und „hey sind ja nurn paar Orcs“ Erfahrungen gesammelt grin

Drachenberg
Drachenberg
4 Monate zuvor

Du sagst PvE wird dir schnell langweilig, aber dir ist beides wichtig?

Warum dann nicht PvP Titel spielen!?

Nomad
4 Monate zuvor

Damals in GW2, PvP ausprobiert. Werde auf der Map auf dem Weg zu einem Posten von einem angriffen. OK, hab mich gewehrt, nach einiger Zeit hatte ich ihn fast down. Da kommen auf einmal aus dem Hintergrund 2 Diebe, und hauen mir die verbliebenen HPs weg. OK, das wars PvP, never ever.

Stephan
4 Monate zuvor

Letztens Solo in eine 5er Instanz gegangen, Boss kam an und hat mich Instant umgehauen.
Ok, das war’s PvE, never ever.

… merkste was?

Namma
4 Monate zuvor

Das ist ja wirklich unglaublich Stumpf XD
Wenn dir die beiden Diebe zur Seite geteilt wären, wäre es toll gewesen oder? 🤣

N0ma
4 Monate zuvor

Mein Problem mit PvP ist das es meistens schlecht umgesetzt ist, wenn man Main PvE spieler ist. Wenn ich dann im PvP eh keine Chance habe da lass ichs. Habs damals gern in Rift gespielt, da konntest du als PvE Spieler auch problemlos 1v1 gewinnen oder sogar 1vN mit dem richtigen Build.

Divine
4 Monate zuvor

Hängt zu allererst vom Spiel ab.
Ich brauche ne gute Mischung aus beidem, würde aber PvP bevorzugen.
Sagen wir mal 60:40 🧐

Wird PvE zu langweilig oder ist ausgelutscht, wird PvP gespielt und umgekehrt.

Starthilfer
4 Monate zuvor

Ich halte das ziemlich genau so. Ich sage zu keiner guten Story oder einem fetten Raid nein, aber PvP dass MUSS sein lol

EliazVance
4 Monate zuvor

Bin da ähnlich gestrickt, bei mir ist der PvP-Anteil zwar noch deutlich höher (würde von ca 80:20 ausgehen), aber ganz ohne PvE würde mir auch etwas fehlen. Wobei ich beim PvE dann eher Content für kleinere Gruppen wie die 5er Instanzen in WoW bevorzuge. PvE-Raids spiele ich eigentlich gar nicht.

N0ma
4 Monate zuvor

Da sieht mans, PvP main nur 5% eek . Da wundern sich dann Leute wenn Amazon auf PvE geht.

Stephan
4 Monate zuvor

PvP Main Spieler spielen auch selten MMOs.

N0ma
4 Monate zuvor

Ah ok die spielen dann mehr Singleplayer ? wink

Stephan
4 Monate zuvor

Nein, eher competivere Sachen. Counterstrike, Battelfield, Lol… solche Sachen.

PvP Mains wollen nicht stundenlang PvE Stuff machen um Level oder Gear zu bekommen, um schlussendlich andere Spieler zu vermöbeln. Und da dies in 95 % aller MMOs der Fall ist, sind diese in anderen Genre unterwegs.

Stephan
4 Monate zuvor

Wer in MMOs PvP machen will, muss zwangsläufig PvE akzeptieren. Leider sind die PvE Genossen nicht so einsichtig.

N0ma
4 Monate zuvor

PS: ab 3 Spielern zählt heut schon als MMO wink
Ne aber 2 Sachen
a) es ging im Artikel ja um MMO, von daher passt das schon mit der Prozentangabe. Heisst natürlich nicht wie du schon sagts das es auch andere Spiele für PvPler gibt.
b) gibt auch MMO ohne die PvE Gear Hürde wie zb GW1 und GW2

„PvP Mains wollen nicht stundenlang PvE Stuff machen“
ist übrigens andersum auch so, ich will als PvE main spieler einfach mal zum PvP switchen können. Dafür war aber auch GW1/2 geeignet.

Fain McConner
4 Monate zuvor

Doch, ich sehe ein, dass Leute keine Lust auf PvE haben – ich frage mich, warum sie sich dann nicht Spiele aussuchen, in denen sie es nicht brauchen. Du hast doch oben eine Reihe an Spielen genannt, in denen das so ist.
Ich spiele keine Spiele mit Zwangs-PvP, weil ich PvP nicht mag – warum sollte ich mich dann in meiner Freizeit damit beschäftigen?

Mapache
4 Monate zuvor

Beides.
Allerdings habe ich gerne die Wahl wann und wie ich PvP machen kann. das bedeutet für mich wenn ich mal keine Lust drauf habe dann möchte ich das auch eben vermeiden. Es gibt nichts schlimmeres wenn man einfach nur mal gemütlich durch die Welt streifen möchte um zu entspannen und dann alle paar Meter von jemandem angegriffen wird und im schlimmsten Fall noch die Leiche campt.

Daher sind Spiele die einem die Wahl lassen eher meins ein reine „du musst immer und überall auf PvP eingestellt sein“ Titel.

Alexander
4 Monate zuvor

MMORPGs gibt es (meines bescheidenen Wissens nach) keine wo man ständig von anderen Spielern angegriffen wird… erst recht nicht wenn man nur durch die Welt streift. Ganz anders sieht es dagegen aus wenn man dies eben in einen Gebiet mit Mobs macht. Ich nehme mal als Beispiel BDO. So gut wie niemand wird dich auf offener Straße einfach so PKen wenn man nicht zufällig grad in einen Gildenkrieg gegen die Gilde des Angreifers ist. Ich denk mal das wird in allen anderen MMORPGs genauso sein. Beim grinden kann es dagegen passieren das man sich in einen Duel wiederfindet. Erst recht wenn man jemanden in seine Rotation reingrindet. Passiert mir auch regelmäßig, dann fragt derjenige nach einen Duel und die Sache ist geritzt. Entweder ich verliere und geh woanders hin oder ich gewinne und bleibe. Klar gibts auch welche die direkt angreifen wenn man die Mobs wegklaut, aber dann braucht man sich auch nicht wundern. Wenn das nicht so wäre und ich jeden erst um Erlaubnis fragen müsste, dann würde nix passieren. Der würde einfach munter weiter meine Mobs klauen und ich könnte nix dagegen tun. Deswegen finde ich z.B. das System wie New World es nutzen wird total fürn selbigen. Wie will man sich wehren wenn der Typ gegenüber einfach denkt „Joa ich krall mir den seine Mobs… der kann eh nix dagegen machen“! Das frustriert mehr als mal von jemanden PKt zu werden.

Drachenberg
Drachenberg
4 Monate zuvor

Gab es früher öfters, heute aber weniger.

Ein gutes Semi-Beispiel war auch das fehgeschlagene Experiment in The Division, genannt „Dark Zone“, wo sie dachten es wäre eine gute Idee die Spieler dort in eine Zwangs-PVP Zone zu zwingen um dort Endgame-Gear zu farmen. Da sind dann unglaublich viele Spieler erstmal abgewandert…

Fain McConner
4 Monate zuvor

Ach, du hast eigene Mobs, die man dir klauen kann?

Alexander
4 Monate zuvor

So gesehen natürlich nicht, aber wenn ich auf einer Rotation bin und da schon seit Stunden grinde, dann habe ich den Spot für mich und die Mobs gehören quasi mir. Wenn man mich bei meiner Rotation stören würde ohne nach einen „Duel for Spot“ zu fragen, würde ich höchstwahrscheinlich auch PvP aktivieren und den Spot verteidigen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.