Pokémon GO: Wo bekommt man Molunk und wie stark ist es?

Pokémon GO: Wo bekommt man Molunk und wie stark ist es?

In Pokémon GO könnt ihr jetzt auf das neue Alola-Pokémon Molunk treffen. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, was das für ein Monster ist, wie stark es ist und wo ihr es überhaupt bekommen könnt.

Um welches Pokémon geht es? Mit dem Startschuss zum Rocket-Event „Teamausflug“, ist auch ein neues Monster in Pokémon GO zu finden: Molunk. Es stammt aus der 7. Spiele-Generation. Doch wie stark ist dieses Monster überhaupt und wo kann man es eigentlich bekommen? Wir erklären es euch.

Was ist Molunk für ein Pokémon?

Das Alola-Pokémon Molunk gehört zu den Typen Gift und Feuer. Erkennen könnt ihr es an seinem echsenähnlichem grau-schwarzem Körper sowie einer roten Verzierung, die sich vom Rücken bis zu seiner Schwanzspitze erstreckt.

Molunk ist sowohl in seiner männlichen als auch in seiner weiblichen Form im Spiel zu finden. Die weibliche Variante könnt ihr mit Hilfe von 50 Bonbons zu Amfira weiterentwickeln. Die männliche Form besitzt keine Weiterentwicklung.

Pokémon GO Molunk Amfira
Molunk und Amfira

Gibt es Molunk als Shiny? Nein, derzeit könnt ihr Molunk noch nicht in seiner schillernden Form in Pokémon GO finden. Sollte es irgendwann soweit sein, erkennt ihr es an seinem schwarz-weißen Körper.

Wie stark sind Molunk und Amfira?

Besonders stark ist Molunk nicht. Seine Weiterentwicklung Amfira kann zwar mit einem guten Angriff punkten, allerdings nur auf eine durchschnittliche Ausdauer und Verteidigung zurückgreifen. An andere starke Feuer- und Gift-Angreifer kommt es somit nicht heran.

In Raids solltet ihr daher lieber auf einen Kandidaten der besten Angreifer in Pokémon GO zurückgreifen. Und auch in der GO-Kampfliga spielt Amfira keine entscheidende Rolle.

So bekommt ihr Molunk – Fundort und Chancen

Das Gift- und Feuer-Pokémon hält sich in Pokémon GO vorerst sehr versteckt. Auch wenn es mit dem Start des Rocket-Events endlich sein Debüt im Spiel feierte, ist es gar nicht so leicht zu bekommen. Der Grund dafür ist sein Fundort.

Anders als die anderen neuen Alola-Pokémon wie Mangunior, Wuffels oder Miniras, die auf verschiedene Wege im Spiel zu finden sind, bekommt ihr Molunk lediglich aus 12-km-Eiern.

Wie bekommt man die 12-km-Eier? Diese besonderen Eier erhaltet ihr nur nach einem erfolgreichen Kampf gegen die Rocket-Bosse Arlo, Cliff und Sierra sowie deren Anführer Giovanni. Der Weg zu einem Ei ist also mit einem entsprechenden zeitlichen Aufwand verbunden.

Um Arlo, Cliff und Sierra besiegen zu können, müsst ihr sie erst einmal finden. Dazu benötigt ihr ein Rocket-Radar. Mit jedem Kampf gegen einen Rocket-Rüpel erhaltet ihr ein mysteriöses Teil. Habt ihr 6 mysteriöse Teile, könnt ihr das Radar zusammensetzen und die Bosse aufspüren.

Seid ihr noch auf der Suche nach den besten Kontern gegen die Rocket-Bosse? Dann schaut auch in unseren Konter-Guides vorbei:

Wie hoch sind die Chancen auf Molunk

Auch wenn ihr endlich ein 12-km-Eier ergattern konntet, ist das keine Garantie, dass ihr daraus Molunk erhaltet. Immerhin ist das kleine Alola-Pokémon in den 12-km-Eiern in bester Gesellschaft mit anderen interessanten Monstern, die es ausschließlich aus diesen Eiern gibt. So könnt ihr mit etwas Glück auch auf Pokémon wie Ganovil oder Gladiantri treffen.

Wie hoch die Chancen auf ein Molunk aus einem 12-km-Eier genau sind, ist nicht bekannt. Man kann lediglich an der Wahrscheinlichkeitsanzeige unterhalb des 12-km-Ei sehen, dass es eines der Monster ist, die aus diesem Ei am seltensten schlüpfen.

Molunk schlüpft selten aus 12-km-Eiern

Wer sich zusätzlich ein Amfira für den PokéDex sichern möchte, muss somit auch noch auf ein weibliches Molunk hoffen. Eure Chancen eins zu ergattern scheinen demnach also eher schlecht zu stehen.

Da es erst seit dem 03. April 2022 in diesen Eiern zu finden ist, gibt es auch seitens der Community von The Silph Road noch keine detaillierten Zahlen, die auf eine bestimmte Wahrscheinlichkeit hindeuten (via thesilphroad.com). Sobald es hierzu weitere Erkenntnisse gibt, ergänzen wir diese hier im Artikel.

Wer ist The Silph Road?
Bei The Silph Road handelt es sich um eine globale Community, bei der Trainer, Dataminer und Pokémon GO-Interessierte versuchen, das Spiel besser zu verstehen. Dazu analysieren sie bestimmte Prozesse, beispielsweise welche Monster wie häufig aus Eiern schlüpfen, und veröffentlichen ihre Ergebnisse dann über ihre Seite.

Welche Pokémon ihr außer Molunk aus Eiern bekommen könnt, zeigen wir euch in unserer Eier-Übersicht:

Pokémon GO: Eier ausbrüten im April 2022 – Inhalte der 2er, 5er, 7er, 10er und 12er Eier

Lohnt sich Molunk?

Wenn man sich die Werte von Molunk und seiner Weiterentwicklung betrachtet, dann sind es keine Pokémon, die zu den Must-haves in Pokémon GO gehören. Und auch Shiny-Jäger kommen im Moment bei Molunk so gar nicht auf ihre Kosten.

Wirklich lohnenswert ist das Alola-Pokémon also nicht. Wer jedoch einen vollen PokéDex haben möchte, der kommt am Ausbrüten der Eier wohl kaum vorbei. Um die Brutzeit jedoch möglichst gering zu halten, bietet es sich an, bestimmte Events zu nutzen, bei denen die Schlüpf-Distanz reduziert ist.

Werden diese Boni durch Niantic angekündigt, erfahrt ihr es selbstverständlich bei uns auf MeinMMO. Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen.

Wie findet ihr das neue Alola-Pokémon? Hattet ihr schon Glück und konntet euch eins aus den 12-km-Eiern sichern? Oder interessiert euch das Monster aus der 7. Generation überhaupt nicht? Schreibt uns eure Meinung und Erfahrung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Trainern darüber aus.

Ihr seid eher auf der Suche nach dem legendären Pokémon Mewtu? Wir zeigen euch, wie ihr Mewtu bekommen könnt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ORupp

Nach zehn 12km-Eier geb ich’s auf. Das wird irgendwann schon noch anders zu bekommen sein… (siehe Skallyk)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x