Pokémon GO: 4 neue Quests zum Drachen-Event, die ihr nicht verpassen solltet

In Pokémon GO ist heute das neue Event zum Drachenstiegenabstieg gestartet und bringt euch 4 neue Event-Quests. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, was das für neue Forschungsaufgaben sind und welche sich davon besonders lohnen.

Um was für Quests geht es? In Pokémon GO habt ihr die Möglichkeit, durch Drehen an der Fotoscheibe des PokéStops, Quests zu bekommen. So halten die Feldforschungen des Dezembers zahlreiche Aufgaben für euch bereit.

Da im Moment das Event Drachenstiegenabstieg läuft, hat Niantic euch 4 weitere Aufgaben freigeschaltet. Diese könnt ihr euch während des gesamten Event-Zeitraums an den PokéStops sichern. Zum Lösen der Quests habt ihr aber unbegrenzt Zeit.

Habt ihr euch eine Aufgabe erdreht, dann findet ihr diese in der Feld-Ansicht, in die ihr über den Klick auf das Fernglas gelangt. Die Event-Forschungen sind dabei außerdem mit dem Wort “Event” gekennzeichnet.

Wie lange läuft das Drachen-Event? Der Drachenstiegenabstieg läuft vom 07. Dezember 2021 um 10:00 Uhr bis zum 12. Dezember 2021 um 20:00 Uhr Ortszeit.

Das sind die 4 neuen Quests zum Drachenstiegenabstieg

Pünktlich zum Start des Drachen-Events, könnt ihr euch auf 4 neue Quests freuen, die euch zur Belohnung ganz besondere Begegnungen bescheren. Wir haben uns die neuen Feldforschungen mit Hilfe der Übersicht von LeekDuck angesehen und sie für euch zusammengefasst (via leekduck.com).

Allen Monstern, denen ihr mit etwas Glück auch in ihrer schillernden Form begegnen könnt, haben wir für euch mit einem (*) markiert.

AufgabeBelohnung
Lande 3 gute Curveball-Würfe hintereinanderBegegnung mit Dratini*
Gewinne einen RaidBegegnung mit Kapuno*
Gewinne einen Raid in unter 60 SekundenBegegnung mit Sniebel*
Gewinne 3 RaidsBegegnung mit Shardrago*

Lohnen sich die neuen Event-Quests?

Die Belohnungen der Event-Quests zum Drachenstiegenabstieg lohnen sich richtig und ihr solltet diese auf jeden Fall nutzen. Es gibt nämlich gleich drei interessante Drachen, denen ihr begegnen könnt, und auch das Eis- und Unlicht-Pokémon Sniebel solltet ihr euch sichern. Wir erklären euch, warum sich diese Monster lohnen.

Shardrago

Das wohl interessanteste der drei Drachen-Pokémon ist Shardrago. Dieses feiert zum Drachenstiegenabstieg sein Debüt in Pokémon GO und ist gleichzeitig auch erstmals in seiner schillernden Form zu finden.

Pokémon-GO-Shardrago
Shardrago

Das Drachen-Pokémon aus der Einall-Region verfügt über keine Vor- oder Weiterentwicklung. Seine Werte im Angriff, der Ausdauer und der Verteidigung sind allerdings nur durchschnittlich, weshalb es in Raids und der PvP-Liga wohl eher weniger eine Rolle spielen wird.

Dennoch lohnt es sich das eine oder andere Exemplar für den Eintrag im Pokédex zu sichern. Und auch Shiny-Jäger kommen bei Shardrago voll auf ihre Kosten.

Weiter Infos rund um Shardrago könnt ihr in unserem nachfolgenden Artikel lesen:

Pokémon GO: Drachen-Event bringt am Dienstag ein neues Pokémon – Was kann Shardrago?

Kapuno

Ein weiteres interessantes Pokémon, was ihr in der Belohnung bekommen könnt, ist Kapuno. Das Monster vom Typ Unlicht und Drache stammt ebenfalls aus der 5. Generation und lässt sich über Duodino zu Trikephalo weiterentwickeln.

Kapuno

Kapuno gehört zu den Pokémon, denen ihr im Spiel eher seltener begegnet. Mit etwas Glück trefft ihr bei Nebel oder Wind auf ein wildes Exemplar. Alternativ findet ihr es in Eiern oder Belohnungen der GO-Kampfliga und Spezialaufgaben. Derzeit ist Kapuno außerdem im Forschungsdurchbruch vom Dezember zu finden.

Auch wenn Kapuno und seine Weiterentwicklung nicht die besten Werte haben, solltet ihr versuchen, euch ein starkes Exemplar zu sichern. Seine letzte Weiterentwicklung Trikephalo gehört zu den besten Unlicht-Angreifern in Pokémon GO. Mit etwas Glück trefft ihr sogar auf ein schillerndes Exemplar.

Dratini

Das dritte Drachen-Pokémon aus der Quest-Belohnung ist Dratini. Das Monster aus der 1. Generation lässt sich über Dragonir zu Dragoran weiterentwickeln. Während auch hier Dratini und Dragonir eher uninteressant für Raids und die PvP-Liga sind, kann Dragoran als einer der besten Angreifer im Spiel überzeugen.

Dratini

Doch nicht nur in Raids könnt ihr auf Dragoran setzen. Das Monster vom Typ Drache und Flug punktet laut PvPoke auch in der Meisterliga (via pvpoke.com). Es lohnt sich also auch bei Dratini, sich ein starkes Exemplar zu sichern. Natürlich ist auch dieses Pokémon als Shiny verfügbar.

Sniebel

Das Eis- und Unlicht-Pokémon Sniebel stammt aus der 2. Spiele-Generation. Mit Hilfe von 100 Bonbons und einem Sinnoh-Stein lässt es sich zu Snibunna weiterentwickeln. Dieses Monster kann vor allem mit einem starken Angriff überzeugen, weshalb Snibunna zu den besten Eis- und Unlicht-Angreifern im Spiel gehört.

Pokémon-GO-Sniebel
Sniebel

Seid ihr also auf der Suche nach einem starken Eis- und Unlicht-Pokémon, dann lohnt es sich, die Feldforschungen zu nutzen. Und auch Shiny-Jäger können bei Sniebel fündig werden.

Wie findet ihr die neuen Feldforschungen zum Drachenstiegenabstieg? Werdet ihr sie nutzen? Und welches der Monster wollt ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen? Schreibt uns eure Meinung dazu gern hier auf MeinMMO in die Kommentare.

In den kommenden Wochen steht noch einiges in Pokémon GO. Wir zeigen euch alle Events im Dezember und verraten euch, welche sich besonders lohnen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Robert Rudl

Man hat schon sehr viele Dratinis und kapunos in der Wildnis gefangen aber kein davon war shiny ebenso wie Reshiram, Zekrom und Shadrago ich habe insgesamt mit allen 3 gute 60 Raids gespielt und kein Erfolg auf shiny dann sagt niantic mit etwas Glück findet ihr auch ein schillerndes Exemplar ja habe ich gemerkt man bekam nur rotz

Xpiya

Klar Dratini ist halt schon mega ausgerutscht, ansonsten spawnen ja kaum Drachen in der Wildnis.

Naja halt mal wieder ein 1wöchiger anderer Spawn. Hätte jetzt nicht Drachenevent heißen müssen…

Shardrago ist ja eigentlich auch nur für die Gallerie… wenn man 3 Raids mit 3x Aufgabe kombiniert bekommt man 6 davon + 1 aus der Sammlerherausforderung.

Passt schon… muss ja nicht immer alles am ersten Tag verramscht werden.

kotstulle7

Oh man Niantic…3 Raids…höre schon den shitstorm aufkommen

Marco

Ist doch in Ordnung, die Quest ist für jeden schaffbar, zeitlich unabhängig. Und nur die wenigsten werden darüber 10 Shardrago am Tag kriegen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x