Paladins zieht Battlegrounds nach wenigen Stunden zurück, ruft YOLO

Das hat man sich bei Paladins sicher auch anders vorgestellt. Nach nur wenigen Stunden in einer öffentlichen Alpha ist der Battlegrounds-Modus von Paladins nun nicht mehr spielbar. Hi-Rez will das Spiel überarbeiten und doch eigenständig veröffentlichen. Die Überarbeitung steht unter dem Motto „YOLO.“

In einem Producer-Letter teilt Hi-Rez die Entscheidung mit: Der neue Modus „Battlegrounds“ war für einige Wochen auf den Test-Servern spielbar und seit wenigen Stunden in einer größeren Alpha, aber damit ist es jetzt vorbei.

Man wird die Alpha-Version von Battlegrounds aus dem Spiel-Client von Paladins entfernen und das schon sehr bald.

WoW Paladins Battlegrounds

Überarbeitung unter dem Code-Namen YOLO

In den nächsten Wochen will Hi-Rez den Modus dann „aggressiv überarbeiten.“ Hi-Rez hat da schon Pläne in internen Tests entwickelt und glaubt, den Modus deutlich spaßiger und spannender machen zu können. Der Codename für diese Änderungen sei intern „YOLO.“ Das steht für „Man lebt nur einmal“ und ist unter Teenagern so ein Kampfschrei für „Ach was soll’s? Ich mach’s einfach. Augen zu und durch.“

Wenn der Battlegrounds-Modus wiederkommt, dann mit einem eigenen Game-Client und unter einem eigenen Name. Es soll zwar Elemente von Paladins behalten, aber wird dann als „neues Spiel“ vermarktet. Es wird wohl Free2Play sein.

Paladins-Vivian1

Hi-Rez hofft, dass man schon bald den neuen Modus zum Testen freigegeben kann. Das sei eine Sache von Wochen.

Paladins Battlegrounds soll eigenes Spiel unter eigenem Namen werden

Die Änderungen seien notwendig, weil man denkt, besser damit zu fahren, Battlegrounds von Paladins zu entkoppeln, um Konflikte zwischen beiden Versionen zu vermeiden. Außerdem könnte ein Mix zweier Marken die Spieler verwirren.

Paladins-Battlegrounds-Fernando

Paladins-Spieler hatten wohl Angst um ihr Game

Mein MMO meint: Hi-Rez reagiert hier sicher auf die Sorge der Paladins-Spieler, der neue hippe Battle-Royale-Modus könne ihr Lieblingsspiel überlagern. So ist es dem PvE-Modus von Fortnite ergangen. Allerdings klingt es auch so, als wäre Hi-Rez mit dem Modus noch nicht zufrieden, wenn man den nun aggressiv umarbeiten möchte.

Es ist sicher eine schwere Situation für Hi-Rez.

  • Man wandelt klar auf den Spuren von Fortnite und will so schnell wie möglich auf den Battle-Royale-Zug aufspringen, um seinem Spiel neuen Drive zu verleihen.
  • Hi-Rez sieht aber das Risiko in solchen Hau-Ruck-Aktionen. Man kann leicht die bestehenden Fans verärgern und verprellen.
  • Außerdem muss der Modus ja auch richtig gut sein, wenn er Erfolg haben soll. Und dazu wird sich Paladins gegen Fortnite: Battle Royale behaupten müssen.

Champion-Wahl-Paladins

Der Spiel-Modus „Paladins Battlegrounds“ wurde im Januar auf der Hi-Rez Hausmesse vorgestellt. Er orientiert sich klar an den aktuell angesagten Battle-Royale-Spielen Fortnite: Battle Royale und PlayerUnknown’s Battlegrounds. Die Besonderheiten des Modus haben wir hier vorgestellt:

Was ist Paladins: Battlegrounds? – PUBG trifft Overwatch


Ohnehin scheint bei Hi-Rez gerade einiges im Umbruch zu sein und das macht einigen Lärm:

Entwickler von Paladins waren gegen Pay2Win-Karten, petzten bei IGN

Autor(in)
Quelle(n): Producer Letter
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.