Paladins: Neuer Held – Grover aus SMITE importiert!

Der neuste Patch von Paladins führt einen neuen Helden ein, der Spieler von SMITE bereits kennen könnten – der Baum Grover greift zur Holzfälleraxt!

Paladins „klaut“ von SMITE

Seit dem 12. Februar steht der neuste Patch von Paladins bereit. Dieser krempelt das Kartensystem zum wiederholten Male ordentlich um, kann zugleich aber mit einem neuen Helden aufwarten. Grover schließt sich dem schrillen Ballerspaß an, ein Baumriese, der auch gerne mal zur Axt greift. Wir haben die wichtigsten Neuerungen vom „Closed Beta 14 Patch“ für Euch zusammengefasst.

Grover, der Wilde

Nach Evie, der frostigen Magierin mit dem großen Ego, kommt nun „Grover der Wilde“ als neuer Held in die Gruppe. Spieler von SMITE werden sich jetzt verwundert die Augen reiben, denn sie kennen den Baumriesen eigentlich schon. Im Götter-MOBA ist Grover ein Teil des Gottes Sylvanus. Offensichtlich war ihm das nicht genug Ruhm, weshalb er nun auch in Paladins durch die Karten wütet (und ganz nebenbei Entwicklungskosten für ein neues Heldendesign einspart). Werfen wir einen Blick auf seine Fähigkeiten:

  • Im Nahkampf benutzt er ironischerweise eine Holzfälleraxt, die massiven Schaden anrichtet.
  • Der alternative Feuermodus (Rechtsklick) wirft die Axt und verkrüppelt den ersten getroffenen Gegner.
  • Briars and Blossoms sind zwei Auren, die auf Tastendruck wechseln. „Briars“ erschafft eine schädliche Aura, die Feinde in der nahen Umgebung verletzt und „Blossoms“ eine freundliche Aura, die Verbündete langsam heilt. Paladins Grover Logo
  • Mit Vine schickt Grover eine Ranke aus, die sich an das erste Ziel oder die erste Oberfläche heftet, die er trifft. Der Baumriese zieht sich dann selbst in diese Richtung (ja, das geht auch aufwärts)!
  • Das Ultimate Whirlwind lässt Grover schnell rotieren, wobei er hohen Flächenschaden um sich herum verursacht.

Grover ist zusammengefasst ein sehr mobiler Supportcharakter, mit hohem Burstschaden.

Das Kartensystem – Zurück zum Zeichenbrett

Große Veränderungen gibt es auch am Kartensystem des Spiels. Fast alle Helden haben umfassende Überarbeitungen ihrer Karten erfahren, neu ist aber auch, wie Karten während einer Partie „gelevelt“ werden. Anstatt bei einem Level-Up eine neue Karte auszuwählen, besitzen die Spieler ihre 5 Karten schon zu Beginn.

Während des Matches können dann „Talentpunkte“ in die einzelnen Karten gesteckt werden, um ihren Effekt noch zu steigern. So sorgt die Karte „Backstab“ von Skye dafür, dass der erste Angriff aus dem Stealth heraus 500 Extraschaden verursacht. Dieser Betrag lässt sich in mehreren Stufen noch steigern.

Auch der Zufallsfaktor bei der Kartenwahl gehört nun der Vergangenheit an, denn schon in der Lobby wird das „Deck“ zusammengestellt. Nachdem alle 10 Spieler ihre Helden gewählt haben, werden diese für beide Teams sichtbar und im Anschluss werden die Karten ausgesucht. Somit hat man mehr Möglichkeiten, auf eine bestimmte Komposition des Gegners noch zu reagieren und etwa Karten zu wählen, die besonders gut gegen mehrere Tanks ankommen.


Weitere Informationen zum Spiel findet Ihr auf unserer Paladins-Themenseite.

Autor(in)
Quelle(n): forums.paladins.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.