10 Waffen- und Rüstungs-Mods, die im Endgame von Outriders unverzichtbar sind

In Outriders sind Mods ein essenzieller Teil des Spiels. Sie beeinflussen euren Build maßgeblich, verbessern eure Skills und Stats und verändern die Funktionsweisen von Waffen manchmal sogar komplett. Wir zeigen euch jeweils 10 Waffen- und Rüstungs-Mods, die für das Endgame besonders nützlich sind.

So funktionieren Mods in Outriders: Ab der seltenen (blauen) Item-Stufe haben Waffen und Rüstungen Mods. Blaue haben dabei jeweils immer nur einen Slot, ab episch (lila) und legendär gibt es dann zwei Mod-Slots pro Item.

Die Modifikationen sind in drei Ränge unterteilt. Bei Waffen sind die Rang-1-Mods auf den ersten Blick schlechter, gerade was die Mods angeht, die Statuseffekte verursachen. Das macht sie insgesamt aber nicht unbrauchbar, wie wir in unserem Mod-Guide für den Weg ins Endgame zeigen: Die 10 besten Waffen-Mods, die ihr zum Start in Outriders nutzen solltet. Doch gerade im Endgame spielen Mods eine wichtige Rolle.

Warum sind Mods im Endgame besonders wichtig? Der Grund liegt im Crafting-System von Outriders. Das erlaubt es euch nämlich, Mods in eure Sammlung aufzunehmen, wenn ihr sie durch das Zerlegen von Items extrahiert. Dann werden die Modifikationen gespeichert und ihr könnt sie jederzeit auf anderer Ausrüstung platzieren.

Dafür müsst ihr allerdings eine andere Modifikation opfern. Somit kommt es nicht nur auf die Wahl der Waffe oder eines Rüstungsteils an, sondern auch darauf, welche Mods ihr verwendet und wie sie einen nützlichen Build mit eurer Ausrüstung ergeben.

Wir zeigen euch nun einige besonders mächtige Modifikationen, die ihr im Endgame von Outriders unbedingt ausprobieren solltet. Zunächst fangen wir mit den Waffen-Mods an.

Habt ihr schon alle Mods freigeschaltet?

10 Waffen-Mods fürs Endgame

Das gilt es zu beachten: Welche Mod wie nützlich ist, hängt in erster Linie von eurem Build und eurer Klasse ab. Eine Mod für den Nahkampf ist besonders gut für Assassinen und Verwüster geeignet, kann einem Technomanten oder Pyromanten aber mit dem richtigen Set genauso helfen.

Wir wählen hier daher Rang-2- und Rang-3-Mods, die klassenübergreifend nützlich sind.

Rang-2-Mods für Waffen

Wo gibt es Rang-2-Mods? Die findet ihr auf epischen (lila) Items, die ihr wiederum teils durch Questbelohnungen und teils durch Drops von Gegnern bekommt. Auch durch das Leveln der Weltstufen gibt es epische Items als Belohnung.

Das sind die Mods:

Knochensplitter:

  • Killshots lassen Gegner explodieren. Gegner im Umkreis von 5 Metern erleiden Schaden und einen Bluten-Effekt. Cooldown: 1 Sekunde
  • Knochensplitter richtet massiven Schaden an und lässt Gegnergruppen geradezu explodieren. Der Blutungsschaden ist ein netter Bonus, die Explosion ist aber die entscheidende Schadensquelle.

Claymore:

  • Durch Treffer verursacht ihr eine Anomalie-Klinge, die einzelne Gegner trifft und Schaden verursacht. Cooldown: 4 Sekunden
  • Claymore hat mit 4 Sekunden zwar einen hohen Cooldown, richtet auf einzelne Gegner aber massiven Schaden an. Kombiniert ihr das mit Debuffs wie Anfälligkeit, könnt ihr den Schaden zusätzlich erhöhen.

Ketten des Todes:

  • Schüsse wickeln Gegner in Ketten, die 3 Sekunden lang Schaden zufügen. Cooldown: 2 Sekunden
  • Ketten des Todes kombiniert man am besten mit Waffen wie Sturmgewehren, Maschinenpistolen und allem anderen, was ein großes Magazin und eine hohe Feuerrate hat. So könnt ihr den Effekt ständig aufrechterhalten und euren Gegnern massiven Schaden zufügen.
  • Spielt ihr den Pyromanten oder Technomanten, oder nutzt entsprechende Status-Mods, könnt ihr den Schaden über Zeit noch zusätzlich steigern.

Perpetuum Mobile:

  • Tötet ihr einen Gegner, während ihr 35 % oder weniger eures Magazins habt, ladet ihr das Magazin sofort nach.
  • Perpetuum Mobile ist für alle Spieler, die mit Munitionsknappheit zu kämpfen haben. Gerade in den Expeditionen werden die Gegner zäher, wenn man sich in den Herausforderungsrängen hocharbeiten muss. Da kann es schon teuer für den Munitionsvorrat werden.

Wenn ihr mehr zu Debuffs und Statuseffekten erfahren wollt, schaut doch in unseren Guide: Anfälligkeit, Asche-Effekt und Schwäche – Das bewirken die Statuseffekte von Outriders

Rang-3-Mods für Waffen

Killing Spree – Legendäre Waffe: Amber Vault (Doppelläufige Waffe)

  • Killshots erhöhen den Schaden für 30 Sekunden um 25 %. Der Bonus nimmt über die Zeit ab, kann aber bis zu 5 Mal gestapelt werden.
  • Solange ihr konstant Gegner umnietet, erhaltet ihr permanent einen dicken Schadens-Buff. Das ist eine der mächtigsten Waffen-Mods in Outriders.

Fortress – Legendäre Waffe: Deathshield (Automatische Schrotflinte)

  • Erhaltet bis zu 43 % Schadensbonus, basierend auf eurem Rüstungswert.
  • Diese Mod gibt euch einen großen Schadensbonus, ohne dass ihr aktiv etwas dafür tun müsst. Ihr müsst nur euren Rüstungswert erhöhen. Der Bonus gilt für alles, nicht nur für eure Waffen.
  • Allerdings ist die Funktionsweise der Mod etwas ungenau beschrieben.
  • Laut einigen Spielern, die die Mod getestet haben, müsst ihr mindestens 20.000 Rüstung haben, um den Buff voll auszunutzen (via reddit)

Concentration Blast – Legendäre Waffe: Anomaly Effigy (Pump-Action-Schrotflinte)

  • Killshots lassen Feinde explodieren und richten im Umkreis von 5 Metern Schaden an, der durch die Zahl der im Bereich stehenden Feinde multipliziert wird.
  • Solange genügend Gegner im Umkreis da sind, ist der Schaden durch die Mod massiv.
  • Gerade für die Expeditionen, wo haufenweise Gegner auf einen zustürmen, ist das nützlich.
Wenn ihr Explosionen mögt, ist diese Waffe euer Freund.

Deadly Disturbance – Legendäre Waffe: Imploder (Doppelläufige Waffe)

  • Kritische Treffer aktivieren bei eurem Feind einen instabilen Anomalie-Effekt, der eine Explosion verursacht und Schaden an Feinden im Umkreis von 5 Metern verursacht.
  • Legendäre Waffe: Imploder (Doppelläufige Waffe)
  • Die Explosion dieses Effekts ist besonders stark und kann Gruppen problemlos auslöschen.

Shadow Comet – Legendäre Waffe: Funeral Pyre (Automatische Schrotflinte)

  • Schüsse rufen einen Kometen, der Gegnern im Umkreis von 3,5 Metern Schaden anrichtet.
  • Der Komet trifft Gegner von oben. Das ist besonders gegen Feinde in Deckung nützlich.
  • Der Schaden durch den Einschlag ist beachtlich und bringt Gegner ins Wanken.
  • Auch sehr nützlich gegen Gruppen.

Embalmer’s Rage – Legendäre Waffe: The High Roller (Pump-Action-Schrotflinte)

  • Nach einem Killshot sind alle weiteren Schüsse für 5 Sekunden lang kritisch.
  • Legendäre Waffe: The High Roller (Pump-Action-Schrotflinte)
  • Gerade auf Builds, die auf kritischem Schaden basieren, ist die Mod sehr stark.
  • Es empfiehlt sich eine schnell feuernde Waffe, um die 5 Sekunden auszunutzen, die der Effekt anhält.

Eine Übersicht zu den Waffen findet ihr bei hier: Hier sind alle 46 legendären Waffen von Outriders mit ihren Mods

10 Rüstungs-Mods fürs Endgame

Das gilt es zu beachten: Wichtig ist, dass ihr die Balance zwischen Offensive und Defensive im Auge behaltet. Viel Schaden ist wichtig, aber wenn man nichts aushält, wird man sehr schnell von Gegnergruppen überrannt. Ihr müsst also immer abwägen, wie viele offensive und defensive Mods ihr auf eurer Rüstung platziert.

Glücklicherweise gibt es dafür zahlreiche Optionen, viele davon sind nicht mal legendäre Ausrüstung, sondern episch. Hier unsere Auswahl zu den Mods.

Rang-2-Mods für Rüstungen

Waffen-Bonus-Mods:

  • +10 % für Angriffswaffen, Scharfschützenwaffen, Schroftflinten, Handfeuerwaffen
  • Ihr könnt für jeden Waffen-Typ eine solche Mod freischalten.

Notfallstatus:

  • Wenn eure Lebenspunkte unter 30 % fallen, erhaltet ihr für 4 Sekunde einen Golem-Effekt (Cooldown: 10 Sekunden)
  • Golem ist eigentlich ein Skill des Verwüsters, der standardmäßig 65 % des Schadens abfängt
  • Das ist gerade in Notsituationen praktisch, um zu überleben.

Schützender Tod:

  • Das Töten von Feinden, während ihr durch ein Visier zielt, gibt euch einen Bonus auf Rüstung. Kann bis zu dreimal gestapelt werden.
  • Sofern ihr nicht mit Schrotflinten unterwegs seid und nicht ständig aus der Hüfte feuert, ist dieser Skill ein Lebensretter.
  • Ihr könnt weiterhin offensiv spielen und gleichzeitig länger überleben, da ihr eure Rüstung verstärkt.

Eisfalle:

  • Sinkt euer Leben unter 30 %, werden alle Gegner im Umkreis von 10 Metern eingefroren.
  • Der Skill kann euch in brenzligen Situationen Luft verschaffen, da Frost die Gegner zeitweise komplett bewegungsunfähig macht.

Individualabstand:

  • Erhöht den Schaden auf kurze Distanz um 15 %
  • Da ihr in den Expeditionen ständig mit Gegnern beworfen werdet, die sich auf euch stürzen wollen, ist dieser Bonus nicht zu verachten.

Kritische Kumulierung:

  • Kritische Treffer bauen 5 Sekunden lang einen Bonus für Waffenstärke und Anomalieschaden auf, der 5 Mal gestapelt werden kann.
  • Sofern ihr gut zielen könnt, bekommt ihr einen ordentlichen, temporären Boost für eure Skills und eure Waffen.

Munition des Beharrlichen:

  • Erhöht für 5 Sekunden eure Waffenstärke, wenn euer Leben unter 30 % fällt.
  • Wer im Notfall lieber mit noch mehr Schaden, statt Resistenz um das Überleben kämpfen will, sollte sich diesen Skill anschauen.

Status-Mods:

  • Erhöhen den Schaden für Statuseffekte wie Gift, Frost, etc. um 15 %
  • Das ist gerade zu beachten, wenn ihr einen Build rund um solche Statuseffekte baut.

Rang-3-Mods für Rüstungen

Sharp Eye – Legendäre Schuhe des Herrschers des Eises

  • Erhöht den Schaden, wenn ihr Gegner tötet, während ihr zielt. Der Effekt kann dreimal gestapelt werden und nimmt mit der Zeit ab.
  • Das offensive Gegenstück zu Schützender Tod.
  • Diese Mod ist ein nahezu garantierter Schadensbuff, der sich auch noch stacken lässt.

Captain Hunter – Legendäre Handschuhe, Kanonenball-Set

  • Erhöht den Schaden gegen Elite-Gegner um 25 %
  • Ein simpler Schadensbuff, der euch mit Waffen, Skills und Effekten Elitegegnern mehr Schaden zufügen lässt.
  • Gerade in den Expeditionen werden sich euch zahlreiche Elitegegner in den Weg stellen.

Wie kommt man an die Rang-3-Mods? Das dürfte einiges an Zeitaufwand bedeuten, denn ihr müsst Glück haben. Legendäre Ausrüstung nimmt erst in den Expeditionen, dem Endgame von Outriders, eine zentrale Rolle ein.

Zuvor gibt es mit den Jagd-, Gesucht- und Historiker-Quests zwar Missionen, die euch nach Abschluss der gesamten Questreihe immer mit einem legendären Item belohnen. Doch der Pool an Items ist dort beschränkt. Ihr könnt so also nicht alle bekommen.

Diese sind daher auch die effektivste Methode, um an legendären Loot und somit die Mods zu kommen. Wie ihr das am besten anstellt, haben wir für euch zusammengefasst: Die 2 besten Wege, um in Outriders legendäre Waffen und Rüstungen zu farmen

Was haltet ihr von den Mods? Habt ihr weitere Empfehlungen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Quelle(n): thegamer.com, YouTube.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Spawnferkel

Leute, ihr habt moaring winds(klagende winde) vergessen, is nach shadow comet die 2. stärkste reine schadensmod…..
und ungezähmte macht(untamed power) hat ja nen vorredner schon erwähnt, als anomaly pyro spieler eine meiner hauptschadensquellen….

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Spawnferkel
NewClearPower

Deadly Disturbance – Legendäre Waffe: Imploder (Doppelläufige Waffe)

Kritische Treffer aktivieren bei eurem Feind einen instabilen Anomalie-Effekt, der eine Explosion verursacht und Schaden an Feinden im Umkreis von 5 Metern verursacht.

Im Vergleich zu “Legendary Minefield” ist der oben genannte Mod viel zu schwach.
Auf Level 50 macht der oben genannte Mod ~220k Schaden, dahingegen macht Legendary Minefield 5x 81k Schaden.
Auslösekriterium und Cooldown sind gleich, Das Wechseln der Waffe nach jedem kritischen Treffer, der den Mod auslöst, ist hier Pflicht. Die Granaten aus dem legendären Minenfeld machen auch Flächenschaden.

ZappSaxony

Nunja, das hat doch immer nur Gültigkeit im Konsens zum Build, den man beabsichtigt. Ein anderer Build und man hat jeweils zehn andere Mods…oder gar komplett zum Artikelwidersprüchliche Verwendung.

Wenn du z.B. mit Repetiergewehren spielst – vorzugsweise mit einzelschuss – dann wäre Perpetuum Mobile (ich glaube die funktioniert sogar bei einem Schuss) eher von Nachteil, da es sehr viel mächtigere Skills und Mods gibt, die grade beim Nachladen mächtige Aktionen auslösen. Da will man quasi möglichst oft nachladen – im Idelafall nach jedem Schuss.

Und mit diesen Gewehren, die einen extrem hohen Einzelschusschaden haben, ist für mich die Stufe 1 Waffenmod “Schildmaid” die wichtigste Mod überhaupt, da man damit quasi dauerhaft einen Schild halten kann. Nur bei Waffen mit sehr hohem Eizelschussschaden ist der Schildbonus pro Schuss so groß, dass man überhaupt einen Schild voll aufbauen und halten kann…zumindest deutlich leichter und besser als mit allen Schnellfeuerwaffen.

Apropos Mods: Mich würde mal interessieren, welche Mods der aktuellen Waffe mit der Minigun-Fähigkeit des Technomanten funktionieren und welche nicht. Bisher habe ich das nur bei Perpetuum Mobile mitbekommen, alles andere scheint nicht zu gehen??
Zudem scheint die Minigun keine kritischen Treffer auszulösen, weshalb auch solche Effekte/ Mods nichts bringen. Auch sonstige Waffenmods mit Schadenseffekten funktionieren nicht, bei Anomaliebonus pro Treffer bin ich mir nicht sicher, denke aber auch die funktionieren nicht, bzw. würden nichts bringen, da der Anomaliewert beim Aktivieren der Fähigkeit für deren Dauer zählt, oder!? Der Minigun-Schaden bleibt jedoch immer gleich wie mir scheint, auch nachdem man erste Gegner erledigt hat und entsprechende Mods Boni auf Anomaliekraft geben.

Dave

ich hab mal ne ganz andere frage: wenn ich in der lobby in der story zurückgehe und einen früheren storypunkt auswähle, kann ich dann jederzeit auch wieder nach vorne springen, also zum spielende oder bin ich dann gewzungen, alles nochmal zu spielen. weil ich gewarnt werde, dass beim zurückspringen mein spielstand überschrieben wird..

Accipiter

Kannst jederzeit zurück auf deinen Stand der Story.

Accipiter

Sorry, aber das ist totaler Quatsch, dass Tier 1 Mods die schwächsten Mods sind. Es sind Klassenmods.
Also sprich Mods die für jede Klasse unterschiedlich sind und deren Skills unterstützen.
Da von schwächsten Mods zu reden ist absolut falsch.

Zuletzt bearbeitet vor 5 Monaten von Accipiter
Accipiter

Auch bei den Waffenmods stimmt das nicht. Recht geb ich Ihnen bei Mods wie Giftkugeln. Die haben auf 1 8 Sekunden CD und auf 3 nur noch 1 Sekunde, aber das betrifft nur ein paar Mods. Die meisten 1er gibt es auf 2 oder 3 gar nicht.
Es sind einfach andere Mods.

BavEagle

Nette Übersicht und je nach persönlichem Build bestimmt auch hilfreich ?

Betreffs 1er-Waffen-Mods möchte ich noch “Fireworks” erwähnen. Eine früh erhältliche und sehr nützliche Mod zur schnellen Auslöschung von Gegner-Gruppen mit gutem Schaden und relativ kurzem Cooldown. Daher beispielsweise auch als Mod auf Sekundär-Waffe gegen rushende Feinde oftmals sehr effektiv.

Bei den 2er- und 3er-Waffen-Mods fehlt mir noch “Storm Whip” bzw. “Ultimate Storm Whip”. Sehr hoher Schaden bei extrem kurzem Cooldown und macht für mich persönlich als Pyro z.B. die Legendary “Thunderbird” zu einer der besten Waffen im Spiel.

Wer auf Anomalie, Skills und kurze Skill-Cooldowns setzt, für den sind die 2er-Rüstungs-Mod “Untamed Power” und die 3er-Rüstungs-Mod “Anomaly Echo” wahrscheinlich noch ‘nen Blick wert. Und für Spieler, die nicht nur Schaden austeilen sondern auch passiv Überleben absichern wollen, kann sich die 2er-Rüstungs-Mod “Damage Absorber” lohnen ?

(Sorry für die englischen Mod-Bezeichnungen, die deutschen kenn ich grad nicht auswendig.)

Domperi

Das mit den 20.000 Armor für den Fortress Mod stimmt nicht so ganz.
Bei einem meiner mod tests bin ich auf den Wert von 20.000 gekommen, was sich anscheinend verbreitet hat. Nach einigen Hinweisen der Community und einem erneuten durchlauf ist klar geworden, dass die benötigte Rüstung mit dem ilvl zusammenhängt und bei ilvl 50 ca. 50.000 beträgt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x