Orbus VR Reborn: Virtual Reality MMORPG plant großen Relaunch im April

Orbus VR Reborn will zeigen, wie die Zukunft der MMORPGs im Virtual-Reality-Bereich aussehen könnte. Mit einem großen Relaunch und neuen Features verlässt das Onlinespiel im April die Early-Access-Phase.

MMORPG in der virtuellen Realität

Was ist Orbus VR? Im Dezember 2017 startete das MMORPG Orbus VR in die Early-Access-Phase. Mit dem Spiel wollte das Entwicklerteam einen Einblick in eine mögliche VR-Zukunft des MMORPG-Genres bieten. Dieser erste Version war jedoch nur eine Art Grundgerüst:

OrbusVR Screenshot 1

  • Die Grafik ist simpel und wenig detailliert
  • Es gibt nur Standard-Quests, bei denen man Monster jagen muss
  • Es gibt kein Klassensystem
  • Crafting und Ressourcen-Sammeln läuft sehr simpel ab

Dafür tauchen die Spieler mittels einer VR-Brille tiefer in die Spielwelt hinab, als dies sonst in einem MMORPG möglich ist. Man fühlt sich so, als wäre man in dieser anderen Welt.

Wie kam diese erste Version an? Grundsätzlich nahmen die Spieler Orbus VR gut auf. Die Bewertungen auf Steam sind mit 81% „sehr positiv“. Für viele stellt die Immersion der VR-Welt wirklich eine Art neue Stufe dar. Allerdings gibt es einfach viel zu wenig zu tun. Die Early-Access-Version zeigt nur, wohin die Reise geht.

Alles wirkt noch ausgereift, wie bei einem Konzeptspiel. Das schreckt natürlich auch Spieler ab, die sich etwas mehr erhoffen.

Mehr zum Thema
ARK Park: Dinos füttern - VR-Spiel wird virtueller Jurassic Park

Der Neustart bringt fast ein neues Spiel mit sich

Was kommt mit dem Relaunch? Nun kündigte das Entwicklerteam einen (Re)Launch an. Damit verlässt das MMORPG die Early-Access-Phase und will gleichzeitig deutlich mehr Content und ein grundsätzlich runderes und umfangreiches Spiel bieten.

  • Es gibt Charakterklassen, darunter Barden, Schamanen und zwei noch geheime
  • Das PvP-System wird optimiert
  • Ihr erkundet neue Spielgebiete
  • Der Low-Poly-Grafikstil bleibt zwar erhalten, soll aber detailreicher werden
  • Ihr bekämpft neue Feinde
  • Es ist möglich, euren Helden zu individualisieren
  • Die Performance und Stabilität werden verbessert
  • Neue Aktivitäten kommen ins Spiel, darunter Wettrennen auf dem Rücken von Drachen, öffentliche Events in Dungeons und Abenteuer auf Luftschiffen
  • Das Crafting- und Gathering-System wird überarbeitet

Ist Orbus VR Reborn ein neues Spiel? Es hat sich so viel am Spiel seit der Early-Access-Version getan, dass man fast schon von einem neuen Produkt reden kann. Daher auch der neue Name. Wer aber Orbus VR gespielt hat, der darf kostenlos zu Orbus VR Reborn wechseln.

Wann startet das VR-MMORPG? Die Entwickler erklärten, dass der Start des Spiels im April 2019 stattfindet. Ein genaues Datum wird noch bekannt gegeben.

Was braucht ihr, um mitspielen zu können? Ihr benötigt ein VR-Headset wie HTC Vive oder Oculus Rift mit Touch-Controllern. Später sollen auch weitere VR-Brillen von anderen Herstellern unterstützt werden. Zudem ist ein guter PC nötig. Minimal solltet ihr eine CPU der Marke Intel Core i5-4950 oder AMD FX 8350 sowie 8 GB RAM und eine Nvidia GTX 970 oder AMD Radeon R9 290 als Grafikkarte besitzen.

Mehr zum Thema
Das erste Virtual Reality MMO "Wizard Online" erscheint noch 2016!
Autor(in)
Quelle(n): UploadVRVenturebeatSteam
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.