New World braucht eine Roadmap und das so schnell wie möglich

Seit einem Monat ist New World nun auf dem Markt und die ersten Spieler haben das Endgame erreicht. Doch während die Community nach Infos zur Zukunft des MMOs hungert, hält sich Amazon derzeit bedeckt. Ein Fehler, findet MeinMMO-Autor Alexander Leitsch. Er hofft, dass Amazon zeitnah eine Roadmap veröffentlichen wird.

Warum ist eine Roadmap gerade jetzt so wichtig? Der Release von New World war ein großer Erfolg. Das MMO schaffte es zwischenzeitlich auf über 900.000 gleichzeitige Spieler auf Steam, doch die Zahlen fallen langsam wieder ab.

Der Spielerverlust ist für einen Titel, das im Vorfeld einen großen Hype generiert hat, auch etwas total Natürliches. Einige Spieler haben festgestellt, dass New World nicht zu ihnen passt, und die, die das Spiel in den letzten Wochen gesuchtet haben, sind inzwischen im Endgame angekommen.

New World bindet zudem keine Spieler über ein Abo an sich, wie es etwa WoW oder Final Fantasy XIV tun. Die Spieler können jetzt ganz einfach aufhören und erst in ein paar Tagen, Wochen oder sogar Monaten weiterspielen. Das führt zu Fluktuationen in den Spielerzahlen.

Doch genau hier greift die Ankündigung einer Roadmap. Denn neuer Content hat einen positiven Effekt auf das Mindset und bietet eine gewisse Sicherheit für die Spieler.

Fehlende Kommunikation hingegen führt zu Verunsicherung in der Community. Zu oft wurden die Arbeiten an einem MMORPG still und heimlich eingestellt und erst Wochen oder Monate später drang dies nach außen. Und genau diese Unsicherheit erleben auch Spieler in New World gerade.

Wer spricht hier? Alexander Leitsch ist der MMORPG-Experte auf MeinMMO. In New World hat er seit dem Release über 150 Stunden verbracht und hat sich intensiv mit den Inhalten beschäftigt.

Fehlende Kommunikation bereitet Sorgen, eine Roadmap motiviert

Wie kommuniziert Amazon gerade? Nicht so gut, wie viele gehofft hatten. Es fehlt ein Ausblick auf die Zukunft, aber es fehlen auch Antworten auf dringende aktuelle Fragen.

Die fehlende Kommunikation wiederum verunsichert gerade einige Spieler. Ein Beispiel dafür war das Ausbleiben des Patches am 27. Oktober. Viele Spieler haben sich schon auf wichtige Bugfixes und kleinere Anpassungen gefreut. Doch die Patch Notes kamen nicht.

Erst auf Nachfrage hat sich Community Manager Luxendra zu dem Thema geäußert und dabei nur eine sehr offene Antwort gegeben. So arbeite das Team bereits hart daran, kritische Probleme zu lösen. Doch eine Aussage, ob ein Patch diese Woche kommt oder nicht, konnte Luxendra nicht geben.

Das führte im Forum zu einigen Fragen. Warum gibt es keine klare Aussage? Woran arbeitet Amazon genau? Sieht die Zukunft von New World schon jetzt düster aus?

New World PvP Außenpostenansturm
New World setzt im Endgame stark auf PvP, doch in den Kriegen gibt es etliche Bugs und der Modus Außenpostensturm ist derzeit sogar deaktiviert.

Darum ist eine Roadmap ist so wichtig: Eine Roadmap hingegen sendet gleich mehrere positive Signale nach außen:

  • Die Entwickler zeigen, was sie sich für die Zukunft ausgedacht haben und dass sie das Spiel nicht im derzeitigen Zustand aufgeben werden
  • Hardcore-Spieler wissen, wie und wann es weitergeht und können sich entsprechend darauf vorbereiten
  • Casual-Spieler sehen, was sie noch erwartet, wenn sie mal mit den bisherigen Inhalten durch sind
  • Spieler, die mit dem bisherigen Content nicht zufrieden sind, entdecken möglicherweise neue Inhalte, die sie interessieren könnten und kehren deshalb zurück

Diese positiven Signale benötigt New World dringend, denn in den letzten Wochen gab es einige berechtigte Kritikpunkte. Dabei ging es sowohl um Fehler im Spiel, die es teilweise schon seit der Beta geben soll, als auch um fehlende Inhalte im Endgame.

Ein Ausblick auf neue Waffen, neue Gebiete, Dungeons und Herausforderungen dürfte die Stimmung in der Community gewaltig heben.

Darum muss neuer Content nicht zeitnah kommen: Die Roadmap ist wichtig und sollte frühzeitig veröffentlicht werden. Dabei ist nicht mal wichtig, dass es konkrete Daten für neue Inhalte gibt – ein grober Zeitraum genügt.

Mir reicht es bereits zu wissen, dass im Jahr 2021 noch die neuen Inhalte X und Y kommen. Ich wäre auch glücklich, wenn Amazon sagen würde, dass der erste richtig dicke Content-Patch erst 2022 kommt, dafür aber richtig reinknallt.

Tatsächlich brauche ich keinen neuen Content, um mich zu motivieren. Allein das Wissen, dass es etwas kommt, spornt mich ungemein an.

Das merke ich jetzt in Guild Wars 2, wo ich schon fleißig grinde, um mir dann die Legendarys in der kommenden Erweiterung End of Dragons leisten zu können. Die Erweiterung erscheint erst im Februar 2022. Doch allein das Wissen um den neuen Inhalt hat mir schon Lust auf GW2 gemacht.

Neue Waffen und Gebiete wurden bereits per Datamining gefunden

Wie könnte eine Roadmap aussehen? Tatsächlich sind schon einige Dinge bekannt, die wohl früher oder später ihren Weg zu New World finden werden. Denn in der Beta gab es fleißige Dataminer und auch Spieler, die über Glitches zufällig in neuen Gebieten gelandet sind.

Die Highlights sind:

  • 9 neue Waffen
  • 6 neue Expeditionen
  • Neue Schwierigkeitsgrade für die Expeditionen
  • Neue PvP-Inhalte im Endgame

Mehr zu den gefundenen Inhalten erfahrt ihr hier: So soll es mit New World nach dem Release weitergehen.

Sollte nur ein Teil dieser Inhalte noch im Jahr 2021 veröffentlicht werden, wäre das ein starkes Signal. Denn ich sehe ein großes Potenzial in New World, das, wie viele andere MMORPGs auch, zum Release zu wenig im Endgame zu bieten hat.

Doch zu diesem Potential gehört für mich auch eine ordentliche Kommunikation und ein realistischer Ausblick für die Zukunft. Und hier hapert es noch etwas.

Was sagt ihr zur Kommunikation von Amazon und einer zukünftigen Roadmap? Findet ihr sie auch so wichtig wie ich?

Wer sich übrigens für die bisherigen Endgame-Inhalte von New World interessiert, findet hier eine Übersicht:

New World: Level 60 und was nun? 7 Dinge, die ihr im Endgame tun könnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
61 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
El Duke

Ich habs an anderer Stelle schon mal angemerkt: nw hat 40 schleifen gekostet und dafür hat man ausreichend spielspaß, ja auch die hardcore gamer hatten/haben für 40 tacken mindestens 200 spielstd und mehr bekommen. NW ist VIER WOCHEN alt!!!!!!! Ich weiß nicht, warum man nach VIER WOCHEN verlangen darf, dass da endlich mehr kommt….das erschließt sich mir in keinster Weise…. bugfixes und co. JA… aber neuer content bzw eine Roadmap nach VIER WOCHEN? puh…

ibaer

es verlangt ja keiner sofort neuen content, aber den Spielern einen Ausblick zu geben wie es weiter geht ist schon Sinnvoll. Warum erklärt der Artikel. Deswegen wird das ja auch bei vielen anderen Spielen so gemacht.
Intern gibt es die Roadmap sicherlich auch schon seit langer Zeit, der Community verrät man aber nichts. ich glaube die meisten Leute hier wissen gar nicht was eine Roadmap bezogen auf ein Spiel ist…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ibaer
Threepwood

Normalerweise bin ich auch immer für eine Roadmap, Leaks sind ggf. doch nur Datenmüll/ keine handfesten Infos.
Ich wünsche mir hier aber einfach nur eine Aussicht auf die grobe Ausrichtung in Zukunft. Setzen sie mehr auf instanzierte oder open world Inhalte, PvP oder PvE? Für Konkreteres krankt das Spiel zu sehr in nahezu sämtlichen Systemen, als das man da was ankündigen sollte. Eigentlich könnte – spätestens in Bezug auf Qualität.

Zudem wird Lost Ark mal wieder präsenter, wird man das auch bei New World merken?
Hier würde mich ein Artikel über das Studio insgesamt von euch interessieren. @Alexander Leitsch

Bevor also neue Waffen, Rüstungen, Zonen und Systeme kommen, müssen die bisherigen funktionieren und dann gehts irgendwann auch mal um Balance, was hier echt nicht einfach wird. Und zwar transparent, logisch und nachvollziehbar.
Es hat ja offensichtlich Gründe, warum man ingame z.B. kaum detaillierte Infos zu Werten etc. sieht und sich sowas mittels Tests und Excel berechnen muss – und dort erstmal sieht, was für ein Blödsinn da nahezu überall berechnet wird (von Perks bis Gems, unlogisches Scaling etc.). Ein nicht geringer Teil von BiS Gear (primär mit “multiplicative Stats”) basiert auf Bugs.

Es kommen eigentlich täglich neue schräge Dinge hinzu, auch weil selbst die absoluten Feierabendspieler langsam aber sicher 60 sind/ absehbar werden.

Die Rapidfire User werden sich übrigens totlachen über den Buff des Lebensstabs. Jetzt können die erst recht solo die Elite Gebiete farmen.

Zaron

Laut Steam erfolgen sind erst 8% der Spieler Stufe 60. Wird also noch dauern^^

Bezüglich Lost Ark kann ich mir nicht Vorstellen das NW das merken wird. Die Spiele haben 2 völlig unterschiedliche Zielgruppen.
Das wäre wie Albion mit BDO zu vergleichen.

Das es bei den Werten anfangs noch nicht so passt ist meiner Meinung nach vollkommen normal.
Ich weis noch bei FF14 gab es mal Elementarresistenzen. Die waren glaub ich 3-4 Jahre drin ohne einen einzigen nutzen. 😀
Oder Präzision…

Wenn die in der Geschwindigkeit weiter patchen etc. mache ich mir da 0 sorgen.

Threepwood

Ah hups, bezüglich Lost Ark ist das aufs Studio bezogen. New World braucht grad viel Manpower, bis und damit sie einen Status erreichen, der dann in sich schlüssig läuft und es anschließend primär um Inhalte geht.
Hier interessiert mich, ob das komplett eigenständige Teams sind bzw. wie die sich da aufstellen, oder gar in die Quere kommen. Ich vermute Letzteres.

Die breite Masse ist grad irgendwo 50/ 55+ unterwegs und trudelt ganz automatisch auf die 60 zu, falls sie nicht aufhören. Die Steam Erfolge muss man im Verhältnis zu den aktiven Spieler sehen. Alle, die aufhören werden oder es bereits getan haben, werden ja trotzdem gewertet.
Sieht man ja auch ingame in den Siedlungen, bei den Suchen für Quests, Dungeons etc., wo die Masse grad ist und wie die Nachzügler für Gruppeninhalte straucheln und ewig suchen müssen.

Die Resi auf der Rüstung ist ja eines der wenigen Dinge, die überhaupt funktioniert. Es gibt Perks in Skillbäumen, die deinen Schaden mindern anstatt zu buffen. Ab 250 Stärke greifst du langsamer an und hängst in Animationen fest. Rogue und weitere BiS Perks gelten für sämtlichen Schaden. Je höher die Qualität der Gems, desto weniger bringen sie in der Regel- falls sie überhaupt funktionieren. Und so vieles mehr. Rapidfire mit Makros und 2 x gleiche Waffe macht grad wieder die Runde, was in den Tests schon reported wurde – wie so vieles.
Hier gehts ja nicht nur darum, dass du nirgends siehst, welche Werte du genau hast, wie sie effektiv funktionieren und ob einige da aber überflüssig sind und eher kosmetischer Rollenspiel Natur sind.
Die Funktionsweisen, Scaling und Berechnungen sind wahllos.
Invasionen und welche Auswirkungen sie haben, sprich….eigentlich muss man nur schnell ohne Gegenwehr verlieren, sonst wirst du bestraft, weil da jemand ein “System” gebaut hat, was keinen Sinn ergibt. Ein Großteil der legendären Items wird kaum jemand tragen, weil da Stat Kombis drauf sind, die null Sinn ergeben. Gar keinen.

Das alles hat u.a. Auswirkungen aufs open PvP – was eigentlich als Spielwiese komplett ausreicht und unterhält, ohne, dass Devs permanent Druck haben PvE Krams zu liefern. Das will sich aber kaum jemand antun, verständlich. Auch weil Stagger etc. entfernt wurde.

Ich hab FF XIV seit 1.0 gespielt, aber selbst dagegen ist NW in Teilen noch Alpha Status.

Ich freu mich ab morgen Außenposten zu spielen und wünsche mir, dass wenigstens das dann irgendwie spielbar sein wird. Würd mich freuen. Wenn nicht, dann steht bei mir auch erstmal eine Pause an. Was okay ist, weil B2P, aber eben auch schade.

Andre

Wow nur 8 Prozent? Ja ich merke auch als Feierabend Spieler wie sich die lvl Phase hinzieht. Für mich tatsächlich zu lang. Ich habe nichts gegen snatamdige lvl Phasen aber hier fühlt sich jede quest an als würde man null belohnt. Kaum ep und nen item was man zu 99 Prozent wegwerfen kann. Ich glaube allein die lvl Phase wird NW viele Spieler kosten.

Zaron

Huh? Gerade die Quests geben super belohnungen. Das Gear is wayne.
Man bekommt aber gut Taler und Azoth für echt einfache Aufgaben.

Mir zum Beispiel geht die Levelphase zu schnell.
Ich gebe Quests sogar nicht ab um mich ein wenig zu bremsen😅

Andre

Na ja ich bin jetzt im 26-35 Gebiet und habe ungefähr 10 quests gemacht die halt auch durch das ewige Laufen und dadurch das quests manchmal sich nach Abschluss einer Aufgabe sich erweitern und man dann noch 3 mal über die halbe Map rennt nicht nennenswert ep bekommen so das man den Zeit Aufwand für die quests damit rechtfertigen könnte. So billige townboard Sachen geben da manchmal 5x so viel XP

Zaron

Also ich hab die Nebenquests fast komplett ignoriert. Ich habe zwar 40 Stück angenommen. Mache diese aber nur wenn sie zufällig aufem Weg sind.
Wenn du einfach nur stumpf Quests grindest wirds öde, das ist klar. Das wäre aber in 99% der Spiele exakt genauso.
Alleine durch sammeln und craften bekommt man extrem viel exp. Man bekommt sogar ein Ruhebonus ohne dass man sich in der Stadt ausloggt.

Kleiner Tipp noch spiele am besten nicht alleine. Wir sind z.B. immer zu dritt unterwegs🙂.

Andre

Ja mejne Freunde haben alle mit NW wieder aufgehört, und die Leute aus der Kompanie sind alle weit vor mir im lvl. So bin ich gezwungen so unterwegs.
Ich hab auf lvl 27 jetzt alle berufs/sammelzweige bis auf waffenschmied auf minimum 75. Na ja mal sehen wie lange ich letztendlich für lvl 60 brauche

ibaer

Bugfixes > Content, das sollte klar sein. Deswegen kann man aber trotzdem einen Ausblick geben was einen noch erwartet. Da muss ja nicht mal ein Zeitplan dahinter stecken. Nur weil irgendwer irgendwelche Datamines veröffentlich hat, ist man nicht informiert. Datamining kann auch alte oder verworfenen Dinge enthalten.

Ich bin aktuell zumindest recht demotiviert. Es war klar das es einen größeren Fokus auf PvP geben wird, aber selbst das was an PvE angeteasert wurde ist hinten raus ganz anders. Crafting sollte wichtig werden, Realität ist aber das lange bevor leute legendäre 600er Waffen bauen können, schon etliche Waffen droppen bei dem Grindfest was in den Elitegebieten läuft. Dazu kann man die legendären Waffen offenbar auch nur für sich selbst herstellen. Bei Rüstungen sagen viele jetzt schon das sie die legendären “sets” die man herstellen kann eh nicht wollen weil Kosten/nutzen faktor für das skillen und spätere Craften nicht gegeben ist. denke da wird dann auch eh wieder was vergleichbares dropbar sein. Nachdem mir das bewusst wurde ist meine Motivation weiter am Craftingskill zu arbeiten extrem gesunken. Die einzigen Berufe die hinterher noch halbwegs relevant sein werden sind Arkana, Kochen und Steinmetz – und das auch nur bedingt, denn da jeder alle erlenen kann wird der bedarf an gehandelten Waren da auch recht gering sein.
Aber auch viele andere Dinge sind noch offen – gibts noch weitere Dungeons? oder kommen wirklich auch Raids für 10+ Spieler und wenn ja wird das dann auch ein unendliches Grindfest dafür Schlüssel zu produzieren? Besteht der PvE Content dann am Ende nur daraus Mats für Keys zu farmen um dann wieder einen Run machen zu können…

Diese Ungewissheit gepaart mit den vielen Problemen (wie zB Rüstungsprobleme leicht mittel schwer) und der immer weiter wachsenden Erkenntnis das Crafting eigentlich nichts weiter als eine sehr zeitintensive unnütze Nebenbeschäftigung ohne großen Wert ist, führen mich aktuell immer mehr an den Punkt das ich nicht sonderlich motiviert bin die letzten 4 Level mal voll zu machen und beim Rüstungsbauer weiter zu arbeiten…
War jetzt übers Wocheende weg und danach drei Tage auf Dienstreise, heute Nachmittag könnte ich also das erste mal seit 6 Tagen wieder spiele, ob ich dazu wirklich Lust habe weiß ich aber noch nicht

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ibaer
Chitanda

Ne Roadmap wäre nett ja. ABER! was bringt einem die Roadmap wenn sie die nicht einhalten können weil die Bugfixes des releases doch zu zeitintensiv sind dann ist das nächste geschrei am laufen, das ganze mimimi rund um NW und AG ist einfach nur noch anstrengend, jeder weiß alles besser jeder will es anders Leute lasst AG doch einfach machen, wenn sie was zum ankündigen haben dann machen sie es auch.

Ich muss nicht wissen wann Entwickler XY von AG kacken war oder ob er währenddessen auf nem tablet weiter arbeitet. Sauft Kaffee und entspannt mal^^

Battle4Life

Für mich wäre eine Roadmap schon gut, damit ich am Ball bleibe… Dadurch das ich in mein Urlaub 200h ins Spiel gesteckt habe, habe ich kaum noch etwas zu tun bzw. sehe keinen Sinn in manche Sachen dort Zeit zu investieren. Ab level 60 kannst eh nur Elite Farmen, da die Engame Dungeons Keys so teuer sind. Elite Farmen für GS erhöhen macht auch nur begrenzt Spaß.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Battle4Life
Chitanda

Ja gut das sieht halt jeder anders was Sinnvoll ist und was nicht da will ich auch garkeine diskussion anfangen. Weil das wirklich sehr subjektiv ist. Ich finde alles sinnvoll und mache alles. Und das mit herzblut.

Battle4Life

Naja hab alle Sammel-Berufe auf 200 außer Fischen. Naja ich wäre auch für ne Roadmap weil kann ja nicht sein das ich außer Crafting und Elite Farm nicht viel machen kann XD

Chitanda

Kriege, Invasion, PvP..Handeln? Erfolge machen xD gibt soviel

Battle4Life

PvP kein interesse. Invation macht man doch eh nur mit wegen den Loot/Gold da man eh diese Verliert XD und als Tank biste dort eh am falschen Platz, da die Bosse nichtmal Aggro ziehen.

Chitanda

ich baller mit gattling und muskete in invasionen rum keine ahnung wie es da für tanks ist

ibaer

Es gibt aber einen Unterschied ob jemand berichtet wann wer kacken geht oder ob jemand allgemein mal ein Statement abgibt zu gewissen Problemen. und da ist auch keinem geholfen wenn ein Comm.manager im Forum nen Standardtext runterbetet.
Ja es muss nicht bis ins kleinste Kommuniziert werden, aber Amazon kommuniziert einfach so gut wie gar nicht und was sie kommunizieren ist zu wenig und zu spät

Chitanda

26 Artikel Im offiziellen Neuigkeitsforum mit über 40 Aktualisierungen. In 3 Wochen.
Dann noch unzählige Antworten auf Forumsthreads in allen 3 Hauptsprachen oder mehr wieviele es da auch immer gibt…Was ist dann bei euch viel kommunikation?

Sag ja 24/7 Livestream ausm Entwicklerbüro auch wenn die Lichter aus sind…und dann würde immernoch gejammert werden.

Die Entwickler sollten mal zu euch auf arbeit kommen und euch jeden tag nerven das zu wenig kommunikation herrscht…findet ihr dann sicher toll nicht?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Chitanda
ibaer

Das sind aber zum allergrößten Teil nur Reaktionen auf aktuelle Dinge/Probleme. Das hat nichts mit einer geplanten Kommunikation zu tun.
und es sind eben größtenteils auch nur standradphrasen die keine wirklichen Infos enthalten.

Post 1: xyz geht grad nicht wegen abc, wir arbeiten dran
post 2: (3 Tage später) geht immer noch nicht, sorry…aber DANKE FüR EURE GEDULD!1!
Post 3: (nochmal 8 Tage später) wir haben gestern mal bissel rumprobiert…geht immernoch nicht…sorry…aber DANKE FüR EURE GEDULD!1!

ganz toll…

dxd28348

Da merkt man wieder, dass die meisten von euch absolut Null Ahnung davon haben, wie Software gemacht wird.

ibaer

Das wird korrekt sein, die meisten sind ja auch keine Softwareentwickler. Was wieder ein Grund mehr ist mit Breiten Masse ohne Ahnung besser zu kommunizieren.
Aber es geht wie gesagt auch eigentlich hier nicht um Reaktionen auf Probleme, das war nur ein Beispiel dafür das “26 Artikel mit 40 Atkualisierungen” eben auch keine wirklich gute Kommunikation darstellen nur weil öfter mal was gepostet wird.
Es geht um Kommunikation bezogen auf die Pläne von AGS mit NW. Es braucht auch keine genauen Terminpläne. Aber das steht auch bereits im Artikel erklärt.

Chitanda

Post 1 Bei Blizzard: Haben keine Lösung
Post 2 Bei Blizzard (6 Monate Später) Hat schon wer ne Lösung gefunden?

Was da jetzt wohl besser ist?

ibaer

Wieso kommst du immer wieder mit deinen Blizzard vergleichen? Das Blizzard scheiße in solchen Dingen ist weiß jeder. Es geht hier aber nicht um andere oder darum AGS schlecht zu reden weil es AGS ist.

Chitanda

es geht dadrum zu zeigen das das rumgejammer hier geheule auf hohem niveau ist und es bei weitem schlechter geht.

Compadre

Was da jetzt wohl besser ist?

Whataboutism ist wohl jedenfalls nicht das bessere. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
Incursio

Ich hätte sehr gerne eine roadmap. Keine lust mir hier jetzt Leggys zu erfarmen und dann sind die nach paar Wochen schon wieder veraltet. Wird zwar wahrscheinlich nicht so schnell der Fall sein, aber wäre trotzdem nett zu wissen wie es grob weiter gehen soll.

Chitanda

und wenn sie veraltet sind ist es halt so…haste in jedem anderen mmo auch, nen sich contentupdate und itemspirale. Wenn du mit so nem Gedanken ran gehst darfste kein mmo der welt spielen weil jedes item irgendwann durch was besseres ersetzt wird

Alex

Zum Thema alten loot mag ich Systeme wie swtor, Herr der Ringe oder auch wow, wo durch das Zierwerk die Gegenstände ihre Wertigkeit auch ohne die lootspirale zu gefährden weiter in irgend einer Art behalten, wenn auch nur als Kosmetiks, ich hoffe das sich da in New wolrd noch etwas tut abseits der Shop Rüstungen und twitch Drops, das wäre schon cool, aber die schwere halloween Rüstung die es jetzt gibt ist schon seht hübsch, direkt zugeschlagen. 😅

Chitanda

Ja nen Skinsystem welche alle Rüstungen speichert würde ich auch mega finden. Das ist auch wirklich das einzige was mir in NW fehlt das gebe ich zu

Napoleon

ESO hat keine Lootspirale – sorry die Erbsen mussten gezählt werden ^^

Chitanda

Hab Eso nie Gespielt. Dann relativiere ich auf fast alle MMO’s der Welt, aber man lernt nie aus

Incursio

Geht auch nicht um das ob, sondern um das wann. Wenn ich jetzt Gas raus nehme und 3 Monate brauch um mir das Leggy zu farmen und das gleichzeitig meine einzige Motivation ist weiter zu spielen, aber dann nach 4 Monaten das Ding nicht mehr Top sondern nur so Mittelfeld ist würde die Frustration die Freude über das Teil überwiegen.

Compadre

Nennt sich oftmals “planloses Balancing”, wogegen meist auch keine Roadmap hilft, wenn an der Stärke von Items ständig geschraubt wird. Aber im Prinzip hast du Recht, ist natürlich bei den meisten MMOs so. Die guten MMOs bekommen es aber so hin, dass auch die alten Items (zumindest die guten) relevant bleiben und neue Items lediglich sinnvolle Alternativen bieten.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Compadre
Fole

Nach nem Monat schon nach weiteren Inhalten zu verlangen bzw. Über diese bescheid zu wissen, finde ich bei jedem Game immer etwas Strange. Kp woher die Hardcore Leute immer die Zeit nehmen, um schon nach ner Woche alles auf max zu haben (machen die ja in jedem Game), sich dann aber zu beschweren, das Contest fehlt, finde ich da eher frech xD. Ja, ne hat wenig zu bieten, aber bis dieses erklommen ist, braucht der normale spiele doch min 4-6 Monate. Die letzten Inis sind verdammt hart und ohne topgear, kaum zu machen. – Meiner Meinung nach.

Chitanda

true danke

Alex

Roadmap gerne, Aber erst wenn alle groben Probleme behoben sind, vorher macht das einfach wenig Sinn. Eine Roadmap die immer wieder verschoben wird bringt niemanden etwas.

Chitanda

Richtig so siehts aus

Zaron

Roadmap brauchen sie meiner Meinung nach keine.
Es wurde schon das Wüstengebiet geleakt und zig Waffen, sowie Dungeon Hardmodes.
Die “Flying Dutchman” war im letzten Trailer zu sehen (Mal schauen was sie damit anteasern wollten)
Man weis also schon was ungefähr auf einem zukommt.

Sie sollen in Ruhe sich 2 Monate auf die Bugs etc. fokussieren und dann passt das schon.
Wenn die wirklich jede Woche so Gas geben und patchen bin ich da sehr zuversichtlich.

Chitanda

<3

Phantom

In erster Linie empfindet es jeder anders. Ich persönlich brauche noch keine Roadmap bin erst 34 und habe daher noch reichlich zu tun. Wer allerdings zuviel Zeit hat dem geht wie in jedem MMO der Content aus. Finde es auch besser wenn das Game erst mal gepatcht wird bevor eine Roadmap kommt, immerhin ist es ja erst vor kurzem released worden.

Aldalindo

ja mir geht da ähnlich…frage mich auch woher die Leutz all die Zeit nehmen😛

Tiicrown

Eine Roadmap? Ne danke mit spätestens Anthem, sollte uns doch wohl bewusst werden das eine Roadmap null bringt.

Lasazarr

Ich kann mich irgendwie nicht daran erinnern, das es zu einem neu erschienenen MMORPG schon nach einem Monat so etwas wie eine Roadmap gab für zukünftige Inhalte.
Dies gibt es höchstens bei MMORPGs, die schon längere Zeit vorher in Asien released wurden.
Derzeit steht vorallem das Bugfixing im Vordergrund, und wenn man dann aus dem gröbsten raus ist, kann man künftige Inhalte ankündigen. Sonst wird gleich wieder rumgeschrien, das sie sich aufs Bugfixing konzentrieren sollen und nicht auf kommende Inhalte.

Phinphin

Stimme dir zu, ich finde die Kommunikation auch nicht besonders gelungen. Aber für einige reicht es offensichtlich für eine gute Kommunikation aus, wenn ein paar arme Schlucker zu Communitymanagern ernannt werden und jeden Tag 20 Beiträge bestehend aus “Danke für dein Feedback, ich kann dir auch nichts genaueres sagen” posten.

Chitanda

Was zur Hölle sollen sie denn sonst schreiben? Am besten noch privaten Whatsapp Kanal haben? Kollege XYZ ist grad aufm Pott…arbeitet in 5 Minuten weiter Küsschen???

Also leute…man kann es auch übertreiben…am besten noch Livestream 24/7 aus dem Entwicklerräumen mit nem Q&A alle 10 Minuten. Auch 24/7.
Dieses Gebrülle nach mehr kommunikation ist so albern. wenn ich arbeite will ich auch nicht von irgendwem alle 5 Minuten vollgelappt werden wie weit ich mit meiner arbeit bin…

Einfach mal überlegen wie man selbst sich fühlen würde wenn jeder von einem alle 5 minuten irgend nen kack update für irgend nen kack haben will….

Ja meine Wortwahl ist nicht die beste weil mir diese mehr kommunikation mehr mehr mehr mehr MEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHR echt übelst aufn sack geht

Phinphin

Leider reine Strohmannargumentation und noch dazu schlechte Wortwahl. Auch nicht besser als die zahlreichen REFUND!!!!!NW ist in zwei Wochen tot-Schreihälse im NW-Forum über die du dich beschwerst.

Von daher erwartest du vermutlich eh keine richtige Antwort und wolltest nur etwas Dampf ablassen.

Furi

Wäre schön zu wissen, wo es hingeht. Mehr PvE, besseres PvE vielleicht oder mehr Fokus auf PvP. Bei letzterem wäre ich raus…

Ectheltawar

Das Spiel ist gerade einen Monat raus, aktueller Fokus sollten vor allem die typischen Startprobleme haben. Bevor sie sich wirklich mit einer längeren Roadmap beschäftigen, sollten sie die ersten Probleme überwunden haben und schauen welche Spieler übrigbleiben, nachdem die Heuschrecken weitergezogen sind. Erst wenn diese endlich weg, sind, offenbart sich doch woran genau die Spieler Spaß haben, die bleiben und genau für diese sollte die Roadmap etwas enthalten, das dazu anregt zu bleiben.

Eine zu frühe Roadmap, welche dann obendrein Inhalte zeigt, die dann nur die besagten Heuschrecken etwas länger versucht zu binden, ist nicht zielführend und hat New World auch gar nicht nötig. Es gibt aktuell keine Abo’s die man halten müsste.

Ich persönlich kann durchaus damit Leben, wenn die Roadmap noch etwas auf sich warten lässt. In hoffentlich 1-2 Wochen dürfte der Starthype vorbei sein und die Servertransfers beginnen so langsam ein Bild abzuzeichnen, welche Server am Ende dann wohl dauerhaft weiterlaufen können und welche eventuell in näherer Zukunft zusammengeführt werden können. Das verfälschte Bild der Spielwirtschaft, das durch den besagten Starthype zu erwarten war, wird sich normalisieren und dann kann man endlich anfangen an den Stellschrauben zu drehen, die für den dauerhaften Betrieb nötig sind.

Entgegen der Forderung und Wunschhaltung mancher Spieler, will New World wohl doch nicht unbedingt die “Eierlegende Wollmilchsau” werden, die wirklich für alle Spielertypen etwas anzubieten hat. Aktuell gilt also erst mal das aussieben abzuschließen und die Spieler, welche man dauerhaft an sich binden will, von jenen zu trennen, die nur mal reinschnuppern weil es gerade in WoW (wahlweise kann hier jeder andere Titel eingesetzt werden) nichts zu tun gibt.

noom

Früher bekam man zu neuen Games aufwendig designte Booklets. Heute bekommt man ganze Roadmaps 😜

Servercrash

Was genau soll die Roadmap denn bringen ausser Enttäuschung? Nach dem Release Debakel und dem wie vorhergesagten contend Mangel im Endgame, bin ich überzeugt das ihr jetzt ne Weile auf dem trockenen sitzt. Eine Roadmap die sagt das und das kommt noch diese Jahr ist nur ein selbstmord in Stein gemeißelt. Amazon games weiß das die ihre Termine nicht einhalten können, also anstatt etwas auf der Roadmap 5 mal zu verschieben ist man so schlau und hält die schnauze. Aber wie sieht es bei deinem anderen top gehypten game SOLO aus? Man hört ja garnix mehr von dir zu diesem knaller =)

Servercrash

Ist ein Punkt ja. Aber man sollte die Geschichte dieses Studios nicht außer Acht lassen. Bisher haben sie es in 9 Jahren nicht geschafft auch nur ein Spiel zu etablieren. Der Spielraum für Fehler mangels Erfahrung ist riesig. Die Zeiten zu damals wo die Leute noch Geduld hatten und sich mit einfachen Grind zufrieden gaben ist vorbei, die Leute wollen durchgehend entertainment haben immer was neues und ich befürchte genau da wird das Studio scheitern. Wenn man liest das pvp perks broken sind item stats nicht funktionieren wie sollen etc. Und diese Sachen teils seit alpha bekannt aber immer noch nicht behoben sind, wie kann man dann hoffen das sie contend bringen der funktioniert? Geschweige sich mit einer Roadmap selber an ketten binden?

Sie haben es geschafft das game einiger maßen ok auf den Markt zu bringen aber ich bin mir nicht sicher ob sie es wirklich schaffen es auch dort zu halten

Die können doch nicht alles auf einmal machen.

Einfach mal abwarten …

Chitanda

<3

Stephan

Ein Zukunftsausblick fände ich schon nice, aber bitte nicht in Form einer plumpen Roadmap hinklatschen. Wäre viel cooler wenn man den bevorstehenden Content anteasert mit Bildern und Clips
Wenn man wüsste was kommt wäre die “World” ja nur halb so “New” 😝

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Stephan
Chafaris

Warum muss ich hier die ganze Zeit nur an den Artikel von Paul Tassi aus dem Forbes Magazine denken….hmmm…vllt. liegt es am Titel:

“New Word Needs A Content Roadmap As Soon As Possible” (erschienen am 24. Oktober 2021)

🙂

Chitanda

New World braucht erstmal nichts dringendes neben Bugfixes.

qroxta

Und welch ein Zufall dass New World Youtuber Ser Medieval am 21.10. ein Video zu dem Thema hochgeladen hat

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

61
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x