Cowboys mit Handy – Das ist die Companion App für RDR 2

Red Dead Redemption 2 bekommt eine hilfreiche Companion (Begleit) App für iOS und Android. Die zeigt Euch den Gesundheitszustand und ist auch ein Navi für die Map.

Wann erscheint die Companion App? Laut Rockstar soll die Mobile-App gleich zum Launch von Red Dead Redemtpion 2 am 26. Oktober veröffentlicht werden.

Update vom 26.10.: Die Companion App könnt Ihr Euch hier herunterladen – So funktioniert sie

Red Dead Redemption 2 Red Background Guys title

Welche Funktionien hat die App? Über Euer Smartphone könnt Ihr Euch leicht vor dem Gesetz verstecken oder interessante Orte in der Nähe auf der Karte im Spiel markieren. App und Game arbeiten direkt zusammen.

Funktionen der Begleit App von RDR 2 (iOS und Android)

Während des Spielens könnt Ihr die App bequem mit Eurer Xbox One oder der PlayStation 4 verbinden. Auf dem Smartphone gibt’s die Infos von Red Dead Redemption 2 dann gleich in Echtzeit.

So hilft Euch die App in RDR 2: Rockstar gab bereits ein paar Funktionen bekannt.

  • Versteckt Euch vor dem Gesetz
  • Jagt Eure Feinde
  • Findet den nächstgelegenen Gemischtwarenladen
  • Findet auch weitere wichtige Orte mit der interaktiven Karte.
Diese 7 Details machen Red Dead Redemption 2 noch besser

Wie funktioniert die Karte? Die Karte lässt sich schwenken und Ihr könnt darauf zoomen. Praktisch, wenn Ihr sie auf einem Smartphone mit kleinem Display nutzt.

Setzt auf der Karte Wegpunkte oder markiert durch einen Tap interessante Gebiete. Das ist eine wertvolle Hilfe bei der Erkundung der vielen spannenden Gebiete auf der großen Map.

Red Dead Redemption 2 Karte Companion
So sieht die Companion App zu Red Dead Redemption 2 auf Eurem Mobil-Gerät aus

Hilfreich auch bei der Story

Wenn Arthur Morgan die vielen eindrucksvollen Orte in Red Dead Redemption 2 erkundet und in der Story voranschreitet, schreibt er in sein Tagebuch. Das könnt Ihr bequem über die Mobile-App abrufen und die neuen Einträge darin genauer begutachten.

Red Dead Redemption 2 Illustrationen Companion
Was könnte mit diesem Tagebuch-Eintrag gemeint sein?

Blendet das Interface komplett auf dem Fernseher aus

Ihr könnt mit der App die Benutzeroberfläche des Spiels komplett vom Fernseher entfernen. In Kombination mit der gelobten Ego-Sicht taucht man so vielleicht noch tiefer ins Spiel ein.

Immer die Gesundheit im Blick: Die App zeigt Euch wichtige Spielerwerte an. Wie auf dem ersten Screenshot zu erkennen ist, wird das nicht nur Eure Gesundheit sein. Neben dem Herz- und Blitz-Symbol für Arthur findet man dort auch zwei mit einem Huf abgebildet. Die Stats Eures Pferdes habt Ihr damit wohl auch im Blick.

Red Dead Redemption 2 Gesundheitswerte

Die App enthält außerdem das vollständige digitale Spielehandbuch und eine optionale digitale Version des offiziellen Red Dead Redemption 2 Guides.

Der Download der App sollte zum Start von Red Dead Redemption 2 verfügbar sein. Stets bestens informiert seid Ihr mit dem Smartphone auch, wenn Ihr unsere Facebook-Seite zu Red Dead Redemption 2 abonniert.

Seid Ihr bestens vorbereitet? 6 Dinge, die Ihr vor dem Start von Red Dead Redemption 2 wissen solltet

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Steffi
Steffi
1 Jahr zuvor

Leider noch keine App. In Sicht.

Ricotee
Ricotee
1 Jahr zuvor

Viel Hightech fürs späte 19. Jahrhundert…

Raiga D. Jin
Raiga D. Jin
1 Jahr zuvor

Ich brauche die App aber doch nicht für ein vollwertiges Spiel, so ähnlich wie damals bei AC Unity mit dem Scheiß,oder??
Es gibt Leute die noch ältere Handys benutzen…zu alt für so ’nen App-Schnickschnack. >_> Und ich seh jetzt nicht ein mir ein Smartphone für ab 200 euro Aufwärts kaufen zu müssen, damit ich ne Karte etc in EINEM Spiel benutzen kann….

Genisis_S
Genisis_S
1 Jahr zuvor

Dann tu es nicht! Nirgendwo steht, dass es verpflichtend ist.
Aber den aktuellen Stand der Technik als „so ’nen App-Schnickschnack“ zu betiteln finde ich anmaßend und unnötig belehrend…

Und um ganz ehrlich zu sein, wenn jemand ein so altes Handy besitzt, das stinknormale Apps nicht zum Laufen bringt, wundert es mich, dass dieser jemand überhaupt so einen neumodischen Kram wie eine PS4 oder XBox One besitzt. Es gibt ja auch ne PS3 oder XB360…
Von den Sicherheitsrisikos die man mit so nem veralteten Briefbeschwerer eingeht will ich gar nicht erst anfangen.

Mal davon abgesehen, kostet beispielweise ein gebrauchtes Galaxy S7 maximal 150€. Also von wegen 200€ aufwärts.

Und ja, dieser Kommentar ist sehr subjektiv geschrieben und nein, ich versetzte mich nicht in die andere Lage hinein. Ich kann diese Technikverweigerung einfach nicht nachvollziehen und dieses ständige beschweren, dass die Technik sich weiterentwickelt und man es nicht einsieht, regt mich einfach auf! Wenn man sich vor der aktuellen Welt verschließen will, bitte! Aber beschwert euch dann bitte nicht immer, dass ihr von aktuellen Entwicklungen ausgeschlossen werdet!

Das wollte ich jetzt einfach mal loswerden!

DeLuXe
DeLuXe
1 Jahr zuvor

Letzten Endes schließen Sie sich nur selbst aus ????

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Ich finde es besonders ironisch sich über den App-Schnick-Schnack im Internet zu beschweren. grin

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Wie? Keine Minispiele mit dem Pferd? Und ich dachte ich kann dann auch wieder die Hinterlassenschaften vom Pferd aus dem Stall kehren… ????

Die Karte ist ein nettes Gimmick. Das HUD auf das Smartphone ziehen nimmt allerdings einen riesen Teil der Immersion weg. Das ist schließlich kein Sci-Fi Western.

DeLuXe
DeLuXe
1 Jahr zuvor

Ich finde das HUD eigentlich immer nervig
Bin sehr froh wenn es sich abstellen lässt.
Weniger Störquellen und man ist tiefer drin.
Da ist das mit der App echt genial.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Für mich nimmt es die Immersion weil man vom Fernseher wegschaut. Das sind für mich Unterbrechungen vom Spielgeschehen.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

So gesehen hast du auf jeden Fall recht ????????????????

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Darauf wollt ich auch die ganze Zeit hinaus. ????

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

aber so wie ichs verstanden hab… kann man ja genau deswegen das hud vom TV entfernen und sich nur aufm tablet/handy anzeigen lassen

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Für mich ist das keine Immersion ständig als Cowboy auf sein Smartphone zu schauen. wink

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

Nee das sowieso nicht, sollst du ja aber auch nicht
Die immersion auf dem TV wird vervielfacht, wenn DORT kein HUD mehr ist..
Erst recht wenn man dann in der ego sicht spielt

Ich zb finde den hardcore multiplayer Modus bei COD viel geiler… Man steckt viel mehr drin im Game smile

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Nur das HUD zu entfernen hilft wirklich. Da hast du recht mein Bester. Das werd ich auch ausprobieren.

Bei RDR2 funktioniert es für mich aber nicht sich stattdessen das HUD aufm Smartphone anzuschauen. Die Karte dafür geht. Die zieht ein Cowboy schon eher aus der Tasche.

Bei Fallout 4 sich Zusatzinfos auf seinem Pip-Boy am Handgelenk anzeigen zu lassen funktioniert dagegen wunderbar. Das Ding hat auch seinen Platz im Spiel.

RaZZor 89
RaZZor 89
1 Jahr zuvor

Sry aber ich verstehe den Sinn dahinter nicht. Wenn ich mir was markieren möchte mache ich im Spiel die Map auf. Wenn ich den Gesundheitszustand sehen will schaue ich auf den TV. Für mich macht die App einfach null Sinn?

Christoph Bauer
Christoph Bauer
1 Jahr zuvor

Will keinen auf den Schlips treten
aber wenn ich für ein Computerspiel eine Handy App verwende/brauche
mache ich was falsch
Würde mich eher vom Game ablenken bzw aus der Immersion reißen

Theroja
Theroja
1 Jahr zuvor

Ich mag nicht anecken – wirklich nicht.

Aber warum rücken soviel Spiele in den News, die nichts mehr mit einem MMO zu tun haben? RDR2, Pokemon Go,Fifa etc….

Da fühlt man sich eher wie auf Gamestar – zumal die Werbung – finde ich – in den News nichts zu suchen hat…

Es ist eine ernstgemeinte Frage – nicht bös sein.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Alles Online-Spiele, die sich beständig weiterentwickeln. Pokémon GO und FIFA covern wir seit Jahren.

RDR2 -> Red Dead Online.

Wir covern hier Games-as-a-service-Spiele mit großer Community, das sind Online-Multiplayer-Spiele. Das machen wir schon immer so.

Wenn wir auf der GameStar wären, hätten wir Assasin’s Creed oder God of War voll mitgenommen dieses Jahr. Haben wir beide ausgelassen. Außerdem hätten wir noch News zu Serien und Filmen, machen wir auch nicht.

Wir sind „MeinMMO – Das Magazin für Online-Spiele.“ Wir sind nicht „MeinMMO – das Magazin für MMORPGs.“ Das waren wir aber auch nie.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Fühlt ihr euch denn wohl damit euch so zu limitieren? Nie darüber nachgedacht einfach den Titel zu ändern und sich breiter aufzustellen? Ich hätte nichts dagegen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Nö, wir haben nicht drüber nachgedacht groß.

Wir haben früher mal damit experimentiert, verwandte Themen zu machen: TV-Serien, Pen and Paper, Brettspiele.

Aber wir haben nie drüber nachgedacht, jetzt Singleplayer-Spiele zu covern. Wir haben mit Online-Games gut zu tun. Und wir finden das auch gut, ein klares Profil zu haben.

Wobei ich das auch nicht als Limitierung sehe – wenn einer unserer Autoren unbedingt was zu einem SIngleplayer-Spiel machen möchte, dann kann er das ruhig. Davon geht unsere Seite nicht unter. Es ist halt nur dann keine beständige Coverage, sondern mal eine Ausnahme.

Und ein paar Leser regt das schon auf. smile

Mazing
Mazing
1 Jahr zuvor

„Und ein paar Leser regt das schon auf. :)“
…und genau das werde ich nie verstehen.
Wenn mich eine News nicht interessiert, dann lese ich diese nicht.
Es gibt hier mehrere Spiele, die mich nur bedingt interessieren aber es gibt mit Sicherheit andere Leser, die diese Informationen zu schätzen wissen. Warum sind manche Leser bitte so in Ihrem eigenen Microkosmos gefangen, dass Sie der Auffassung sind, dass sich eine Spieleinformationsseite auf Ihre persönlichen Interessen anpassen muss und es zu viel verlangt ist einfach die, individuell nicht interessanten, Artikel nicht zu beachten?
Ich schaffe das doch auch! warum kann das nicht jeder? So schwer ist das nun wirklich nicht und der positive Nebeneffekt… Man kann sich in der freigewordenen Zeit mit wirklich wichtigen Dingen beschäftigen….
Das soll hier kein persönlicher Angriff sein sondern nur meine Auffassung und Unverständnis über die betreffenden Kommentare darstellen. Das ist wirklich ernst gemeint, ich verstehe sowas nicht…. Es darf auf so einer Seite doch auch über Dinge berichtet werden die mich persönlich nicht interessieren, damit kann man doch kein echtes Problem haben….
Das ist doch alles nur Wichtigtuerei….

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Aus meiner Sicht ist es auch so.

Wir haben halt mittlerweile wirklich viele Leser, aber nur relativ wenige von denen kommentieren auch. Und noch weniger kommentieren regelmäßig.

Und da hast du dann immer eine „Kleine Minderheit“, die aber relativ laut ist und die eine andere Seite möchte. Und die schreiben dann z.t. x Kommentare mit demselben Inhalt.

Macht NICHT das. Macht lieber DAS.

Du hast dann 5 Leute, die aber nicht jeder einen Kommentar schreiben, sondern die dann 10 Kommentare schreiben:

Hört auf über Destiny zu berichten, macht lieber mehr zu MMORPGs.
Wir wollen mehr über Warframe lesen.
Ihr seid nicht mehr so wie früher, IHr macht gar keine MMOs mehr.
Hört auf über FIFA zu schreiben. Macht nicht so viel zu Blizzard, Ihr seid ja eine Blizzard-Fanseite.
Macht mehr über ESO, das ist das einzig wahre.
Wo ist mein Destiny-Artikel? Ich will jeden Tag 5 Destiny-Artikel haben!

Das verzerrt dann das Meinungsbild halt. Wenn du einen hast, der 30mal dasselbe postet unter jedem Artikel, dann wirkt das so, als wäre das eine allgemeine Stimmung.

Aber in Wirklichkeit ist es halt nur einer – und die Mehrheit der Leser sieht das anders.

Für uns ist es sehr wichtig, uns mit den Argumenten der Lesern und ihre Meinungen auseinanderzusetzen, aber wir sehen auch diejenigen, die keine Kommentare schreiben – durch ihr Handeln dann.

Du hast halt Leser, die auch da Gefühl haben, es ist IHRE Seite und die möchten, dass sich IHRE Seite in eine bestimmte Richtung entwickelt. Das ist eigentlich ja was sehr Positives, aber es kann dann eben auch in Konflikte umschlagen. Das habe ich jetzt schon einige Mal erlebt, dass die größten Fans bitter enttäuscht sind.

Mazing
Mazing
1 Jahr zuvor

Alles richtig und nachvollziehbar in Deiner Darstellung.
Trotzdem habe ich wenig Verständnis für diese einnehmende Haltung der Leser, die das als IHRE Seite verstehen. Natürlich ist das toll und mit Sicherheit etwas worauf die Autoren stolz sein können und auch dürfen, Ihr macht hier gute Arbeit.
Die Grundeinstellung ist aber trotzdem sehr egoistisch.
Das wäre ja ein vergleichbares Szenario wenn ich sagen würde die Sitzbank bei uns im Park gehört nur mir und wenn ich drauf zu gehe, hat der jenige der dort gerade sitzt, zu wissen, dass er gefälligst aufzustehen hat. Diese Bank bedient halt nur meine eigenen, individuellen Bedürfnisse.
Das ist ein Verhalten, dass ich leider sehr häufig, in verschiedenen Bereichen, beobachten kann und nicht nur nicht nachvollziehen kann sondern auch überhaupt nicht gut finde. Das grenzt, weiter gedacht, schon an sozialer Inkompetenz.
Aber ich möchte hier eigentlich jetzt keine dicke Diskussion starten.

Wie Ihr damit umgeht finde ich gut und ich bin der Auffassung, dass Ihr es gut hinbekommt einen goldenen Mittelweg zu finden und trotzdem eurem „Kerngschäft“, den Onlinegames, nachgeht.
Trotzdem wird hier jede Kritik ernstgenommen und respektvoll beatwortet. Macht weiter so.
Mario over and out!

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Sofern das technisch alles schon zum Release funktioniert klingt das nach ner spannenden App

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.