Wie werden MMOs in 10 Jahren aussehen? Wir diskutieren darüber im MeinMMO-Podcast

Wie stellt ihr euch die MMOs der Zukunft vor? Wir haben bei unserem neuen MeinMMO-Podcast überlegt, was wir alle in 10 Jahren spielen werden.

Worum geht’s? Das MMO-Genre hat in den vergangenen Jahren einige große Veränderungen durchgemacht. Es haben sich diverse Sub-Genres entwickelt, Smartphones sind als neue Plattform hinzugekommen, eine neue Generation an Gamern ist als Zielpublikum nachgerückt.

Als langjährige MMO-Fans haben wir uns daher gefragt:

  • Spielen wir MMOs bald nur noch auf dem Handy?
  • Wo kommen die MMOs von Morgen her?
  • Welche Rolle spielt der asiatische Raum?
  • Wird VR für MMOs wichtig?

Wir haben uns mit den kommenden 10 Jahren des möglichen MMO-Markts beschäftigt. Um dahin zu kommen, beleuchten wir auch den Ist-Zustand der MMOs und die aktuelle Situation auf dem Markt.

Wer ist dabei? Geleitet wird der Podcast wie immer von Leya Jankowski aus der MeinMMO-Chefredaktion. Mit dabei sind dieses Mal zwei Redakteure aus unserem Team: Der Chefredakteur Gerd Schuhmann und der MMORPG-Autor Alexander Leitsch.

Hier könnt ihr hören:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Spotify Inhalt

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von iTunes, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum iTunes Inhalt
Libsyn

Hier könnt ihr dem Podcast folgen:

Dort findet ihr auch alle bisherigen Folgen, die sich unter anderem auch um die Vergangenheit der MMOs drehen. Dazu gehört natürlich die Frage: War früher alles besser?

Feedback? Vorschläge für Themen?

So könnt ihr euch beteiligen: Wir freuen uns immer über konstruktive Verbesserungsvorschläge zu unserem Podcast. Schreibt uns euer Feedback in den Kommentaren unter dem Artikel oder in unserem Discord und erzählt, wie euch die aktuelle Folge gefällt.

Ihr könnt aber auch Themenvorschläge für die Zukunft machen. Gibt es ein Spiel oder ein Thema, das euch besonders stark beschäftigt? Würdet ihr gerne bestimmte Gäste bei uns hören? Dann sprecht es raus und packt es in die Kommentare.

Wir freuen uns auf euch!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dunarii

Wann kommt denn der nächste Podcast?

Leya Jankowski

Huhu, wir hatten eine etwas längere Produktionspause, weil wir unser Format leicht umgestellt haben. Wir behandeln jetzt mehr aktuelle News im Podcast. Gerade haben wir die erste Aufnahme dazu gemacht und Veröffentlichung wird vermutlich am Wochenende sein. ^^

Schuhmann

Haben ihn grade aufgezeichnet. 🙂

Xash

Ich denke die Neural-Adaption die sich viele wünschen ist noch deutlich weiter als 10 Jahre entfernt. Realistisch dafür halte ich einen Zeitpunkt eher 30-50 Jahre Jahre entfernt – leider.
In 10 Jahren werden wir wohl nach wie vor das haben wie heute: Wir spielen die selben Games wie seit 5 Jahren, es kommen eine Menge Titel auf den Papier aber keines ist wirklich da.

Wallow

Man bekommt für 200€ einen graue Sandbox der dann über 2 Jahre nach und nach Inhalte hinzugefügt werden 🤪

Apo

Ich bin fest überzeugt, dass in den kommenden 10 Jahren AR ganz groß wird. Alles was wir heute mit dem Handy machen wird über AR laufen. Dann sieht man die Leute nicht mehr auf ihren kleinen Bildschirm starren, stattdessen sieht man sie nur dämlich durch die Gegend zucken weil sie irgendwas auf ihrer AR Brille/ Netzhautinterface sehen oder tun.

Dementsprechend wird das nächste richtig große MMO auch Teile aus der Entwicklung von Pokemon GO, Ingress und Co verwerten und den Trend zu mobilen Games voranbringen und natürlich exzessiv 4/5G nutzen um unsere Nutzerdaten zu tracken, da das nächste dicke Ding ein AR MMO sein wird, welches wir quasi jederzeit und überall spielen können.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Apo
d/cYpher
Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von d/cYpher
Todesklinge

Ich bin der festen Meinung das der Trend der Spiele in 10 Jahren so sein wird, dass man fast allen Spielinhalt live streamt.
Somit kann man überall seine Spiele zocken, egal wo man ist. Ob am Handy (mit Brille) oder an sonstigen Terminals (Flugzeug, Bahn, Buss etc.).

Der Spielinhalt wird dadurch noch mehr auf Multiplayer gehen, vor allem wenn man gemeinsam mit anderen die Geschichte im Spiel erlebt (mehrere Kunden auf einmal bedienen).

Virtuelle Sexualität wird deutlich präsenter werden, eben weil wir relativ betrachtet immer weniger Zeit für Partnerschaften haben werden. Damit ist nicht nur die Erotik gemeint, sondern auch Emotionen/Freund- und Gesellschaften. Corona zeigt ja in etwa wie es in der Zukunft ausschauen würde, wenn fast alles nur noch Digital abläuft! Siehe Lockdown…

Ich behaupte auch dieses „Tank, Heiler, DD…“ wird verschwinden, da man flexibler in den Spielen je nach Situation sein wird/muss und das ganze nicht so fokusiert ist, wie wir es derzeit noch haben. Die Klassen werden mehr eine Orientierung sein, anstatt eine fest vorgelegte Spielweise.

Das mit dem Stecker/Kabel im Kopf wird denke ich nicht kommen, da Kabellos (whireless) so wie am Handy, der ablaufen sein wird. Der Bio-Neuronale Chip/Prozessor im Kopf (am Gehirnknotenpunkt) wird in Verbindung mit dem Online-Streaming-Dienst die ganzen Daten übertragen. Die ganzen Berechnungen finden entsprechend Online auf gigantischen Serverfarmen statt. Die Stromversorgung erfolgt über das Herz.

Der Kampf um die Kunden wird noch große soziale Probleme verursachen…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Todesklinge
Nomad

Ich glaube auch, dass die neuronale Schnittstelle kommen wird, ob das nun ein „Stecker“ oder eine drahtlose Uebertragung sein wird. Die virtuelle Welt wird mehr und mehr zur realen Welt werden, und somit nicht mehr virtuell sein.
Ich werds wohl nicht mehr erleben, aber ich wäre gerne dabei. OK, nicht bei den ersten Versuchen, wo sich ein paar wenige die Vorteile verschaffen. Aber danach, wenn es wirklich universal wird … aus meiner Sicht die Lösung für die Probleme der Menschheit … wenn es sie dann noch gibt.

Orchal

In 10 Jahren bist du hoffentlich noch da.

Das mit den Schnittstellen kann ich mir zwar vorstellen, aber ich glaube noch nicht in 10 Jahren, vielleicht eher so in 20-30.

Nico

Wie werden mmo´s in 10 Jahren aussehen? interessante Ueberschrift aber der podcast wurde schön am thema vorbeigeredet bis auf die letzten 10 Minuten.

Naja das die server sowas nicht hinkriegen ist halt blödsinn. Das keine beispiele für massenschlachten gibt ist halt auch falsch. Planetside 2 als Beispiel hat ja erst ein Rekord aufgestellt in diesem Jahr mit über 1000 spielern. Klar ist ein fps aber trotzdem….

Und das ist halt ein Fehler den die heutigen mmorpgs falsch machen, es ist halt nicht das mmo gefühl 500 Leute auf kleinen Bereich dazustellen. Sondern massive bedeutet auch das man mehrere activity points hat in Schlachten.

Auch in Black Desert gibt es Schlachten von gilden 100+ vs 100+ Spieler.
Für was Massive auch steht eine Zusammenhängende Welt, ich mag diese Spiele nicht wo man in jedem gebietsübergang ein Ladebildschirm hat und dann eine lobby von 40 spielern sind. Black desert hat das mit verschiedenen Server gelöst in den man Server 1 der verschiedenen Server nur für pvp in den zeiten offen hält.

Ich denke das VR mit den Richtigen Spieleblockbustern ein Erfolg werden könnte. Man muss doch mal Half Life Alyx anschauen, das hat den vr markt stark geboostet so das sogar die guten Brillen ausverkauft waren für ne Zeitlang.

Tronic48

Das erste was ich dazu sage ist, was zumindest für mich gilt, ist das ich ganz sicher kein MMO auf dem Handy Spielen werde, da ist es auch völlig egal wie gut es aussieht oder ist, 4-6zoll ist kein Bildschirm für ein MMO.

Und was das VR angeht, denke ich, das wird sich in den Heimischen Wohnzimmern niemals durch setzten, man stelle sich nur mal vor, man ist zu 3 oder mehr in einem Raum, und möchte zusammen ein MMO Spielen, wie soll das gehen, man kann sich nicht einmal ansehen, sehen was der andere macht, man will sich doch auch beim Zocken mal unterhalten, hey, was machst du da, oder zeig mal her, was hast du gefunden, usw., beim PC schaut man mal schnell auf den Bildschirm des anderen, usw.

Und vor allem, wer Bitte Spielt 4-6h mit dieser Brille auf dem Kopf, und gesund ist das ganz sicher auch nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Tronic48
Nomad

Bei Handy sehe ich das eigentlich auch so, aber wenn ich die Generation „Brett vorm Kpf“ rumlaufen sehe, fürchte ich, das wird doch die Zukunft sein, und der Rest ist auch in absehbarerer Zeit dahin gegangen.
VR, wird schon eine immer größere Rolle spielen. Auch bei MMOs, wenn die denn gut entwickelt sind. Die lokale Umgebung incl. Ton mit einzublenden geht ja heute schon.
Dazu wird das ganze kleiner werden, eher wie eine Brille getragen, die dann den Inhalt nach Bedarf auf die Netzhaut spiegelt.
Ich bin mir sicher, das wird kommen, und vielleicht auch sehr gut sein.

Nico

Gesund ist es auch nicht den ganzen tag vor dem Bildschirm zu sitzen, ob das nun ne vr brille ist macht nun auch kein riesenunterschied.

Und ja man kann sich nicht ansehen, abwer spielt den bitte zu 3 im heimischen wohnzimmer mmos? das sind doch die wenigsten. Und selbst wenn man sieht ja seine avatare ingame. und das 100 intensiver als wie in nicht vr spielen.

Nomad

Was ist eigentlich aus dem so hoch gelobten SpatialOS geworden?
Irgendwie kommt da nicht viel, oder?

Alexander Leitsch

Joa, viele MMOs, die darüber kommen sollten, wurden schon vor dem Release eingestellt. Es gibt noch Titel, aber grad sieht das nicht so rosig aus.

Lodreyon

Mir hat mal jemand erzählt, dass Elon Musk angeblich an einem Projekt arbeitet, dass dem Sword Art Online-Prinzip ähnelt. Mich würde brennend interessieren, ob das wirklich der Wahrheit entspricht und ferner dessen generell einen Ausblick darüber, wie realistisch eine Entwicklung in diese Richtung aussieht.

Es gibt ja schon vereinzelte Berichte über extremitätenlose Steuerung von z.B. FFXIV. Wäre mega spannend etwas in dieser Richtung zu hören/lesen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x