Der MeinMMO-Podcast wird zerschmettert und neu gestaltet

Der MeinMMO-Podcast wird zerschmettert und neu gestaltet

Die Redaktion denkt, dass sie es besser kann und stampft den Podcast in seiner jetzigen Form ein. Dranbleiben lohnt sich aber, denn es geht weiter! Wie es dazu kam und was die Zukunft bringt, erfahrt ihr hier.

Der MeinMMO-Podcast wurde vor zwei Jahren von uns gegründet und es wird für uns jetzt Zeit die Reißleine zu ziehen. Die Wahrheit ist, dass der Podcast zwar einen stetigen Wachstum hat, der aber mühselig und langsam geht. Zu langsam.

In der jetzigen Form, werden wir unseren Gaming-Podcast nicht weiterführen können. Das heißt aber nicht, dass wir ihn jetzt komplett aufgeben und ihn totlaufen lassen. Am Ball mit uns bleiben wird sich für euch lohnen!

Es gibt noch viele coole Geschichten im Gaming, die wir euch erzählen möchten. Es wird sich nur das Wie ändern müssen, um mehr von euch erreichen zu können. Wir gehen also nochmal ans Reißbrett und konzipieren das alles hier neu. Wie groß die Veränderungen sein werden, können wir jetzt noch nicht sagen.

Was ich euch aber sagen kann: Wir nehmen euch auf der Reise mit und lassen euch nicht hängen. Wir wollten nicht einfach im stillen Kämmerlein untertauchen und euch verwundert zurücklassen.

In dem Podcast erfahrt ihr von Michael Graf und mir, Leya Jankowski, was zu dieser Entscheidung geführt hat. Dabei sind wir mit euch so transparent wie möglich. Michael Graf ist bei Webedia Gaming (MeinMMO, GameStar, GamePro) der Head of Podcast.

Anregungen und Wünsche? Gerne her damit!

Ihr könnt uns jetzt schon helfen, indem ihr uns Feedback gebt:

  • Was hat euch bisher an unserem Podcast gut gefallen?
  • Was hat euch gar nicht gefallen?
  • Wie viel Zeit habt ihr zum Podcast hören?
  • Welche Podcasts hört ihr sonst so? (Egal, ob Gaming-Podcast oder nicht)
  • Was macht für euch einen modernen Podcast aus?

Schreibt uns gerne hier in die Kommentare oder erreicht mich direkt per Mail: leya.jankowski@webedia-group.com

Vielen Dank für eure Unterstützung und wir hören uns!

Hier könnt ihr den Podcast auch hören:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
51 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Keupi

Wir warten immer noch! 😴

Keupi

Und wir warten…. 😥

Gul Dukat

Jaaa, schon ein bisschen spät dafür – der letzte Kommentar war vor 9 Tagen, aber da ich täglich bei Google schaue ob endlich was nachkommt, was dann aber leider nicht der Fall ist – übe ich mich weiter in Geduld und versuche in Starship Troopers Manier meinen Beitrag zu leisten 😉

  • Was hat euch bisher an unserem Podcast gut gefallen?

eigentlich alles – ich fand ihn bisher gut so wie er war. Besonders Leya und Schuhmann haben angenehme Stimmen, auch wenn letzter sich immer wieder mal anhört als würde er auf und ablaufen und damit mal weiter weg vom Mikro mal näher dran. Mit Stöpseln im Ohr nicht so schlimm, aber im Auto doof wenn man immer am Radio laut und leise stellen muss.

  • Wie viel Zeit habt ihr zum Podcast hören?

so viel wie gut Podcasts da sind – sind leider nicht viele. Beim Autofahren auf dem Weg zur Arbeit, beim Wocheneinkauf (für eine 4-köpfige Familie dauert das schomal ne Stunde ;)) oder Abends im Bett – und manchmal auch bei der Arbeit – aber nicht petzen 😉

  • Welche Podcasts hört ihr sonst so? (Egal, ob Gaming-Podcast oder nicht)

eigentlich nur Games-Podcasts (Gamestar, GamesWeekly, Buffed).
Politpodcasts sind nicht so gut für meinen Blutdruck 😀
Schade finde ich, dass es einige Podcasts für die PS gibt (den PlayPodcasts) aber nix für die Xbox 🙁

  • Was macht für euch einen modernen Podcast aus?

eine gesunde Mischung aus Neuigkeiten (z.B. wie ihr das bei Blizzard mit den Breaking News gemacht habt), Spiele-Reviews, Previews und ganz wichtig auch Diskussionen.
Gern auch mit kontroversen Meinungen.

Ach ja, und bitte lasst das Gendern weg – egal ob man sich der lauten Minderheit beugen will oder nicht, aber es hört sich einfach schrecklich an. Das generische Maskulin ist ausreichend 🙂

LordMortar

Im Grossen und Ganzen gefällt mir der Podcast gut. Ich höre regelmässig den GS-Podcast (auch Plus) sowie den Digitec-Podcast (Schweiz). Zwei Punkte, die mich stören:

Die Sprachqualität von Schuhmann: Ich weiss nicht, ob es an dem Mic. liegt oder an verwendeten Effekten. Ich höre vor allem während dem Autofahren Podcast und musste schon mehrmals zurückspringen und erneut abspielen, weil ich ihn nicht richtig verstanden habe. Vor allem bricht irgendwie das Signal gegen Ende hin ab, sobald er leiser spricht.

Ein weiterer Punkt (nicht so wichtig) ist das Intro und Outro, was meiner Meinung nach viel zu lange ist und keinen Mehrwert bringt. Lieber so wie die GS machen, mit kurzem Intro Text, mit anschliessender Melodie.

Zeit technisch fand ich den Podcast sehr gelungen. Betreffend Finanzierung könnte ich mir auch ein Abo-Model wie bei GS vorstellen, das zusätzliche Podcasts pro Woche freischaltet. Zudem könnte man auch Werbung schalten.

Zaron

Fand den Podcast eigtl. in Ordnung, aber mir war er zu steif und zu zurückhaltend irgendwann.
Diese Innen am Schluss von allen Worten und das nicht vertreten der eigenen Meinung der Moderatoren bei heiklen Themen wirkte so „bürokratisch“. Mir fällt gerade kein anderes Wort für ein.
Als hätte jeder Angst Ausversehen was politisch inkorrektes zu sagen.

Von Themen her finde ich entfernt sich MeinMMO generell leider zu sehr vom MMO im Allgemeinen.
Es wirkt irgendwie eher wie eine Pokemon go-Asmongold-streamerklatschseite momentan. Ist nicht böse gemeint, sondern nur mein Eindruck.

Die Podcast mit Alex fand ich am besten, weil er authentisch war und auch tieferes Wissen in MMORPGs hat.

Mit dem Sound gab es auch viel zu oft Probleme was einfach störend war.

Mehr fällt mir erstmal nicht ein. Bin gespannt was ihr dann aus dem Hut zaubert 😀

Blutengel

Etwas schade, mir gefiel der Podcast eigentlich ganz gut und er ist mit der Zeit auch deutlich besser geworden.

  • Was hat euch bisher an unserem Podcast gut gefallen?

Die Podcastfolgen wo Leya, Schuhmann oder Alex vertreten waren haben mir deutlich besser gefallen als wo dies nicht der Fall war. Ohne jemandem zu Nahe treten zu wollen, aber sowohl von der Qualität (die bei Schuhmann deutlich besser geworden ist mit der Zeit) als auch von den Informationen die bei den unterschiedlichen Themen rübergebracht wurden fühlte ich mich da deutlich besser abgeholt, als wenn andere Autoren dabei waren. Woran das liegt kann ich nicht wirklich sagen. Mir sind allerdings an so einem Gamingpodcast 2 Sachen enorm wichtig, dass ist zum einen der Unterhaltungswert und zum anderen das die Themen interessent sind + man auch das Gefühl hat, dass der Sprechende wirklich weiß wovon er spricht. Das im Paket bekam ich leider nicht von allen Autoren die dort mal auch gastweise vertreten waren. Ist für mich aber auch etwas meckern auf hohem Niveau, da mir der Podcast an sich gut gefiel.

  • Was hat euch gar nicht gefallen?

Das wäre mit dem oberen schon abgedeckt. Die Soundqualität wurde besser und die Themenauswahl war solide abwechslungsreich / interessant genug, da kann ich auch nichts kritisieren.

  • Wie viel Zeit habt ihr zum Podcast hören?

30-60min am Tag, mehr Zeit habe ich für Podcasts in der Regel nicht.

  • Welche Podcasts hört ihr sonst so? (Egal, ob Gaming-Podcast oder nicht)

In der Mehrzahl einige Youtuber / Streamer Podcasts, die dienen allerdings nur der Unterhaltung und halte ich für das Feedback hier für nicht weiter relevant. Da werden einfach nur blöde WItze gemacht und die Themen des Alltags nicht so ernst genommen, ab und zu braucht es sowas. Andere Podcasts von denen ich mehr erwarte wären.. Lage der Nation, Gamestar und dieser hier. Da erwarte ich vor allem interessante Themen, gute Qualität und eine hohe Informationsdichte zu den jeweiligen Themen.

  • Was macht für euch einen modernen Podcast aus?

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich damit wiederhole.. hohe Qualität (soundtechnisch), ein Gleichgewicht zwischen Unterhaltungswert und Informationsgehalt. Humor ist dabei auch immer sehr wichtig, wenn es zu ernst wird mal von ernsten Themen wie Blizzards „Problemen“ abgesehen verliere ich auch wieder relativ bald die Lust zuzuhören.

Hoffe das war als Feedback in irgendeiner Form hilfreich, hatte mir dafür extra mal einen Account hier erstellt. 🙂

Zarastro

Ich habe das Gefühl, dass eine gewisse Dissonanz zwischen euren Artikeln und dem Inhalt des Podcasts herrscht. Eure Artikel sind (im Positiven) häufig recht pointiert und auch provokant bzw. vertreten eure Autorinnen und Autoren dort auch recht ungewöhnliche Meinungen. Dagegen ist eurer Podcast meistens recht „gewöhnlich“. Durchaus unterhaltsam aber er sticht auch nicht aus der Masse heraus.

Natürlich soll jetzt auch nicht sinnlos provoziert werden etc. aber ihr versucht auch mal die interessanten Sichtweisen eurer Schreiberlinge mehr einzubringen.

Cortyn

Hey, weil ich vermute, dass du das nicht meintest: Der Begriff „Schreiberling“ ist keine Verniedlichung von Schreiber, sondern ein eindeutig negativ belegter Begriff, sagt im Grunde „Autor der viel und schlecht schreibt“ – benutze den bitte nicht für Autorinnen und Autoren hier auf der Seite, wenn es sich vermeiden lässt. 🙂

Zarastro

Danke für den Hinweis. Ich wollte eigentlich nur einen geschlechtsneutralen Begriff verwenden…. .

Zaron

Genau das habe ich auch bei mir oben gemeint. Mir hat nur das Wort gefehlt . Danke 😀

Fusionbreak

Ich ahne Übles. Das wird dann vermutlich genauso Influencer Nonsens wie bei der Gamestar: „Erlebt und hört hier warum XYZ mich auf einmal nach X Jahren für hunderte Stunden total geflasht hat“. Schade, wenn’s so kommt, ein Podcast weniger, um ihn auf Gassirunden zu hören.

Keupi

Unbedingt wieder rein muss der Schuhmann! Gute, klare Ansagen ohne Wischiwaschi aus der Sicht eines Spielers.

Bisher hat mir euer Podcast ansich immer sehr gut gefallen. Es war eine gute Mischung. Persönlich würde ich mir mehr Diskussionen wünschen. Oder auch eure Sicht auf Spiele und eure Wünsche. Auch mal etwas übertreiben. Ihr seid zu oft eine Art Faktenerzähler. Ein Podcast lebt imho auch von der Sicht des Berichtenden. Diese kann auch mal total negativ oder gehypt sein. Erzählt doch mal von euren Gamingerlebnissen.

Q HMT

Twitch-steam?

Q HMT

Euer Podcast war super, und ich bin schon sehr gespannt, wie es wird 😍

Fiz
  • Was hat euch bisher an unserem Podcast gut gefallen?

Schuhmann! Seine Themen und wie er sie bringt ist für mich schon fast wie ein Markenzeichen dieses Podcasts

  • Wie viel Zeit habt ihr zum Podcast hören?

Ich höre jeden Tag zum einschlafen Podcasts

  • Was macht für euch einen modernen Podcast aus?

Was mir nicht gefällt sind Musikalische einspieler, bei Gaming zb. die Musik eines Games. Irgendwie haut mich das Raus. Da bin ich eher für den alten Talk-Radio-Style *g*

Fiz

Einspieler genau 🙂

Fiz

Mir hat der Podcast bisher auch sehr gutgefallen. Was ich interessant gefunden hätte ist, wo steht ihr denn jetzt und wo wollt ihr hin? Also von den Zahlen her. Du hast ja gesagt ihr wollt transparent sein. Klar das ihr mehr noch nicht sagen kontet da sich das entwickeln wird. Aber mit den Zahlen und einem Ziel können auch wir uns etwas vorstellen.

chips

Ich weiss nicht wie es anderen geht. Aber Podcasts sind für mich immer das Medium, das ich nebenbei höre. Also wenn ich etwas eintöniges spiele z.B. Aber vielleicht macht es Sinn, den Podcast zu redimensionieren. Nicht mehr so ausschweifend, mehr auf den Punkt. Auch wenn ich perönlich den Nostalgiefaktor mag, kann ich mir vorstellen, dass das speziell beim jüngeren Publikum nicht der Fall ist. Wenn Aufwand und Ertrag nicht stimmen, kann man versuchen den Ertrag zu erhöhen oder halt den Aufwand anzupassen.

Auf Seite Ertrag erhöhen, sehe ich Möglichkeiten die Teilnehmer öfters mal durchzuwechseln (sofern überhaupt andere Mein-MMO Redakteure dazu bereit sind) oder mehr externe Leute dazuzuholen (was aber den Aufwand wiederum erhöht). Vielleicht kann man sich auch überlegen mehr Themen weniger zu vertiefen. Da könnte man vielleicht die Ressourcen der wöchentlichen Zusammenfassung und des Podcasts zusammenlegen. Was dann eher die Aufwandseite betrifft. Eine andere Frage ist, wie sehr sich ein Podcast der wachsen will auf einzelne Games als Hauptthemen fokussieren kann. Die Leute, die das Game interessiert, sind da natürlich hellbegeistert. Viele neue Zuhörer erreicht man da vermutlich eher nicht.

Ich glaube am Ende könnte es Sinn machen Spezialisten hinzuzuziehen, die sich mit dem Aufbau von eigenen Inhalten (wie z.B. Youtube Kanälen, Instagram Seiten, etc.) auskennen. Viele dieser Auftritte stehen ähnlichen Fragen gegenüber. Wie erreiche ich neue Leute? Wie schaffe ich den Spagat zwischen neuen, interessanten Inhalten und einer gewissen Berechenbarkeit, damit Zuhörer das Gefühl bekommen, dass sie jede Woche etwas zu hören bekommen, was auch für sie relevant ist? Josh Strife Hayes hat da vor kurzem ein interessantes Youtube Video veröffentlicht. „The Truth About MMO Content Creators“. Dort wird z.B. Problematiken betrachtet zwischen Seiten mit allgemeinen (News-)Inhalten und solche die sich Spezialisieren.

Man kann sich auch überlegen den Podcast nur alle 2 Wochen zu bringen. Die Community vor Erstellung des Podcasts einzubeziehen (beispielsweise wenn man 3, 4 Themen hat, abstimmen zu lassen, was sie am meisten für die (über-)nächste Folge interessiert). Man könnte auch in der Community fragen, ob es Leute gibt, die sich gerne zu einem Thema austauschen würden und zum Podcast einladen.

Das ist mal das, was mir jetzt auf die Schnelle in den Sinn gekommen ist. Wobei es für mich persönlich auch okay gewesen wäre, den Podcast so zu belassen, da ich ihn eh meistens gehört habe. Ausser das Thema hat mich nicht tangiert.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von chips
Don77

Fand den Podcast gut wie er war, hab den meistens beim zocken oder aufräumen gehört.

Verbesserungsvorschläge ja noch viel länger wäre geil, aber weiß natürlich das dass Arbeitszeit von euch ist und das schwer werden könnte dann ^^

Aber was echt nicht geil wäre finde ich, wenn ihr in euren neuen Podcast mehrere Themen Bereiche besprechen würdet, aber Grad ein Thema mega präsent ist. Beispiel Buffed Podcast, die machen das schon seit längeren das die mehrere Themen in einen Podcast besprechen, selbst wenn Grad die dragonflight Alpha gestartet ist und eigentlich das dass Thema des Podcast sein sollte finde ich dann, machen die trotzdem noch andere Themen die viel weniger interessant sind.

Deswegen wenn jetzt dragonflight los geht oder Destiny neue season oder so, dann ein Podcast lang nur das Thema bleiben, wäre ganz cool. Nur falls ihr das überhaupt vor hattet dann in Zukunft, ihr habt zwar schon mehrere Themen Mal besprochen in einen Podcast, aber vielleicht wolltet ihr das ja jetzt immer so machen, desswegen hab ich das angesprochen.

Und wenn Grad nichts spannendes aktuelles ist und ihr ruhig mehrere Themen besprechen könnt, könntet ihr extra ein Thema öffnen auf der Seite wo die Community Fragen stellen kann. Die ihr dann beantwortet, was vielleicht eure Meinung zu den und den Spiel ist oder zu diesen Feature so fragen, fänd ich dann auch ganz cool so Community Kommentare in den Podcast einzubringen.

Was ich auch geil finden würde, wenn man so Streitgespräche führen könnte, also extra Personen vorher sucht in der Community oder Mitarbeiter die gegen das und das Feature sind und der andere genau dafür bei Spielen. Weil meistens ist der Podcast ja auf einer Wellenlänge, aber so eine andere Meinung würde ich spannend finden, aber derjenige sollte dann auch nicht alleine gegen 3 positiv gestimmt Leute antreten müssen oder umgekehrt, sollte dann schon fair sein ^^

Marvensen

Ich bin generell nicht so der Podcast Typ. Ich lese lieber Artikel in meiner eigenen Geschwindigkeit.

Bei denen, die ich mir aufgrund des Themas doch angehört habe muss ich Zord von weiter unten recht geben:
Eine wirkliche Diskussion, in der ein Thema mit verschiedenen Meinungen von verschiedenen Seiten aus beleuchtet wird hatte ich nicht gefunden.
Stattdessen drei Teilnehmer, die sich sehr einig sind und eigentlich nur das Gleiche immer wiederholen.

Da fehlt mir dann der Grund, das Ganze eine Stunde lang anzuhören statt in ein paar Minuten die Quintessenz zu lesen.

Todesklinge

Ich habe den Podcast immer gerne gehört, gehöre jedoch auch mehr zu der Fraktion der „Videogucker“.

Daher wäre mein Vorschlag an euch, macht daraus echte Videos, ABER in den Video etwas mehr in Richtung Podcast (also mit ein paar leichten nebenbeierklärungen was man sehen könnte).

Dadurch hat man ein Reguläres Video + die Tonspur für Podcasts. Sozusagen 2 in einem, um noch mehe Zuhörer zu generiere.

Sozusagen ein Hybrid-Podcast-Video!

Todesklinge

Wäre doch ne prima Alternative und so erreicht man noch mehr.

Threepwood

Ich bin gespannt und hoffe, dass „modern“ nicht in Twitch-/ Youtube-Gossip plus 5 Randminuten Gaming endet. 😄

Ihr habt eigentlich ein breit aufgestelltes Team und eine tolle Rollenverteilung, schöpft das aber nicht so richtig aus, finde ich.

Leya steckt selbst gar nicht so hardcore im Gaming und MMORPGs, finde sie als Moderatorin aber voll gut und es gibt ja noch die Nerds, die das ausgleichen können. Leya, liest du eigentlich manchmal ab, kann das sein? Ich hab manchmal das Gefühl, da einen Unterschied zwischen freier Rede und Ablesen zu hören. Mag mich aber täuschen. Oder irgendwelche Sprachmethoden geistern dir im Kopf rum. Könnte auch sein.
Cortyn gehört für mich in den Cast, ich erwähne das in regelmäßigen Abständen und es wird wohl Gründe haben, warum das nicht passiert. Und dennoch, WoW und Blizzard sind einer größten News-Lieferanten im Gaming. Selbst ohne Addon-Launch.
Alex kann als Wanderh*re des Genres zu fast allen Spielen was beisteuern, oder eben Gesprächspartner/ Wingman für die spezifischen Nerds sein. Voll gut.
Schuhmann als (gar nicht so alter) Opi hat immer spannende Hintergründe aus Studios parat und Spaß an Gossip. Und eben damals, Destiny….aber so sind alte Menschen halt. SciFi-Kriegsgeschichten, man kennts. 😄
Irina und FF (als komplettes Franchise) gehört für mich viel mehr gepusht. Ja, es soll nicht so gut laufen auf dieser Seite. Aber selbst eine mies synchronisierte Werbesendung kann unserer Spezies einen NicerDicer als unverzichtbar ins Hirn hämmern. Also ab dafür!
Melli ist prädestiniert, um ESO im Cast zu vertreten. Nutzt das doch!? ESO ist groß!
Maik kann glaube ich 4 Stunden allein über Shooter quatschen. Im Tag Team mit Schuhmann auch 9,7. Die erwähnten SciFi-Kriegsgeschichten aus Destiny von damals schon abgezogen.
Die beiden Benedic/ktorianer schreiben alle möglichen News und wären glaube ich richtig gute Wingmen für alle möglichen Themenblöcke.
Mark für Lost Ark, was selbst ohne es zu spielen, spannend zu beobachten ist mit all den Problemchen für AGS etc.

Das ist grob das mir präsente Kern-Team auf der Seite. Dazu kommen ja noch viele weitere, teils immer präsenter werdende Autoren, die sich ebenfalls einbinden ließen. Fühlt euch alle erwähnt! 😬

Vielleicht lässt sich der Cast ein wenig besser strukturieren.
Sonderfolgen zu speziellen Spielen, Themen und Gästen sind richtig cool. Als Highlight und Bruch mit der Routine auch wichtig.
Ich könnte mir als Standard-Cast vorstellen, dass bei einer Sendezeit von round about 45 Minuten 10 Minuten Breaking-News rund ums Gaming (ggf. Fokus MP/ MMORPG) diskutiert werden. Anschließend 2 große MMORPGs ihre 10 Minuten Themenblöcke bekommen. Abschließend 10 Minuten kleinere News, Entwicklungen, Fails zu Games, Twitch, Streams etc. bequasselt und abschließend erwähnt die Runde noch kurz ihr persönliches Spiel, ingame-Aktivität, whatever…was eben grad läuft und unterhält und warum der Kollege Blödsinn spielt.😁

Bei den Hauptthemen der Folge wird dann natürlich zwangsläufig auch mal ein Fokus auf Spielen sein, die nicht jeden im Team und jeden Hörer brennend interessieren. Wenn hier allerdings ein Diskurs zwischen Entwicklungen, Mechaniken, Konzepten der jeweiligen Spiele und Spieler entsteht und das Genre anhand von konkreten Themen auch ein wenig mit Blick von oben bequatscht wird, kann das voll gut und spannend sein. Einsatz Schuhmann/ Alex.
Beispiel ESO und der Krampf mit dem Kampf(system). Das ist auch als nicht aktiver Spieler interessant zu hören und wenn dann noch Nerds von WoWler, LA, BDO etc. einsteigen, nachdem das Thema grundlegend präsentiert wurde, entsteht ggf. der Blick von oben und ein Diskurs.

Jetzt seid ihr natürlich irre abhängig von Action in der Branche, damit ihr Contet daraus machen könnt. Irgendwie passiert aber immer was. Und wenn nur alle 2 Wochen 1 Stunde Podcast + ab und zu Sonderfolgen rauskommen, ist das schick.
Und ich hab keine Ahnung, ob die ganzen erwähnten Autoren in den Cast dürfen, die Kohle dafür da ist und so weiter. Aber ihr habt irre coole Leute für sämtliche relevanten Spiele und Themen, die ich gern mal hören würde und je nach Verlauf der Woche(n) auch gut durchwechseln können. Die Moderation sollte fest sein, der Rest wechselt nach Bedarf durch + 1 Wingman, der breiter aufgestellt ist und auch mal mit kleinen News Zeit füllen können. Und Schuhmann als Monolog-Joker, der zur Not per Handy dazugeschaltet wird und alle anderen afk gehen können.😄

So, das wäre mein Master- und Wunschplan ohne irgendeine Ahnung von der Produktion zu haben. Wird sich garantiert mit der Praxis, Budgets oder oder oder beißen und ich stelle mir das vielleicht alles einfacher vor, als es ist. Egal, ist halt „Wünsch dir was“.

PS: Sonderfolgen können auch gern als Videokonferenz laufen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Threepwood
Threepwood

Genau das meinte ich ja. Du hast ja immer mal in Podcasts erwähnt, dass du allein durch ein breites Interesse für den Gesamtüberblick nicht alle Spiele bis in den letzten Winkel und Detail auswendig kennst. Dafür gibts dann ja die Spezis, die Spiele teils seit vielen Jahren intensiv zocken, oder bei Neuerscheinungen Spiel XY leben.

Alex‘ Video-Serie, absurde MMORPGs zu zeigen wäre übrigens auch ein witziger Themenblock. Das meine ich übrigens mit „Wanderh*re“. Manche Spiele tut man sich nur für Geld, Klicks etc. an und Alex hat da scheinbar echte Schmerzgrenzen-Skills. 😄

Wäre es denn grundsätzlich für jeden Autoren möglich im Podcast mitzuwirken, oder soll der Podcast eher von dem Kernteam ausgehen?

Basekeepaz

Evtl bin ich ein bisschen zu sehr die Zielgruppe die ihr wolltet …Hab mir den Podcast relativ zeitnah und sehr gern beim einkaufen oder radfahren (und ganz bestimmt nicht bei der arbeit hust hust) angehört.

Die Themenauswahl war immer sehr gut (Twitch, E-Sport MMO etc)
Ich war mir nur nicht immer klar was es nun ist News oder Themenpodcast fand aber die schnellen Breakingnews immer auf dem Punkt.
Mir hätte es gefallen wenn die ersten 15 Min News wären und dann ein Hauptthema den Podcast bestimmen würde.

Wäre schade wenn der MeinMMO Podcast gänzlich verschwinden würde weil er in meiner Podcastroutine neben den Gamestar, diversen TrueCrime und Football Podcasts fest eingeplant ist.

Die technischen Probleme waren zwar vorhanden die haben andere Podcasts aber auch ab und zu …. sind auch nicht so schlimm. Das der werte Herr Schuhmann chronisch zu den meisten Themen anderer Meinung ist als ich ist zwar weird aber wo kommen wir denn hin wenn das in irgendeiner weise ein Problem wäre.

Abschließend noch mal danke für den Podcast in der MMO Twitch News E-Sport Bubble seid ihr ein hervorragender Begleiter für meine Ohren o/

Basekeepaz

Also im E-Sport bin ich eigentlich nicht so drin … aber zu diesem Thema haben mir bislang euere Artikel sehr gefallen (große turniere ,Skandale oder Underdog Teams wenn sie gewinnen)
Und im Twitch Bereich sind es auch die Events oder Skandale (z.B wenn jemand gebannt wird) oder wenn sich im sozialem Aspekt Kooperationen mit mehreren Streamern stattfinden. Gaming ist da ja auch sehr wichtig z.B welche Games grad im hype sind.

Steelfish

Ich bin so ehrlich zu sagen, dass ich Podcasts in keinster Form höre weil ich das Format auch irgendwie altbacken finde. Bin mehr so der Video gucker. Klar ist das viel aufwendiger zu produzieren aber bringt denke ich trotzdem unterm Strich mehr.

Was heißt denn bei euch ging langsamer voran als gewünscht? Wenn’s keiner hören will kann man es auch einfach gut sein lassen und kann sagen „wir haben’s versucht und es hat nicht geklappt“ und muss nicht krampfhaft versuchen den zig millionsten Podcast zu kreieren der vielleicht noch was neues bringt.

Steelfish

Bin aktuell noch voll im Elden Ring Fieber. Da das ein schweres Spiel ist liebe ich hierzu beispielsweise Fail compilations. Wenn man andere Spieler scheitern sieht und die sich noch dümmer anstellen wie man selbst, macht’s das scheitern etwas angenehmer. Ansonsten auch gerne das ein oder andere lore Video. Oder dann klassisch Spielevorstellungen. Wenn man überlegt sich nen Spiel zu holen hilft es oft nicht zwingend das es bei den Kritikern gut ankommt. Hier hilft dann oft so nen kurzes Zusammenfassungsvideo wie es zum Beispiel Entenburg in den 10 min Videos zu mmorpgs macht.

N0ma

Ich hör gar keine Audio Podcast, nur Video.

N0ma

Meinte schon Podcast, nur als Video. 🙂 Lad mir die Sachen gelegentlich auch down und schau das dann am TV. Bei Audio only fehlt mir irgendwie was.

Zord

Habe nicht viele eurer Podcast gehört, aber trotzdem ein wenig Meinung: Die paar Podcasts die ich gehört habe waren für meinen Geschmack zu harmonisch. Im Prinzip hat meistens jeder dem anderen Recht gegeben. Ideal fände ich einen Fanboy, einen Hater und einen Moderator mit Fachwissen. Es soll keine RTL2 inzenierung sein, aber mehr unterschideliche Meinungen sind für mich interessanter als einheitliche. Gerade der Anthem Podcast ist mir hier negativ in Erinnerung geblieben, wenn ich mich richtig erinnere hatten da die Kollegen die das Spiel nicht mochten alle keine Lust in den Podcast zu kommen.
Dann wäre es vielleicht eine Idee die Community mehr einzubinden. Gibt ja genug langjährige Spieler auf der Seite, da ist vielleicht der eine oder andere bereit da mal in einem Podcast mitzumachen. Sowas stärkt die Community und bittet neue Blickwinkel. Ist aber natürlich deutlich aufwendiger, vor allem wenn man jemanden unzuverlässiges oder schüchternes auswählt.

Luripu

Also für mich steht bei einem Podcast erstmal immer das Thema an erster Stelle.
Wenn ich mal die momentanen neusten Gamestar Podcasts als Beispiel nehme:
-Das Aufbauspiel unser Träume-Aufbauspiele habe ich seit 20 Jahren nicht mehr gespielt also uninteressant
-Was spielst Du so:SWToR-spiele ich on/off seit 10 Jahren also angehört und auch etwas dazu geschrieben

Als MMO Podcast sollte es sich natürlich auch immer um MMOs drehen.
Am besten ziehen bei mir da halt Themen wo ich selber nicht glauben kann,
was die bei MMO XYZ da für Müll abliefern.
Siehe Immortal mit nie da gewesenen P2W Preisen oder New World mit wöchentlichen Gold Exploits etc.
Natürlich passiert sowas nicht wöchentlich,
einfach weil gar nicht so viele MMOs erscheinen,
wie ich es gerne hätte.^^

-Die Mein MMO Podcast die ich mir anhörte,
habe ich alle bis zum Ende gehört,waren also interessant.
-Zeit ist eigentlich egal.Ich höre mir den auch ein zweites mal an,
wenn ich beim ersten zur sehr durchs zocken abgelenkt war.
-Hören tue ich Gamestar normal+Plus Podcast und den hier.
-Was ist denn ein alter Podcast und was ein moderner?
Wie gesagt das Thema muss passen.
Da können die tollsten Gäste teilnehmen,
wenn es zBsp. um Battle Royal Spiele geht,
höre ich mir es gar nicht erst an.

ParaDox
  • Was hat euch bisher an unserem Podcast gut gefallen?

Der Grad an ideologischer Aufladung war sehr gering. Wenn man Aussagen tätigt wie „ich mag keine anderen Menschen“ oder „Service Games sind scheiße“ ist das zwar ein nettes Erfüllen der Vorlieben und Vorurteilen der Stammhörerschaft/leserschaft, nur wenn man dann in den nächsten Episoden dann noch sagt dass man Heroes of the Storm und League of Legends ausgiebig spielt, ist das überhaupt nicht glaubwürdig und es fällt mir schwer sowas noch überhaupt ernst zu nehmen. Auch die Länge von ca. 1 Stunde ist wirklich angenehm. Genug Unterhaltung ohne dass man das jeweilige Thema ausschlachten muss.

  • Was hat euch gar nicht gefallen?

Die technischen Probleme beim guten Schuhmann und dass der gute Herr gerne andere Leute unterbricht. War am Anfang ganz Lustig, ist aber schnell zu lästig gewechselt. Auch die Fülllaute von Frau Jankowski stören öfters, wobei diese schon seltener geworden sind.

  • Wie viel Zeit habt ihr zum Podcast hören?

60 bis 80 Stunden pro Monat

  • Welche Podcasts hört ihr sonst so? (Egal, ob Gaming-Podcast oder nicht)

Aim-Talk, Unmuted(eingestellt) Manapod/TavernTalk, Neue deutsche Valorant, 99Pod, Best of V, DreamHack download, EUphoria ,… so ziemlich alles im Bereich Gaming und eSport dass mir gefällt.

  • Was macht für euch einen modernen Podcast aus?

Aktuelle Themen in einem guten Unterhaltungswert präsentiert. Gute und professionelle Produktion. Einen Streammitschnitt oder YouTube Video als Audioformat lässt mich total kalt. Wenig Ideologie Stimmungsmache und mehr richtige Meinung. Jeder darf gerne seine Meinung haben und die auch vertreten, nur sollte man dann auch dazu stehen und nicht ein paar Folgen später das Gegenteil zu behaupten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

51
0
Sag uns Deine Meinungx