Mecker Mittwoch: Paladins – Von Patch zu Patch seltsamer

Der Heldenshooter Paladins entwickelt sich in eine Richtung, über die Cortyn nur meckern kann.

Einen schönen Mittwoch alle miteinander. Betas sind ja eigentlich eine schöne Sache, wenn sie nicht so eine schreckliche Sache wären. Das klingt jetzt vielleicht etwas Banane (oder wahlweise jedes andere Obst), ist es wohl auch. Lasst uns ein bisschen über Paladins sprechen, denn das Spiel macht derzeit eine Wandlung durch, die mir nicht zusagt.

Paladins Kinessa named

Neue Helden – aber weniger Spaß?

Paladins hat sich in den letzten Wochen und Monaten massiv verändert. Während mir der Heldenshooter von HiRez von Anfang an zugesagt hat, wurde das Interesse daran mit den vergangenen Patches immer geringer.

Vor allem die Einführung von „Ultimates“ hat dem Spiel einen ziemlich bitteren Beigeschmack gegeben und weckte sofort den Eindruck, dass man daraus jetzt einen „SMITE-Shooter“ macht oder auf die Overwatch-Schiene aufspringt. Das Schlimmste jedoch ist für mich, dass viele der Ultimates vorher gewöhnliche Fähigkeiten waren, die man oft und gerne einsetzen konnte. Jetzt hat man einfach das Label  „Superfähigkeit“ draufgeklebt und steht vor dem Problem: Die Fähigkeit ist langweilig. Als normale Fähigkeit war sie spitze, für Ultimates sind sie einfach zu lahm.

Aus einem guten Ansatz ist ein Abklatsch geworden

Paladins Heroes ChampionsWas für mich fast noch genau so schockierend ist: Ich kam mit den Spielmenüs nicht mehr zurecht und das nicht als kompletter Neuling, sondern jemand, der sich zuvor schon viel mit dem Spiel befasst hatte. Die Menüs zum Erstellen der Decks sind so unübersichtlich, das Verteilen von „Talentpunkten“ im Spiel nicht mehr intuitiv. Jeder Held verfügt jetzt über 3 spezifische Decks, wobei der Name „Deck“ eigentlich eine Farce ist, denn das beinhaltet ja noch die Annahme, dass man Karten während einer Partie ziehen oder gar wählen könnte. Das ist auch so eine Sache… ohne den Zufallsfaktor bei der Kartenwahl, der Paladins zwar unberechenbar aber dafür einfach spaßig gemacht hat, ist das Spiel nur noch „irgendein Heldenshooter“ mit der Illusion von Talentpunkten.

Zusammengefasst habe ich den Eindruck, dass Paladins nun immer mehr versucht, ein Abklatsch von Overwatch zu sein – und das finde ich ziemlich schade, denn das hatte das Spiel aus meiner Sicht einfach nicht nötig gehabt. Die Karten rücken immer weiter in den Hintergrund, der Einstieg wird komplexer, unübersichtlicher und die Motivation einzuloggen, sinkt mit jedem Patch weiter.

Paladins Combat CassieIch habe echt lange überlegt, ob mir Paladins nun nicht mehr gefällt, weil ich in den Genuss von Overwatch gekommen bin, aber ich glaube nicht, dass das der Fall ist. Paladins war für mich etwas Eigenständiges, etwas anderes und verdammt Cooles, denn es hatte viele tolle Elemente und spaßige Charaktere – und das beschneidet man in jedem Patch ein bisschen mehr. Allerdings ist Paladins auch noch immer in der Beta, es wäre also möglich, dass sich an den Mechaniken noch grundlegend etwas ändert. Die aktuelle Richtung gefällt mir aber so gar nicht.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.