Lost Ark verspricht endlich die neue Roadmap – Verrät jetzt schon, was drin stecken wird

Lost Ark verspricht endlich die neue Roadmap – Verrät jetzt schon, was drin stecken wird

Nach der Veröffentlichung einer falschen Roadmap und einem Update, das für viel Ärger sorgte, spricht Lost Ark nun noch einmal die größten Probleme an. In einem Blog Post gehen die Entwickler darauf ein, was alles behoben werden soll, wie das aussieht und was die neue Roadmap bringen soll.

Was steckt in der Roadmap? In einem neuen Blogpost versprechen die Entwickler, in der Roadmap für April und Mai neue Klassen, Raids und Kontinente für Lost Ark vorzustellen.

Die Information ist für Fans deswegen so wichtig, weil es zuvor schon eine Roadmap gab, die jedoch falsche Informationen enthielt. Damals wurde eine falsche Version veröffentlicht und seitdem warten die Spieler auf neue Info.

Wann kommt die Roadmap? Noch gibt es kein Datum für den Release, man arbeite aber an der „Finalisierung“. Nachdem es bei der letzten Roadmap jedoch viel Kritik gab, weil zu viel Content zu schnell kommen würde, wolle man diesmal „Qualität und Genauigkeit über Schnelligkeit“ stellen.

Der Blogpost behandelt außerdem die größten Probleme, welche die Entwickler aktuell im Spiel ausmachen konnten. Er folgt dem enttäuschenden Update vom 31. März, um einige der Kritikpunkte aus dem Weg zu räumen.

Die 5 Gründe für den unglaublichen Erfolg von Lost Ark

„Vertrauenswürdige“ Accounts gegen Bots

Was ist das Problem mit Bots? Lost Ark leidet seit kurz nach Release im Westen unter einer Bot-Flut. Die Bots farmen wichtige Materialien für die Aufwertung und entwerten sie damit. Ehrliche Spieler beschweren sich, dass es so kaum noch möglich sei, an Gold zu kommen. Sie warnen außerdem, dass neue Spieler sofort wieder aufhören würden.

Lost Ark hat bereits über eine Million Accounts gesperrt und nennt das „nur den ersten Schritt“ im Kampf gegen die Bots. Es gibt sogar ein neues System gegen Bots, welches auf ein eigenes System von Steam setzt, die „vertrauenswürdigen“ Accounts.

Diese teilt die Spieler mehr oder weniger in 2 Kategorien ein. Wer sich in der Steam-Community engagiert oder Geld für Lost Ark ausgegeben hat, bekommt den „vertrauenswürdig“-Status. Accounts ohne diesen Status haben einig Einschränkungen, darunter etwa:

  • Verbot, Handelsanfragen an andere Spieler zu senden – sie zu empfangen geht aber noch
  • Geschenke und Nachrichten mit Item-Anhang können nicht mehr versandt werden
  • Kristalle können nicht gegen Gold eingetauscht werden.

Das System ist allerdings noch nicht ganz ausgereift.

Das unternimmt Lost Ark nun: Die Entwickler haben bemerkt, dass die Anzahl der Bots nach den Änderungen zurückgegangen sei. Allerdings wolle man nun noch weiter beobachten, wie sich die Sache entwickle und an den Maßnahmen feilen.

Dazu wolle man ebenfalls auf das Feedback der Community eingehen und dieses berücksichtigen. Ein großes Problem sei vor allem, dass vor allem Free2Play-Spieler teilweise ebenfalls von den Anti-Bot-Regeln betroffen seien.

Lost Ark völlig Free2Play – Wie spielt sich das MMORPG, wenn man nicht zahlt?

Mehr Material, neue Skins und kompetitive Season 1

Das steckt noch im Blog Post: Ein weiteres der angesprochenen Probleme sind die Materialien für die Aufwertung von Items durch das sogenannte „Honing“. Diese werden benötigt, um Items auf eine höhere Stufe zu bringen.

Das System steht schon seit einer Weile in der Kritik, da unter anderem viel Grind erforderlich ist und Aufwertungen fehlschlagen können. Nun sollen jedoch Aktivitäten wie PvP, Grand Prix und der Event Guardian Raid die Spieler mit mehr Materialien versorgen.

Skins sind ebenfalls ein großes Thema in der Community, welches nun noch einmal angesprochen wird. Diese sollen schneller nachgereicht werden, weil im Vergleich zu anderen Regionen der Welt weniger verfügbar sind. Allerdings wolle man auch hier Feedback sammel und müsse erst noch Arbeit in die neuen Klassen stecken.

In der ersten kompetitiven Season der Proving Grounds gibt es eine Änderungen am MMR. Neue Spieler beginnen auf dem Silber-Rang und Veteranen, die schon zuvor gespielt haben, erhalten zum Ausbleich 250 MMR, um ihr Ranking etwas anzuheben. Auch hier setzen die Entwickler aber auf mehr Feedback.

Wie gefallen euch die Änderungen? Worauf freut ihr euch am meisten?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ShadowStrike1387

Das PVP ist im Augenblick komplett rigged… Wer bitte, will in einer 3V3 Arena auf Grad 20 gegen andere Spieler antreten, die nicht „Grad“, sondern „Klasse“ als Rang schon erreicht haben? Das würde bedeuten, dass diese anderen Spieler deutlich über einem selber angesiedelt sind und das Matchmaking absolut grottig ausfällt… Danach kann man – finde ich – kaum die Leistung eines Spielers bewerten, der gerade erst mit PVP anfängt… Das ruiniert komplett den Spielspaß am PVP und lässt nur noch Raum fürs PvE und die Tagespflichten übrig.

Ich twinke zur Zeit schon auf meiner Scrapperin und Kunstschützin, um da wenigstens noch ein paar Alternativen zu haben, wenn ich mit 2 anderen Dudes ins Team komme, die offenbar gar keinen Plan vom PVP haben und nur dastehen wie Ölgotzen oder aber einkaufen wie aufgescheuchte Hühner und ihre Bardin als Support (also mich) nicht Mal decken können…

Kurz gesagt: Das PVP ist im Augenblick unspielbar, wenn die gleichstarken Ränge nicht gegeneinander antreten… und nach gut 2 Wochen sollte man meinen, dass Amazon da Mal ein Auge drauf geworfen hätte…

Das muss geändert werden, sonst werden haufenweise Spieler das PVP meiden, da bin ich sicher.

Todesklinge

Das waren früher noch Zeiten, wo man für einen anderen Spielstil einfach nur die Waffe gewechselt hat.

Jetzt muss alles eine eigene Klasse sein, um ja alles wieder und wieder zu wiederholen 😡👎

OrcaNeuroSonic

Es gibt halt verschiedene Ansätze was so ein Spiel angeht. Entweder hast du Klassen oder halt nicht. Selbst die Riesen wie ESO, WoW und FF14 haben Klassen, und das schon seit Jahren.
Wenn du Klassenlos spielen willst, musst du dir halt nen anderes Spiel suchen. New World z.B. ist klassenlos.
Warum sich Leute über so was beschweren kann ich echt nicht nachvollziehen.

WopWop

Dann wird sich aufgeregt warum es nur eine Klasse gibt und so wenig vielfalt 😀

Aldalindo

naja zu beginn hatte ich wider erwarten richtig Spaß in LA…aber nun mit 1020 wird das langsam sooo zäh mit dem Aufwerten..puh und das die Aufwertung mit 70% noch ewig fehlschlägt nervt … wenn es eines gibt, was ich echt hasse in Games Grinden stundenlang dann für nix. Ich mach da gerade ne Pause…mal sehen ob sich da was entwickelt und/oder doch eine ordentliche männliche Magieklasse irgendwann kommt…

Emanu

auf 1020 ist es zäh…. lol. ich bin 1360 und es ging eigentlich sehr schnell und was grindest du denn? ich grind garnix. was willste denn alles gleich auf max. ich versteh das gejammer in den letzten jahren echt null. schlimm

Tronic48

Oh ja, diese Drecks Bots.

Ich habe mir gerade erst einen Mage hochgespielt, also ganz normal von vorne angefangen, man laufen da viele Bots Rum, man erkennt sie sofort, die sind sehr schnell unterwegs, laufen sogar durch Wände, nervt echt etwas.

Was ich aber viel schlimmer finde, ist das alte Maps, also wenn man einen Char von Anfang an hochspielt von Level 1, das alte Maps verwaisen, man findet fast keine Spieler, z.B. für die Dungeons, weder auf normal noch auf schwer, musste fast jeden Dungeon Solo Laufen, habe jedes mal mehrere Minuten gewartet, aber niemand kam.

Da müsste Smilegate unbedingt was machen/ändern, den gerade das hochspielen eines neuen Chars macht immer wieder Spas, die Welt wieder neu erkunden, entdecken, und vor allem diese Geilen Dungeons immer wieder Laufen macht richtig Spas, hinzu kommt das man wieder und wieder diese Sachen findet die man für die Vervollständigung des Abenteuervolianten braucht, ihn auf 100% bringen.

Im Endgame immer nur diese Raids, Chaos Dungeons/Abgrund Dungeons usw. laufen macht auf Dauer nicht so viel Spas, dann doch lieber einen neuen Char hochziehen.

Und was so ein Boost angeht:

Alles recht und schön was auch diese Boost angeht, aber da verpasst man so viel, und vor allem man lernt nicht wie man den Char richtig Spielt, steht am Ende da hat alle Fertigkeiten und weis nicht welche man jetzt nehmen soll, habe das ein mal gemacht mit dem Berserker, und da stand ich nun und wusste nicht was ich jetzt machen Spielen soll, musste erstmal raus finden welche Fertigkeiten mir so liegen/gefallen, mit denen ich Spielen kann, nie wieder einen Boost, jedenfalls nicht in Lost Ark.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Tronic48
Nyaromight

Naja, die Storydungeons bzw die, die in der Map verteilt sind, werden eigentlich hauptsächlich Solo gemacht. War auch zu Release so. Die sind sogar auf schwer Solo so einfach, es gibt keinen Grund, die in ner Gruppe zu machen ^^

Daniel

Das mag deine Meinung sein. Ich kenne einige Leute die LA spielen, aber noch mal einen Char komplett hoch Leveln will niemand 😉

Scaver

Ist auch in LA nicht angedacht, einen Char nochmal komplett neu hochzuspielen. Dafür gibt es PowerPass und Co. für Twinks.
Sicher, wir ticken da etwas anders im Westen, aber mit dem Gedanken ist LA entwickelt worden. Und da wird Smilegate nur für uns nichts dran ändern.

Und was deine Aussage zum Boost angeht, da muss ich dir Widersprechen. Auch hier hast Du die Möglichkeit, den Char super zu lernen. In LA läuft es etwas anderes als in anderen MMORPGs die wir im Westen sonst so spielen.
Und für die Skills… ganz ehrlich wenn es um das „Spielen können geht“ dann nimmt man nicht, was einem liegt/gefällt, sondern schaut in die Guides wie Maxroll und Co.

schaican

na ja jeder hat einen anderen spielstil
ich persöhnlich halte nichts davon mir von anderen vorschreiben zu lassen welche skills ich einzusetzen habe und bis jetzt bin ich seit ultima online gut damit gefahren.

OrcaNeuroSonic

Musst du ja auch nicht. Ich hab mittlerweile 7 Chars auf 50, 3 in T3, 2 in T2 und 2 in T1. Keinen einen davon spiel ich nach Skillguide. Mann muss sich nur mit den Skills etwas auseinandersetzen und alle mal ausprobieren, dann findet man schnell sein Skillset.
ich sehe halt nicht denn Sinn darin, jeden Char hochzuleveln und die Skills nach und nach auszuprobieren. Wenn ich das volle Skillset habe und einfach alle Skills mal ausprobieren kann um mir dann meine Favoriten rauszusuchen, ist das doch im Endeffekt das gleiche und ich muss nicht erst mich mit Skillset beim Leveln abquälen die im Endgame dann rausfliegen.
Das ist zumindest meine Meinung.

Higi

Für mich ist nur eins wichtig, wann kommen die Klassen und welche beiden zuerst, alles andere schönes Beiwerk. Wäre gut wenn die restlichen Klassen jetzt nicht mehr all zu lange dauern, bis sie erscheinen. Vor allem wenn man wirklich auf den Stand von Korea so schnell wie möglich kommen möchte.

Scaver

Gerüchte Weise sollen nun monatlich 1-2 Klassen kommen.
Dauert dann immer noch, bis alle da sind, aber nicht mehr so lange wie „alle 2 Monate nur eine Klasse“.
Ich warte auch auf den Destroyer und Arkana und Reaper wären auch nice. Endlich mal Klassen wo ich mir auch gerne nen Alt erstelle.

Daniel

Für dich sind in unserer jetzigen Version nicht genug interessante Klassen? Solche Aussagen liest man ja immer mal wieder, nachvollziehen kann ich es nicht

Higi

Nein, sind es nicht, da ich auf den Lancemaster und Summoner warte und auf den Artist. Leider wurde uns der Summoner wegen der Sorc genommen. Ich hab halt Lancemaster und Summoner schon länger in Korea und auch RU gespielt, ich weiß also welche Klassen ich spielen möchte und welche nicht.

Heinzl

Hi Hi Higi. Das schreibst du jedesmal. 🙂
Die kommen schon noch. 😂

DTPN

Das sollte mittlerweile jeder wissen, der die Kommentare liest 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x