Lost Ark hat ein Skin-Problem, das über sexy Kostüme und Pay2Win hinausgeht

Lost Ark hat ein Skin-Problem, das über sexy Kostüme und Pay2Win hinausgeht

Kaum ein Thema spaltet die Community in Lost Ark so sehr wie das Thema Skins. Denn die kosmetischen Items haben noch ein ganz anderes Problem, durch den Spieler einen handfesten, spielerischen Nachteil haben. Egal, ob sie Geld ausgeben oder nicht.

Wo ist das Problem bei den Skins? In Lost Ark gibt es aktuell für einige der beliebtesten Charakterklassen, wie den Berserker, kaum kaufbare Skins. Das ist nicht nur für Fashion-Ikonen ärgerlich, sondern lässt euch auch spielerische Nachteile erleben.

Ein Problem, was für viele Fans die Spielerfahrung maßgeblich verschlechtert und über die üblichen Diskussionen rund um sexy Outfits oder Pay2Win in Lost Ark hinausgeht.

Skins geben euch Vorteile

Mit dem Omen-Skin-Set kam Anfang März nun das erste komplette Skin-Set für alle Charaktere heraus. Das geht das Problem zwar langsam an, kommt aber viel zu spät und macht zu wenig, denken viele Spieler. Auch wenn Amazon damit auf die Kritik an den sexy Outfits für Frauen teilweise reagiert.

Das größte Problem dabei liegt in dem spielerischen Vorteil, den euch Skins in Lost Ark verschaffen. Denn sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern bringen euch auch sogenannte Off-Stats wie Charisma oder Kindness. 

Diese Werte benötigt ihr vor allem in der Interaktion mit NPCs. Hier gibt es beispielsweise Statusabfragen, ob ihr lieb genug seid, die nächste Quest der Person anzunehmen. Habt ihr dann zu schlechte Werte, dürft ihr eurem liebsten NPC keinen Gefallen tun und verpasst wertvollen Loot.

Später, ab dem Kontinent Rohendel, benötigt ihr diese Werte aber auch, um an die Mokoko-Samen zu gelangen, die euch ebenfalls spannenden Loot bescheren können.

Während ihr diese Off-Stats zwar auch durch Kader-Level und gewisse Questreihen sammeln könnt, geben euch Skins einen ganzen Haufen Off-Stats obendrauf. Das ist gerade zu Beginn des Spiels ein handfester Vorteil, da ihr bereits in Prideholm über 60.000 Silber einsacken könnt, wenn eure Off-Stats gut genug sind. Was sie, mit einem Skin, definitiv sind.

Alles, was ihr zum Endgame von Lost Ark wissen müsst – im Video

Wo fängt die Diskussion an? Jetzt sagen viele von euch sicherlich schon laut und empört, dass das Pay2Win ist. Nun, darüber lässt sich streiten. Die große Diskussion der Fans rührt nämlich gar nicht daher, ob Spieler, die Geld ausgeben, besser dran sind als die, die kein Geld ausgeben.

Viel mehr geht es darum, dass es bis vor Kurzem nicht für alle Klassen ausgeglichen viele Skins gab. Also selbst Leute, die willens waren Geld auszugeben, um bessere Stats zu erhaschen, konnten das teilweise nicht oder unr bedingt.

Das betraf vor allem Spieler, die sich nicht am Headstart des MMORPGs beteiligt haben. Denn in den goldenen und Platin-Vorbesteller-Paketen waren ebenfalls Skins enthalten, für eine Klasse eurer Wahl. Danach sah es aber nicht mehr so gut aus.

Während es für Klassen wie die Kunstschützin direkt zum Start schon verschiedene Skins gab, musste der Berserker fast komplett auf Skins verzichten. Die Ausnahme bildete der Alar-Skin, den viele aber ignorierten, weil die Ingame-Rüstung schlichtweg besser aussah.

Wenn ihr also nichts vorbestellt habt, sind die Omen-Skins einen Monat nach Release für euch als Berserker die erste Chance, einen schönen Skin und die damit verbundenen Boni abzugreifen.

Welche Gruppen gibt es?

  • Während eine Hälfte der Community der Meinung ist, dass die vorhandenen Skins einfach zu hässlich sind und es in erster Linie zu wenige gibt, sind viele Spieler da anderer Meinung.
  • Diese denken, dass die Standard-Skins im Spiel schon hübsch genug sind, es aber ärgerlich ist, dadurch auf die Off-Stats verzichten zu müssen.
  • Eine Gruppe fühlt sich also zum Kauf genötigt von Skins, die sie nicht wollen und eine andere würde gerne mehr kaufen, die es bei uns aber noch nicht gibt.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt
In dieser Podcast-Folge redet die MeinMMO-Redaktion darüber, was Lost Ark noch 5 Wochen später so erfolgreich macht

Keine Lösung und nur ein schwacher Anfang

Was ist der aktuelle Stand? Mit den Omen-Skins kamen endlich kosmetische Inhalte, die alle Klassen nutzen können. Nur völlig aus der Welt geschafft ist das Problem damit noch nicht, zumindest für die Community.

Denn diese Skins sind für viele User nicht das, was sie sich vorstellen und niemand möchte einen Skin präsentieren, der einem überhaupt nicht gefällt. Außerdem handelt es sich bei den Omen-Skins auch nur um eine Zwischenlösung.

Der Grund dafür ist eigentlich relativ banal, doch die Omen-Skins sehen für jede Unterklasse schlichtweg gleich aus, genau wie die Northern Lawmaker-Skins aus dem Gold-Vorbesteller-Paket. Es gibt also Unterschiede zwischen Krieger und Magierin, Berserker und Paladin sehen aber identisch aus.

Viele Fans sind daher enttäuscht, denn wirklich eigene Skins für die spezifischen Unterklassen sind bisher sehr rar gesät und wenigen Spezialisierungen vorenthalten. 

Wie geht es weiter? Es handelt sich hierbei wohl um ein Problem, was sich über kurz oder lang von alleine lösen wird. Mit der Zeit werden immer mehr Skins in das Spiel kommen und irgendwann hat jede Klasse eine Auswahl, die den meisten Spielern zusagen dürfte.

Doch das geht der Community nicht schnell genug. Die Kritik ist deutlich und die Fans beschweren sich vor allem darüber, dass die Skins in Korea ja bereits existieren und man sie nur importieren müsse.

Generell wird Kritik am Umgang von Lost Ark mit Skins laut. Denn während neue kosmetische Inhalte in Korea immer auch auf der Website des MMORPGs dargestellt sind, müsst ihr euch bei uns ins Spiel einloggen und habt selbst da manchmal keine ordentliche Vorschau der Skins.

Ein Großteil der Community möchte also mehr Geld in das Free2Play-Game stecken und mehr Skins haben, die große Kritik dieser Spieler ist vor allem die Ratlosigkeit darüber, warum Amazon mit den Skins so umgeht, wie sie das derzeit tun.

Lost Ark bringt zu schnell neuen Content, sagt: „Dachten nicht, dass Spieler sauer werden“

Die andere Seite der Medaille

Was sagen die anderen Fans? Ein weiterer Teil der Community sieht noch ein weiteres Problem in den Skins von Lost Ark, ganz abgesehen von der Verfügbarkeit der kosmetischen Gegenstände. 

Hier ärgern sich die Fans darüber, dass sie Skins kaufen müssen, um die wertvollen Off-Status überhaupt zu bekommen. Die Kritik ist dabei aber ebenfalls nicht an möglichen Pay2Win-Aspekten, sondern liegt dem Wunsch zugrunde, sich diese Werte auch einfach anders kaufen zu können.

Sie finden nämlich die Standard-Skins in Lost Ark zu schön und sehen daher keinen Grund dazu, sich überhaupt Skins zu kaufen. Durch die extra Attribute fühlen sich die User aber gezwungen Skins zu kaufen und zu tragen, die sie gar nicht mögen. Das ist vielen Fans ein Dorn im Auge. 

“Bis es einen Skin gibt, der mich wirklich 100 % überzeugt, werde ich bei den Standard-Outfits meiner Deathblade bleiben. Sie sieht einfach richtig super aus.” schreibt ein Fan im offiziellen Discord von Lost Ark. 

Was ist die Lösung? Für beide Spielergruppen hat Lost Ark eine klare Lösung vor Augen: Mehr Skins und vor allem schnell. Eine große Varianz an guten Skins würde die Probleme beider Diskussionsgruppen zumindest schmälern.

Bisher ist aber noch nicht abzusehen, wann Amazon die nächsten Skins für Europa ins Rennen schickt. Neben den Bots und dem neuen Raid ist die Diskussion rund um die Skins eine der aktivsten in der Community.

Eine Diskussion, die für viele Außenstehende unverständlich ist, weit weg von der Pay2Win- oder Freizügigkeit-Thematik.

Wie seht ihr das? Habt ihr in Lost Ark alles, was ihr euch Skins-technisch vorstellt? Wünscht ihr euch mehr Skins oder andere? Oder seid ihr vielleicht jetzt schon absolut zufrieden? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier bei MeinMMO.

Lost Ark bringt ersten Raid für 8 Spieler, doch die dürfen nicht zusammen spielen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
65 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Flo

Im Umkehrschluss würde ich mich über männliche sexy Skins freuen, damit überhaupt irgendwie ansatzweise ein Ausgleich ist, wenn sie schon so unsinnig mit dem Genderlock agieren, weil, wie das alle Asia Mamis machen, denken man könne nur mit Weibern Geld machen. Aber generell sollten Skins keine Buffs oder sonstige Vorteile geben!

Zudem beweisen etliche MMOs, dass man keine Genderlocks braucht, um erfolgreich zu sein. Kein Plan in welchen Sphären die Koreaner und Chinesen ständig schweben…

ShamanKing89

Lösung: Skin ausblenden wenn der nicht gefällt, man aber die Stats haben will.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von ShamanKing89
BlackSheepGaming

Schon interessant, was als P2W alles bezeichnet wird.

Ja, wenn man nur geared wie wahnsinnig ohne Kaderquests zu machen, Beziehungen zu pflegen oder auch die „normalen“ Quests zu machen, gibt es eine Barriere (die übrigens kommt, nachdem man Content durchgespielt hat, der eigentlich 1 1/2 Jahre gedauert hat….)
Daran ist der geneigte Spieler aber selber schuld. Mit entsprechenden Kaderquests, Storyquests, farmen, Inseln usw (im allgemeinen „normales spielen“ genannt) gibt es keine Barriere bei den Tugenden.

Und ihr spielt dieses Spiel schon selber?
Denn sich über 60.000 Silber aufzuregen ist..erm..nun ja..kann man machen, wenn man sonst nix zu tun hat.
Man bekommt es nachgeschmissen.. und zwar weit über Rohendel hinaus, auch wenn der werte „Rappel“ das Gegenteil behauptet.

Wer ganz normal spielt, hat vor Yorn ungefähr 5-8 Mio Silber (je nachdem was er an Kochzutaten gekauft hat—übrigens auch eine Art, an die sogenannte (Barriere zu kommen).

Keragi

Wäre doch schön wenn man ingame Rüstung zb. Low lvl einfach auf den skin Slot ziehen kann und dort entfaltet er dann die Off skills villeicht sieht man nicht wie ein payshop char aus aber Mann kann quests erledigen.

T.M.P.

Ist ja nun nicht schwer zu erkennen das Skins und Klassen nur nach und nach herausgebracht werden, damit die Leute nicht nur einmal zahlen um ihr Lieblingsequip zu kaufen und ihre Lieblingsklasse zu pushen.

So gefällt es den Publishern:

  • Kauf Kostüm A
  • Push die Klasse A mit Echtgeld
  • Kostüm B wird released, wird gekauft für Klasse A
  • Klasse B wird released
  • Kauf Kostüm B erneut, für Klasse B
  • Push Klasse B mit Echtgeld
  • Kostüm C wird released, wird gekauft für Klasse B
  • Klasse C wird released

So finanzieren sich viele F2P-Spiele halt.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von T.M.P.
mavidux

Ich gebe den Spiel noch paar Monate, dann ist die Luft raus in Westen. Es kann sein das es erfolgreich ist in Asien wie Russland,Korea,Türkei etc. aber da herrschen ganz andere Spieler-Typen als hier. Dort gehört Grinden und Pay to Win zu normalen realität.
Knight Online, Silkroad Online, Last Chaos, Metin 2 sind auch in Asien erfolgreich aber hier in Westen fristen sie in Nischen abbteil.

Amazon hat auch bewiesen das sie viel Geld haben aber nicht die Know-How um einen MMO zu betreiben.

Ein weiteres 0815 Seelenlose MMO auf dem Markt.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von mavidux
Keragi

Es war heute Vormittag schon weniger auf EU Central bin es gewohnt das die Start Server zumindest Orange waren und die neuen grün. Heute Vormittag waren alle Server grün.

Aldalindo

Diese Dramen-Sucht in den Games neuerdings ist wirklich lustig…auch hier wird wieder was an den haaren herbeigezogen und dann aufgeplustert: oh ich habe 60000 Silber nicht, wie furchtbar😋 Bin echt ein Nachzügler gerade in Rohendel angekommen und hab schon 2 Mio davon…die Währung braucht man doch eh nie wirklich, wenn es jetzt 60000 Gold wären oder Piratenmünzen, dann könnte ich es ja noch verstehen…chillt mal die Seele Leutz….und auch das ganze Mokokosystem ist doch eigentlich nur eine nette Spielerei ink der Belohnungen….habe bei diesen ganzen Subsystemen noch nichts bekommen, das irgendwie spielentscheidend gewesen wäre…
noch ein Wort zu sexy Outfits: warum regen sich die meist männliche Spielerschaft darüber auf, wenn sie doch weibliche Klassen spielen? die einzigen die nen Grund hätten, wären Frauen und das es in Asiagames IMMER die Sexualisierung bei Frauenchars gibt, sollte ja hinlänglich bekannt sein…wenn aufregen dann mal früher anfangen…

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Aldalindo
Rappel

die Währung braucht man doch eh nie wirklich

Ah, so traurig wenn Leute ohne Ahnung in die Welt posaunen. Silber ist die wertvollste Ressource in Lost Ark. Mag dir in Rohendel nicht so vorkommen, aber später kostet ein Upgrade Versuch schon 100k Silber. Gems re-rollen kosten ab 4-5 auch schon über 20k Silber pro Versuch. 2 Millionen sind da in 5 Minuten weg.

Zu den Outfits: Es gibt genügend Wege die einfach für Gold im Auktionshaus zu kaufen.
Das Alar Set kann man auch für 900 blaue Kristalle kaufen, was je nach Server ungefähr 10k Gold sind.
Wenn man nur auf die zusätzlichen Stats aus ist kann man auch das Outift ausblenden, wenn es einem nicht gefällt.

Grundsätzlich gibt es nichts was man sich nicht erspielen könnte. Mit dem Währungstausch System kann man sich beliebig viele blaue Kristalle gegen Gold ertauschen.
Ist Kreditkarte zücken schneller und weniger Arbeit – zu 100 Prozent.

Weissbier242

kleiner Tipp, da du etwas auf dem Holzweg bist. Später ist es umgekehrt und Gold braucht keiner. Dann geht dein Silber weg wie warme Butter und du bereuhst jeden einzelnen Taler Silber den du vorher verschwendet hast 🙂

Envy

Von welchem „später“ reden wir? Ich brauch 70 gold pro up versuch pro rüstungsteil und 120gold pro versuch für die Waffe.

Chiefryddmz

keine lösung???
wer die skinds hässlig findet aber unbedingt die off-stats will… kann die skins doch einfach tragen, und dann ausblenden?!
so wie man auch den helm der ausrüstung ausblenden kann…

und wer wegen DIESEN off-stats „p2w“ schreit, dem is eh nicht mehr zu helfen x)

hab im reddit auch schon des öfteren gelesen, dass LA pay2win wäre, weil man sich „shards“ für die ulti kaufen muss… und diese nicht beliebig oft einsetzen kann
XDD!!

Marcel

Ernsthaft? Oh gott, es wird ja immer schlimmer mit der Community

Chiefryddmz

haha ja, ERNSTHAFT XD
…also.. das war aber noch VOR release.. trotzdem lachhaft.. hauptsache erstmal „schreien“. aber kennt man ja mittlerweile 😉

Marcel

Ja leider, man bekommt schon Kopfschmerzen wenn man den discord öffnet 😛

ShadowStrike1387

Wie gut, dass ich kein Discord und TS nutze und auch nicht nötig haben werde… Kann man doch wunderbar mit seiner ausgewählten Gruppe im STEAM Voice bequem quatschen😊…

Da braucht es nicht wirklich nen extra Discord und/oder… Das hab ich zuletzt vor 4 Jahren mitgemacht und die Erfahrung war mehr als heilsam genug, es NIE WIEDER anzurühren…

Nebenbei versteh ich das mit Discord und TS im Spiel sowieso nicht… Wenn es was gibt, das man nachschlagen möchte, dann reicht es doch das zu youtuben oder zu googeln ich bin da mehr als fündig geworden und meinen Kollegen mit denen ich zocke geht es nicht anders😊

Alex

Also das mit dem Steam Voice-Chat lasse ich so nicht durchgehen denn der ist wirklich so unfassbar schlecht. Da kann ich auch bis zu meinen Mitspielern quer durchs Land brüllen oder einen Strick mit einer Blechdose spannen. Das ist dann ungefähr das gleiche Qualitätslevel. Außerdem kann man den Voice-Chat nicht vernünftig auf eine separate virtuelle Soundkarte legen um Voice und Ingame-Sound besser abmischen zu können vom Sound-Level. Auch gibt es keine vernünftigen Hintergrundgeräusch- oder Rauschunterdrückung für die, die tatsächlich mit Onboard-sound spielen und ein günstiges Headset besitzen. Dafür müssen dann alle im Chat leiden. Da haben dann Discord und TS schon ihre Daseinsberechtigung. Außerdem ist es ganz angenehm, wenn die eigenen Leute einen eigenen DC-Server haben. Macht die Kommunikation auch außerhalb des Spiels wesentlich einfacher ohne eine WhatsApp (oder was auch immer) Gruppe zu machen und man hat alles gleich auf Smartphone und PC synchronisiert. Aber genug jetzt. Wenn du mit den Einschränkungen tatsächlich leben willst, dann bitte tu das aber vielleicht habe ich dich ja doch etwas von den Vorzügen pberzeugen können damit ihr ein erfüllenderes Spieleerlebnis haben könnt 😉

Kurtftw

Geht lieber mal auf die lächerlichen Preise ein!! Das Paket mit Waffe kostet 2400 Kristalle. Kaufen lassen sich die Kristalle aber nur in Mengen von 1000 / 2200 / 5750 & 12.000 Stück. D.h. man wird dazu gezwungen 3000 Stück für 30€ zu kaufen. Mit den restlichen 600 Kristallen fängt man nicht mehr wirklich etwas an. D.h. der Skin kostet insgesamt 24 bzw. 30€ !!!! Was sind das bitte für Mondpreise? Mir ist schon klar das es völlig optional ist.. aber für meinen Geschmack ist das Wucher bzw. Abzocke. Besonders in Verbindung mit den Mengen im Einkauf die nicht zu den Verkaufsmengen passen.

Das Set mit Mount kostet übrigens insgesamt 3800 Kristalle, d.h. 40€! Soviel hat man vor kurzem noch für Vollpreistitel gezahlt.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Kurtftw
Marcel

Ruhig brauner, die Skin Preise sind in vergleichbaren Games sogar teurer. Siehe beispielsweise BDO. Das passt schon so

Kurtftw

Brauner? Was bist du denn für einer?

Marcel

Du bist wohl noch sehr jung, daher hier mal die Erklärung der Redewendung: Im sozialen Kontakt mit Menschen hören aufbrausende Menschen die Redewendung häufig. „Ruhig Brauner“ soll beruhigen und einen anschwellenden Streit verhindern

T.M.P.

Du hast recht, es soll deeskalieren bevor es zum Unglück kommt.
Aber wirklich erklärend war das nun nicht =)

Ursprung ist „Die Walküre“ von Richard Wagner.

Die Walküren lassen die im Kampf gefallenen, verfeindeten, Krieger auf ihren Pferden reiten um sie nach Walhall zu führen.
Die Krieger sind zwar tot, aber immer noch stinkig aufeinander.
Einer der Hengste sah anscheinend gar nicht ein die ganze Zeit so einen Typen rumzuschleppen und wollte lieber eine der Stuten angraben auf der dummerweise einer der feindlichen Krieger saß.
Die Besitzerin des Hengstes wollte nicht das sich die toten Krieger noch toter hauen, also beruhigte sie ihr Pferd mit den Worten: „Ruhig Brauner! Brich nicht den Frieden!“

Funfact: Aus der Szene ist auch die Melodie „Ritt der Walküren“, die wohl jeder schon einmal gehört hat.

Marcel

Ich hab den Text tatsächlich extra nicht mit gepostet, da ich mir nicht sicher war , ob die Leute das Lesen. Weils ja mehr als 3 Sätze mit 5 Wörtern sind ^^

T.M.P.

Sowas von negativ^^
Die Menschen im Internet sind nicht dumm, es sieht nur so aus weil die Dummen so laut sind.

Flo

Was meistens nicht funktioniert, aber ok.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Flo
Chiefryddmz

oder valorant ^^
eine waffe standard 10-30 euro
messer 30+

Kurtftw

Kein wunder können solche Preise aufgerufen werden, wenn das die Leute als „normal“ akzeptieren.

Chiefryddmz

.. was heißt da „als ’normal‘ akzeptieren“..?
was is schon normal?!.. is doch völlig egal wie viel ein SKIN kostet, jeder kann nämlich mit seinem geld machen was er/sie möchte..

kostet ein skin 10 euro: wird tausendfach gekauft
…bringen sie einen skin für 100 euro, kaufen ihn halt hunderte.. spielt keine rolle

es gab z.B. mal nen US-Rapper vor paar Jahren.. (der war gar nicht mal wirklich bekannt..) ABER:
er hat sein mixtape mit unveröffentlichten tracks ins netz gestellt:
als download für 1.000€ (über bandcamp glaub ich…) limitiert auf 1000 DLs
..und was is passiert? das mixtape wurde 1000x runtergeladen/gekauft.. und er war danach millionär 😉

–> es finden sich immerjemand auf der welt die für irgendwas sein geld rauspfeffern will… und das is bei allem was mit „kunst“ zu tun hat so.
ich würde es zb. interessant finden, wenn die skin-preise allgemein in zukunft wieder etwas runtergehen, die entwickler aber eine „pay what u want“ funktion einbinden.. gerade in f2p spielen
dem einen is der skin 5 euro wert (minimum)
..ein andere würde aber sogar 10 oder 15 zahlen… also lasst ihn doch? ;D

Kurtftw

Da machst du es dir etwas zu einfach. Die Kunden haben das schon in der Hand. Das gleiche Spiel mit den Grafikkarten.. das ist einfach Nachfrage und Angebot. Wenn die Masse der Leute es hinnimmt für ein Skin 20-30€ zu zahlen ist das für mich vollkommen in Ordnung, ich werde ja dazu selber nicht gezwungen. Trotzdem kann ich mich darüber aufregen und den Betrag für Sinnfrei halten 😉

Alex

Du scheinst aus den falschen Games zu kommen. Ich bin seit Beginn (1999) CS Spieler und im aktuellen CS:GO können Waffenskins auch ganz gern mal $25.000 kosten. EINER, nicht alle zusammen. Und die bringen nix, außer das die Waffe anders aussieht. Hier bekommst du noch Stats oben drauf. Was sind da schon 30€?

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Alex
Luripu

Wobei man erwähnen sollte,
dass BDO Outfits wesentlich detailierter sind=bis zu 10 „Teile“ sind seperat färbbar pro Kopfbedeckung/Oberteil/Unterteil/Schuhe/Waffe(Schild)
und das mit Abo jederzeit+Mervs Farbpalette die wirklich sehr umfangreich ist.

Marcel

Da ist auch was dran, aber deswegen sind sie ja auch ca. 10€ teurer als in lost ark

DefinitelyNoTeam

Dann kauf dir doch einfach 12000, sehe das Problem nicht.

Ghost

Die Preise sind wirklich lächerlich und Amazon sollte hier mal über die Preispolitik nachdenken.
Bei den Preisen rennt doch wieder jeder im selben Skin herum! Die sollen mal endlich richtige Premium Skins releasen

Keragi

Das lustige ist ja der Entwickler/Designer wurde schon längst für den skin bezahlt in Korea, es entstehen keine Unkosten mehr ihn hier im Westen nochmal sehr teuer anzubieten ist als wenn man für ein 10 Jahre altes Auto den Neuwagen Preis haben mochte.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Keragi
ShadowStrike1387

Wenn es sich rein theoretisch nur um die Skins handeln würde, die da im Store feilgeboten werden, dann würde ich dir Recht geben, dass die Preislage mit den königlichen Kristallen absolut irrsinnig ist.

Es handelt sich aber bei den königlichen Kristallen ausschließlich um die Grundwährung des Spiels, die man beim NPC für Währungstausch auch in Diamanten und Gold umtauschen kann und umgekehrt.

Und hier kommen jetzt die Verkäufer und „Aktionäre“ unter den Spielern besonders zur Geltung. Ich habe das Mal die Tage verfolgt, dass der Kurs von Gold zu königlichen Kristallen zu Diamant zu Gold zu königlichen Kristallen sehr sehr stark fluktuiert. An einem Tag kann man Glück haben, und man kann für 200 Gold 2400 Kristalle ersteigern, am anderen Tag kostet diese Menge an Kristallen auf einmal 978 Gold.

Wäre ich an diesen ganzen Transaktionen interessiert oder aber drauf angewiesen (es gibt nämlich durchaus Spieler l, die sich übers Game mit Gold und Diamanten finanzieren und ihren lieben langen Tag nichts anderes tun als das), würde ich auf diesen Zug sofort aufspringen. Hab ich aber nicht nötig.

Ich entscheide selber, ab wann ich für das Spiel irgendetwas bezahlen werde (bisher ist bei mir alles f2p😊)… Aber WENN ich es tuen sollte, dann mit dem Hintergedanken, dass ich den Entwicklern Geld gebe, damit sie später von diesem Ertrag neuen Content für uns machen und wer weiß vielleicht sogar mein Geld und das anderer Spieler horten und für die Entwicklung neuer Klassen bei Lost Ark oder aber für ein mögliches Add-On den Ertrag zur Seite legen. Wer weiß, wozu es gut sein könnte? Was sind schon 100€, wenn sie gut angelegt sind?

Wie du vielleicht am letzten Abschnitt merkst, habe ich bereits mit dem Gedanken gespielt, in meinen Account etwas zu investieren, eben aus jenen oben genannten Gründen. Aber noch möchte ich die Hauptstory bis zum Ende verfolgen und das, ohne im Spiel irgendeinen Cent zu bezahlen.

Ich finde aber, es ist jedem freigestellt, wie er Lost Ark durchspielt. Ich bewundere alle f2p Spieler, die einen eisernen Willen beweisen, keinen müden Cent für Lost Ark auszugeben. Aber ebenso bewundere ich die Spieler, die mit ihren großzügigen Spenden den Entwicklern ein schnelleres Voranschreiten und eine Weiterentwicklung des Spiels durch ihre Bezahlungen ermöglichen. Die Spielerschaft, die ich nicht mag und die wir alle mit Argwohn betrachten sollten, sind die sogenannten „Whales“, die Millionen verticken, einfach nur weil sie es können und die zu den 1% gehören, die den End Content von Lost Ark aktuell nur erreichen konnten, weil sie zu viel Kohle haben.

Lang Rede kurzer Sinn: Ich bewundere deine eiserne Haltung gegenüber den in-Game Preisen für Diamanten, königliche Kristalle und Gold, dafür Echtgeld zu bezahlen😎👍🏻. Ein gewisser (überschaubarer!) Betrag als Spende von anderen Spielern an die Entwickler, um das Spiel voranzutreiben und uns ein besseres Spielerlebnis über Jahre hinweg zu ermöglichen, finde ich aber durchaus okay😊.

Systaenz

Ruhig Brauner, du kannst doch einfach Gold farmen und dir deinen Skin im Markt kaufen.

Flo

Das ist schon Wucher so viel für einen Skin/Skinpaket zu verlangen, wenn du für ca 40€ vollwertige Games bekommst, wo wesentlich mehr Arbeit drin steckt und Lost Ark für einen unrelevanten Skin so einen Preis verlangt. So teuer ist es nicht einen Skin zu kreieren. Und wenn er günstiger wäre, würde das Geld locker wieder reinkommen. Bei solchen Summen überlegt man es sich gut, ob man da überhaupt Geld reinstecken möchte. Wäre es günstiger, ist man meist bezahlfreudiger. Der Preis hat auch absolut nichts mit Exklusivität zu tun.

Kev

Es gibt generell viel zu wenig richtig Bad Ass aussehende Ausrüstungsstücke. Alles eher völlig ubersexulaisiert oder Kinderkackemäßig…

Tronic48

Das es Skins mit stats gibt wusste ich bis jetzt nicht, habe mir dennoch vorher schon einen gegönnt, gekauft für 20€.

Er gefällt mir auch sehr gut, doch jetzt habe ich festgestellt dass das Ingame Outfit auch sehr gut aussieht, und habe den Skin jetzt einfach ausgeblendet, dann dachte ich mir, hey man könnte ihn doch Färben, Pustekuchen, den erst jetzt habe ich bemerkt das man diese Skins gar nicht Färben kann, und das wie ich finde ist für mich ein viel größeres Problem.

Den wenn ich den Färben könnte, könnte ich ihn mir so gestalten das er mir wieder besser gefallen würde, was aber nicht der Fall ist, und das finde ich schade, und ist für mich auch in Zukunft ein Punkt wo ich mir erst überlege mal wieder einen zu kaufen, die stats Interessieren mich eher weniger, den viel mehr das umfärben.

Ach ja, und selbst die Ingame Outfits kann man nicht Färben, wieso weshalb, wozu gibt es den die Farben.

Luripu

Das Färben für Outfits ist erst seit einem Jahr in Lost Ark möglich.
Alle älteren Skins unterstützen das nicht wie zBsp. Omen was im Mai 2020 raus kam.

Tronic48

Okay, Danke für den Hinweis

ShadowStrike1387

Das mit den Status auf den Skins und den Skin Assecoires wurde mir auch erst sehr spät klar. Aber als mein Charisma Wert von 100 urplötzlich auf 110 geschossen ist – nur durch das Anlegen der Naruni-Maske, die man sich ja vom großen Preis von Arkesia kaufen kann gegen Arkesia Marken – und ich somit endlich die Beziehungsquest mit Schwarzzahn anfangen konnte, würde mir schlagartig bewusst, wie vorteilhaft es sein kann, wenn man als Spieler Skins besitzt, die Stars haben.

Und ich hab das bei Leuten gesehen, die die Omen Skins anhatten… Ich meine mich erinnern zu können, dass, wenn man die Charakterprofile eingesehen hat, der Omen Skin 10 Mut und 5 Charisma verleiht, wenn man den angelegt hat… Ist nicht zu verachten, vor allem nicht, wenn einem die nötigen Punkte für manch eine Beziehungsquest fehlen… Da scheinen die Skins echte Vorteile für Spieler zu sein, die gewillt sind, sich einen zu kaufen😊

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von ShadowStrike1387
Zid

Ist man denn ohne die Skins komplett geblockt? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich dann erst mal andere Dinge komplettiere und mit meinen da durch gewonnen Stats zurückkomme.

Ich finde das mit den Stats hat sich nie so angefühlt, als würde es mich dazu zwingen hierfür Skins im Shop erwerben zu müssen.

Da ich sowieso alles Sammeln möchte, stört es mich persönlich nicht einige der Dinge später abzugreifen, als andere

Feuchtcreme

Für die Rapport brauchst du oft eine Menge an Tugenden die so nicht gleich erspielbar sind. Quests geben +1 oder Tränke +10 die du aber auch erst durch das freischalten des Folianten bekommst. Genug Tugendpunkte bekommst du nur durch das Aufleveln des Kaders. Die Skins sind deshalb nicht unbedingt zwingend wenn du deinen Kader fleißig levelst.

Luripu

Es geht halt nicht weiter mit den NPCs.
Um zBsp. Schwarzahn auf dein Boot und auf deine Insel zu bekommen,
brauchst Du zum Schluss 180 Weisheit,260 Mut+Charisma und 220 Güte.
Da können paar Punkte durchs Outfit schon hilfreich sein.

Luripu

Also die Shop Outfits haben zum Großteil alle nur Charisma drauf.
Charisma hat man auch bei den Outfits für die „Herzen“ Währung drauf.
Die gibt es für 35000/70000 Herzen pro Hut/Oberteil/Unterteil zu tauschen.

Außnahme das Lawbringer Set.
Das hat zum Großteil Mut drauf,was es somit bisher einzigartig macht.

Das mit Stats ist mir schon in der closed Beta aufgefallen.
Da hatte man ja genug „Spielgeld“ um Shopoutfits zu testen.
Nur wusste ich damals nicht,
das die Beziehungs NPCs nicht mit Dir reden,
wenn Du nicht genug von diesen Stats hast,
obwohl Du ja eigentlich der Held bist lol.

Keragi

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den 35er und 70er Set jeweils nur die Farbe?

Luripu

Nein auch die Stats.
35K=5 Charisma
70k=15 Charisma

Keragi

Danke für die Info, sehr nett von dir, kann ich das eigendlich ingame sehen bevor ich das Set kaufe? Oder habe ich es immer übersehen :/
Und falls du es weißt ist das Set immer das selbe oder wird es da alle paar Monate ein anderes geben?(weiß nicht wie das in Korea gehändelt wird.)

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Keragi
Luripu

STRG+Rechtsklick auf die Truhe->Truhenvorschau und dann über das Outfit.
Keine Ahnung ich gehe aber nicht davon aus,
dass es gewechselt wird.
Bei jeder Grundklasse sieht es auch anders aus.
Bei Assassinen….naja ich sage mal ein Assa im weißen Kleid passt nicht.^^

Keragi

Eine Königsmörderin auf ihrer Hochzeit, da kann man so ein Kleid als Attentäter sicher tragen 😀

Feuchtcreme

Gans so stimmt das ja nicht das Späteinsteiger keine Chance auf einen Skin haben. Jeder, auch heute noch, bekommt einmalig einen Skin geschenkt wenn er das Tutorial komplett und ohne zu skippen durchspielt.

Leyaa

Ich habe mich schon seit den Founder Packs gefragt, warum dieses Thema nie groß aufgegriffen wurde.
Ich wurde bei den Gründerpaketen nämlich ziemlich überrascht. Ich wusste zwar, dass in Korea die Skins auch irgendwelche Stats haben. Da dies aber bei den damaligen Infos zu den Paketen mit keinem Wort erwähnt wurde, bin ich davon ausgegangen das wir schlichtweg keine Stats auf Skins haben werden. „Klassische Anpassung an den Westen. Macht Sinn.“ dachte ich mir da. Pustekuchen. Das wurde einfach weggeschwiegen. Fand ich sehr seltsam.

Ich stimme aber nicht zu, dass mehr Skins über Zeit das Problem auf beiden Seiten behebt. Denn diejenigen, denen die ingame Outfits zusagen (mMn vor allem bei Assassinen, Gunner und Kampfmönchen der Fall), haben dann immer noch das Problem, dass sie auf ihre Stats verzichten müssen. Wenn mir ein ingame Skin so gut gefällt, dass ich ihn behalten will, bringt es mir nichts wenn plötzlich 100 verschiedene Skins für meine Klasse vorhanden sind.

Feuchtcreme

Wenn mir ein ingame Skin so gut gefällt, dass ich ihn behalten will, bringt es mir nichts wenn plötzlich 100 verschiedene Skins für meine Klasse vorhanden sind.

Wenn dir der Ingame Skin so gut gefällt kannst du den gekauften ja ausblenden und nur für die Stats tragen, nicht der Optik wegen.

Leyaa

Also ich kaufe mir keinen Skin, nur im ihn dann auszublenden. Das macht für mich keinen Sinn. Und nur für die Stats ca. 20€ hinlegen?! Nee, das wäre es mir nicht wert.

Feuchtcreme

Also ich auch nicht, ist aber eine Option. Gibt ja Skins auch für Gold im Markt oder für Steine der Vorsehung zum eintauschen. Man muss also nicht zwingend Echtgeld einsetzen.

Leyaa

Ja, das stimmt natürlich. Hatte an die blauen Kristalle und Gold für Skins nicht gedacht. Dementsprechend gibt es immerhin schon Möglichkeiten an Skins zu kommen, wenn einem der Sinn danach steht.

Chiefryddmz

Warum das Thema nie groß aufgegriffen wurde?
weil es ÜBERHAUPT nicht der rede wert ist ^^

TuPack4Me

Ich habe noch ein ganz anderes Problem. Ich habe nun meine 302er Rüstung. Für meine Magierin ein gelbes Kleid. Kann ich das nicht anders stylen? Alle laufen mit diesem gelben Kleid rum, mit dem Omen Skin oder den aus der Truhe. Gibt es kein Transmog?

David

Die Social Stats finde ich nicht als das Riesenproblem, die nötigen Punkte bekommt man auch ohne die Skins. Natürlich beschleunigen die Skins das etwas, wobei man da auch nur einen Skin braucht. Es zählt nur angelegte Set.

Ich finde ein größeres Problem an den Skins eher an dem das sie an dem Charakter gebunden sind. Hat man diese ausgepackt und möchte irgendwann einen anderen Char spielen dann muss man die Skins nochmal kaufen oder darauf verzichten. Am Kader gebunden wäre super.

Vom Preis für 20 Euro für einen Skin, nun ja wenn es einen das Wert ist.

Lycsavar

Sorry, aber dieser Artikel ist doch schlicht und einfach falsch? Es gab vor den Omen-Skins, schon bei Release die „Alua“-Skins. Und auch der Berserker hatte damit einen, von Anfang an. Wenn es also tatsächlich um den spielerischen Vorteil geht, hatte niemals irgendeine Klasse einen. (Ich bin nicht sicher ob das skinset „Alua“ heißt. Bei den Assassinen ist es jedenfalls der Name. Und auch der Berserker hatte hier zeitgleich einen Skin dieser Kollektion.)

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Lycsavar
Lycsavar

Ah, das macht Sinn. Und gerne. Fehler sind menschlich. 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

65
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x