Lost Ark hat ein Level, ab dem sich das MMORPG stark verändert – Und das zum Besseren

Lost Ark hat ein Level, ab dem sich das MMORPG stark verändert – Und das zum Besseren

Etwa auf Level 27 erreicht ihr in Lost Ark die Burg Luterra. Dieser Ort ist ein kleiner Bruch in der Geschichte und auch in den Inhalten des MMORPGs. Ab da nimmt es endlich etwas an Fahrt auf, findet MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch.

Mit der Eroberung von Burg Luterra verändert sich Lost Ark spürbar. Das geschieht rund um das Erreichen von Level 27. Plötzlich nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Zuvor war meine Aufgabe irgendwie kryptisch, irgendwas mit Archen und so. Nach der Eroberung kennen mich die Leute, die Charaktere um mich herum werden interessanter und ich habe endlich einen Grund, die Dialoge zu verfolgen.

Viel entscheidender als die Story sind für mich aber die Änderungen am Gameplay:

Level 27 war ein kleiner Breakpoint für mich. Erst bin ich vor eine Wand voller Features gerannt, die mir das Spiel ausführlichen erklären musste. Danach wurde aber vieles einfach besser.

Noch immer gehört Lost Ark nicht zu meinen Lieblings-MMOs und noch immer gibt es Kritikpunkte. An der Tastenbelegung, den Arbeitspunkten oder den schlauchigen Gebieten ändert sich nichts. Aber zumindest gibt es jetzt mehr Abwechslung für mich.

Wer spricht hier? Alex ist der MMORPG-Experte auf MeinMMO. In Spielen wie Guild Wars, Guild Wars 2 oder ESO hat er tausende von Stunden verbracht. Er testet zudem jedes neue MMORPG an, darunter auch Lost Ark. Das konnte ihn in den ersten Leveln jedoch nicht so überzeugen.

Insel und PvP reißen es raus

Tatsächlich habe ich mit dem Erreichen von Stufe 27 die Story und das PvE erstmal ignoriert. Meine Wege führten mich auf die eigene Insel, auf der ich Forschungen gestartet und meine Crew auf Reisen geschickt habe. Man will seine Insel ja schließlich ausbauen.

lost ark insel gilde
Verschiedene Gebäude und Aufgaben warten auf meiner eigenen Insel.

Direkt im Anschluss ging es in das PvP. Ich bin von Grund auf ein kompetitiver Mensch und da war es nur logisch, mich in Arenen mit anderen Spielern zu messen. Wenn ich schon nicht am schnellsten leveln kann, dann möchte ich wenigstens meinen Skill im PvP unter Beweis stellen.

Ein weiteres Highlight wartet dann ein paar Gebiete weiter, wenn ich mein eigenes Schiff bekomme und den ersten Kontinent verlasse. Meine Kollegin Irina hat schon viel davon geschwärmt.

Tatsächlich war der Weg bis Stufe 27 eine Qual für mich. Auch das Leveln bis Stufe 50 ist noch immer etwas, dass ich eher als lästige Pflicht sehe, denn als launige Abendunterhaltung. Umso mehr freue ich mich, dass künftige Twinks über andere Wege auf Stufe 50 gezogen werden können.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Spotify, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Spotify Inhalt

Level 27 macht es besser, ist aber auch ein hartes Brett

Wer Stufe 27 erreicht, bekommt nicht nur Zugriff auf mehr Features, sondern muss auch jede Menge lernen. Man bekommt direkt etliche Quests, für die man mit Leuten reden muss, die einem dann neue Mechaniken und Features des Spiels erklären.

Dazu gehören die bereits genannten Inhalte wie Insel, PvP und Gravuren, aber auch Edelsteineschleifen oder die Benutzung des Marktes. Ganz verrückt wird es bei den Erklärungen zu Dungeons und Raids, die man teilweise noch gar nicht auf dem Level nutzen kann. Man erlebt ein wenig das, was sonst in den ersten Leveln eines MMORPGs passiert.

Hat man sich da durchgekämpft, geht es erstmal mit der Geschichte weiter. Story-Fans können den Anfang der Geschichte im Grunde ignorieren, sollten aber ab Stufe 27 das Ganze intensiver verfolgen. Denn einige Charaktere machen eine interessante Wandlung durch.

Wie habt ihr Level 27 erlebt? War es für euch auch so ein Bruch? Oder habt ihr weitergespielt wie zuvor?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
28
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ron

Ich bin komplett begeistert von Lost Ark. Eigentlich bin ich jemand, der die Story immer gerne überspringt, aber hier habe ich richtig Lust, jeden Dialog zu lesen und die Cutscenes zu verfolgen. Lost Ark erzeugt bei mir genau das gleiche sogartige Suchtgefühl, das Wow vor vielen Jahren erzeugt hat, als ich es damals ganz neu begonnen habe. Das hat bisher kein anderes MMORPG bei mir geschafft. Aber es ist nur verständlich, dass das andere komplett anders sehen. Spiele sind nunmal einfach eine Geschmackssache. Die einen finden es toll, die anderen nicht. 🙂 Jeder hat da so seine Favoriten.

Ich

Kann ich nicht nachvollziehen.

Das strutzdumme Schlauchleveln in dem Game hat mich schon fast so weit, dass ich das Game noch vor lvl50 in die Tonne werfen will. Man wird nur penetrant von einem klick-mich-NPC zum nächsten geschickt. Das ganze mit einem derart niedrigen Schwierigkeitsgrad, dass es selbst einen 3-Jährigen verhöhnt.

Nach maximal 60Min bin ich dermaßen hart gelangweilt und genervt, dass ich das Game rausschmeiße. Bis 43 hat sich daran nichts wirklich geändert, es gab gerade mal 2-3 Quests, die aufwendig in Szene gesetzt waren, der Rest alles langweilige Klick-Stangenware. Das hat WoW Classic bereits vor 18 Jahren bei weitem besser und anspruchsvoller hinbekommen.

Die Festung ist eigentlich auch nur eine eher konfuse Neuauflage der Warlords of Dranor Garnisonen. Wer die gekannt hat, den haut das nicht vom Hocker.

Was mich noch am zocken hält, ist nur die vage Hoffnung, dass es im Endgame besser wird. Aber die schwindet so langsam auch immer mehr.

Chris

Bin exakt deiner Meinung!

Die ISO Sicht ist schon mal nicht meins. Dann diese Schlauchlevel… und diese „quests“ 🙈
Da ist mal nichts mit Immersion.
Meine Skepsis bewahrheitet sich immer mehr.

Grafisch ist es ok. Und ich glaube bei gewohnter MMORPG Sicht wäre es sicher Bombe! Aber so…

Dann diese unsagbar langweiligen Kämpfe. Ich bin so mächtig… Ich kann drölfzig Mobs auf einmal smashen, ohne dass ich auch nur 30% Life verliere.

Dann der überaus toxische chat… keine ahnung ob ich zu alt bin oder einfach grade der Hypetrain mit seinem unterirdischen Niveau noch aktiv auf den Servern rollt.
Aber das muss ich fairerweise ausnehmen, da das Spiel nichts dafür kann. Oder doch?

Bin jetzt fast Level 40 und ich werde es bis zum softcap spielen. Aber auch nur aus Mangel an alternativen bis Elden Ring raus kommt.

Chris

Ja das ist sicherlich individuell.
Für mich ist selbst das Housing, was mit 27 dann kam ist wie „Ich“ oben schreibt die Garnison aus WoW nicht unterhaltsam.
Schöne ABM aber mich nervt sowas nur. Ein Grund warum ich sämtliche MobileGames immer wieder gleich deinstalliere.
Bauauftrag – Zeit abwarten. – Belohnung einsammeln – neuer Bauauftrag – und wieder von vorn.

Mana7ee

Na dann husch husch und Platz auf dem Server machen 😉

Mana7ee

Das habe ich anders empfunden. Einziger Kritikpunkt am leveln ist der sehr lineare Verlauf. Ansonsten geht es sehr flott voran. Die Quest nerven nicht, selbst Sammelquests sind schnell und schlank erledigt. Seine Klasse lernt man entspannt nach und nach kennen. Die Gebiete sind abwechslungsreich und die Story recht unterhaltsam. Wenn man eine Levelphase im Spiel hat, kann man diese kaum besser machen als in LA

Chiefryddmz

100% 👌👍

BratzenBo

Finde das Questen und Leveln auch eine Komplette Katastrophe klar die Story ist geil gemacht das ist Korrekt. Aber das leveln Schlacht einfach Derbe , vorteil ist du wirst bei der Hauptquest nie zurück geschickt es geht immer nach vorne. Aber es dauert so ewig bis man da ankommt das man Grinden kann. Dann ist es soweit du bist auf GS460 und du musst wieder eine Insel Questen. Glaube hab einfach etwas anders erwartet. Insgesamt sieht es geil aus. Mir fehlt nur der Mob Grind. Wünsche aber allen viel Spass mit dem Spiel!

Jinokun

Ich glaub es gab nix cooleres als Anikka mit der Kampfkünstlerin durchzuspielen. Die Tatsache dass man eine Person ist, die in dieser Welt existiert, Familie, Freunde und Feinde hat UND darauf sogar reagiert wird hat mich absolut überwältigt.
Und natürlich meine ich nicht nur den Kampfkünstler, nur andere Charaktere habe ich in ihren Heimatländern noch nicht gespielt 🙂

Hisuinoi

Ich finde die Lore von Lost Ark richtig toll. Hatte schon einige Szenen in Dungeons und so. Wo ich ein richtige Final Fantasy Gefühl hatte. Meine Festung und Insel liebe ich seit dem ic hdie erhalten habe und es läuft immer was runter.
Finde ich echt toll.

Jeder ist sich ja selber im Weg.
Ein Freund rusht richtig durch viele Sachen gehen an ihm vorbei.
Aber für ihn ist das kein rushen.
Ich seit 3-4 Tagen erst bei Vern angekommen und schon auf der Maschineninsel 50 geworden. Liegt wohl daran weil ich alles mitgenommen habe.

Und angemerkt ich spiele seit den Frühstart, habe aber erst ein Pistolenlanzer bis LvL 35 gespielt und dann auf Paladin umgesattelt. Mit den ich etwas zügiger voran kam.
Irgendwann geht es mit dem Pistolenlanzer auch wieder weiter.

Später mit den Schiff die ganzen Möglichkeiten einfach Bombe.
Keiner darf sich von irgend jemanden einreden lassen das man zu langsam ist.
Oder das es später richtig hart wird.
Das es ein Grind ist, ist ja jedem klar der sich bisschen informiert hat.
Und das es härter wird sollte klar sein.
Aber deswegen den Hut werfen sicherlich nicht.
Eine gewisse Schwierigkeit gehört auch dazu. 🙂

Falls hier Leute sind die auf Asta spielen und eine gemütliche Non Progress Gilde Suchen.
Seit ihr herzlichst bei mir „Blackpumpkinz“ eingeladen. 🙂 Bin derzeit dabei auch mein Discord ordentlich noch einzurichten auch für Anfänger und Anwärter die bisschen Hilfe Suchen.
Derzeit bin ich selber noch zu stark gefesselt das ich nur langsam vorwärts komme.

All Might

ja die lore nimmt ab der burg sehr viel fahrt auf und ich kuck mir auch alles an, ich finde die story ja richtig knaller und die deutsche synchro ist wirklich fantastisch

Aldalindo

Bin ein wenig weiter, aber noch immer auf dem ersten Kontinent…mir gefiel diese Schlacht um die Burg auch sehr gut … das hat es für mich rausgerissen😋
Das Housing dagegen? naja… kann man nur die Außengebiete bebauen oder kommt man irgendwann auch noch in einen Innenbereich?…mir gefällt bisher das Housing so überhaupt gar nicht, was wieder mal mit an der Isoperspektive liegt; wenigsten da hätten sie statt ein wenig weitere Sicht ganz umschalten können auf 3rd Person….erinnert mich ein wenig an die Garnison von WOW (würg) vom Spielsystem…Einziges Highlight hier diese megacuten Feen (na die heißen glaub ich so wie diese Knollenpflanzen die man ewig sammelt).
Dagegen fand ich die LVLphase bisher ganz interessant (gut einmal wird reichen^^); habe euren Tipp befolgt und alle Dungeons bisher allein und auf Schwer gemacht: ging prima und ich bin „nur“ Scharfschütze aber der Falke bringt es😊
Quests finde ich gar nicht mal so schlecht…Die mit dem Trompetendämon war so gar ganz witzig…
Dieser Kartenkram ist …mit Verlaub recht Müll; Was ich jetzt so verstehe sind die Boni erstmal unwesentlich.
Das Gravur System besser und wichtiger, aber doch auch SEHR RNG…
Crafting so mittelmäßig….eigentlich erstmal nur fürs Housing und Tränke ganz hilfreich, für Ausrüstung wohl erst im Endgame, was ich so verstehe….
Daneben viel recht unnütze „Beschäftigungtherapie“ im Game…das hat mich schon bei SOLO etwas genervt….zu viele verschachtelte Systeme
Fazit: ganz nett; mein Lieblingsmmo? eher bestimmt nicht

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Aldalindo
Alex

Dem stimme ich eigentlich tatsächlich zu.

Hab ich auch so empfunden. Ab der Burg und der Schlacht mit den Kampftürmen macht es mir momentan richtig Spaß.

Mit Sicherheit eins der besten, wenn nicht das Beste, free to play game das mir bekannt ist.

Ob es so bleibt wird man sehen. Bin von ff11 und ff14 ziemlich verwöhnt worden, was story, Atmosphere usw angeht.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Alex
De

Das Questen in Lost Ark ist einfach der größte Müll, kann niemanden verstehen der das toll findet. Die besten Belohnungen um das Gearscore zu steigen und auf T2 zu kommen gibt es bei Sinnlosen Quests auf irgendwelchen Unnötigen Inseln. Das ganze Inselsystem sollte man komplett überarbeiten… ich mein als Bsp. Seagull island, du rennst mehrmals im Kreis um massenweise T1 Materialien zu bekommen… unnötig. Und so ist es bei fast jeder Insel für T1 Materialien.

Max Mustermann

Du nimmst ernsthaft die derzeitige Situation, in der tausende einen Guide nutzen, um Material zu Farmen und brichst das komplette Endgame darauf runter?
Wie kann es unnötig sein, wenn es effizient ist und zum Ziel führt?
Wenn es dir nicht gefällt, ok.
Über eine Millionen Menschen sehen das anders.
Was hast du erwartet, wenn ich fragen darf?

De

Ich rede nicht über das Endgame, das mag später super sein, ich bin knapp 1k GS also auch eine Menge Zeit investiert aber das Leveln in Lost Ark war von allen MMOs die ich gespielt habe das schlechteste. Das schlimmste sind dann noch Inseln die so gebaut wurden, dass man mehrmals im Kreis rennen muss um Quests abzugeben ohne dabei überhaupt mal zu kämpfen. Man könnte gefühlt eine Menge an Content löschen und verschieben damit es interessanter wird. Es ist immer noch ein Hack n Slash Game, aber beim leveln kommt einen das nicht so vor.

Chiefryddmz

Lost ark hat so viel zu bieten
warum das machen was einem keinen Spaß macht? 😅

TimTaylor

Dem kann ich mal so gar nicht zustimmen 😅. Ich bin jetzt Level 30 in Warteschlangen Simulator. Die Burg erobern war ganz nett, kann man bisher durchaus als Highlight bezeichnen. Das liegt aber daran das der Rest vom Spiel halt total langweilig ist. Die Quests sind super uninteressant und haben nicht mal den Ansatz einer Herausforderung, selbst Dungeons auf schwer kann man easy alleine machen 🤷🏻‍♂️. Die Insel ist so ein Ding das mich persönlich auch gar nicht interessiert, wieder so ein abgedroschenes Housing mit dummen Missionen 😵‍💫. Die Grafik ist bestenfalls ok, sieht nicht sonderlich beeindruckend aus.

Auch der Start war/ist eine Katastrophe, EU zusammenlegen war schon im Voraus eine dumme Idee, jetzt getrennt sind sie nicht in der Lage einen Server/Regions Transfer anzubieten. Das heisst den ganzen Mist nochmal spielen und Twitch Drops sind auch weg.

Denke der Hypedrop ist auch hier sehr schnell gelutscht 🙃

Steelfish

Grafik bestenfalls ok? Spielen wir das selbe Spiel? Achte mal auf die ganzen Details in den Städten Gebieten und vor allem Dungeons. So viele kreative Ideen etc. Auch die Effekte sehen einfach nur fantastisch aus, wodurch sich auch das Kampfsystem so gut anfühlt. Vergleich das mal mit anderen games aus der Iso Perspektive. Auch die Details der eigenen Charaktere. Da kann weder ein Diablo noch ein Path of Exile mithalten.

mavidux

Lost Ark ein MMO Perle erwartet am Ende ist ein MMO Holzkohle erschienen…..
Von Schlauch Maps bis Klassen die nach Geschlechter getrennt sind…

Chiefryddmz

War alles zuvor bekannt, ALLES.
das ist eigentlich grade das schöne an lost ark 🙂

Todesklinge

Ich finde das PvP in dem Spiel irgendwie doof, weil es läuft daraufhinaus wer den Gegner CCn kann (Betäuben usw.), um dann am hilflosen Ziel zu verursachen.

Hoffentlich wird da noch nachgebessert.

Bodicore

Ist das nicht immer so im PvP ?

Todesklinge

Ja leider.
Dachte das wäre hier etwas softer.

Am schlimmsten war BDO 🤮

Luripu

Also die Eroberung Burg Luterra war ein Highlight ja.
Die Insel ist eine nette Nebenbeschäftigung.
Dem Rest kann ich nicht zustimmen.
Das Gravuren Tut. ist nur beim ersten Char freigeschaltet,
wo man Steine mit 777 Vitalität bekommt.
Ich habe aber die Sorc dort geparkt und Barden gespielt
und da gabs nix mehr.
Ich habe mit Barden nun 50 erreicht und habe die halbe Truhe voll
von unützen Steinen der Ausdauer die keinerlei Bonus haben.
Schleifen kann man sie nur 4-5x was natürlich keine Ader freischaltet
und meine Büchertruhen verschwende ich dafür nicht.
Nützliche Steine gibs wohl erst im Endgame und nicht ab 27.

Arena habe ich noch nicht getestet,daher kann dazu nichts sagen.

Max Mustermann

Die Insel ist eine nette Nebenbeschäftigung

Sorry, aber die Insel ist im Endgame ein elementarer Bestandteil für so ziemlich alles!
Dort werden später Materialien für Waffen und Rüstung Upgrades hergestellt etc.
Das ist kein nettes Beiwerk, dass gehört zum Kern des Games!

Chiefryddmz

Stimme ich zu.
außer man hat kein Bock zu Craften/ will Gold verschwenden/ oder ne dicke Kreditkartenrechnung 😅😜

Luripu

Schön das Du von Endgame redest,
während der Artikel sich auf Level 27 bezieht.
Da ist sie eine Nebenbeschäftigung.

Chiefryddmz

ne eben nicht
man sollte seine Insel ab dem Zeitpunkt im Blick haben ab dem man sie bekommt.. sprich Forschungen und Expeditionen immer vorantreiben wenn es geht
so sparst du dir dann eben nämlich im endgame die Zeit und hast deine Siedlung schon gelvlt

das gleiche gilt für die NPC Beziehungen..
wenn möglich jeden tag alle 5(+1) emotes und Songs nutzen
—> „jeder Tag ist ein verlorener Tag“ übertrieben gesagt

Luripu

Das sind 5min/Tag für die Beziehungen und bei der Festung 5min alle 2-20h=Nebenbeschäftigung.

Chiefryddmz

Genau
trotzdem brauchen die Forschungen teilweise 1tag usw …
die npcs hochstufen kann auch extrem lange dauern.. also: umso früher man anfängt umso mehr Zeit spart man sich im endgame, oder nicht? 😉

Muchtie

Ich Glaube lost ark komm erst richtig zu Geltung wenn man die haupfstory durch gespielt hat.

Das lvln hat sich irgendwie gezogen, irgendwie war das viel zu viel vom selben, die ganze zeit

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Muchtie
Chiefryddmz

Kann mir sehr gut vorstellen, dass ihr das gleiche über lvl 50, über Ende T1 und über Ende T2 schreiben werdet 😉
was ich aber eigentlich damit sagen will: lost ark is einfach nur krass 🔥🔥🔥🔥

und: wahrscheinlich das erste und einzige FERTIGE mmo das je released wurde 😅🤣
zumindest bei uns

übertrieben gesagt: Korea und Russland war nur ne Beta 😅

mal schauen was LA/Smilegate uns in Zukunft noch so zu bieten hat… aber auf die neuen Klassen freu ich mich schon mal 🥳🥰

in diesem Sinne: PROST und schönes Wochenende an alle <3

Koron

Wie unterschiedlich die Meinungen doch sein können. Mir ging es genau umgekehrt, bis Level 27 fand ich sie Story sehr spannend. Danach irgendwie langweilig bis ich sogar aufgehört habe dich Questtexte zu lesen.

Max Mustermann

Ab da wurde die Flut an Informationen deutlich größer und zeigte eindrucksvoll, wieviel Content in Lost Ark steckt!
Da ich nicht der PvP Mensch bin, war dieser Part weniger interessant, wobei ich mir vorstellen kann, dass PvP in Lost Ark durchaus gut sein kann.
Getestet wird früher später alles.
Richtig interessant wird es ab Burg Vern!

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Max Mustermann
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x