Es gibt Krieg! Neues Entwicklervideo erklärt Politik in Life is Feudal: MMO

Das MMO von Life is Feudal befindet sich in der Early Access Phase und wird fortwährend weiterentwickelt. Um die Spieler auf dem neusten Stand zu halten, veröffentlicht Entwickler und Publisher Bitbox stetig neue Videos. Im neusten geht es um einen wichtigen Aspekt: die Politik.

Das Life is Feudal MMO ist ein riesiges Sandbox-Survival-Spiel, das in Größe und Umfang seinesgleichen sucht. In einer realistischen, mittelalterlichen Welt kämpft Ihr ums Überleben und gründet Städte und Königreiche, findet Freunde und macht Euch Feinde.

Bei vielen Spielern auf engem Raum kommt es natürlich immer wieder zu Konflikten. Größere Gilden unterwerfen kleinere oder handeln Verträge mit anderen aus. Politik und Krieg sind allgegenwärtig und wichtige Bestandteile des Spielgefühls. Das Video erklärt, wie sie funktionieren.

Die Grundlage jeder Politik: Die Gilde

Um überhaupt am Weltgeschehen teilnehmen zu können oder eine Rolle zu spielen, müsst Ihr Teil einer Gilde sein. Je größer die Gilde, desto größer der Einfluss. Es gibt dabei verschiedene Stufen der Entwicklung, die eine Gilde durchläuft:

  • Erste Stufe – Band Stage (Gruppe oder Schar): Der Anfang einer jeden Reise. Ein paar Leute, die sich zusammenfinden, um in der Welt nicht auf sich alleine gestellt zu sein. Ihr könnt kein Land beanspruchen und spielt keine Rolle in der Weltpolitik.
    • Die passende Option für: Landstreicher, Briganten, Diebe und Streuner.
  • Zweite Stufe – Order Stage (Orden oder Kommando): Erreicht die Gilde 10 Mitglieder, kann sie zur Orden aufsteigen. Dieser hat zwar auch keine Rechte auf Land, aber eine eigenen Symbole, Abzeichen beständige Mitgliedschaften.
    • Die passende Option für: Söldner, Abenteurer und Leute, die keine große Rolle spielen aber trotzdem beachtet werden wollen.
  • Dritte Stufe – Country Stage (Länderei): Die nächste Stufe ist bereits deutlich größer. Ländereien können Land beanspruchen und direkt mit anderen Ländereien interagieren. Sie haben einen Platz in der Politik und gehören meist als Vasall zum nächsten, größeren Königreich.
    • Die passende Option für: Spieler, die das Dorfleben nachempfinden und sich in Berufen spezialisieren wollen, ohne zu viel Zeit und Aufwand in Politik und Krieg zu investieren.
  • Vierte Stufe – Kingdom Stage (Königreich): Die letzte und größte Stufe, die eine Gilde erreichen kann, ist das Königreich. Kleinere Gilden um das Königreich herum werden automatisch zu Vasallen, wenn sie eine Allianz mit Euch eingehen.
Life is Feudal MMO Gildenmonument bei Nacht

Das Gildenmonument ist das Zentrum jeder Gilde.

Königreiche – die Zentren der Weltpolitik

Die Gilde selbst wird damit zum Zentrum der Politik des Königreichs, zu dem dann auch alle umliegenden Ländereien gehören. Vasallen verlieren ihre Privilegien in der Politik, die alle vom Königreich geregelt werden. Dem gesetzten Kurs muss gefolgt werden – schließlich ist das Leben feudal!

Um nicht unterzugehen, muss die Gilde einflussreich bleiben und im besten Fall stetig wachsen. Stellt das Königreich dazu eine Person ab, einen Minister, der sich um die Werbung kümmert, ist es schon auf einem guten Weg zur Weltmacht.

Life is Feudal MMO Kleine Stadt Dorf

Städte und Dörfer gehören zum Königreich, genau wie die zentrale Burg.

Mit bösen Nachbarn gibt es Krieg!

Natürlich ist nicht nur das Wachstum einer Gilde durch neue Spieler wichtig. Wird er Platz zu eng, und versteht man sich nicht mehr so gut mit dem Burgherrn gegenüber, hilft nur noch der Griff zum Schwert. Dazu muss, ganz bürokratisch, der Krieg erklärt werden.

Gildenleiter können über das „Standings“-Menü (Ansehen) den Status der Gilde mit anderen Gilden in der Welt verändern. Die Optionen sind:

  • Ally (Verbündeter): Die Gilde ist ein Verbündeter, es herrscht vermutlich eine Abhängigkeit.
  • Friendly (Freundlich): Mitglieder der Gilden greifen sich nicht an, sie arbeiten zusammen.
  • Neutral: Keine Zusammenarbeit oder Konflikte.
  • Hostile (Feindselig): Bei Begegnung werden Mitglieder angegriffen, aber nicht gezielt verfolgt.
  • War (Krieg): Es herrscht offener Krieg, Ländereien werden gezielt attackiert.

Life is Feudal MMO gerüstete Gilde

Die Theorie der Politik klingt recht einfach und übersichtlich. Aber bereits bei wenigen hundert Mitgliedern in der Allianz ist die Koordination schon knifflig. Am Ende entscheidet die Diplomatie über die Politik. Wie Ihr Euch in sie einfügen wollt, ist Euch überlassen!


Mehr zu Life is Feudal:

Life is Feudal: MMO – Nach 40 Stunden fand ich’s geil

Autor(in)
Quelle(n): Life is feudal
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.