H1Z1: Die ersten Hacks – SOE verspricht, brutal dagegen vorzugehen

Beim Zombie-MMO H1Z1 sind nun die ersten Hacks aufgetaucht. Spieler können durch sie wohl fliegen, es gibt einen Aimbot, eine Art Radar und sie können erfahren, wo die sogenannten Airdrops landen.

H1Z1 ist noch im Early-Access, da sind Schwierigkeiten zu erwarten. Allerdings sind Hack-Nachrichten niemals gut und besorgniserregend. Gerade in einer Umgebung, bei der Leben oder Tod so entscheidend sind wie in der Zombieapokalyspe von SOE, ist Fairplay entscheidend.

Eine Atmosphäre, in der jeder Tod dazu führt, dass sich Spieler fragen, ob hier alles mit rechten Dingen zuging, wäre dem Spielspaß und Erfolg des Games äußerst abträglich.

Es sind mittlerweile Berichte und auch Links von und zu solchen Hack-Tools aufgetaucht. Im Forum der US-MMO-Seite mmorpg.com kursiert folgendes .gif.

H1Z1-Hack

SOE hat im Vorfeld gesagt, dass das Vermeiden von Hacks zu den starken Seiten von H1Z1 gehören wird. Hier habe man bei Planetside 2 viele Erfahrungen gesammelt und einen starken Schutz entwickelt. H1Z1 und Planetside 2 basieren auf derselben Engine.

Man wird sehen, wie und wie schnell SOE auf diese Probleme im Early Access reagieren wird.

Update 23:00: Es gibt ein Statement von SOE-Präsident John Smedley dazu. Das sei eine Situation, auf die man höchste Aufmerksamkeit legt. Wenn man launche, verschaffe man sich einen Überblick über das, was Leute tuen wollten, dann beobachte man sie dabei, während sie das tun, und dann gehe man brutal dagegen vor und banne. Die Spieler würden schon bald merken, dass SOE hier sehr schnell und regelmäßig handelt.

Smedley spricht davon Cheater in die “Welt der Drecksäcke” zu bannen, in die sie gehören. Das Wort “nuklear” fiel in diesem Zusammenhang.

This is a situation we are extremely on top of. When we first launch we get a good survey of what people want to do.. we watch them do it, then we ban them into the nether world of scumbaggery they belong in. You’ll be seeing us ban and shut down the few things we see on a regular and very rapid response basis.
What we have is extremely robust in terms of detection and prevention. Now that we started with detection, you’ll be seeing the prevention go nuclear.

Quelle(n): mmorpg
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sucoon

jop, bei ps2 sind mir diverse hacker schon aufgefallen. wenn jetzt 2 spiele draußen sind mit der selben engine kann amn hacks wirtschaftlicher für beides entwickeln und vertreiben. der hack für h1z1 sihet mir in der tat sehr ähnlich zu einem ps2 hack aus. gibts auf youtube genug videos dazu.

Michel

Zumindest einer der bekanntesten Hackanbieter scheut für Sonyspiele Hacks zu entwickeln, da Sony gerne mit ungewöhnlichen Mitteln reagieren soll (DDos). Keine Ahnung ob das wirklich stimmt, aber wenn es Wirkung zeigt und der Anbieter keine Hacks entwickelt find ich das gut :). Allerdings ist das bei F2P Spielen so eine Sache, da erstellt man sich einfach schnell einen neuen Account und kann lustig Hacks ausprobieren, bis man mal einen gefunden hat, der zuverlässig ist 🙁

Varoz

abwarten ob den worten auch taten folgen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x