H1Z1 hat Release, will sich mit Auto-Royale von Fortnite & PUBG abheben

Das angeschlagene Battle-Royale-Spiel H1Z1 hat endlich seinen Release. Außerdem gibt es einen neuen Spielmodus namens „Auto Royale“. Darin bekämpft ihr euch ausschließlich mit Fahrzeugen.

Das Battle-Royale-Spiel H1Z1, ehemals als „King of the Kill“ bekannt, hatte es zuletzt nicht leicht. Das Spiel steckte seit 3 Jahren im Early Access, wurde von Fehlern geplagt und verlor über 90 Prozent seiner Spielerschaft an die Konkurrenten Fortnite: Battle Royale und PlayerUnknown’s Battlegrounds.

Doch am 28. Februar ist es endlich so weit und H1Z1 verlässt als Release-Version den Early Access.

„Was kann H1Z1 besser als die Konkurrenz?“

Beim Entwickler Daybreak Games ist man sich der starken Konkurrenz bewusst. Also stellten sich die Entwickler die Frage „Was macht unser Spiel besser als Fortnite und Co.?“.

Die Antwort: Fahrzeuge! Die Folge dieser Überlegung ist ein neuer Spielmodus namens „Auto Royale“. Also ein Battle-Royale-Kampf mit Autos!H1Z1-Auto-Royale-04

Mario Cart meets Battle Royale

In einer Video-Präsentation zeigte uns Anthony Castoro, der General Manager von H1Z1, wie der neue Spielmodus aussieht und was man sich unter „Auto Royale“ vorstellen kann. Hier sind alle Spieler maximal zu viert in einem Auto.

Es gibt insgesamt 30 solcher Teams. Einer fährt, die anderen drei lehnen sich aus den Fenstern und ballern. Unter anderem mit dem neuen leichten Maschinengewehr, das es nur in diesem Spielmodus gibt.

H1Z1-Auto-Royale-02Das Auto kann nicht verlassen werden. Ziel ist es, wie in Battle-Royale üblich, alle anderen Mitspieler zu erledigen. Treffer beschädigen entweder das Fahrzeug oder die Passagiere. Durch überall herumliegende Power-Ups könnt ihr euch heilen, reparieren, Waffen sowie Munition aufsammeln oder Gadgets und Upgrades fürs Auto ausrüsten.

Ein abgedrehtes Crash-Derby

Mit den Upgrades und Power Ups könnt ihr unter anderem:

  • Spektakuläre Doppelsprünge ausführen
  • Turbo-Booster aktivieren
  • Minen legen
  • Ölspuren hinterlassen
  • Mit Rauch die Sicht von Verfolgern vernebeln
  • Mehr Schaden durch Beschuss aushalten
  • weniger Geschwindigkeitsverlust im Wasser haben

Die Power Ups liegen wie in Mario Cart einfach so herum und werden durch Drüberfahren auf einfache Art eingesammelt und ausgerüstet. Besonders dicke Upgrades sind an entlegenen Orten, die ihr nur durch gewagte Fahrmanöver und Sprünge erreicht.

H1Z1-Auto-Royale-03Dazu kommen noch Kisten aus Air Drops, die regelmäßig über dem Schlachtfeld abgeworfen werden. Um sie zu öffnen, müsst ihr aber die Kisten erst zu Klump schießen. Das dauert gerade bei den besonders ergiebigen violetten und goldenen Kisten ziemlich lange. Daher werden diese Kisten besonders hart umkämpft sein.

Sedan oder ARV?

Vor jedem Match sucht ihr euch ein Fahrzeug aus. Derzeit gibt es nur zwei Modelle:

  • Den flinken, aber nicht sonderlich robusten Sedan. Er beschleunigt schnell und kann gut springen.
  • Den massiveren, aber etwas trägeren Militär-Jeep ARV. Der Turbo-Sprit funktioniert hier weniger gut.

Bisher sehen alle Fahrzeuge eines Typs identisch aus, nur die Insassen können sich nach Herzenslust mit ihren freigespielten Kostümen aufdonnern. Die Entwickler haben aber Pläne, bald kosmetische Optionen für die Autos einzuführen. Man soll sich also seine Karre maximal „Mad-Maxen“ können.

H1Z1-Auto-Royale-06Dazu soll es später mal festmontierte Waffen im Fahrzeug geben. Zumindest der Jeep hat dazu schon die passende Aufhängung.

Aus Battle Royale wird Auto Royale

Mit eurem Fahrzeug und eurem Team geht es dann ab in wilde Gefechte. Überall heizen Autos herum, springen über die großzügig verteilten Sprungschanzen durch die Lüfte und ballern wie irre aufeinander. Immer wieder platzen Fahrzeuge in spektakulären Feuerbällen. Die Map ist übrigens die gleiche wie im regulären H1Z1-Battle-Royale.

H1Z1-Auto-Royale-07Wie im Gerne üblich, wird die Map mit fortlaufendem Gefecht immer kleiner. Doch anders als im üblichen H1Z1 sind die Gefechte viel mobiler und rasanter. Anstatt zu campen und sich zu verstecken, fährt man offen herum und lässt die Waffen sprechen.

Wer also mehr Lust auf wilde Action und weniger auf Campen und Taktieren hat, der sollte sich Auto Royale unbedingt mal ansehen. Der neue Modus ist seit dem 28. Februar in der Open Beta und wird noch weiterentwickelt.

„Altes“ H1Z1 bekommt auch Updates

Mit dem Release von H1Z1 kommt nicht nur der neue Spielmodus. Das reguläre Battle Royale von H1Z1 wird ebenfalls weiterentwickelt. Unter anderem gibt’s die folgenden Anpassungen und Neuerungen:

  • Tactical Deployment: Ihr könnt nun zum Spielbeginn eine Zone aussuchen, über der ihr abspringen wollt. Anhand von Farb-Codes seht ihr, wie viele Spieler das ebenfalls vorhaben. Während des Absprungs könnt ihr euren Landeplatz noch etwas variieren.
  • Airdrops sollen sinnvoller werden. Es werden bestimmte Waffen aus dem regulären Loot entfernt und in Airdrops gesteckt. So sollen sie sich mehr lohnen.
  • Das HUD wird überarbeitet
  • Die Pre-Season-Kämpfe werden überarbeitet und es zählen nicht nur Kills, sondern die allgemeine Gefechtsleistung. Wer schlecht spielt, kann auch im Rang absteigen.
  • Es gibt jetzt eine Mini-Map
  • Founder aus dem Early Access bekommen ein spezielles T-Shirt im Spiel

H1Z1-Gratis-01


Nach Fortnites spaßigem Action-Gameplay mit Bauwerken hat H1Z1 nun das Battle-Royale-Rennen entdeckt. Doch was ist eigentlich so toll an Battle-Royale-Games?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.