Größter Twitch-Streamer könnte zum Super-Server von GTA V zurückkehren, will sich dann benehmen. Echt jetzt

Der Streamer xQc wurde im April 2021 erneut vom größten Rollenspiel-Server NoPixel von GTA V gebannt, und zwar auf einen separaten freien Server, wo er und andere Schurken sich aufhalten können. Nun führt er Gespräche mit den Server-Admins über eine erneute Entsperrung auf dem Hauptserver und will seinen bösen Schurkencharakter hinter sich lassen. Zumindest vorerst.

Das ist die Situation:

  • Der Twitch-Streamer Félix „xQc“ Lengyel ist 2021 der erfolgreichste Twitch-Streamer der Welt, der gerne in GTA V Rollenspiel betreibt. Auf dem berühmten Server „NoPixel“, auf dem auch andere große Streamer unterwegs sind, spielt er einen Schurken. Er benimmt sich dort regelmäßig so daneben, dass er immer wieder vom Server gebannt wird: Er cheatet, beleidigt Leute und hält sich nicht an die Regeln
  • xQc ist sicher schon ein halbes Dutzend Mal vom Server geflogen, kam aber immer wieder zurück. Das letzte Mal wirkte es aber so, als sei der Bann permanent. Der Inhaber des Servers Koli erstellte für xQc und andere Schurken einen “Schwester-Server” von NoPixel, wo sie sich austoben können.
  • In einem Stream erklärte xQc aber, dass sein Bann vom eigentlichen NoPixel-Server wohl doch nicht so permanent ist, wie man ursprünglich geglaubt hat.

xQc spricht mit Admins über Entsperrung

Das sagte der Streamer: In seinem Stream vom 26. Juni erzählte xQc, dass er sich aktuell wohl in Gesprächen mit den Server-Admins von NoPixel befindet. Es geht um seine Entsperrung auf dem Hauptserver, von dem er im April geschmissen wurde. Die Sperre schien damals endgültig zu sein, auch weil der Server-Besitzer Koli für den Streamer und andere Unruhestifter einen separaten Schwester-Server erstellt hatte.

xQc erzählte in seinem Stream, er wolle seinen Verbrecher-Charakter Jean Paul erst Mal aufs Eis legen, sollte er in GTA V wieder entsperrt werden. Mit Jean Paul ist xQc in der Vergangenheit oft in Schwierigkeiten geraten. So hat er zum Beispiel geschummelt, um aus dem Gefängnis zu entkommen, indem er eine Pistole in die Zelle mitnahm. Die Aktion wurde auch in der Rollenspiel-Community als schlecht angesehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Das will xQc aber nun sein lassen. Stattdessen will er seinen zweiten Charakter, Pierre Paul spielen, der ingame ein Polizist ist. Der kriminelle Jean Paul wird auf dem anderen Server zurückgelassen, wo er laut der Story “auf eine Insel verreist ist und erst Mal dort bleibt”.

Diese Idee hatte auch der beliebte Streamer Summit1g, der ebenfalls auf dem NoPixel-Server unterwegs ist. In einem Stream sagte er, dass xQc lieber seinen Polizisten-Charakter spielen sollte. Summit ist der Meinung, dass der Unruhestifter sich tatsächlich ändern kann und eigentlich viel Spaß am Rollenspiel hat.

So war es bis jetzt: Ob xQc sein Vorhaben, sich an die Regeln zu halten, tatsächlich durchzieht, ist allerdings zu bezweifeln. Der Streamer gilt allgemein als Störenfried und schlechter Verlierer, der sein Temperament nicht zügeln kann. Sowohl innerhalb des Rollenspiels von GTA V als auch bei anderen Games.

Als xQc im Dezember 2020 einem Streamer-Server in Rust beigetreten ist, witterte der Shooter-Chef shroud direkt, dass der Frieden nun vorbei sein würde und behielt damit recht.

Vom GTA-V-Server NoPixel flog er bereits wegen:

  • Cheating
  • Beleidigungen
  • Aufhetzen seiner Zuschauer gegen andere Streamer

Im April 2021 hatte er schon mal versucht, sich zu benehmen und rief auch seine Zuschauer dazu auf, nett zu sein. Er wurde keine 5 Tage darauf vom NoPixel gebannt. Die Chancen, dass xQc sich mit seinem Polizisten-Charakter an die Regeln des Servers halten wird, sind daher eher gering.

Wenn ihr selbst ins Rollenspiel in GTA V einsteigen wollt, dann haben wir etwas für euch:

GTA Online mal anders: Warum ihr das Rollenspiel in Los Santos ausprobieren solltet

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x