Bungie setzt alles auf MMO Destiny, keine Nebenprojekte

Das Entwickler-Studio Bungie setzt alles auf den MMO-Shooter Destiny. Man ist für zehn Jahre im Boot. Nebenher will man nichts entwickeln. Nur so könne man über sich hinauswachsen und etwas Großes schaffen, so Jonty Barnes im Interview.

In einem Interview mit totalxbox.com spricht der Director of Production bei Bungie, Jonty Barnes, über die Langzeitpläne für sein Studio. Die lassen sich in einem Wort zusammenfassen: „Destiny.“

Barnes könne sich nur schwer vorstellen, dass irgendwas den Fokus von Destiny ablenken könne. Man habe genaue Pläne, wohin man mit dem Spiel gehen werde, und jetzt den Grundstein für das Universum gelegt.

Über die Jahre als Studio-Manager habe Barnes gelernt, dass es nichts Besseres für ein Entwickler-Team gebe, als sich voll und ganz auf ein einziges ambitioniertes Projekt zu konzentrieren. Ein so komplexes Produkt verlange die volle Aufmerksamkeit aller. Je mehr Augen auf ein Projekt schauten, je mehr Erfahrung hinter den Entscheidungen stecke, desto größeren seien die Chancen auf Erfolg.

Destiny ist Bungies Schicksal

Als man den Schritt in die Unabhängigkeit gewagt habe, sei man vor der Entscheidung gestanden, entweder mehrere Projekte zu beginnen oder alles auf eine Karte zu setzen. Genug Ressourcen hatte man für beide Optionen. In der jetzigen Taktik, sich nur auf ein wirklich großes Projekt zu konzentrieren, sah man die größte Chance, etwas Bedeutendes zu schaffen und sich selbst zu übertreffen: „Für uns geht es nur um Destiny.“

Dabei bezeichnet das Wort „Destiny“ im Englischen nicht nur den Namen des Spiels, sondern auch eine „Bestimmung“, ein „Schicksal“. Bei Bungie ist man offenbar entschlossen, diesen Namen ernst zu nehmen. Sehr ernst.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Destiny - Standard Edition - [PlayStation 4]*
Die Schöpfer von Halo und der Publisher von Call of Duty präsentieren Destiny; Ein bisher unerreichtes Spektrum an FPS-Gameplay
19,99 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alastor Lakiska Lines

Ich frage mich ob sie dann auch noch die PS3 für das 10Jahres-Projekt unterstützen…immerhin wird es in 10 Jahren wohl schon die PS5 oder sogar 6 geben.

Gerd Schuhmann

Ja, das wird sicher allgemein interessant. Der Trend geht in die X-Plattform-Richtung bei MMOs, aber auch erst seit Neuestem, so ein bisschen.

Ich denke dann wird’s irgendwann die Nachricht geben: Dafür machen wir nichts mehr, wenn es unter diesen Wert fällt. Aber ich denke das liegt noch viele Jahre in der Zukunft. Sicher ein richtiger Einwand.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x