Freche Betrüger zocken über 55.000 Euro von Fans des iPhone 13 ab – Mit alten MMORPG-Trick

Eine Bande von rotzfrechen Betrügern hat die Leichtgläubigkeit einiger Apple-Fans ausgenutzt und sie davon überzeugt, dass Apple ihnen Unmengen an Crypto-Währung schenkt, wenn sie diese erst einzahlen. Hätten sie nur vorher MMORPGs wie Runescape gezockt, dann wären sie vielleicht misstrauischer gewesen. Wie die ganze Story ablief, erfahrt ihr hier auf MeinMMO.

Wie gingen die Betrüger vor? Zum Launch-Event des neuen iPhone 13 gab es einen Livestream von Apple. Dieser wurde von dreisten Betrügern detailgetreu nachgeahmt und es gelang den Scammern, über 16.000 User auf den Stream zu locken.

Dort wurde ein unfassbar gutes Angebot gemacht: Zahlt Crypto-Coins ein und Apple verdoppelt euer Geld! Aber nur solange der Vorrat reicht. Klingt doch nach einer todsicheren Sache, oder?

„Double Money“-Trick seit Eve und Runescape in vielen MMORPGs bekannt

So lief der Trick der Betrüger im Detail ab: Damit die potenziellen Opfer in so großer Zahl auf den Fake-Stream strömten, wurde von den Betrügern einiges an Aufwand betrieben. Es gab sogar eine Landing-Site mit Apple in der URL, damit es wirklich legitim wirkte. Außerdem entsprachen die Icons und die Farbgestaltung klar dem Bild, das Apple-User von offiziellen Apple-Seiten hatten.

Während des Streams wurde dann offenbart, dass Apple in das Crypto-Business einsteigen werde und daher zur Feier des Tages 1.000 Bitcoins (!) verschenken werde. Zur Erinnerung, das wären nach dem aktuellen Kurs (Stand 23. September 2021) über 37 Millionen Euro!

Alles, was man dazu tun müsse, wären eigene Bitcoins (oder Ethereum) auf ein bestimmtes eWallet zu überweisen. Dann würde man das Doppelte der eingezahlten Summe zurückbekommen. Aber man solle sich beeilen, es seien schon hunderte von Coins vergeben worden!

fake-page-apple
So sah es auf der Fake-Page aus. (Quelle: ZScaler)

Da das in den Augen einiger Zuschauer legitim wirkte, gingen tatsächlich einige leichtgläubige Fans der Sache auf den Leim und spendeten insgesamt 1.48299884 Bitcoins an die Betrüger.

Doch das Ende sah freilich anders aus, denn nach dem Ende des Streams war tatsächlich Schluss und es gab natürlich kein Geld. Die Betrüger hatten die Bitcoins eingesteckt und waren in den Tiefen des Äthers verschwunden.

Die geprellten Fans hatten aber wohl nie MMORPGs wie Runescape oder EVE Online gespielt, dann wäre ihnen nämlich sicher aufgefallen, dass dieser Deal nichts Gutes bedeutet.

Wie läuft der Scam normalerweise in MMORPGs? In MMORPGs mit offener Spieler-Wirtschaft gibt es immer wieder Betrüger, welche die Gier und Leichtgläubigkeit von Mitspielern ausnutzen. So ist unter anderem aus dem Old-School MMORPG Runescape die „Doubling Money“-Masche bekannt.

Darin setzt sich ein Betrüger auf den Marktplatz und bietet an, Geld zu verdoppeln, welches man ihm vorher gebe. Es handele sich um einen Glitch oder dergleichen – alles völlig legit! Naive User werden dann geködert, indem sie erst eine kleine Summe als Beweis abgeben.

RuneScape Steam
In Runescape gibt es schon von jeher diese Betrugsmasche.

Daraufhin bekommen sie dann tatsächlich die doppelte Summe zurück. Das geht noch ein oder zweimal so weiter bis das Opfer völlig von Gier übermannt ist und eine sehr große Summe spendet. Dann macht es dann meist „Puff“ und der Betrüger ist mitsamt dem Geld verschwunden und hat sich ausgeloggt.

Solche Aktionen sind übrigens ein Grund, warum moderne MMORPGs direkten Spielerhandel immer öfter unterbinden, auch wenn es Kollege Alexander Leitsch stört.

Wie kann man sich vor solchen Gemeinheiten schützen? Hier hilft eigentlich nur gesunder Menschenverstand und das gute alte Sprichwort „Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es wahrscheinlich auch nicht wahr!“

In dem angegebenen Fall hätte, trotz der aufwendig gefälschten Webseite, irgendwie klar sein müssen, dass selbst Apple nicht einfach mal an die 40 Millionen Euro for free raushaut.

Und überhaupt – es ist nie eine gute Idee, Crypto-Währung einfach so ohne Rückversicherung in irgendwelche anonymen Konten einzuzahlen.

Und im Zweifelsfall: Spielt ihr mehr klassische MMORPGs, dann seid ihr vor solchen Sachen eher gewarnt.

So viel zu der fiesen Betrugsmasche der Scammer im Falle des iPhone-Reveals. Mehr freche Betrugstories findet ihr hier bei uns, darunter diesen kuriosen Fall: FIFA 21: Betrüger nutzen 3800 PS4-Konsolen, um FUT-Währung zu farmen.

Quelle(n): PCGamer, DarkRunescape, ZSCaler
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sleeping-Ex

Für die Leute hätte ich dann noch die E Mail Adresse eines nigerianischen Prinzen, der ein sehr interessantes Angebot zu unterbreiten hat.

Dracorex_2

Nah, der ist inzwischen out, ich hab letztens eine von einem Army-Offizier bekommen der Gold aus Afghanistan geschmuggelt hat und da meine Hilfe benötigt…

Marcel

Apple verschenkt Geld. 😂 Wie kann man auf sowas bitte reinfallen?

Steelfish

Ich liebe ja solche news. Kann gar nicht genug von sowas kriegen und mich schlapp lachen über die Dummheit mancher Menschen.

Das es auch noch Apple Jünger getroffen hat ist dann noch die Kirsche auf der Sahnetorte für mich. Sehr amüsant xD

Hecki

Gesunder Menschenverstand trifft es ganz gut.
Ich meine, warum sollte man einzahlen, wenn der doppelte Wert ausgespuckt werden würde?
Das macht überhaupt keinen Sinn.

“Apple” würde damit nichts gewinnen, was bei einem Unternehmen dieser Art eher unwahrscheinlich ist.

All Might

ich wette das es die selbe gruppe ist die schon auf youtube ein elon musk event zu doge coin streamte!
die selbe masche:
wenn man auf eine wallet doge coins einzahlt bekommt man die doppelte menge zurück

das event war ein re-stream der dogecoin entwickler und ich wäre beinahe drauf reingefallen
der chat war voll von fake accounts die alles hochhypeten und leute die gescamt wurden haben sie ruckzuck gebannt im chat
ich war kurz davor doge coins dahinzuschicken… gier frisst hirn lässt grüßen
irgendwie hat sich dann zum glück noch logik dazwischen geschaltet und ich hab die webseite des scams durch whoIS gejagd
und da ich selber ein web developer bin wurde mir ganz schnell klar das es sich um eine fake adresse handelt

übrigens extrem interessant:
die webseite des scams lief unter der selben WhoIS adresse wie die der cryptowährung “safemoon”
mir war das eine lehre.. oder nicht weil ich wäre noch beinahe 2x auf so nen scam reingefallen
es ist unglaublich wie gerissen die betrüger versuchen an die coins ranzukommen
das ist absolut nichts für IT newbis das ist sicher

Phil

Sorry aber das hat echt nichts mit IT zu tun. wer so dumm ist und da drauf reinfällt, würde auch auf einen Deal mit Euro einsteigen. Schick mir 100 Euro und ich schicke dir 200 zurück… und in ne Währung einsteigen mit dem Titel SafeMoon cmon. Ihr habt im finanz/krypto Sektor nichts verloren.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Phil
Steelfish

Warum sollte irgendjemand einfach so das doppelte zurückzahlen? Und vor allem die Firma die ihre Geräte doppelt so teuer verkauft wie sies müssten. Selten dämlich auf sowas reinzufallen…

Coreleon

Die erforderlichen Kenntnisse im Bereich IT um den scam zu umgehen konvergieren gegen 0. ^^
Geb einfach nicht irgendwelchen Leute aus dem Internet Geld. Völlig egal was die dir erzählen. Mehr braucht man gar nicht beachten. 🙄
Als “Web Developer” schon sportlich da 3x, laut eigener Aussage, drauf anzusprechen.

All Might

als doge coin richtig gehyped war konnte ich nicht mehr richtig schlafen – die augen nur auf dem graph und auf reddit jeden newpost gelesen
jede info wurde voller euphorie aufgesaugt da ging halt etwas ab
und da elon musk dafür auch werbung machte und dann war da plötzlich dieser livestream der entwickler und du denkst dir WOW die sind einfach gut drauf weil es läuft und um doge coin zu supporten und um die doge schneller unter den leuten zu verteilen (was bei doge coin auch irgendwo sinn macht wenn man sich überlegt wie viel der währung im umlauf ist und wie wenig ein coin wert war vor dem hype) hat es in diesem moment einfach diese urgesetze des misstrauens ausgehebelt.
die wale haben ihre wallets auch nicht auf einen haufen ausgezahlt dann wäre doge nämlich sofort gestorben.. es gab auch ne ganze zeit vor dem hype da konnte man im net ganz easy über faucets gratis doge abstauben.. es war halt ne spass krypto – ein meme

da schien der livestream plötzlich ganz legitim, der community etwas gutes tun und sie für das vertrauen in doge belohnen in dem man ihnen die doppelte summe zurückzahlt

das war der moment wo ich etwas besseren belehrt wurde und dank meiner erfahrung mit webentwicklung bin ich letzten endes auch nicht opfer dieser betrüger geworden

crypto erinnert an zeiten wo aktien zum ersten mal gehandelt wurden.. die leute hatten einfach 0 plan was das eigentlich ist es hieß nur: das schnelle geld und da gab es auch viele scams und es war auch die geburtsstunde des ponzi schemas (pyramiden schema) und die leute haben genau wie jetzt mit crypto viel geld gewonnen aber auch viel verloren

und zum scam
auch wenn dir deine logik sagt das es unmöglich sein kann
irgendwas in dir will daran glauben und du denkst dir ja verdammt
man kann es schwer beschreiben wenn man das nicht selber live erlebt und fühlt
es ist als würde die logik ausgehebelt von euphorie

Coreleon

Das Ponzi Schema ist rund 100 Jahre alt. Das Geld verdoppeln sogar noch älter.
Somit ist das halt nicht wirklich innovativ und eher erstaunlich das Leute noch immer darauf hereinfallen.

Da zündet halt wohl tatsächlich der Punkt “könnte aber tatsächlich wahr sein….”

Nein, keine Chance.
Gerade zu der Krypto Kiste und Musk gabs exakt zu dem Scam zig Warnungen, kannst dir u.a. beim BKA anschauen aber auch von zig anderen Stellen.

Da solltest deutlich misstrauischer werden, gelingt dir das nicht wird dich früher oder später jemand über den Tisch ziehen.

All Might

Diese Warnungen gab es aber erst als der Scam bekannt war – ich war quasi in deren youtube Stream ein Pionier.
Das sind sowieso die gefährlichsten Scams – die welche man nicht kennt.
Zb. bei E-Mail’s da werden die Scams auch immer besser ich habe mehrmals schon beinahe links geklickt in Mails die dermaßen gut und authentisch verschleiert sind und sogar meinen richtigen Username beinhalten (zb. Ebay)
wo darauf hingewiesen wird das eine Zahlung überfällig ist oder das ein gekaufter Artikel noch nicht bezahlt wurde wo man erstmal denkt “oho – wurde ich gehackt und hat jemand unfug getrieben?” und wenn man dann auf die Links klickt kommt man irgendwo bei userservice.ebay.com raus wo man auch nie 100% sagen kann ob es tatsächlich eine subdomain von ebay ist. Scams nach diesem Schema auch von Otto, Paypal etc. gerade wenn man da mehrere Accounts hat wird es schnell unübersichtlich.
Aus dem Grund hab ich auch angefangen überall wo es geht 2 Faktor Authentifizierung per Handy zu machen und damit lebt es sich heutzutage wirklich entspannter.

Was Krypto angeht, mit dem Thema bin ich pers. durch.
Das ist was für Leute mit Glück oder viel Zeit ständig auf der Welle des Graphen zu reiten.
Ich habe beides nicht und deshalb habe ich entschieden dieses Thema für mich zu streichen.
Ich gehöre eh zu der Sparte die da ihr Geld verliert und die anderen bereichert.

Max Mustermann

Um es mit Jordon Belforts Worten zu sagen, deren Geld ist bei mir besser aufgehoben!

Sgt.Grummel

Unerklärlich wie man auf sowas reinfallen kann. Ich wundere mich ja wie solche Leute es ins Internet geschafft haben.

Alexander

Das ist sehr wohl erklärlich. Wenn genügend Emotionen zusammenkommen, also ganz viel Hoffnung (endlich habe ich vielleicht mal Glück und gewinne was), dann kommt dazu bei vielen die Verzweiflung (mit Kryptos bisher nur Verluste gemacht), vielleicht auch etwas Gier, dann noch der zeitliche Druck (das Gewinnspiel ist bald aus und ich gehe leer aus). ….. wirf alles in einen Topf und voila, Hirn schaltet aus, die Emotionen übernehmen. Die Betrüger wissen mittlerweile gaaaanz genau an welchen Schrauben sie drehen müssen und welche Emotionen sie anheizen müssen. Nicht umsonst fallen immer noch so viele darauf rein. Und es sind weis Gott nicht nur die „dummen“ die es erwischt

Prim

Jo übliche Psychologische Masche von Menschen die Naive glauben sie gehören nach einigen Verlusten auch zmal zu den gewinnern.
Es ist nur die Frage welche Alters Gruppe das Hauptsächlich betrifft das wäre mal Interessant.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x