Bei Fortnite ist die Luft raus – Schwächster Monat auf Twitch seit 2 Jahren

Das Online-Spiel Fortnite Battle Royale war 2018 und 2019 der Kracher auf der Streaming-Plattform Twitch. Doch im neuen Jahr geht dem Dauerbrenner die Luft aus. Die Statistiken im Januar 2020 waren so schlecht wie zuletzt im Januar 2018, noch vor dem Boom.

Was ist jetzt los? In den letzten 30 Tagen, im Januar 2020, ist Fortnite auf Twitch weiter abgesackt und auf im Schnitt 72.000 Zuschauern runter. Das Spiel hat im Vergleich zum Dezember 2019 etwa 16% seiner Zuschauer verloren, obwohl 12% mehr Stunden übertragen wurden.

Fortnite liegt damit nur noch auf Platz 4 bei Twitch in der Kategorie „Gesehene Stunden“, hinter LoL, dem Trend-Spiel Escape from Tarkov und der Laber-Kategorie „Just Chatting“.

Twitch-30-Tage
Nur noch Platz 4 für Fortnite.

Im Dezember reichte bei für Fortnite noch für Platz 3. Das letzte Mal auf Platz 1 lag Fortnite im August 2019.

Früher machten weniger Streamer Fortnite, aber für mehr Zuschauer

Liegt das an den Streamern oder den Zuschauern? Mit den neuen Werten der letzten 30 Tage liegt Fortnite deutlich unter den Zahlen vom Februar 2018. Das liegt aber nicht daran, dass weniger Fortnite auf Twitch gespielt wird, sondern dass weniger Leute zuschauen.

Zwar gab es im Februar 2018 weniger Fortnite-Kanäle als heute und es wurden weniger Stunden übertragen, aber damals gab’s noch mehr Zuschauer:

  • Im Februar 2018 übertrugen 5135 Kanäle im Schnitt 3,446 Millionen Stunde. In den letzten 30 Tagen übertrugen 5905 Kanäle im Schnitt, 4,351 Millionen Stunden
  • Vor 2 Jahren kamen auf einen Fortnite-Streamer noch 19 Zuschauer. Heute sind es nur noch 12.
  • Damals schauten im Schnitt 97,904 Zuschauer bei Fortnite zu – heute sind es noch 72,349

Der Januar 2020 war von den Ergebnissen der schwächste Monat auf Twitch seit dem Januar 2018.

Fortnite schwarzes Loch
Das schwarze Loch-Event – War das der Anfang vom Ende?

Woran liegt das? Fortnite hat seit 2 Monaten sowas wie eine kreative Pause eingelegt. Die aktuelle Season 1 von Chapter 2 dauert viel länger als normale Seasons.

Daher ist der Battle-Pass von vielen Spielern schon lange ausgefüllt und sie haben kaum Gründe einzuloggen, außer gelegentliche Sonder-Events.

Der eSport von Fortnite ist fast völlig zum Erliegen gekommen und Patches sind rar geworden.

Epic scheint sich seit einiger Zeit zurückgezogen zu haben. Spieler hoffen nun, dass mit dem Start von Season 2 am 20. Februar und der neuen Physik-Engine wieder Bewegung reinkommt.

Fortnite harley quinn titel
Könnte da nächste Event werden: Harley Quinn.

Der Eindruck, dass aus Fortnite nach dem großen Event mit dem schwarzen Loch etwas die Luft raus ist, verfestigt sich zusehends.

Beim Event im Oktober saugte ein Schwarzes Loch die Karte von Fortnite ein und das Spiel war für 2 Tage nicht spielbar. Danach startete mit „Chapter 2“ Fortnite auf einer neuen Karte und mit einem ruhigeren Spielstil ohne viele verrückte Eigenarten, die 2018 und 2019 neu zum Spiel kamen. Zudem wurde das Entwicklungs-Tempo deutlich gesenkt.

Dieses neue, entschleunigte „Basis“-Fortnite zeigt offenbar Ermüdungserscheinungen.

Fortnite: Mega-Event hat 72% weniger Twitch-Zuschauer als 2018 – Hype vorbei?

So lief der Fortnite-Hype in den letzten 2 Jahren auf Twitch

Wann begann der Twitch-Hype von Fortnite? Fortnite startete am 25. Juli 2017 als „normales“ Spiel, damals war „Fortnite: Rette die Welt“ ein PvE-Koop-Game, das kaum wen auf Twitch interessiert hat. Die Zahlen sind im Vergleich zu später winzig.

Der Battle-Royale-Modus kam schon im September 2017, der wurde in Rekordzeit zusammengezimmert. Er brauchte nur kurz, um in Schwung zu kommen:

  • den ersten nennenswerten Ausschlag erlebte Fortnite bereits im Oktober 2017 – da hatte Fortnite auf Twitch plötzlich 21.000 Zuschauer im Schnitt und wuchs von da stetig an
  • im Januar 2018 hatte Fortnite durchschnittlich 61.000 Zuschauer auf Twitch
  • Im Februar 2018 waren es 98.000  – da war klar: Hier geht was
  • Ab dem März 2018 ging Fortnite auf Twitch endgültig ab, das war der Zeitpunkt, in dem Fortnite in den Mainstream kam, der damalige Twitch-Star Tyler „Ninja“ Blevins streamte mit Drake – hier sahen im Schnitt 160.000 Leute zu
fn-drake-ninja-troll-01
Der große Hype begann im März 2018 mit dem Stream von Ninja und Drake.

Wann flaute der Twitch-Hype ab?

  • Im Februar 2019 fiel Fortnite das erste Mal deutlich, da ging es auf 125.000 Zuschauer runter, davon konnte sich Fortnite mit dem Hype um die Fortnite-WM etwas erholen.
  • Nachhaltig runter ging es ab dem September 2019, hier fiel Fortnite das erste Mal wieder unter 100.000 – mit dem „Schwarzes Loch“-Event und Chapter 2 konnte Epic im Oktober nur kurz gegensteuern.
Fortnite-Sullygnome
Die Statistiken zeigen, dass es ab September 2019 deutlich runterging mit den durchschnittlichen Zuschauerzahlen. Quelle. Sullygnome

Seit November 2019 ist Fortnite dann deutlich unter 100.000 Zuschauern geblieben. Mit dem Januar erreichte es dann zum ersten Mal einen tieferen Wert, als vor Beginn des Hypes.

Fortnite: Zuschauerzahlen auf Twitch brechen ein – Liegt’s nur an Tfue und Ninja?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mustafa Koc

Das Problem an Bots und SBMM ist, dass ich (und evtl andere auch) mit 16% WinRate in einer Lobby mit 80 Bots keine Lust mehr hatte. Ich hatte auch mal einen Endkampf gegen 3 Bots. 😕

Der Weggang von Ninja zu Mixer dürfte die Zuschauerzahlen auch gedrückt haben. Aber die Leute kaufen auch weniger im Shop so dass die Streamer kaum noch was über den Creatorcode verdienen.

DrPimp

Spielt überhaupt noch jemand Fortnite xD Habe das seit Monaten nicht mehr gespielt, ist einfach zu langweilig und mit Zwangscrossplay und Bots einfach nur ne Enttäuschung.

Sh3va

Ich denke, es liegt auch daran, dass einige große Streamer auf andere Plattformen gewechselt sind. Schaue/spiele selbst kein Fortnite, aber man hat ja schon des Öfteren (auch hier) gelesen, dass Stresmer zu Mixer/Facebook/YouTube gewechselt sind.
Denke schon, dass dadurch einiges an Zuschauerzahlen auf Twitch flöten gegangen ist.
Persönlich finde das nicht so schlimm, freue mich, wenn der Hype endlich abflaut

Saibot77

Oder die Zuschauer sind „Satt“

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x