Epic merkt jetzt wohl, dass Fortnite ohne diese Items nicht funktioniert

Weil Fortnite-Spieler sich beschwerten, dass sie diese Items kaum noch finden, erhöhte Epic die Drop-Chancen. Ohne diese Gegenstände funktioniert das Battle Royale einfach nicht.

Was war das Problem? Im Battle Royale geht es darum, nach der Landung schnell guten Loot zu finden, um sich gegen andere Spieler wehren zu können. Einige Gegenstände sind hier wichtiger als andere.

Für die Community stellten sich Schrotflinten und Schilde als unverzichtbare Gegenstände heraus. Und offenbar bemerkt jetzt auch Epic, dass Spieler diese Items häufig finden müssen. Das war zuletzt nicht mehr der Fall.

Was hat Epic geändert? Im jüngsten Fortnite-Patch 9.21 erhöhten die Entwickler die Drop-Chance von beiden Items, Schilden und Schrotflinten:

  • Schildtrank: Verfügbarkeit in Truhen von 11,3 % auf 12,09 % erhöht
  • Kleiner Schildtrank: Verfügbarkeit in Truhen von 16,95 % auf 18,13 % erhöht
  • Schrotflinten: Allgemeine Chance als Beute auf dem Boden von 8,50 % auf 9,77 % erhöht
Fortnite Schildtrank Fisch

Zu den Schildtränken erklärt Epic, dass ihnen auffiel, dass nach dem Entfernen und Hinzufügen von Gegenständen die Schildtränke seltener in Truhen zu finden waren. Das kompensierte man jetzt mit der höheren Drop-Chance.

fortnite-schrotlfinten-troll

Zu den Schrotflinten sagt Epic, dass man auf das Community-Feedback gehört habe. Die Chancen wurden daraufhin erhöht, dass Spieler die Shot Guns auch in der frühen Phase des Spiels leichter finden können.

Warum sind Schilde und Schrotflinten so wichtig für Fortnite?

Darum sind Schilde wichtig: Wer in Fortnite ohne Schild herumläuft, der zeigt sich als leichtes Opfer für die Gegner. Euch fehlen wichtige Hitpoints, die in Gefechten mit anderen Spielern über Leben und Tod entscheiden. Spieler ohne Schild haben also einen deutlichen Nachteil.

Dass Epic die Chance auf Schilde erhöhte, ist eine wichtige Änderung, um euch zum Start nicht zu benachteiligen.

Darum sind Schrotflinten wichtig: Die meisten Shooter kommen nicht ohne die Shotguns aus. Die Schroten sind ideale Nahkampfwaffen, die massiven Schaden anrichten, wenn man den Gegner direkt aus nächster Nähe erwischt.

Diese Wummen sind ein wichtiger Teil von Fortnite und waren von Anfang an dabei. In Situationen, bei denen die Gegner dicht in eurer Nähe stehen, sind sie besonders effizient und entscheiden meist über Sieg oder Niederlage.

Das war das Problem mit Schrotflinten

Seit Update 9.0 befindet sich die neue Kampfschrotflinte in Fortnite. Die kam, nachdem man die alte Schrotflinte „Pumpgun“ entfernte, weil sie laut Epic zu effektiv war. Die Pumpgun galt als legendäre Waffe der ersten Stunde, ihr Verschwinden war wie ein Schlag ins Gesicht.

Wie Polygon berichtet, wurden mit der alten „Pumpgun“ knapp 26 % aller Kills in Fortnite begangen. Und das war Epic wohl zu viel. Zeigt aber auch, wie gerne Spieler mit dieser Waffengattung umgehen.

Fortnite-doppel-Shotgun

Als Spieler dann bemerkten, dass die neue Kampfschrotflinte sehr stark ist, senkte Epic deren Spawnrate. Und diese Spawnrate ging so in den Keller, dass Spieler frustriert waren, weil sie die Flinte kaum noch finden konnten.

Durch die Änderungen in Patch 9.21 wurde die allgemeine Häufigkeit der Schrotflinten in Fortnite erhöht. So findet man die neue Schrotflinte und andere Waffen dieser Gattung nun öfter.

Epic hat wohl erkannt, dass Schrotflinten einfach wichtig für die Spieler sind und diese auch häufiger gefunden werden sollten.

So bleibt Ihr bei Fortnite auf dem Laufenden: Mehr Infos und News zum Spiel findet Ihr auch auf unserer Fortnite-Seite auf Facebook. Wenn Ihr noch Mitspieler für ein paar Runden sucht, schaut doch in unserer Fortnite-Gruppe vorbei.

Autor(in)
Quelle(n): Polygon
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.