Final Fantasy XIV: Das nächste Addon ist bereits in Arbeit – Das erwartet euch in naher Zukunft

In einem langen Stream des japanischen Radios Mog Station hat der Chef von Final Fantasy XIV, Naoki Yoshida, über die nahe und ferne Zukunft des MMORPGs gesprochen. Das nächste Addon 7.0 ist demnach bereits in Entwicklung. Außerdem kommen mit dem nächsten Patch 6.08 weitere Anpassungen für die Jobs.

Das kommt in naher Zukunft: Am 4. Januar erschien bei FFXIV der neue Patch 6.05 mit epischem Pandaemonium-Raid und casual Content Euphoratron. Während eines Streams beim Radio Mog Station verriet der Direktor Yoshida einige Details darüber, was die Fans bald erwartet.

Der neue Job Schnitter ist aktuell sehr stark und bietet neben hoher Eigen-DPS auch guten Support für die Gruppe. Das lässt andere Jobs neben im Raiding weniger lohnend aussehen. Doch statt den Schnitter zu nerfen, werden stattdessen andere Jobs gebufft, damit sie mit ihm mithalten können. Das soll eine bessere Balance liefern.

Die Änderungen kommen bereits mit dem Patch 6.08. Der hat zwar kein Release-Datum, sollte erfahrungsgemäß aber spätestens im Februar erscheinen. Folgende Jobs bekommen einen Buff:

  • Samurai
  • Schwarzmagier
  • Mönch

Yoshida ist außerdem der Meinung, dass Tänzer und Paladine ebenfalls Buffs bekommen sollten. Es wurde aber auch angemerkt, dass auch Jobs, die in dem Radio-Talk nicht erwähnt wurden, Anpassungen bekommen werden. Nur eben nicht alle Jobs.

Im Februar wird es einen großen Brief des Produzenten geben, der den Fans eine Übersicht über die kommenden Inhalte geben wird. Die Infos sollen die komplette 6.x-Patch-Reihe bis hin zum Patch 7.0, der das neue Addon darstellt, umspannen.

Vor allem werden aber die Inhalte des Patch 6.1 vorgestellt. Es ist bereits bekannt, dass der Patch den ersten Teil des 24-Mann-Raids Mythen Eorzeas und große Änderungen im PvP bringen wird. Die genauen Infos über die Fortsetzung der Story oder etwa über den heiß erwarteten Inhalt Paradiesinsel sind aber bis jetzt aber rar. Das wird sich im Februar nun ändern.

So steht es um den Verkauf von FFXIV: Aktuell befindet sich das MMORPG aufgrund der überfüllten Server in einem kompletten Verkaufsstop und auch die kostenlose Test-Version wurde vorübergehend eingestellt. Während des Radio-Streams erklärte Yoshida, dass es in den kommenden Wochen neue Infos zu dem Stand geben wird.

Aktuell plant das Team, neue Server zu installieren, darunter das Ozeanien-Datenzentrum. Eine Roadmap dazu wird es laut Yoshida frühstens diese Woche geben.

Die Story ist zu Ende, lang lebe die Story

Das sagt Yoshida zum Addon: Obwohl die neueste Erweiterung Endwalker gerade erst erschienen ist, sprach Direktor Yoshida bereits über das nächste Addon. Die Entwicklung daran wurde bereits aufgenommen und die grobe Story-Struktur steht ebenfalls schon fest, so Yoshida.

Er hat zuvor bereits erwähnt, dass es sich dabei um eine völlig neuen Story-Strang handeln wird, den die Spieler nicht als “Krieger des Lichts” sondern wieder als normale Abenteurer starten werden. Charaktere wie Krile und Thancred werden in den kommenden Patches eine wichtige Rolle spielen, es wird aber auch eine Reihe völlig neuer Charaktere geben, die euch auf eurer neuen Reise begleiten werden.

Was wird nach dem Weltall kommen? Selbst wenn sich der Schauplatz ändert, wird es weiterhin ein Kampf der Werte sein. Wir haben noch vieles, das wir euch zeigen wollen und wir haben schon entschieden, was es wird.

Naoki Yoshida, Radio Mogstation

Spieler können sich daher auf weitere moralische und philosophische Fragestellungen in der Story freuen, auch wenn die Hydaelyn-Zodiark-Saga mit Endwalker vorbei ist.

Das Team überlegt außerdem schon, welcher Job der nächste “Poster-Job” für den Krieger des Lichts, auch genannt Meteor Survivor oder Hiroshi im Japanischen, werden wird. Er steht stellvertretend für die Spieler von FFXIV und hat mit jeder Erweiterung einen neuen Job übernommen. In Endwalker war es Paladin, in Shadowbringers Dunkelritter.

Der Host des Radio Mog Station fragte außerdem, ob der Krieger des Lichts auch mal weiblich sein könnte. Ähnlich wie es in dem offiziellen Koop-Video “Fly me to the Moon” mit Sia zu Endwalker der Fall ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Yoshida antwortete, dass er bis jetzt nicht darüber nachgedacht hat. Da er sich nun aber so langsam Gedanken um den Trailer zum nächsten Addon machen muss, wird er die Frage berücksichtigen.

Es sollte also nicht mehr lange dauern, bis die nächste Flut an Infos zu den kommenden Inhalten in FFXIV kommt. Wenn das Entwickler-Team ihr übliches Tempo beibehält, können die Fans mit dem nächsten Content-Update Patch 6.1 im Frühjahr 2022 rechnen.

WoW-Streamer sagt: Final Fantasy XIV ist für mich wie Therapie – Und sie funktioniert

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

zur Zeit sieht man nur noch Schnitter und Weiser, scheinen beliebt 😶
muss ich mir auch mal anschauen demnächst

Volkan

Weiser ist nicht schlecht aber der AST finde ich um welten besser.

N0ma

seit dem Addon?

Volkan

Algemein finde ich den AST besser als den Weiser.

Ich

im Nuelingschat hies es mal der AST soll beim ranking der unterste Heiler sein.
Ist mir aber egal, ich bleib mein AST und BLM treu und schau dann mal.
REV ist eh schon raus, da schaff ich net mal die Begleitquest als Introquest :s

Finds ja auch schade das ich nicht mehr mich als Hotter in Raids druchdrängeln muss, da das Schild weggefallen ist und es so nurnoch Hotter AST gibt :s

Volkan

Das es weiter geht freut mich. Bin mal gespannt was für ein Job das sein wird. Allerdings könnte auch etwas mehr Humor hinzugefügt werden. Wird zeit für ein Hildibrand Comeback.

Hermanson

Ich will doch einfach nur das Game kaufen……😫

N0ma

ohhh
kann aber nicht mehr lang dauern
die Einlogqueues scheinen weg

NewClearPower

Vergangenen Sonntag 19 Uhr 2500 Spieler in der Warteschlange auf Shiva.
Aber es wird mit der Zeit immer besser. Wenn jetzt noch neue Server in die Datenzentren kommen, könnte sich das Thema Warteschlange schlagartig erledigen.

Mihari

Auf Shiva sind die Wartenschlangen Abends noch vorhanden. Zwar deutlich weniger als zum Release, aber noch merklich vorhanden. Dienstags (zum wöchentlichen Raid-Reset) noch etwas deutlicher. Ich hatte gestern gegen 19:45 Uhr ungefähr 2.2K in der Warteschlange und ca. 1:20 Stunden Wartezeit.

Nachtrag:
Gerade mal in den Serverstatus geschaut und bis auf Twintania ist (zumindest Nachmittags/Abends) die Charaktererstellung noch immer gesperrt.

Ich schätze, bis Februar bzw. Release von Lost Ark wird der Verkaufsstop noch mindestens andauern. Mit LA wird es sich sicherlich spürbar verbessern, wenn viele dorthin rennen 😉

Zuletzt bearbeitet vor 14 Tagen von Mihari
Orchal

Die sollen erstmal schnellstmöglich die weiblichen Hrothgar liefern.

Momo

Hoffentlich bekommt der Dragoon auch ein wenig liebe wenn der Patch kommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x