ESO ist ab heute auf PC, PS4 und Xbox 2 Wochen kostenlos – So macht ihr mit

The Elder Scrolls Online ist ab dem 1. April auf Steam, PC, PS4 und Xbox One kostenlos spielbar. Kein Scherz! Das ist der perfekte Zeitpunkt, um eines der besten MMORPGs der letzten Jahre kennenzulernen. Warum das gerade jetzt so gut passt, erklärt Euch unser Autor Jürgen.

So erfolgreich ist ESO: The Elder Scrolls Online (ESO) ist ein MMORPG von Zenimax und wird Jahr um Jahr erfolgreicher und beliebter. Zuletzt erreichte ESO im Januar auf Steam neue Rekorde und mit der kommenden Erweiterung Greymoor werden weitere Anstiege bei den Spielerzahlen erwartet. Außerdem ist ESO seit Jahren ein fester Teil der populärsten MMORPGs hier auf MeinMMO.

Das Spiel lohnt sich sogar für euch, wenn ihr kein großes Interesse an MMORPGs habt. Denn es gibt viele Inhalte, die man als Solo-Spieler erledigen kann.

In dem Video von den Kollegen der GameStar könnt ihr sehen, wie sich ESO in den letzten hin zu einem starken MMORPG entwickelt hat. Es wird ein guter Überblick über die Inhalte gegeben, was euch bei Entscheidung helfen sollte, ob sich der Download lohnt, helfen sollte.

Kein Aprilscherz – ESO für 2 Wochen kostenlos zocken

Wie kann ich ESO kostenlos zocken? ESO wird es auf allen unterstützten Plattformen, also PC, Mac, Steam, PS4 und Xbox One, ab dem 1. April 2020 um 16:00 Uhr MESZ kostenlos geben. Normalerweise müsst ihr das Spiel nämlich kaufen und erhaltet damit Zugang zum Grundspiel. In dem Zeitraum des Angebots könnt ihr das Spiel allerdings ohne Kosten herunterladen und spielen.

Wie lange gibt es ESO kostenlos? Der Gratis-Spaß hat leider irgendwann ein Ende, ihr könnt aber zumindest bis zum 13. April 2020 nach Herzenslust Tamriel unsicher machen.

Achtung! Auf Steam geht die Gratis-Version leider nur bis zum 6. April 2020.

ESO Charaktere MMO
Bald könnt ihr mit euren Freunden gemeinsam kostenlos ESO spielen.

Was ist alles in der Gratis-Spielzeit enthalten? Wenn ihr die Gratis-Version nutzt, bekommt ihr leider nicht alle bisher erschienen Inhalte, wie unter anderem Elsweyr oder Summerset. Lediglich das Grundspiel mit seinen 4 Klassen und 23 Zonen sowie der Grundstory des Spiels stehen euch offen. Das ist aber schon eine ganze Menge Content, die sich kaum in 2 Wochen durchzocken lässt.

Außerdem könnt ihr die am 30. März veröffentlichte, brandneue Prolog-Quest zur kommenden Erweiterung Greymoor bereits im Free-Trial spielen. Damit könnt ihr schon jetzt in die Story des großen Skyrim-Addons eintauchen.

ESO ist das perfekte MMORPG für Solo-Spieler und wird mit Greymoor noch besser

Verpasst dazu auch nicht die Feierlichkeiten zum 6-jährigen Jubiläum von ESO, die ebenfalls in diesem Zeitraum stattfinden.

Wie kann ich das Gratis-Angebot von ESO nutzen? Geht ab sofort einfach auf den Link zur Play-Free-Seite von ESO und wählt eure Plattform. Ihr könnt dann den Client kostenlos laden und die Gratis-Spielzeit nutzen.

Was passiert mit meinem Charakter und Spielfortschritt, wenn die Gratis-Spielzeit endet? Wie schon bei früheren Gratis-Testphasen von ESO bleibt euer Spielfortschritt erhalten, falls ihr zu einem späteren Zeitpunkt doch noch ESO kaufen solltet.

ESO: Mit diesen 3 Methoden kommt ihr günstiger an alle DLCs

Wie kann ich ESO nach der Gratis-Zeit weiterzocken? Wenn ihr weiterhin ESO spielen wollt, dann müsst ihr das Spiel kaufen. Ein Abo ist nicht nötig, das Spiel ist Buy2Play.

Sai-Sahan-ESO
Wer nach dem Gratis-Trial weiterspielen will, bekommt besondere Angebote.

Allerdings bietet euch Zenimax einen besonderen Deal an. Ihr könnt in einem ausgesuchten Zeitraum das Grundspiel um 60 Prozent vergünstigt oder die Erweiterung Elsweyr samt Grundspiel und die Addons Morrowind und Summerset mit 70 Prozent Rabatt abgreifen. Je nach Plattform gelten bei dem Angebot andere Zeitspannen:

Xbox One

  • Standard Edition: 31. März bis 15. April
  • Kapitel „Elsweyr“: 3. April bis 15. April

PlayStation 4

  • Standard Edition: 1. April bis 15. April
  • Kapitel „Elsweyr“: 1. April bis 15. April

PC/Mac

  • Standard Edition: 31. März bis 15. April
  • Kapitel „Elsweyr“: 31. März bis 15. April

Der perfekte Zeitpunkt für ESO

Warum solltet Ihr ESO spielen? Ich, der Jürgen, habe schon öfter angemerkt, dass ESO ein besonderes MMORPG ist, das sich in einigen Punkten von der Konkurrenz abhebt. Besonders in einem Thema ist das Elder-Scrolls-MMO etwas Besonderes: Ihr habt keine der in vielen MMORPGs üblichen Item-Spiralen. Vielmehr verläuft der Progress horizontal.

Ihr könnt nämlich unabhängig von Level, Fraktion und Rasse jederzeit jedes Gebiet besuchen und mit jedem Spieler zusammenspielen, selbst wenn ihr ein totaler Neuling seid und euer Kumpel ein Veteran mit zig Stufen. Somit spielt sich ESO eher wie Skyrim als World of Warcraft.

ESO Greymoor Schnee Fischer
Im kommenden Addon Greymoor geht’s ins kalte Skyrim. Ihr werdet also viele bekannte Orte und Kreaturen treffen.

Dazu kommt bei ESO noch das einzigartige Elder-Scrolls-Flair. Wie aus Spielen wie Skyrim gewohnt, schöpft ESO voll aus der ausführlichen Lore der Elder-Scrolls-Spielreihe. Es gibt zig Bücher voller Hintergrund im Spiel und hunderte von NPCs erzählen euch voll vertont, was gerade in Tamriel los ist. Und dann könnt ihr ESO auch wunderbar ohne Mitspieler spielen. Daher ist es auch auf Platz 1 unter den Top 5 MMORPGs die man gut Solo spielen kann.

Wer also vor allem auf Story und Atmosphäre in MMORPGs steht, wird in ESO sicherlich viel Spaß haben.

Darum ist es jetzt besonders cool, dass ESO kostenlos ist: Das kostenlose ESO im April kommt meiner Meinung übrigens perfekt. Denn aufgrund der nach wie vor anhaltenden Corona-Seuche sind viele Spieler ans Haus gefesselt und die meisten Aktivitäten fallen aus. Da kommt ein komplexes und launiges MMORPG wie ESO gerade recht, um die Zeit totzuschlagen.

Eso-Juergen-freut-sich
ESO ist nach wie vor mein Lieblings-MMO, vor allem mit den kommenden Neuerungen.

Gerade für Eltern ist ESO optimal, denn das Spiel lässt sich gemütlich und ohne Druck spielen. Durch die schon erwähnte Zugänglichkeit kann so unter anderem auch der Partner problemlos mit ins Spiel einsteigen und gleich mit Euch zusammen Abenteuer erleben.

Und wer nach wie vor der einzige Spieler im Haus ist, kann mit ESO ebenfalls schnell mal eine Quest zwischendurch machen, ohne das er erstmal lange die neuesten Items für den High-End-Content farmen muss.

Das ist auch der Grund, warum ich – neben meiner neuen Leidenschaft für Doom auf Stadia – nach wie vor ESO die Treue halte und regelmäßig in Tamriel herumstreune. Probiert es einfach mal aus, es kost‘ ja nix!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

34
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Platzhalter
1 Monat zuvor

Okay, ich habe angebissen und Zappele an dem Hacken. Der war einfach zu „lecker“. Irgendwie hatte ich seit meinem Letzten ESO Besuch die Grafik Engine etwas „altbacken“ in meiner Erinnerung. Haben sie in der zwischen zeit einen leichten Upgrade erfahren oder liegt es nun an meiner neuen Grafikkarte? Sie ist nun Gut und im ersten Dungeon fand ich sie sogar Super.

Egal, als ob sie was an den Shadern Effekten gemacht haben. ich habe eben eine neuen Charakter angefangen und bisher, ja sieht gut aus, fühlt sich auch okay an. Sicher am Anfang muss sich jeder einspielen, aber bisher sagt mein Bauchgefühl das es stimmt.

Mal schauen ob ich länger an der Angel zappele oder mich an Land ziehen lasse. Bisher schmeckt mir der Köder

und danke für die Alten Artikel und natürlich deinen hier. Weiter so, den zur zeit sind viele Väter und Mütter zu hause die vielleicht was Ablenkung brauchen

Dwal1n
1 Monat zuvor

ESO an sich ist jetzt nicht schlecht, aber Abzocke sein Urgroßvadder. Nein Danke!

sirhc
1 Monat zuvor

Ich wollte dem Spiel auch mal wieder eine Chance geben, nachdem die betatests so schlecht liefen, aber als ich das bezahlmodell gesehen hatte war das Interesse ganz schnell wieder weg.

Buy to play mit Abo Belohnung die von einem f2p Titel kommen könnten.
Wenn man ohne Abo spielt muss man sich ständig neuen Content/dungeons kaufen.
Muss man sich veralteten Zusatzinhalt auch noch kaufen oder wird der ins hauptspiel intigriert.
Das alles sah auf dem ersten Blick schon stark nach weiteren verstecken kosten aus, da habe ich es lieber gleich sein lassen.

Muchtie
1 Monat zuvor

Kann ESO nur Empfehlen, gerade wenn man nix Skip und alles anhört, hat man locker über 300-400 Spielstunden, fürs Reine questen nur.

pLoOinG
1 Monat zuvor

Bei mir funktioniert es leider nicht kann mich nicht anmelden auf der Seite geht es im Spiel dann nicht

Nein
1 Monat zuvor

ESo ist ganz witzig, leider fehlt mir da wie in GW2 die echte Item-Spirale. Man kann ja in 0, Nichts das gear gecrafted werden.

( Insert Name )
1 Monat zuvor

So schnell geht das nicht, bis du alles selber craften kannst, vergeht beim letzten Attribut, ein Monat, bis du es erlernt hast! Der Weg zum selber Craften ist recht lang, sofern man alles können möchte.

Muchtie
1 Monat zuvor

In ESO sein perfekt Set zubekommen und das noch auf Gelbzu updaten ,das dauert….

doc
1 Monat zuvor

du hast zwar keine Spirale, aber du hast dennoch jeweils ein bestimmtest Equipment für bestimmte Situationen.
Bspw Tank gibt es verschiedene Varianten und nicht nur DAS Equip.

In ESO wird viel gesammelt, aufgewertet und getestet.

Als ich damals GW2 angefangen habe, konnte ich mich komplett lila für kaum Kohle aus dem AH equipen…

Platzhalter
1 Monat zuvor

Ich muss es leider was aufschieben, ein freund braucht Hilfe mit seinem Minecraft Server. Aber ich werde ESO definitiv wieder anspielen

Drachenberg
Drachenberg
1 Monat zuvor

Naa… da bleib ich bei FFXIV grin

Affenknutscher
1 Monat zuvor

Bestes Spiel hoffe es erscheint bald irgendwann für die Xbox.

Drachenberg
Drachenberg
1 Monat zuvor

Gab ja Gerüchte das es vielleicht mit der neuen Konsolen Generation etwas aufgebohrt werden könnte, warum also nicht grin

Muchtie
1 Monat zuvor

zu Altgebackenes Kampfsystem, nein Danke

Affenknutscher
1 Monat zuvor

Storymässig ist es natürlich Super,aber mir persönlich sagt das Endgame nicht zu,da bin ich zu WoW oder auch FF 14 verwöhnt.
Mir fehlt da ein wenig die Möhre und auch die Itemspirale.
Auch das es kein richtiges Auktionshaus gibt nervt mich.

Muchtie
1 Monat zuvor

echt du hast dein Optimal Set schon gefarmt und auf Gelb schon ? und was sagst du zum Raid?!

Lana Letsif
1 Monat zuvor

Ich habe es seit der Beta 2014 gespielt. Es gab auch immer wieder neuen Content, aber im Prinzip ist es immer das Gleiche. Einfach nur noch langweilig. Deshalb habe ich mich Anfang des Jahres von TESO verabschiedet. Im Prinzip ist TESO kein echtes MMORPG, eher so ein Skyrim V mit Online Anhang. Man kann es auch sehr gut alleine spielen, was aber auf Dauer recht langweilig ist. Es bietet keine richtigen Herausforderungen und das PvP wird recht stiefmütterlich behandelt. Dabei hat gerade Cyrodiil viel Potential, aber ein schräges Balancing und ewige LAGs machen dort PvP zur Qual. TESO hat seine Halbwertszeit schon lange überschritten, wer es aber nicht kennt, macht nichts falsch, wenn er es für einen Zehner kauft. Für meinen Teil hoffe ich das New World ein besseres TESO wird. Wir werden sehen.

Loccorocco
1 Monat zuvor

Ne zu altbacken zu überladen zu wenig open pvp.. Somit nicht das beste für mich.

Gorm-GER
1 Monat zuvor

Ne, auf keinen Fall. Technisch wie spielerisch ist mir das doch viel zu angestaubt. WoW ist wesentlich besser gealtert. Wenn ich diese Animationen schon sehe hab ich sofort keine Lust mehr. Und das Kampfsystem ist ne Katastrophe, absolut kein gutes Spiel Gefühl, Überhaupt nicht meins, nicht Mal umsonst.

Subjunkie
1 Monat zuvor

Das Kampfsystem ist natürlich Geschmackssache, ich persönlich finde es gut so wie es ist, hätte es zum Beispiel ein Kampfsystem wie WoW hätte ich mit dem Spiel nie angefangen.

Saigun
1 Monat zuvor

Willkommen zurück Jürgen, schreibst du jetzt wieder regelmässig? Habe mich immer gefragt wann man wieder mehr von dir liest. smile

Cameltoetem
1 Monat zuvor

Ich wusste vorher das ihr über ESO schreibt. Wenn es mit „Eines der besten MMO’S“ bei euch losgeht ist damit IMMER ESO gemeint. smile

Ich finds auch ganz cool konnte mich nur bisher nicht so recht darauf einlassen.

Schuhmann
1 Monat zuvor

Eins der besten MMORPGs ist eins von 5: ESO, Black Desert, FF14, WoW oder GW2. Das sind nach unserer Definition und Listen die „besten MMORPGs.“

Wir hatten neulich das mit „besten MMORPGs“ und den Artikel über Black Desert.

Cameltoetem
1 Monat zuvor

Ja alles gut ist doch eh immer subjektiv wie man das aufnimmt. smile

Malocher
1 Monat zuvor

JAWOLLO grin
habs gleich in unseren discord weiter geleitet , danke dafür Jürgen !

KenSasaki
1 Monat zuvor

Finde ich gut, zeit das nochmal richtig zu testen mit meiner frau, sind e auf der suche nach nem neuen MMO nachdem wir einige abgegrast haben und die keinen spaß mehr machen grin

Ardyn
1 Monat zuvor

„Eines der besten MMORPGs“
Naja kommt auf den Auge des Betrachters an ^^
Mich wunderts eher das das überhaupt noch gespielt wird xD

Saigun
1 Monat zuvor

Das mmo hat das letzte Jahr vor allen damit Schlagzeilen gemacht, das sie gegen den Spieleransturm nicht angekommen sind und ihre Server dauernd in die Knie gegangen sind.^^

Ardyn
1 Monat zuvor

Da ich mich nicht für ESO/TESO Interessiere hab ich davon nie was gelesen ^^
Nur halt von Erweiterungen gehört & das auch nur weil Gronkh mal darüber was gesagt hat oder halt Werbung gemacht hat ^^

Subjunkie
1 Monat zuvor

Naja offensichtlich hast Du den Artikel ja trotzdem gelesen wink
Ich spiele das Spiel seit der Beta, obwohl ich dem Spiel an Anfang sehr kritisch entgegenstand, weil es ein MMO ist. Ich bin immer noch kein MMO Spieler, aber ich weiß es zu schätzen, mit anderen Spielern zu handeln oder auch mal zu quatschen und, wenn auch selten, mit Freunden zu spielen. Letztendlich spiele ich es, weil es mir Spaß macht, so wie es halt ist, weil ich es in der First Person spielen kann, weil es ein Elder Scrolls Spiel ist und es sich für mich auch so anfühlt!

Ardyn
1 Monat zuvor

Jap weil ich grade hier unterwegs war & das gesehen habe x’D
Freut mich das es dir gefällt ^-^ (Und das mein ich nicht Ironisch auch wenn es evt. so rüber kommt ^^)
Hab es auch getestet aber ich mag die Steuerung irgendwie nicht falls es nur daran liegen sollte so genau weiß ich nicht warum es mir nie gefallen hat obwohl ich dem Spiel so viele Chancen gegeben habe holt es mich irgendwie nicht ab selbst die TES Reihe hab ich mal getestet jeden Titel aber keins von den mag ich warum auch immer dabei Spiele ich so gut wie alle RPGs mad

Subjunkie
1 Monat zuvor

An der Reihe scheiden sich eh die Geister, die einen (wie ich) lieben sie, die anderen können nichts damit anfangen. Das ist halt einfach wie es ist und auch nicht weiter schlimm, es gibt auch hochgelobte Spiele, die mich nicht einfangen können. So hat halt, jede Zielgruppe ihre Nische, was ja eigentlich ne gute Sache ist.

Ardyn
1 Monat zuvor

Jap sehe ich auch so ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.