Er will seiner Freundin ESO in der Quarantäne beibringen – bekommt massig Tipps

The Elder Scrolls Online (ESO) ist ein vielseitiges Spiel, das am Anfang ziemlich überwältigend sein kann. Auf Reddit hat jetzt ein User gefragt, wie er während der Corona-Quarantäne seine Freundin an das MMORPG heranführen kann. Er sucht dort nach Tipps für ein optimales Spielerlebnis seiner Liebsten.

Diese süße Story steckt dahinter: Der Reddit-User SubOathshot hat sich mit einer Frage an die Community gewandt (via Reddit). Er steckt mit seiner Freundin in Quarantäne wegen des Coronavirus. Sie sind also gemeinsam einsam und suchen nach einer Beschäftigung. Da ist Zocken doch optimal. Seine Freundin ist eine Gaming-Anfängerin, aber interessiert an MMORPGs und ein großer Herr-der-Ringe-Fan.

Deshalb hat SubOathshot einige Spiele mit ihr ausprobiert und ESO hat ihr am besten gefallen. Um seiner Freundin ein optimales Spielerlebnis zu garantieren, bittet er jetzt bei der Community um Tipps. Die ist begeistert von der Einfühlsamkeit des Spielers und gerne behilflich.

Was ist ESO überhaupt? The Elder Scrolls Online spielt in einer Fantasy-Welt namens Tamriel. Es ist zwar ein MMORPG, aber nicht im klassischen Sinne. Das Besondere ist: Man Spielt ESO wie Skyrim, nicht wie WoW. Ihr seid nicht auf ein Gebiet für euer Level festgelegt, sondern vollkommen frei beim Questen und Erkunden.

ESO überzeugt zudem mit seiner einzigartigen Geschichte, vertonten Quests und einer schönen Spielwelt, die in Teilen schon aus älteren Elder-Scrolls-Spielen bekannt ist. Bei ESO kommen daher sowohl MMORPG- als auch Skyrim-Fans auf ihre Kosten. Ihr könnt hier sowohl als Solo-Spieler als auch gemeinsam mit anderen viel erleben: Mehr Infos und wieso ihr jetzt mit ESO starten solltet, findet ihr hier – Es gehört zweifelsohne zu den besten MMORPGs.

Hilfreiche Tipps der Community

eso-scalebreaker-06
In ESO habt ihr bis zu 10 verschiedene Völker zur Auswahl

1. In die Anfängerin hinein versetzen

Wenn man ein MMORPG anfängt, kann das erst einmal sehr kompliziert aussehen. Überall sind Quests, es gibt jede Menge Skills durchzulesen. Die Spieler müssen sich entscheiden, welchen Weg sie einschlagen wollen, welchen Skilltree, welche Waffe. Daher rät ihm die Community, geduldig mit seiner Freundin zu sein.

Lass sie die Welt auf ihre eigene Weise erkunden.

BuildingAirships via Reddit

Gerade bei ESO ist das Klassen- und Waffen-System sehr umfangreich. Die Spieler können mit jeder Klasse alle Rüstungen und Waffen spielen. Es ist also auch möglich, einen Zauberer mit schwerer Rüstung und Axt auszurüsten.

Außerdem geben die Gebiete viel her. Es gibt dort Dungeons, Aussichtspunkte und mehr zu entdecken. Daher sollte die Freundin das Tempo vorgeben und er darf sie nicht mit Erklärungen erschlagen. Dazu gehört auch, nicht mit Fachbegriffen um sich zu schmeißen.

The Elder Scrolls Online: Greymoor – Alle Infos zur neuen Skyrim-Erweiterung

2. Unterstützung für den Start

Um für seine Freundin das beste Spielerlebnis herauszuholen, rät die Community auf Reddit ihm zu einem neuen Charakter. Er soll mit ihr zusammen von vorne beginnen und alles gemeinsam erleben.

Einen neuen Charakter erstellen würde einiges erleichtern. So seid ihr immer auf demselben Stand und du musst nichts nachschlagen.

yerallshit via Reddit

Dabei soll er sich möglichst im Hintergrund halten. Am besten wäre es sogar, wenn er einen Tank oder Heiler erstellt. Dann kann er seiner Freundin noch unter die Arme greifen und ihr das Leveln erleichtern. Wenn sie Fragen hat, aber wirklich nur dann, soll er ihr Dinge erklären. Das Thema mit Erklärungen erschlagen hatten wir bereits.

Außerdem levelt es sich zu zweit schneller. Bei einer Gruppe aus zwei Personen bekommen Spieler in ESO einen extra Bonus. Es ist also ratsam, mit einem Partner Tamriel unsicher zu machen.

Das Video unserer Schwester „GameStar“ beschreibt den Werdegang von ESO und was es auszeichnet sehr gut.

3. Schöne Startgebiete für den Herr-der-Ringe-Fan

Zu guter Letzt haben die Spieler noch Tipps zu einem passenden Startgebiet für die Freundin. Hier wird zum einen Sommersend genannt. Mit seinen malerischen Landschaften und der Hauptstadt Alinor bietet es die perfekte Kulisse für den Fantasy-Fan.

Außerdem wird das Startgebiet des Dominion mit seinen vielen Elfen und Wäldern empfohlen:

Viele Hochelfen, wunderschöne Marmorgebäude, Baumstäde, noch mehr Elfen…

BuildingAirships via Reddit

Hier sollte sich das frisch gebackene Zocker-Pärchen ebenfalls pudelwohl fühlen. Natürlich gibt es in ESO noch zig andere schöne Ecken zu entdecken, Tamriel ist immerhin bald ganz erforscht. Aber irgendwo müssen sie ja anfangen.

Egal wo die Spieler starten, es ist empfehlenswert, sich in einer Hauptstadt zunächst die Startquest von ESO zu holen. Vom Questgeber wird man aufgefordert, mit dem Gönner zu sprechen, und endet in Kalthafen. Dort beginnt die Geschichte und damit die Reise durch das vielseitige Tamriel.

Und wenn ihr auch Lust bekommen habt, bei ESO durchzustarten, haben wir hier noch ein paar Einsteiger-Guides für euch:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Der Botaniker
19 Tage zuvor

Ich habe mal eine OT-Frage: Das Thema ist etwas kontrovers, ich bitte um Nachsicht.

TL;DR: Meinen weiblichen Chars wuchsen lange Haare an Armen, Beinen und Hals. Warum? (Einzelheiten im Text)

Kurze Einleitung: Ich spiele TESO nicht, obwohl mich das Genre und das Universum anspricht. Ich habe mich damals drei Mal unabhängig voneinader und zeitlich versetzt (immer grob ein halbes bis ein Jahr Pause) an dem Spiel versucht und bin damit irgendwie nie so richtig warm geworden. Ich konnte zwei der Neuanfänge sogar mit zwei Freunden bestreiten. Jetzt das komische/kontroverse was mich auch abschließend jedes Mal zum Aufhören gebracht hat und dann die Frage:

Jedes Mal ist folgendes passiert: Ich habe mir bei allen Starts eine Frau erstellt (Klasse und Rasse nicht mehr bekannt), es waren aber nie Khajiits oder Argonier. Im Editor habe ich auch immer lange verbracht, schließlich würde einen der Char voraussichtlich länger begleiten.

Dann immer! (also bei allen drei Chars), nach ca. 3-4 Stunden im Spiel, fing es damit an, dass meinen Chars Haare an Armen, Beinen und Hals wuchsen. Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich könnte schwören, dass nach einer weiteren Stunde die Haare auch länger wurden.

Das habe ich natürlich auch meinen Freunden gesagt und gezeigt. Einzige Reaktion: Lautes Lachen und Kommentare ala „Ja, irgendwas musst du halt gemacht haben, oder trägst du irgendetwas, was danach aussieht?“. Aber auch wenn ich alle Rüstungsteile ablag, blieben die harrigen Arme, Beine und der Hals bestehen.

Das machte mich so kirre, dass ich danach googelte und auf Youtube suchte. Ich habe aber einfach nichts gefunden. Ergebnis war dann immer, dass ich einen weiblichen Char mit haarigen Armen, Beinen und Hals hatte.

Ich habe mich da auch schon mit anderen drüber unterhalten. Jeder sagte mir, sie wissen nicht was das ist und haben das noch nie gesehen. Ich weiß natürlich, dass das extrem komisch ist. Es kann ja nicht sein, dass nur mir das passiert und man sonst nichts im Internet findet. Aber ich wusste einfach nie, was das ist. Man sagte mir auch, das so ein System eigentlich nicht im Spiel vorherrscht (das Chars einfach irgendwo Haare wachsen etc.), was ich auch nie dachte. Deshalb auch kontrovers, da ich damals einige Diskussionen damit lostrat und man mir nicht glaubte, bis ich es gezeigt habe. (zeigen leider nicht mehr möglich)

Fakt ist oder war, ich hatte drei Mal einen weiblichen Char und jedes Mal sind denen LANGE! Haare an Armen, Beinen und Hals gewachsen. Das war dann auch jedes Mal der Rest der dazu beigetragen hat, das ich nicht mehr weiterspielen wollte. Weiß jemand, was das war?

Hraban
18 Tage zuvor

lol..sry
Also DAS ist mir auch unbekannt. Hast du eventuell beim ausprobieren etwas
herumgeklickt ? Es gibt ja Kostüme, Verwandlungen, Erscheinungen, etc. im Menü, mit denen man das Aussehen verändern kann. Doch meist muss man diese erst freispielen. Oder es gibt in der Welt auch Verleidungen (zu finden) die man über der Rüstung trägt. Vielleicht hast du die Rüstung abgelegt aber nicht die Verkleidung.
Aber drei Mal ? Anderes fällt mir momentan leider nicht dazu ein.
Falls dem Spiel nochmal eine Chance geben möchtest (mittlerweile hat sich vllt. wieder einiges getan), würde ich wie oben vorgeschlagen, mit der Hauptquest beginnen. Die Story beginnt in kleinen Gebieten, man wird herangeführt und mittels Questline durch das komplette Grundspiel geführt. Es gibt auch viele anfängerfreundliche, hilfsbereite Gilden, dei denen man erfahrene Spieler um Rat und Tat bitten kann. Die meisten auch mit TS oder Discord ausgestattet, so ist es meist leichter „Probleme“ und Fragen zu klären.
…Oder nimm doch endlich einfach ne Khajiit. wink

Der Botaniker
18 Tage zuvor

Vielen Dank für die Infos! Das mit den Verkleidungen kann natürlich sein, dass werde ich nur nicht mehr heruasfinden können. Und ja, drei Mal das gleiche Problem mit Verkleidungen, das wäre schon komisch. Abgesehen davon, dass es sowieso komisch war.

Narkaj
18 Tage zuvor

😂😂😂😂😂 Astrein, das kenne ich auch noch nicht

FeindStaub
18 Tage zuvor

Du musst den Skill „Rasur“ ausrüsten und auch anwenden wink

Der Botaniker
18 Tage zuvor

Danke für den Tipp… lol

Tom
18 Tage zuvor

grin Der geborene Lykanthrop! Spiele und kenne einige ESO Spieler aber das ist mir auch noch nie untergekommen. grin Klasse grin

Der Botaniker
18 Tage zuvor

Vielleicht lag es daran grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.