Der einzige Einstieg in VR, den sich normale Gamer leisten können, wird deutlich teurer: „400 Dollar sind für mich zu viel.“

Der einzige Einstieg in VR, den sich normale Gamer leisten können, wird deutlich teurer: „400 Dollar sind für mich zu viel.“

VR-Technik ist sehr teuer und es gibt nur wenige günstige Geräte auf dem Markt. Der beste Einstieg für Gamer wird jetzt deutlich teurer.

Wer VR-Technik verwenden möchte, muss normalerweise viel Geld investieren. Für Geräte wie das Valve-Index-Headset werden in der Grundausstattung bereits 800 Euro fällig und das ist für viele User, die „nur“ zocken wollen, bereits viel Geld.

Mit dem Meta-Quest-Headset (früher Oculus Quest) bot Facebook (mittlerweile Meta) ein vergleichsweise günstiges Gerät an, wenn man einmal in VR hineinschnuppern wollte. Die Preise starteten hier bei 300 Euro.

Doch jetzt hat Facebook/Meta angekündigt, dass man die Preise erhöhen will. Davon sind die Wenigsten begeistert. Einige glauben sogar, dass Meta dadurch seinen Preisvorteil verlieren werde.

Meta erhöht die Preise, um „VR-Industrie voranzubringen“

Was wird eigentlich teurer? Ab dem 1. August 2022 erhöht Meta die Preise für seine VR-Headsets.

  • Für Meta Quest 2 mit 128-GB-Speicher werden dann 399,99 US-Dollar fällig. Bisher lag der Preis bei 299,99 US-Dollar.
  • Für Meta Quest 2 mit 256-GB müsst ihr dann 499,99 US-Dollar zahlen. Bisher lag der Preis bei 399,99 US-Dollar.

Die Preise für die beiden Geräte steigen also um rund 100 US-Dollar. Wer nun hofft, mit generalüberholten Geräten noch Geld sparen zu können, den müssen wir ebenfalls enttäuschen. Denn Meta will auch die Preise für alte Geräte und Zubehör anpassen.

In Deutschland sind die Preise in Euro fast identisch. Je nach Shop zahlt ihr rund 30 Euro mehr und einige Shops haben die Preise bereits für das 128-GB-Modell auf 429 Euro angehoben

Warum wird alles teurer? In einem umfangreichen Blogbeitrag hatte Meta erklärt, dass die Kosten für die Herstellung und auch die Preise für den Versand gestiegen seien. Außerdem helfe die Preiserhöhung der eigenen Entwicklung. So schreibt man im eigenen Blogpost:

Jetzt nehmen wir eine Änderung vor, die uns helfen wird, weiterhin langfristig zu investieren und die VR-Branche mit erstklassiger Hardware, actiongeladenen Spielen und Spitzenforschung auf dem Weg zu echten Next-Gen-Geräten voranzutreiben.

Laut Meta soll es sich beim Quest 2 immer noch um das erschwinglichste VR-Gerät für Gamer handeln. Doch die Community sieht das anders und viele Gamer zeigen sich über die Ankündigung verärgert.

Steigende Kosten sind auch in anderen Fällen Grund zur Diskussion:

Firma bringt Steam-Hit als Brettspiel: Will nun 28.842 Kickstarter-Unterstützer zwingen, ein 2. Mal zu zahlen – „Das ist Erpressung“

Gamer halten den Preisanstieg bei Meta Quest 2 für zu hoch, andere halten ihn für sinnvoll

So schreibt ein User auf reddit: „300 (Dollar) waren ein echter Sweet Spot. 400 (Dollar) sind für mich einfach zu viel.“ Vor allem das Argument, damit die Industrie zu stärken, können viele einfach nicht nachvollziehen. Schließlich sei eine Preissteigerung von 100 US-Dollar nicht gerade wenig.

Doch einige erklären auch, dass das Gerät ohnehin viel zu günstig gewesen sei und Meta das Gerät immer stark subventioniert habe. Auf diese Weise hätte man die Leute stärker davon überzeugen können, dem Headset eine Chance zu geben. Langfristig könnte das tatsächlich der Industrie helfen. So schreibt ein User auf reddit:

Der ursprüngliche Preis war immer zu gut, um wahr zu sein, und wurde von Anfang an zu einem großen Teil von Meta subventioniert. Ich stimme zu, dass der neue Preis für die Branche auf lange Sicht viel besser ist. Jetzt muss Sony zum Beispiel sein neues PSVR2-Headset nicht mehr mit Verlust verkaufen, um mit einem billigen Quest 2 zu konkurrieren.

Ein anderer fügt hinzu, dass mit dem Preis des „Meta Quest 2“-Headset ohnehin nie jemand konkurrieren konnte. Durch die Preiserhöhung hätten jetzt auch andere Unternehmen eine kleine Chance. Außerdem seien 400 US-Dollar für ein VR-Headset immer noch wenig Geld, wenn man mal einen Blick auf die Konkurrenz werfe (via reddit.com).

Was denkt ihr? Was haltet ihr von der Preissteigerung? Ist es euch egal, dass man die Preise deutlich anzieht oder haltet ihr das wie andere User auch für übertrieben?

Was passiert noch bei VR? Auf der CES 2022 hatte Sony sein neues VR-System für die PS5 vorgestellt: PS VR2. Das ist das offizielle VR-Gerät, wenn ihr auf der PS5 vollständig in virtuelle Welten abtauchen wollt. Mit einem kostenlosen Adapter konntet ihr bisher auch euer altes PSVR-Gerät an der PS5 nutzen. Was sich genau ändert und welches exklusive Spiel mit PSVR 2 vorgestellt worden ist, könnt ihr bei uns nachlesen:

Sony zeigt endlich neues Zubehör für die PS5 – Das ist PS VR 2

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx