Ehemaliger GTA-Entwickler sammelt 42 Millionen $ für ein „massives Open-World-Spiel“

Der ehemalige Produzent von GTA V Online hat eine neue Firma gegründet und arbeitet nun an einem Spiel namens Everywhere.

Wer ist Leslie Benzies? Jeder GTA-Fan hat mit Sicherheit schon Mal ein Spiel gespielt, das von Benzies entwickelt wurde. Der ehemalige Präsident von RockStar North hat seit 2001 an der GTA-Reihe mitarbeitet und sie über 10 Jahre lang als Produzent begleitet.

Zu Leslies Spiel-Portfolio gehören:

  • GTA III bis V inklusive der DLCs und Ableger
  • Manhunt
  • L.A. Noire
  • Red Dead Redemption
  • Max Payne 3

Leslie verließ RockStar North in 2016 wegen einem Rechtsstreit um 150 Millionen $ mit der Elternfirma TakeTwo Interactive, der in einer Einigung zwischen den beiden Parteien endete.

Zwei Jahre später in 2018 kündigt er an, dass er eine neue Firma gegründet hat namens „Build a Rocket Boy Games“. Der Entwickler hat Niederlassungen in Budapest und Edinburgh und über 130 Angestellte, dabei sind auch ehemalige Entwickler von GTA V wie

  • der Programmierer Colin Entwistle
  • Lead Cinematics Animator Felipe Busquets
  • Musikdirektor Craigh Conner
  • Audio-Direktor Matthew Smith
Morhaimes neues Studio klingt wie „Blizzard, bevor Activision einfiel“

Konkurrenz-Game zu GTA?

Woran arbeitet der GTA-Veteran? Das erste Spiel, an dem das Studio arbeitet, trägt den Namen „Everywhere“. Laut Benzies wird es ein „massives Open-World-Spiel“:

Everywhere wird viele traditionelle Spielmechaniken haben, aber wir wollen etwas mehr bringen, etwas, das seine Inspiration von, nun ja, „überall“ her nimmt.

Spieler werden immer schlauer und verlangen mehr von ihren Spielen. Und wir wollen, dass die Spieler richtige Freiheit haben, so in unserer Welt zu leben, wie sie es wollen. Wir wollen eine große Vielfalt an Modi bieten und Styles, die nicht nur unsere Geschichten erzählen. Sie sollen es den Spielern ermöglichen, die Identitäten und Abenteuer auszuleben, die sie am meisten erforschen wollen.

Leslie Benzies gegenüber VentureBeat
eveywhere logo benzies
Das Logo von Eveywhere, dem neuen Spiel von Leslie Benzies

Zudem erklärte Benzies, dass Everywhere eine Langzeitvision ist. Es hat das Potenzial „sich ewig zu entwickeln und zu wachsen“. Das klingt verdächtig nach einem Games-as-a-Service-Spiel.

Laut Benzies ist Everywhere allerdings „sehr anders“ im Vergleich zu GTA . Eine direkte Konkurrenz zu dem Action-Game von RockStar wird es also wohl nicht geben.

Was heißt MMO heutzutage? Games-as-a-service

Wer hat in Benzies‘ Firma investiert? Für sein Vorhaben hat Benzies in den vergangenen Jahren verschiedene Investoren ins Boot geholt. Dabei sind zum Beispiel Crypto-Währung-Investoren Galaxy Interactive, Makers und dem Publisher Netease, der dafür bekannt ist, dass er in China World of Warcraft betreibt.

Insgesamt hat Benzies bis jetzt etwa 42 Millionen $ für seine Firma gesammelt. Das entspricht in etwa den reinen Entwicklungskosten von Spielen wie Halo 2 oder Witcher 3: The Wild Hunt.

Während Benzies und sein Team an ihrem neuen Spiel schrauben, haben einige andere Entwickler ebenfalls ein eigenes Studio gegründet. Der ehemalige Chef von Blizzard steht nun an der Spitze von Dreamhaven.

Quelle(n): Polygon, Videogameschronicles, Venturebeat
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Rahteklak

Der ehemalige Produzent von GTA-Spielen hat eine neue Firma gegründet und arbeitet nun an einem Spiel namens Evewywhere.

Finde den Fehler….

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x