The Division 2: Spieler schieben Frust – Kostenlose DLCs drücken die Stimmung

Der Online-Shooter The Division 2 folgte dem aktuellen Trend der Service-Games und entschied sich für eine Content-Strategie mit kostenlosen DLC. Offenbar rächt sich das nun – Die Stimmung der Community ist acht Monate nach Release im Keller: Die Updates kommen zu selten und bringen zu wenig, klagen Agenten.

Was ist derzeit los bei Division 2? Beim Loot-Shooter The Division 2 kam am 15.10. das große Titel Update 6. Seitdem ist es ruhig um das Service-Game geworden.

Die Entwickler bei Massive fordern zwar Feedback von der Community und geben Infos über die Arbeit an der aktuellen Version des Spiels, jedoch bleibt das wichtigste Thema weiterhin unterversorgt: neuer Content.

division-2-drei-agenten

Division 2-Spieler sind enttäuscht

Was ist das Problem? 8 Monate nach Release empfindet so mancher Spieler, der noch aktiv ist, den aktuellen Zustand von The Division 2 als unzureichend.

Die kostenlosen Erweiterungen kommen nicht an den Wiederspiel-Wert der Bezahl-DLC von The Division 1 heran. Das drückt die Stimmung der Community.

Nichts Neues in den Info-Streams

Wie ist die Stimmung der Community? Einige Agenten sind nicht mal mehr sauer, sondern nur noch niedergeschlagen.

Nach dem blutleeren „State of the Game“-Stream (SotG) am Mittwoch 13.11., der auch nach 2 Wochen Pause ohne neue Infos ablief, möchten viele wissen: Wie geht es denn jetzt weiter?

Warum fragen uns die Entwickler immer wieder, wie sie mit uns kommunizieren sollen? Gebt uns eine richtige Roadmap. Gebt uns einfach irgendwas, worauf wir uns freuen können. Ich verstehe ja, dass es nicht jede Woche etwas Neues geben kann – Aber sagt uns wenigstens, was die nächsten Wochen/Monate so abgeht. […]

LCTC auf reddit (übersetzt)

Es gibt nichts, worauf man sich freuen könnte, das ist das Problem. Kein neuer Content bis zur Episode 3 nächstes Jahr und, laut den Dataminern, kommen da auch wieder nur 2 Missionen und mit ein wenig Glück der Raid. Es ist eine Schande.

NOTr083r73h auf reddit (übersetzt)

Auch „NOTr083r73h“ ist unzufrieden mit der derzeitigen Situation und fühlt sich von den Entwicklern hängen gelassen.

Die Verschiebung des zweiten Raids ist da nicht ganz unschuldig.

Kostenlose DLC sind unzureichend

Was ist das Problem? The Division 2 erhält zwar neue Updates. Aber die sind relativ selten und das, was sie bieten, ist dann „nur“ neuer Inhalt, aber es sind keine neuen Modi.

Die kostenlosen DLC für dieses Spiel sind miserabel, auch für kostenlose Erweiterungen. Im Vergleich zum Vorgänger können diese DLC nicht mithalten, obwohl wir damals dafür bezahlen mussten. Ich denke, die Strategie mit den kostenlosen DLC war ein großer Fehler, der sich jetzt rächt. Gestern wollte ich Alps im Pentagon grinden und konnte mit dem Match-Making niemand finden.

Sehr traurige Zeiten.

MerlinMMX im Ubisoft Forum (übersetzt)

Für MerlinMMX, der im Ubisoft-Forum aktiv ist, sind die kostenlosen DLC die Wurzel des aktuellen Übels.

division 2 kein survival
Der Survival-Modus für Division 2 wurde abgesagt.

Wie sah es denn bei Division 1 aus? Der erste Teil steht im direkten Vergleich besser da.

Zum selben Zeitpunkt beim Vorgänger, also nach knapp 8 Monaten, erschien das zweite Bezahl-DLC „Survival“ und damit ein Modus mit einem hohen Wiederspiel-Wert:

  • Bei The Division 1 kamen „neue“ Modi ins Spiel, die mal mehr, mal weniger beliebt bei den Agenten waren – Doch zumindest waren sie alle auf hohe Wiederspielbarkeit angelegt
  • bei The Division 2 erzählen Updates die Story weiter, das sind aber dann eigentlich nur „Neue Story“-Missionen, also mehr vom selben – ohne hohen Wiederspielwert

Hier liegt für so einige Agenten das aktuelle Problem. Die Content-Pipeline von Division 2 bietet nicht den Wiederspiel-Wert, den die Erweiterungen des ersten Teils boten.

Sie erwarten also von uns, 4 Monate ohne neuen Content zu spielen, kein Feiertags-Event oder Spezial-Event, keine neuen Spiel-Modi, die wir haben wollen (Survival) und keine neuen Bekleidungs-Events? Dem Spiel fehlt der Anreiz zum Weiterspielen. Selbst nach TU6, du spielst, bekommst neuen Kram und hast keinen Grund danach weiterzuspielen… Wacht endlich auf, Entwickler! Oder eure Spieler-Basis stirbt vor Langeweile.

wawa_springwater auf reddit (übersetzt)

Für „wawa_springwater“ gibt es keinen Grund, nach dem Aufbau seines Builds, weiterzuspielen. Nicht einmal Events wurden für die Feiertage angekündigt.

division-advent-weihnachten
Bei Division 1 wurden auch für dieses Jahr wieder Feiertags-Events angekündigt.

Wieso reichen die neuen Division 2 Missionen nicht? Die zusätzlichen Missionen, die bisher mit den Episoden kamen, sind gut geworden und ergänzen den Missions-Pool ganz ordentlich.

Die Missionen können aber, nach Aussage mancher Spieler, bei weitem nicht mit den komplett neuen Modi des Vorgängers mithalten. Denn diese boten bei jedem Start ein anderes Erlebnis und hielten die Leute so eine Weile bei Laune.

So sind einige Agenten sind der Meinung, Division 2 schafft es nicht, seine Spieler länger zu binden. Das habe der erste Teil besser gemacht und entsprechend ist auch die Stimmung. Da hat auch das große Titel-Update nicht ausgereicht.

Massive sagt weitere Streams ab

Was sind jetzt die ersten Maßnahmen von Massive? Massive hat jetzt die weiteren „State of the Games“ abgesagt. Erst 2020 will man sich mit konkreten News melden (via ubisoft.com).

Was meint ihr, was bräuchte Division 2 jetzt, um die Stimmung wieder zu drehen?

Breakpoint/The Division 2: Ubisoft-Aktie fällt auf tiefsten Stand seit 2 Jahren
Autor(in)
Deine Meinung?
6
Gefällt mir!

72
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Michael Holzinger
Michael Holzinger
20 Tage zuvor

Mir ist es egal wie es mit Division 2 weitergeht. Für mich ist das Spiel gestorben. Falls es wiedererwarten einen 3 Teil geben sollte, lass ich die Finger davon!

Oxi Dans
Oxi Dans
21 Tage zuvor

Ich habe eben gerade das Spiel gelöscht

BavEagle
BavEagle
22 Tage zuvor

Sorry und nochmals Sorry, aber Alles, was ich aus Artikel und Meinungen von Spielern lese, ist, weil die DLCs kostenlos sind, erhalten wir Spielinhalte mit minderwertiger Qualität. Für mich klingt das nur wie fade Ausreden von gewinnsüchtigen Marketing-Experten, die niemals den Hals voll kriegen können. Anders gesagt: bei ’nem F2P-Titel hab ich absolutes Verständnis für derartige Argumentation, aber bei ’nem Vollpreis-Titel absolut null Verständnis für mangelhafte Qualität eines Games. Ich hab zum Vollpreis kein Game mit Haltbarkeitsdatum gekauft und ich hab auch nicht mit von meiner Seite schon im Vorhinein entgegengebrachtem Vertrauen ’ne teure Edition inkl. Season Pass gekauft damit… Weiterlesen »

Xhauron
Xhauron
23 Tage zuvor

Meine Hoffnung ist zerstört Leute massiv predigt seit reales man habe aus td1 gelernt man nehme sich der community an kennt jemand nur EINEN Spieler der zufrieden ist alles was in td 1 gut war ist weg die community wird bis auf Kleinigkeiten gezielt ignoriert obwohl massiv sagt gebt uns Feedback der seit reales durchweg ehr negativ ausfällt alle vorderen survival oder underground oder eben irgendwas mit wiederspielwerr da es einfach nix zu tun gibt ist zum Teil wie sex ohne Höhepunkt und eer weiss ob bis zum nächsten reales überhaupt noch wer spielt die matchmaking Funktion wird schon langsam… Weiterlesen »

Notsobadass
Notsobadass
20 Tage zuvor

Bitte was?

Ace Ffm
Ace Ffm
23 Tage zuvor

Wenn es ab und zu ein Global Event geben würde,hätte icn ja mal etwas abwechslung. Nur leider gibt es das bis jetzt nicht.

Matima
Matima
23 Tage zuvor

Tja, was soll man da sagen!? Auf mich will niemand hören! So lange die ausrüstung nicht an missionen gekoppelt und angepasst sind, ist und bleibt das Spiel langweilig! Wozu 1000 set teile wenn sich alles am ende gleich anfühlt und ünerhaupt kein sinn hat. wozu braucht man jetzt die ganzen talente etc.?Die können 100 neue missionen mit wasserfall und regenbögen machen. es ändert sich nichts! gegnerwelle -> töten -> gegenerwelle -> töten -> gegenerwelle mit boss -> töten und das war. ja toll voll geil…. bei teil 1 musste man wenigstens bestimmte setteile haben um missionen spielen zu können. da… Weiterlesen »

Robert Theisinger
Robert Theisinger
23 Tage zuvor

Die letzten Neuerungen waren nach ner Woche schon wieder langweilig Meine 3 Sets hab ich in nicht mal ne Woche gesammelt und fast perfekt geskillt ohne dabei den ganzen Tag zu zocken .Von den 3 Sets spiel ich nur meinen variablen Taktiker da die anderen beiden deratig abstinken gegen ihn Wo bleibt der Einfallsreichtum der Entwickler ? Was sind das für Gurken die hier leider nix gebacken bekommen?Bin zwar seit der ersten Stunde ein Agent , aber man fühlt sich dabei irgendwie als wenn man bald in Pension gehen würde Die Communitiy haut eine bessere Idee nach der anderen raus… Weiterlesen »

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Krass das du nur eine Woche für 3 Sets gebraucht hast.

Du bist aber ein Glückspilz der direkt alle Sachen gefunden hat mit perfekten Talenten als auch Attribute die er anscheinend braucht ???????????? is klar und das bei dem Schrott Loot-Pool Wahnsinn ????????????.

Aber ja es ist frustrierend im allgemeinen das stimmt ????????

Robert Theisinger
Robert Theisinger
23 Tage zuvor

Gut, es sind nicht alle in ner Woche gesammelt worden , hatte auch noch welche in der Kiste . Das machts aber nicht besser .
Die Werte meiner Ausrüstungen sind alle um die 80 % oder höher voll
Das nenne ich perfekt da es wohl niemand überall auf 100% schaffen wird . Wenn dann sind die Unterschiede minimal die man bei den NPC´s aber nicht wirklich merkt da die eh schnell alle weg sind .
Man findet ja alles recht schnell durch die neuen zielgerichteten Aktivitäten

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Stimm ich zu ist ja wirklich so.

Bodicore
Bodicore
23 Tage zuvor

Ach weis nicht, wer mir seine Dominanz präsentieren möchte der darf gerne mal bei mir klingeln.

Alles andere kratzt mich wenig, vielleicht schüttle ich über die lächerlichkeit dieser Spieler mal den Kopf mehr aber sicher nicht.

Wenn ich mich mal aufrege dann eher weil ich blöd verkackt habe. Das mach ich aber unabhängig davon ob der andre Faxen macht oder nicht.

Hoolywood Hank
Hoolywood Hank
23 Tage zuvor

einfach Survival für D2 releasen und die meisten sind ruhig und zocken einfach grin

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Hey also ich glaube einfach nur Survival zu bringen wird keine Lösung sein.

Eine komplette Überarbeitung gehört dazu, denn als Beispiel in Division 1 kannte ich alle Standorte der Kisten usw. auswendig und das war echt behindert. Keine Zufallsdrops nicht alles wie eine Einbahnstraße.

Survival ja unbedingt aber dann auch komplett durchdacht, aber dies wird nicht passieren denn zurzeit sind die mit anderen Problemen am kämpfen.

Matima
Matima
23 Tage zuvor

das hat doch niemand gespielt!? alle waren im underground…

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Stimmt auch!

Lars Dathe (Leo86LE)
Lars Dathe (Leo86LE)
22 Tage zuvor

der Untergrund musste erst verbessert werden, dass dort überhaupt Leute waren. Der war nach 4 x reingehen total ausgelutscht. Hätte mir da den echten Untergrund aus New York eher gewünscht.

Survival war 3 Jahre später immer noch genauso, wie als er eingeführt wurde. Die haben keine Map angepasst, gleiche Fehler drin gelassen und keiner Pflege gewidmet.

Ich sagte schon voraus, dass die Entwicklung und der Content gleich schlecht entwickelt wird, wie in TD1. smile Hier stehen wir nun.

Trotzdem macht mir TD2 mehr Spaß

Ace Ffm
Ace Ffm
23 Tage zuvor

In dem Artikel steht viel wahres. Leider.

Sentinel-_-EU
Sentinel-_-EU
23 Tage zuvor

Bei TD2 sollten sich die Macher mal ein Beispiel an Ghost Recon nehmen. Auch wenn man die Kernstory abgearbeitet hat, gibt es danach noch richtig viel zu tun. Auf der Riesenkarte von Ghost Recon sind so viele Punkte von Interesse. Bis man die alle irgendwann mal abgearbeitet hat, vergehen noch Wochen. Zig Nebenmissionen, Tägliche wechselnde Fraktionsmissionen sowie Fraktionsmissionen, die über eine gewisse Zeit laufen, bringen genug Beschäftigung. Sobald der RAID – Modus (zum Glück nur für 4 Spieler) implementiert wird, gibt es dann auf der Vulkaninsel wieder genug zu tun. Fährt man mal zu der Insel, kann man trotz Wolken… Weiterlesen »

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Es ist normalerweise einfach zu erklären. Wir alle wünschen uns eigentlich nur eine Fortsetzung zum ersten Teil wo die Game Modis übernommen werden und dementsprechend weiterentwickelt worden sind. Das haben die leider nicht gemacht, die wollen unbedingt ein neues Spiel haben was ich aber nicht nachvollziehen kann, klar möchten Entwickler was neues probieren, aber bei diesem Spiel ist es nicht ganz gelungen. Ich suchte trotzdem um habe 12 verschiedene Builds mit diversen Waffen und Fertigkeiten, andere sagen das bringt eh nichts weil die alles wieder ändern werden, dass mag sein aber Änderungen beziehen sich meist auch die Kack Meta die… Weiterlesen »

SVBgunslinger
SVBgunslinger
23 Tage zuvor

“ Wir sollten Geduld haben, es wird sich definitiv in Zukunft bessern da bin ich mir ziemlich sicher.“

das sogar nach 4,5 Jahren noch zu sagen grenzt schon an Wahnsinn ^^

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Schau mal ich weiß nicht wie so Entwickler an solchen Spielen arbeiten. Ich hab da absolut keine Ahnung von. Aber in Endeffekt bleibt doch einem nur die Möglichkeit was anderes in Betracht zu ziehen oder abzuwarten. Von daher muss man quasi sich gedulden weil ändern kann man selber nichts an der Lage. Entweder man zockt es so wie es ist und macht das beste daraus oder man lässt einfach seine Finger davon und investiert seine Zeit in andere Dinge die einem Spaß machen anstatt sich über eine Tatsache ständig aufzuregen oder zu jammern die sich so schnell nicht ändern wird.… Weiterlesen »

SVBgunslinger
SVBgunslinger
23 Tage zuvor

Ich bin selber nur ein geprügelter Hund. Habe TD1 durch alle Höhen und Tiefen gespielt und war zu Release von TD2 hocheuphorisch. Jedoch war das Endgame und das Coregame schlechter als das von TD1.Ich würde aktuell sogar lieber TD1 als TD2 spielen und das sagt ja schon alles. Ich bin zu einem anderen Spiel gewechselt und werde wohl auch so schnell nicht zurückkommen.Was Schade ist, vor allem weil ich Division so lange und trotz aller Fehler die Treue gehalten habe.Jedoch hatte Division 1 auch immer noch das Glück dass es keine Konkurrenz hatte. Ich hoffe auf das Beste und würde… Weiterlesen »

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Hab ich vollstes Verständnis für.

Casi
Casi
24 Tage zuvor

Alle State of the Games abgesagt.. Hahaha… Was denn jetzt, will man mit der Community sich austauschen oder nicht… ich blicke da nicht mehr durch… scheinbar muss man mal wieder eine Pause einlegen…^^

andreas 233
andreas 233
24 Tage zuvor

Nach jedem Patch habe ich an Stellen plötzlich Fehlfunktionen, die gar nicht gepatcht werden sollten. Meine Spezialisierung verschwindet seit dem letzten Patch regelmäßig bei allen möglichen bislang funktionierenden Gelegenheiten. Ich gehe davon aus, dass es kein Interesse der Entwickler gibt, dass Spiel auf der Basis der bisherigen Funktionalität weiter zu entwickeln. Eher sabotieren sie vorsätzlich die Spielbarkeit permanent zu verschlechtern. Ich finde die SotG verlogen und erbärmlich gegenüber den Gamern, die letztlich einmal einen Preis für dieses Machwerk bezahlt haben.

BavEagle
BavEagle
17 Tage zuvor

Deine Kritik an den Entwicklern halte ich für absolut berechtigt und ich lese auch gern Deine diesbezüglichen Kommentare auf mydivision. Vor allem hast Du vollkommen recht, wenn Du sagst, daß sich mit nahezu jedem neuen Update neue Bugs einschleichen. Das ist nicht nur unverständlich und inakzeptabel sondern zeugt eigentlich bereits von Inkompetenz und mangelnder Qualität in der Entwicklung. Leider denken viele Spieler heutzutage anders und erfinden auch noch selber äußerst dämliche Ausreden für mangelnde Qualität und gedankenlose Entwicklung von Spielen. Wenn Du aber auch auf PS4 spielst, kannst Du mir gern mal Deine PSN-ID mitteilen, in meiner FL findest Du… Weiterlesen »

Voidy
Voidy
24 Tage zuvor

Die könnten den besten DLC des Jahrzehnts bringen, mich bringen die nicht mehr dazu das Game zu installieren.
Das war seit Jahren das erste Game zum Vollpreis, und ich wurde nicht enttäuscht, zumindest was meine Haltung zu AAA-Titeln angeht.

Anthony Jay
Anthony Jay
24 Tage zuvor

Ganz ganz schrecklich…. Größte PR Blamage seit langem…. „Massive“ verkackts an allen fronten!

str1ker2k7
str1ker2k7
24 Tage zuvor

Und wann wollen die den dritten „DLC“ rausbringen?

Matthias Wienke
Matthias Wienke
24 Tage zuvor

Ich seh auch ga nicht mehr durch… Mein Zerstörer is nun völlig nutzlos..

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Edit: dadurch das du die Talente nicht mehr stapeln kannst wovon ich bei deinem Build ausgehe der klassische Siker Bombadier Drohnen Spieler bist und Granatwerfer Hajo ???????? ist er nicht mehr viel Wert das stimmt.

Lars Dathe (Leo86LE)
Lars Dathe (Leo86LE)
22 Tage zuvor

Wenn man nur ein wenig an dem Set arbeitet, macht er auch wiede rmehr Schaden, als dein altes Build smile

Giannis Stefanidis
Giannis Stefanidis
24 Tage zuvor

selbst schuld wenn die auf idioten hören mit dem loot system haben sie es verkakt division 1 wahr da viel besser und in der dz ist das selbe problem die dz war eingendlich auch für besten loot gedacht das man es nur dort bekommt jetzt bekommst du jede scheiße überall

Capa Kaneda
Capa Kaneda
24 Tage zuvor

Sehr viel passender fand ich den Reddit Beitrag, indem jemand die Reaktionen der Community damals bei Release der DLCs, Survival und Co, bei Div 1 wieder ins Bewusstsein brachte.
Ja, war schlimm.
Massiv wurde damals übelst beschimpft mit was für minderwertigen Content man mit diesen Bezahl-DLCs abgespeist wurde.
Jetzt wünschen sich alle, inklusive mir, genau diese Zeit bzw Vorgehen zurück.
Es ist wirklich ein Jammer.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
24 Tage zuvor

Das ist schon richtig, das in Division 1 viel gemeckert wurde. Die DLCs bei Teil 1 haben auch nie einen Hype gebracht – das lag unter anderem daran, dass die für PS4 viel später kamen, als für den Rest. Die DLCs in Division 1 waren auch schwierig das stimmt, aber aus einer anderen Situation heraus. Damals kam ja viel Kritik am Spiel an sich – bis sie dann spät die Kurve bekommen haben. Da war aber viel Kritik -> Ihr erzählt die Story nicht weiter, die hängt so im Ungefähren. Bei Division 2 ist jetzt die Kritik -> Kampagne alles… Weiterlesen »

Capa Kaneda
Capa Kaneda
24 Tage zuvor

genau, so sieht’s aus.

Ich kann die Kritik absolut nachvollziehen, natürlich, womöglich hab ich mich in meiner Position undeutlich ausgedrückt.

Dass wir retrospektiv damals „besser“ dran waren, ist das was den Leuten langsam dämmert.

Eine Antwort auf die Frage ob das alles schlussendlich das oder ein Ergebnis unaufhörlicher Forderung nach mehr, weiter, schneller ist, werden wir wohl nie erfahren… man kanns sich’s nur ausmalen.

Compadre
Compadre
23 Tage zuvor

Ich finde nicht mal, dass der Content das Problem ist. The Division 1 hatte ab Update 1.4 einfach eine ganz andere Spieltiefe. Die Buildvielfalt oder die sehr reizvolle Dark Zone haben einfach sehr viel mehr geboten als der Einheitsbrei nun in Teil 2 und das meiner Meinung nach nicht aufgrund des Contents, denn der war auch im ersten Teil nicht sonderlich viel mehr. Sie haben aus meiner Sicht einfach ein paar Fehler gemacht und sich zu weit vom Vorgänger weg entwickelt. Das war/ist bei Destiny 2 ähnlich und ich denke, the Division 2 wird den gleichen Weg vor sich haben.… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
23 Tage zuvor

Ich fand allein die Kampagne rechtfertigte den Kauf.

Was bislang jedes Mal enttäuscht ist die Langzeitmotivation leider … das müsste über regelmäßigen Content. Build-Vielfalt und auch pvP kommen. Damit tun sich alle Spiel offenbar grade schwer.

Compadre
Compadre
23 Tage zuvor

Ja, das stimmt absolut. Und so war es meiner Meinung auch nicht gemeint, dass das komplette Spiele in Flop sein soll. Die ersten 20-30 Stunden hatte ich durchaus sehr viel Spaß in dem Spiel. Aber an ein MMO habe ich persönlich halt ein paar andere Ansprüche und da bin ich dann auch bereit Geld für einen Jahrespass zu bezahlen oder auch mal Geld in einen Echtgeldshop zu investieren, damit der Entwickler auch Kapazitäten hat, den Spielspaß aufrecht zu erhalten. The Division 2 machte aber irgendwie von Anfang an den Eindruck, als wollte man in diese Richtung gar nicht. Story richtig… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
23 Tage zuvor

Ja, also bei „kostenlosen DLCs“ – das ist leider ein Warnzeichen mittlerweile, dass die Content-Versorgung wohl dürftig ist.

Dann brauchst du eigentlich einen extrem erfolgreichen Cash-Shop, um eine gute Pipeline sicherzustellen.

Im Moment sieht’s echt so aus, dass Bezahl-DLCs wie bei ESO dann der Garant für soliden Content sind und dieses andere Modell schwierig ist.

Lars Dathe (Leo86LE)
Lars Dathe (Leo86LE)
22 Tage zuvor

Naja.. Ich finde TD2 ist kein richtiges MMO, eher ein RPG Shooter, der mit bis zu 4 Mann gespielt wird. Der Raid dann mit 8 Leuten. Aber für mich war TD1 und TD2 nie ein MMO. Für mich macht ein MMO (Massive Multiplayer Online) doch aus, dass ich jederzeit auf richtige Spieler treffen kann. Ein RPG Shooter ist für mich ein Story Game, wo ich vor allem allein bin. Koop dann mit Freunden.

Also vielleicht ist die Definition nicht korrekt gewählt?

Compadre
Compadre
22 Tage zuvor

Die Definition „MMO“ geht ja schon länger nicht mehr in die Richtung, dass sich 150 Spieler in der gleichen Instanz befinden müssen. Für mich sind Destiny oder the Division durchaus MMO Shooter.

Egal wie man es definieren möchte, ob MMO Shooter, Shared World Shooter oder sonstwie, die Entwickler haben ja ein Endgame angepriesen und wenn man sich das aktuelle Endgame betrachtet, dann wird es dem nicht gerecht, auch nicht im Vergleich zum Vorgänger.

Somit denke ich nicht, dass hier ein Definitionsproblem vorliegt, sondern the Division 2 einfach kein gutes Endgame hat.

SVBgunslinger
SVBgunslinger
23 Tage zuvor

Die Grundvoraussetzung für absolut jedes GaaS heutzutage sollte ein gutes Endgame sein.Das muss gute PVE-Inhalte wie Raids, Survival oder sowas wie die Dämmerung bieten und faires, gutes PVP.In der Community gab es Anfang des Jahres eine riesen Welle an „Heuschrecken“-Gamern die nach Story und co geschrien haben, die aber Spiele öfter wechseln als ihre Unterhose und nicht zur Fanbase gehören. Massive hat auf diese Spieler gehört und sich in eine sehr schwierige Lage gebracht. Ja die Kampagne war toll aber das Core-Game mit den Builds und dem Teamplay ist schlechter als im Vorgänger. Dazu fehlt ein ähnliches PVP wie in… Weiterlesen »

Casi
Casi
23 Tage zuvor

Rechtfertigen den Kauf? Aber keine Edition oder Season Pass… ^^ Ich meine ich hab 100 EUR ausgeben, weil ich dachte da kommt viel mehr… : I

Casi
Casi
23 Tage zuvor

Ich wollte nur kurz anmerken, dass die Hauptkritikpunkte am Anfang von TD1 folgende waren:
Kein Anticheatprogramm und kein Reportingtool für die DZ und halt Programmierfehler, die zur Folge hatten, dass sich einige Spieler Vorteile erspielen konnten… das Spiel an sich, war doch ganz ok..

maledicus
maledicus
23 Tage zuvor

Ne ich finde das trifft den Nagel auf den Kopf. Zu behaupten die DLCs von Division 1 wären jetzt der Stein der Weisen gewesen ist unfug. Diese DLCs waren im Grunde auch ein Fehlgriff, weil es nicht das war was man von einem MMO -spiel erwartet. Das war auch Klecker-Content, nur mit einem Unterschied .. sowas wie der Untergrund hatte wiederspielwert, weil man seine Stufe bei der Fraktion erhöhen konnte und es dafür nach und nach Belohnungen gab. Das ist ein System was Spieler mögen, aber es reicht einfach nicht. So ein content kann teil eines größeren Add-ons sein, aber… Weiterlesen »

maledicus
maledicus
24 Tage zuvor

Schreib ich doch immer wieder – alles kostenlos bringt es nicht in dem bezahl-modell. Für guten content sollte man auch bereit sein zu zahlen. Aber das haben die spieler sich in dem fall selbst eingebrockt, weil man immer wieder liest, das bezahlinhalte ja die spielerschaft trennen und dann wird über 40,- euro add-ons geflennt und gejammert und über den preis diskutiert. Das problem mit den inhalten die Division liefert sind nicht die inhalte, die sind supi .. aber es muss auch einen anreiz geben diese immer wieder zu spielen — kurz, in einem loot-shooter muss es auch immer wieder neuen… Weiterlesen »

Lars Dathe (Leo86LE)
Lars Dathe (Leo86LE)
22 Tage zuvor

Tja.. Ich finde sie verdienen eine menge Geld mit dem Ingame Shop und mit dem Spiel selbst. Das 1. Jahr hat Story gebracht, weil es viele gefordert haben und in TD1 ging die Story einfach nicht weiter Darum haben Sie aus TD1 gelernt. Aber TD2 hat eben verpasst, dass neue Modi, Inhalte und Abwechslung nicht langzeit motivierend ist. Ich glaube Sie denken gerade intern sowieso nach, weil Breakpoint ebenso nicht funktioniert. Andere Spiele kommen erst Ende 2020 und bis dahin wird es ein Umdenken bei der Entwicklung geben. Wir bekommen im Januar ein Konzept für die nächsten Jahre, was uns… Weiterlesen »

Leaves me alone
Leaves me alone
24 Tage zuvor

Es fehlt auch die Herausforderung…Herausvordernd läuft man locker in teilweise nicht mal 10 Minuten durch…Heroisch is zu zweit auch viel zu einfach…wenn ich da an die legendäre Stufe vom 1 teil denke….

Ramzy Souissi Hamadi
Ramzy Souissi Hamadi
23 Tage zuvor

Das liegt auch viel daran das die Agenten sehr stark gemacht wurden Skills usw. und der NPC eigentlich gleich geblieben ist.

Die skills sind viel zu stark man hätte den NPC anpassen müssen, deswegen ist es so einfach.

Lars Dathe (Leo86LE)
Lars Dathe (Leo86LE)
22 Tage zuvor

Anfangs hat man die Schweren, Herausfordernden und Heroische Missionen leichter gemacht. Statt dass Sie nun wieder hochgeschraubt werden, bleiben Sie so. Ich fände auch, dass Heroisch knackiger werden sollte. Aber nur um so 10%. Dafür aber den Loot anpassen. Bessere Attribute auf fallende Items smile Dafür, dass man sich die Fresse verhauen lässt.

MKX
24 Tage zuvor

????
Die werden mit teil zwei nie an division 1 ran kommen. Division 2 mega flop des jahres, gleich nach anthem.

Lars Dathe (Leo86LE)
Lars Dathe (Leo86LE)
22 Tage zuvor

so ein Quatsch. TD1 war auch nicht besser. Anthem ist Schlusslicht. Destiny 2 war kurzzeitig doch auch das schlechteste Game. Jetzt ist es wieder beliebt und Breakpoint ist mit Abstand das Schlusslicht <<

MKX
22 Tage zuvor

Division 1 war 2016 und folge Jahren das beste spiel was es auf dem markt gab und je geben wird. Division 2 dagegen ist der größte schrott der fabriziert wurde.

Zer0d3viDE
Zer0d3viDE
24 Tage zuvor

Nach 3000 Stunden im 1. Teil und 1000 im 2. Teil,habe ich Division nun den Rücken gekehrt. Teil 2 kam nie and den 1. Teil ran und mittlerweile langweilt es mich nur noch. schon bei der alpha im letzten Dezember hab ich mir gedacht: auweia, der zweite Teil ist nicht gut… Ich spiele noch immer gerne survival und darkzone und hoffte auf ein Remake von survival,aber auch damit ist ja Essig.. Episode 3 gibt zwei neue Missionen in New York,wow… Den season Pass für year 2 kaufe ich nur,wenn die endlich mal ihr Wort halten und transparenter sind. Die Katze… Weiterlesen »

Dave
Dave
24 Tage zuvor

wie bei division 1. alle haben auf einen central park als dlc gewartet und passiert ist nichts.

Hodor
Hodor
24 Tage zuvor

Was wollte man dort grosses machen?
Bei der Intro-Sequenz wurde schon gesagt, dass der Central Park eigentlich nur noch ein riesiges Massengrab ist und sonst da nichts mehr ist, soweit ich mich erinnern kann.

Dave
Dave
24 Tage zuvor

das weiß ich schon nicht mehr. aber mit einem glitch konnte man den park betreten. er war also irgendwie schon im spiel eingebaut. nur gemacht wurde nichts weiter draus.

Psycheater
Psycheater
24 Tage zuvor

„ Wie sah es denn bei Division 1 aus? Der erste Teil steht im direkten Vergleich besser da.

Zum selben Zeitpunkt beim Vorgänger, also nach knapp 8 Monaten, erschien das zweite Bezahl-DLC „Survival“ und damit ein Modus mit einem hohen Wiederspiel-Wert:“

Ähm, jaaaa. Genau. Wie schön das vergessen wird das TD 1 zum gleichen Zeitpunkt vllt. mehr Content hatte, dafür war das Game aber sowas von Broken und nicht mehr spielbar das kurz darauf ja die Notbremse gezogen wurde.

Klassischer Fall von Pest oder Cholera

Wrubbel
Wrubbel
24 Tage zuvor

Öhm, nö. Nach 8 Monaten war bereits 1.4 durch und ich meine auch 1.5. Von dort an ging es nur noch bergauf. Der Tiefpunkt war der Juli/August mit 1.3, wobei ich 1.3 als Coregamer genial fand.

Zer0d3viDE
Zer0d3viDE
24 Tage zuvor

Ich fand 1.3 auch super

Lars Dathe (Leo86LE)
Lars Dathe (Leo86LE)
22 Tage zuvor

ich fand 1.3 total Zäh und unspielbar. Shotgunner waren Sniper und NPCs unkaputtbar. Millionen an Kugeln für eine Rüstung! Incursion war ein Totaler Camper Run!

N3v3rn3ss
N3v3rn3ss
24 Tage zuvor

Es ist ja auch nicht nur das Endgame. Ich habe in beiden Teilen Low-Level-Chars und in Div 2 findet man für die Missionen keine Spieler mehr, während es in Teil 1 keine 3 Minuten dauert und die Gruppe ist voll. Mich würden ja mal die totalen Spielerzahlen interessieren. Könnte mir gut vorstellen, dass Div 1 auch heute noch mehr Spieler hat.

Und beim letzten Update habe ich mich nicht mal mehr eingeloggt. Gibt paar neue Missionen, aber wofür soll man sie eigentlich spielen?!

Lars Dathe (Leo86LE)
Lars Dathe (Leo86LE)
22 Tage zuvor

Ich glaub, dass die Spielerzahlen eher identisch sind. Aber du hast in TD2 einfach viel mehr Content an Missionen und Auswahl der Schwierigkeitsgrade. Dadurch kann es länger bei der Suche dauern, weil nicht jeder die gleiche Mission spielt. Wieviele Missionen konntest du in TD1 auf Herausfordernd spielen? Schwer spielte doch keiner! 8? 7? Keine nennenswerte Aktiviät in der Open World.! Dadurch suchen mehr Leute für die gleichen Missionen. In Events hat man das Event Center gefarmt! Kenne Leute die waren ungelogen 500 Mal im Lexington um den Endboss zu killen! Dann gestorben und den Boss erneut zu töten! Das dauernd.… Weiterlesen »

Kendrick Young
Kendrick Young
24 Tage zuvor

Ist halt leider auch so. 2 Missionen sind halt nicht gleichzusetzen mit dem was division 1 bekam. Denn in Div1 kamen auch noch die incursions hinzu neben den Spielmodis.

Man hat halt jetzt den EIndruck – ja die DLC sind nun Kostenlos – also lassen wir da weniger dran arbeiten.

Alex Oben
24 Tage zuvor

„Es gibt nichts, worauf man sich freuen könnte, das ist das Problem. Kein neuer Content bis zur Episode 3 nächstes Jahr und, laut den Dataminern, kommen da auch wieder nur 2 Missionen und mit ein wenig Glück der Raid. Es ist eine Schande.“
————————————————————————————————————–
Direkt darunter zeigt ihr doch die Roadmap und da steht doch klar „Winter 2019“. Wieso muss der Redditor dann bis nächstes Jahr warten? Muss doch dann innerhalb des nächsten Monats spätestens kommen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
24 Tage zuvor

Weil Winter 2019 bis Februar 2020 geht. smile

Alex Oben
24 Tage zuvor

Aaaaber es könnte demnach trotzdem auch schon im Dezember kommen wink

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
24 Tage zuvor

Nee, es heißt „Early 2020“ mittlerweile. Dieses Jahr passiert da nichts mehr – die haben auch die restlichen State of the Games abgesagt.

Diebombe043
Diebombe043
24 Tage zuvor

Die sollten einfach Session Wie in Destiny Einführen das were das beste meine Meinung nach Zum Bp Session X geht von Dezember bis Ende Februar

BavEagle
BavEagle
24 Tage zuvor

Du meinst also Items zum Freispielen in einem begrenztem Zeitraum ? Was soll denn bitte so ein Zwang zu bestimmten Online-Zeiten bringen, wenn es grundsätzlich an Inhalten mit Wiederspielwert fehlt ?
Reicht doch schon, daß die Expeditionen immer nur für 1 Woche verfügbar sind und dann wieder 2 Wochen Pause haben. Meiner Meinung nach ein Fehler, denn dadurch fehlt auch immer wieder dieser Content und dann hätte es das Mastery System auch nicht unbedingt gebraucht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.