Ich liebe die KI-Gegner in The Division 2, aber etwas an ihnen nervt gewaltig

Die KI-Gegner in The Division 2 sind ziemlich gut gelungen, meint unser Autor Sven. Doch eine Sache am Gegner-Verhalten nervt ihn dann doch massiv.

Aktuell verbringe ich meine knapp gehaltene Spielzeit am liebsten und fast ausschließlich im virtuellen Washington D.C. Denn The Division 2 hat mich trotz anfänglicher Skepsis komplett in seinen Bann gezogen.

Die Missionen sind abwechslungsreich, die Story ist spannend, die Spielwelt atemberaubend – vor allem, wenn man bereits in Washington war.

Nach etwas mehr als 40 Stunden genieße ich immer noch jede einzelne Minute im Spiel. Besonders die Kämpfe sind fesselnd und haben es mir angetan.

the division 2 natur

Das liebe ich so an den Kämpfen in The Division 2

Die Kämpfe gegen die KI-Gegner gehören zu meinen bisher größten Highlights.

Zunächst sind die Kämpfe in meinen Augen wirklich spektakulär inszeniert. Die Sound-Kulisse ist bombastisch und passt sich der jeweiligen Umgebung an. Mit richtigem Headset oder passender Sound-Anlage fühlt man sich mittendrin.

Bei Nacht (und entsprechender Umgebung) kämpft man in dunklen Seitenstraßen und muss die Gegner anhand des Mündungsfeuers und allerlei wüsten Beschimpfungen erahnen.

Explosionen sehen besonders schick aus und verraten die Positionen weiterer Feinde. Alles läuft spannend und taktisch ab.

division 2 black tusk 2

Tagsüber darf man dann coole Effekte wie berstende Autoscheiben, durchsiebte Autoreifen oder aufspritzenden Dreck und fliehende Tiere bestaunen. Jedes noch so kleine Feuergefecht erzeugt für mich eine fast schon kinoreife Atmosphäre.

Hinzu kommt das Verhalten der Gegner-KI. Jeder Kampf ist herausfordernd und kann stets eine unerwartete Wendung nehmen. Jede feindliche Fraktion verhält sich mit ihren individuellen Gegner-Typen anders, nutzt andere Taktiken oder Bewaffnung.

Wenn man nicht aufpasst, kann man gegen die wilden und eher unorganisierten Hyenas genau so schnell das Zeitliche segnen wie gegen die elitären Black Tusk.

The Division 2 hat 5 geheime Nebenmissionen, belohnt Euch mit Outfit

Die Gegner flankieren, versuchen bei günstiger Gelegenheit auch mal brachiale Frontal-Angriffe oder wollen Euch mit ihrer Überzahl erdrücken. Sie ziehen sich in der Not aber auch zurück, organisieren sich neu oder halten die Stellung, bis Verstärkung eintrifft.

Zudem kommen taktische Finessen, wie das modulare Rüstungs-System der Gegner. Schwer gepanzerte Feinde können eine Menge einstecken.

Doch ihre Rüstung lässt sich an verschiedenen Stellen knacken und öffnet dabei Schwachstellen, durch die man selbst einen Terminator-artigen Minigun-Träger in wenigen Augenblicken gezielt zu Boden bringen kann.

division-2-black-tusk-maschinengewehr

Selten empfand ich es so befriedigend, abwechslungsreich und herausfordernd, gegen KI-Widersacher zu kämpfen. The Division 2 hat in meinen Augen wirklich Großartiges geschaffen – gerade für einen Looter-Shooter.

Da sehe ich auch gerne drüber hinweg, dass ich ab und an in einen fast ungeschützten Feind ein ganzes Magazin versenken muss.

Warum Weltrang 5 für die härtesten Spieler in The Division 2 so wichtig ist

Eine Sache nervt mich an der KI extrem

Es gibt jedoch einen Aspekt, der mich am Verhalten der computergesteuerten Feinde ganz massiv stört: Die sonst sehr glaubwürdige KI weiß immer ganz genau, wenn ich auf sie ziele.

Ihr wart sicherlich auch schon in ähnlicher Situation: Da liefert Ihr Euch ein erbittertes Feuergefecht mit einer Gruppe von Gegnern. Einer von ihnen versucht, Euch seitlich zu umgehen, um Euch anschließend von der Flanke aus zu bearbeiten. Das wollt Ihr natürlich verhindern und knöpft Euch genau diesen Typen vor.

Ihr visiert ihn an und drückt ab. Nach wenigen Schüssen geht er in Deckung. Ihr wartet mit der Waffe im Anschlag und zielt konsequent auf die Position, wo gleich sein Kopf auftauchen dürfte.

Und was passiert dann? Meistens gar nichts! Zumindest auf der Seite des Gegners. Und zwar egal, wie lange Ihr wartet.

The Division 2 Kampf Screenshot

Dieser Feind stellt Euch nun auf eine Geduldsprobe, die er oder seine Kumpel in gefühlt 99% der Fälle für sich entscheiden. Denn er bleibt genau so lange mit dem Kopf unten, bis Ihr das Ziel wechselt, nachladet oder selbst in Deckung gehen müsst, da Ihr unter Beschuss seiner Freunde kommt.

Ab und an habe ich mehr als eine Minute mit der Waffe im Anschlag gewartet, um dem Gegner den Rest zu geben. Doch es passierte einfach nichts.

division-2-agenten

Dabei nervt mich nicht mal das „in Deckung gehen und bleiben“ selbst. Ich meine, wer würde sich nicht hinter einer Deckung verkriechen und dort verharren, wenn man auf einen Elite-Agenten trifft.

Aber dass die KI mit Hilfe dieser fast schon hellseherischen und absolut nervigen Mechanik das genau so lange tut, bis ich entnervt meine Waffe senke oder es gezwungenermaßen tun muss, bringt mich jedes Mal aufs Neue zum Kochen.

Woher will dieser Typ, der sich wahrscheinlich gerade in die Hosen gemacht hat, so genau wissen, wann ich meinen Blick von ihm abwende?! Und das ist längst kein Einzelfall, sondern eher die Regel.

Das ist bis dato wirklich der einzige Aspekt an The Division 2, der mir wirklich negativ aufstößt und wo ich mir für die Zukunft eine Änderung wünsche.

Denn zum sonst so gut umgesetzten Verhalten der feindlichen Einheiten passt das einfach nicht ins Gesamtbild und verdirbt einem in manchen Situationen einfach den Spaß.

42 Stunden mit The Division 2: Besser als erwartet – trotz Ubisoft-Formel

War Ihr auch schon mal in so einer Situation und ist Euch diese Mechanik ebenfalls aufgefallen? Gibt es andere Sachen, die Euch bei The Division 2 auf die Palme treiben?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!

152
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
castillo
castillo
1 Jahr zuvor

Geht mir ebenso. Sie bleiben in Deckung bis zum Magazinwechsel, der löst ein Verlassen der Deckung der NPCs aus.
Was mich nervt ist, dass die NPCs mit Handgranaten und Pistolen teilweise eine größere Reichweite und Genauigkeit haben, als man selbst mit einer Sniper oder LMG.

Klapphahn
Klapphahn
1 Jahr zuvor

Nunja hinzu kommt die gegner genau wissen wo ich evtl. eine granate werfen will. Manchmal reicht es wenn man antäuscht eine granate zu werfen und zack iat der platz leer.

Aber waa mich wundert das dich scheinbar das Bewegungstempo nicht stört , bzw. der speed buff um von links nach rechts zu rennen um dabei wie 50Cent die pistole haltend einem Todesschuss schießend dir zeigt das man aus +50m mit einer pistole so präzise ist das selbst john wick ins stauen kommt.

Nico Schur
Nico Schur
1 Jahr zuvor

Ja wer kennt es nicht. Da rennen die wie Husain Bolt jin und her..und dennoch kommt die Pistolenkugel an, wie eine schwere Sniperkugel.

Kann Denken
Kann Denken
1 Jahr zuvor

„Ab und an habe ich mehr als eine Minute mit der Waffe im Anschlag
gewartet, um dem Gegner den Rest zu geben. Doch es passierte einfach
nichts.“
Das zeugt aber nicht von einer guten KI, wenn die die Minute nicht zu nützen weiß…

Anthony Jay
Anthony Jay
1 Jahr zuvor

Ich höre uberall nur minimi, lol xD
Zukolada hat recht, die Leute wissen einfach nicht wie das Spiel zu spielen sein sollte. Der artikel soweit, ja das stimmt aber ne granate gibt abhilfe. Oder eben für 2 sekunden wegaimen. XD liebe grüße

Zukolada
Zukolada
1 Jahr zuvor

Man merkt, dass deutlich mehr Teil 2 spielen, die Teil 1 nicht gespielt haben und wahrscheinlich auch sonst nix mit dem Genre zu tun haben.

In Teil 1 hatte man fast immer gute bis sehr gute Random Teams. In Teil 2 hatte ich bisher 4 von 5x nur komplette Pfosten im Endgame.

Selbst tägliche Missionen auf nur „schwer“, enden öfter in einem Desaster und man kann es besser alleine durchziehen, als im Team. Die Leute sterben teils wie die Fliegen und laufen strunzdumm wie in CoD ohne Deckung in den 100fachen Tod.

Der Witz ist, sie sind fast alle 450+… sind anscheinend zu blöd zu checken, dass der GearScore einen … aussagt, über den richtigen Skill.

Eben in einem Team hatten alle drei (unterschiedliche Clans, kannten sich also nicht), GS450.
Keiner, wirklich keiner hatte mehr als 165k Rüstung und 45K Leben… DAS hatte ich mit GS350. Ich habe derzeit GS430 und 210k Rüstung und 82k Leben.

Wie blöd sind eigentlich manche? Und dann rumheulen, dass das Spiel zu schwer sei. Die Randoms sind schlimmer größtenteils, als der schwerste Gegner-Mob. Da spiele ich momentan doch lieber allein die Tages und Wochen Herausforderungen.

Schade, denn in Teil 1 war das so gut wie nie, dass man Leute hatte, die null Peilung hatten.

Und wenn das Fazit daraus ist, dass am Ende die Missionen solo einfacher sind als im Team, dann sollten die Leute, die sagen, solo sei zu schwer, jetzt mal in sich gehen und überlegen, an wem das wohl liegt… nämlich an den Spielern selbst…

Anthony Jay
Anthony Jay
1 Jahr zuvor

Die sind bald nicht mehr da, die Spreu trennt sich von weizen xD

Zukolada
Zukolada
1 Jahr zuvor

Hoffentlich

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

„Keiner, wirklich keiner hatte mehr als 165k Rüstung und 45K Leben… DAS hatte ich mit GS350. Ich habe derzeit GS430 und 210k Rüstung und 82k Leben.“

Lol. Ich spiele mit 148k und noch nicht mal 40k bei 451. Das skillen in Leben und Rüstung ist auch keineswegs eine Voraussetzung um bisher auf Wr 4 zu bestehen. Es sind genauso gut Builts auf Fertigkeitenstärke bzw. Schadensattribute möglich. Ich spiele letzteres und komme wunderbar damit klar.

Zukolada
Zukolada
1 Jahr zuvor

Dennoch biste bei jedem lila Gegner mit shotgun oder ähnlichen sofort tot in wr4 mit 148k Rüstung. Da kannst mir erzählen was du willst. Du kannst deine skills im schaden genauso hoch skillen INKL. vernünftiger Rüstung.

Aber du bist bestimmt auch wieder jemand der sagt „Ach was, is doch Latte. Sind doch 3 andere die mich wiederbeleben können.“

Teils kommt mir The Division 2 vor wie „Der Sanitäter 2″…

Klapphahn
Klapphahn
1 Jahr zuvor

Ich fasse mal deine antwort zu mir mit der zusammen.
Ich kenne deinen Spielstill nicht um zu beurteilen zu können ob deine Spielkunst so großartig ist, das ohne 200k rüstung plus (Herausfordernd) nicht machbar ist.
Ich habe keine probleme auf diesem Schwierigkeitsgrad mit meinem konfigurationen spielen zu können.

Des Weiteren jemanden mit null peilung abzustempeln nur weil die person einen anderen Spielstill hat als man selbst. Zeigt warum die ein oder andere person wohl nur Solo spielt…(Sozialkompetenz)

Nunja der ein oder andere hat sich sicher nicht in teil 1 mit Builds beschäftigt…deswegen kommt mir der name wrubbel in den Sinn als in diversen Ubiforen man jedes Prozent der Schadensmaximierung oder ähnliches mitgerechnet hat. Danke dir nochmal dafür an der Stelle.

Aber stimmt ich habe keine Ahnung von the Division weil ich mit anderen Konfigurationen als du genau so erfolgreich durch die mission rushe ;).

Und hier wird Deutlich erwähnt das es nur WR4 ist, ab WR5 sieht es sicher wieder anders aus obwohl die sprünge eher gering sein sollten von 465 zu 500.

Zukolada
Zukolada
1 Jahr zuvor

Ich lach mich über euch schlapp. Ihr nervt andere mit euren ständigen Toden gaaaaaaaaanz sicher nicht, weil ihr beide die Obernerds seid und auf herausfordernd zwischen den Kugeln der Gegner durchspringt…

Eigentlich braucht man gar keine Rüstung. Merkt doch eh keiner den Unterschied.

Ich lach mich echt weg. Macht doch mal Video, wie ihr ohne Hilfe von vernünftig ausgerüsteten da durch kommt. Das will ich sehen… durchschleifen lassen und es selbst nicht bemerken. Das sind die besten.

Achja, woher ich das schon mit GS430 beurteilen kann? Reichen 1000Std. Division 1 für dich? Inzwischen bin ich eh 450… aber immer noch verseucht von Dauersterbenden.

Klapphahn
Klapphahn
1 Jahr zuvor

Ou Respekt ganze 1000 Stunden hat er geschafft. Würde ich einen Hut tragen, würde ich ihn ziehen. Da in TD u.a spielzeit gerechnet wird wenn man afk neben der base steht und den schnee beim schmelzen zuschaut. Dabei sind 1k Spiel Stunden auf 3 Jahre echt wenig.

Nochmal zur Erklärung, hier wurde nicht einmal behauptet das rüstung total überflüssig ist. Nur das man die Fähigkeiten der Set teile nicht zwingend nur zur Rüstung rollen muss. Und das Andere Spieler mit andere herangehensweisen auch erfolg haben. Ohne permanent im dreck zu liegen.

Und ich verstehe nicht warum du das als persönlichen angriff werten musst ?. An deiner Genialität, würde ich gerne Teilhaben…und würde dich auf YT abonieren um mehr von einem Pro gamer lernen zu können. Denn neben RTL, wäre dein Content echt eine bereicherung. Und dann würden wir alle weniger im dreck liegen und endlich richtig TD2 spielen können.

Zukolada
Zukolada
1 Jahr zuvor

Da muss ich dich enttäuschen, ich bin weit über dem Alter eines Youtubers oder Lets Play Hansels… das überlass ich gern weiterhin den Kindern.

Also weiterhin viel Spaß mein kleiner Progamer… freu mich dann erste Berichte von dir zu lesen, wie du solo mit deinem Knaller Gear alle Herausforderungen easy durchgegangen bist. grin grin grin

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Öhm nein. Ich überlebe sehr gut aber danke der Nachfrage. Ich finde es interessant wie jmd mit Gs 430 der Meinung ist, das alles schon beurteilen zu wollen. ^^

Marcel Freigeist
Marcel Freigeist
1 Jahr zuvor

Vlt brauchst du ja nen Clan wink wir freuen uns immer über neue Gesichter, dann musst du dich mit randoms auch nicht rum ärgern

Klapphahn
Klapphahn
1 Jahr zuvor

Natürlich spielen viele teil 2 die teil 1 kaum bis wenig gespielt haben, eine woche nach release haben schon sehr viele spiele teil 1 verlassen.

Hinzu kommt der hype nach einem loot shooter nach dem ein anderen spiel aus dem Gerne es so ziemlich verkackt hatte.

Nunja nur Rüstung und leben auf der rüstung finde ich persönlich für meine builds absoluter käse.. Da der man keinen deutlichen gewinnt man wenn der gegner einen kritisch trifft.

Ob man 160k Rüstung oder 210k hat, macht meiner meinung navh keinen großen Unterschied (Ja ich habe das gestestet)

Was wirklich stört ist auf vernünftigtige skillpunkte zu kommen. Und dabei recht Tanky zu bleiben. (Nicht der mods willen, sondern um die fahigkeit selbst)

Ab und an liegt man halt im dreck aber das kommt von den Nahkämpfern die mit Excalibur +El.Dmg einen plötzlich den nacken massieren.

Habe mal ein dmg build pve für Sturmgewehr gebaut und es war gar nicht so leicht die nötigen talente zu aktivieren. Aber das es dann passte hatte ich zwar nur 130k rüstung und 40k Leben
Aber die Famas macht knapp 90k Dmg per shot auf elite gegner.

Rüstung ist halt nicht alles , man sollte noch auf die exotische Schadens minderung ein paar Prozente investieren. (Gefahrenschutz)

Zukolada
Zukolada
1 Jahr zuvor

Dann kennst dich in dem Spiel leider null aus. Kein Unterschied zwischen 160 und 210, ich lach mich weg…

Deine Minderung in exotischen schaden ist eine Grundvoraussetzung im Spiel. Dann macht man sich aber zusätzlich eine vernünftige Rüstung.

Die Kommentare hier teils, dass man „entweder oder“ anscheinend haben müsste, ist totaler Quatsch und man merkt, dass davon sich noch niemand mit Build in Teil 1 beschäftigt hat oder haben kann.

Denn man bekommt ALLES unter einen Hut.

Viel Spass in herausfordernd mit nur gelben Gegnern und 130k.

Jetzt willst uns bestimmt noch erzählen, dass du dort was bewirkst. Made my day

Nico Schur
Nico Schur
1 Jahr zuvor

Vielleicht liegt es ja an Dir ? Ich habe bisher mit Randoms noch keine Probleme gehabt. Aber es sind ja immer die anderen ????

Nico Schur
Nico Schur
1 Jahr zuvor

Übrigens hat jeder Spieler eine eigene Spielphilosophie. Der eine rüstet Leben und Rüstung auf. Andere mehr Fertigkeiten und Schaden…und das machen die meisten. Es ist doch jedem Spieler selber überlassen. Je mehr Du auf Rüstzng und Lebensenergie baust, umso weniger Schaden machst Du. Also könnten die anderen Spieler ja genauso über Dich meckern, weil Du zuwenig Schaden machst ^^

Clenkz
Clenkz
1 Jahr zuvor

Naja du hast doch auch ne thirt person sicht und würdest nicht aus der deckung gucken wenn jemand ne minute lang mit waffe im anschlag auf dich zielz oder ? Die Ki in Division ist meiner meinung nach so verdammt gut.

wie die flankieren oder gar wie menschliche spieler handeln.

Teilweise kommen da moves raus da denkst du da sitzt doch einer und steuert den grin

Hamse echt gut hinbekomm.

Nico Schur
Nico Schur
1 Jahr zuvor

Das stimmt. Manchmal denkt man auf der Karte, da rennt gerade ein fremder Spieler rum.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Ich verstehe dich. Genau dasselbe dachte ich mir auch schon.

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

wenn man es nicht schafft die rechte Maustaste loszulassen ….

Brilliantix
Brilliantix
1 Jahr zuvor

Die Ki Trifft vorallem aus jedem Winkel selbst hinter ecken treffen sie dich , wie oft ich schon gestorben bin als ich mit 1 % leben gerade noch hinter eine Deckung hechte und dann trifft mich ne kugel und das wars sad

N3v3rn3ss
N3v3rn3ss
1 Jahr zuvor

Es gibt im Spiel eben keine Deckung, die dich zu 100% vor Schaden schützt. Wäre ja auch ein bisschen langweilig, oder?!

Trickz
Trickz
1 Jahr zuvor

Sry, deine Aussage macht 0 Sinn, was ist denn der Zweck vom Cover in einem Cover Shooter deiner Meinung nach? Wenn man hinter einer Betonwand hockt dann sollte man doch vor frontal treffenden Kugeln geschützt sein? Umgekehrt bei den NPCs, wovon auch der Autor klagt. Wenn der npc in Deckung sitzt, ist dieser mit Kugeln nicht zu erreichen, ohne dass man seine Position ändert, Granate wirft etc

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Beide nur Teilweise recht. Wenn die Deckung breit und hoch genug ist, dann bekommt man keinen Schaden. Aber viele Deckungen sind zu niedrig und können auch durch erhöhte Positionen ausgekontert werden.

Manche Deckungen sind löchrig. Da kann man durch die ungeschützte stelle schießen.

Wenn der Kopf nur ein 1 Millimeter zusehen ist. Nur der Zeh oder Elbogen rausguckt. Kann man drauf schießen und der Gegner oder Spieler bekommen Schaden.

Trickz
Trickz
1 Jahr zuvor

Das ist mir bewusst. Ausreichende d Clubgeschichte muss vorhanden sein, um komplett geschützt zu sein.Meine Antwort bezog sich auf die Aussage vom op, dass es keinen vollen Schutz gibt, da es sonst langweilig wäre. Sicher ist die richtige Positionierung die Voraussetzung für den besagten Schutz.

Trickz
Trickz
1 Jahr zuvor

* ausreichende Deckung sollte es natürlich heißen

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

grin

Trickz
Trickz
1 Jahr zuvor

Also ich habe jetzt die Kommentare nicht gelesen, aber es ist soviel mehr, was am Verhalten der Gegner nervt. Da würde ich eher über diese hellseherische Fähigkeiten hinwegsehen.
Was mich viel mehr stört sind die shotgunner die einen aus 30 Meter wegholen oder die grenadiere die aus gefühlt 200 Meter die Granate auf den Punkt genau werfen, wo man hockt. Als ob sie the goat quarterback wären, obwohl man es als Spieler kaum schafft die Granate vor die eigene Füße platziert zu werfen

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

du kannst doch genau so genau die Granaten werfen ….

Trickz
Trickz
1 Jahr zuvor

Ähm… genau so genau?!nicht alles was hinkt, ist auch ein Vergleich.
Darum geht es nicht, und selbst wenn, kann ich nicht mit der shotgun auf 50 m oneshotten.

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

Also ich hab jetzt knapp 80 Stunden ingame….den ersten Shotgun-Oneshotkill habe ich bis jetzt, selbst auf Nahdistanz, noch immer vor mir….will jetzt zu keiner spielmechanischen Analyse ausholen, nur soviel: du machst was falsch!

Trickz
Trickz
1 Jahr zuvor

Es geht mir nicht um den Schaden an sich, von mir aus, soll die shotgun Eben auf kurze distanzen mich töten können, worauf ich hinaus will, dass die Genauigkeit bei den ki- Gegner absurd hoch ist. Ob es nun der shotgunner, der gefühlt auch auf 100 m keinen drop off oder Streuung hat oder der Hyenas-smg- Typ der jeden Schuss landet, wobei er seine smg nur in einer Hand hält und dabei noch wild rumfuchtelt in bester John wick Manier.

Marcel Freigeist
Marcel Freigeist
1 Jahr zuvor

Die einzigen die wirklich evtl ne Range Überarbeitung bedürfen sind die hyana smg Typen , gerade gelbe bei controlpoints st4. Ansonsten alles schick mit der ki

Trickz
Trickz
1 Jahr zuvor

Auf reddit gibt es zig topics, mit vielen Updates, die von diesem Problem berichten. Schau da Ma rein. Ich scheine nicht der einzige zu sein, der es so sieht.

Dracon1st
Dracon1st
1 Jahr zuvor

Also gerade damit komme ich gut klar. So clever finde ich die KI eigentlich garnicht im Regelfall versuchen sie mich stumpf zu überrennen und rushen ob es Sinn macht oder nicht. Was mich eher nervt ist das man aus brenzligen Situationen eigentlich garnicht entkommen kann, sobald ich halb angeschlagen die Deckung wechseln oder um die nächste Ecke rennen will – Tod. Die Heilung dauert eigentlich zu lange, bis die wirkt oder ich mit fertig bin – Tod. Dann die suuuuper schwer gepanzerten mit Hammer, nur noch er übrig, ich ohne Rüstung und weiß er darf mich nicht erwischen. Also renne ich weg, drehe mich nach ordentlich Entfernung um – Hammer -Tod. Und was mich eigentlich so richtig nervt, Ich halte einen Gelben und Lilanen vo mir im Zaum, Radar zeigt weiter keine Gegner an, Gelb ist erledigt – auf einmal kommen aus wirklich allen Öffnungen um mich rum Gegner gesprungen, bzw. aus dem Nichts – Tod. Und da ich so gut wie nie den Fall habe „Gegner haben mich super clever ausgetrickst -Tod“ finde ich di KI eben nicht so überragend.

MacNukem
MacNukem
1 Jahr zuvor

Ich habe es so wie du es beschreibst sehr ähnlich auch erlebt, nur nervt es mich nicht. Beim lesen deiner Abschnitte denke ich „ok, so also nicht, also anders. So auch nicht also anders, nächster Versuch bis es klappt“.
Brenzlige Momente sind eben oft zum scheitern verurteilt.
Habe das Gefühl das man am Sounddesign und plötzlichen Vorgehenswechsel aller Feinde quasi signalisiert bekommt : du wirst überrannt!

Bei den Dicken die auf dich zu rennen, probier mal folgendes: lass sie auf dich zu rennen, im letzten Moment ausweichrolle, paar Meter gutmachen, auf den Kopf draufhalten bis er wieder auf dich zu rennt und wieder das Selbe von vorn.

Beim letzten Punkt versuche dir zu merken welcher Kill die nächste Welle triggert sowie woher sie kommt und dies in die eigene Kampfpositionskalkulation miteinbeziehen.

Klar sind noch Fehler und Bugs vorhanden, aber das geht noch.

Vorstopper
Vorstopper
1 Jahr zuvor

Eine KI muss hellsehen, damit sie herausfordernd sein kann. Zumindest zur Zeit noch.

Zindorah
Zindorah
1 Jahr zuvor

Das stimmt, die wissen immer wo man ist, auch wenn man schleicht. Aber darum ist es vermutlich ein Cover Shooter, aber die KI muss noch ordentlich aufgebohrt werden, da ist viel Luft nach oben, man kann die alle einzeln in ein Gang locken und schön abfarmen usw. in der Hinsicht, ist die KI ziemlich dämlich. Auch weiß man immer wo geflankt wird und wie, das ist quasi fest „programmiert“. Man konnte die KI recht fix durchschauen.

Ein wenig mehr Randomness würde der KI gut tun ^^ auch ev. weniger aggressiv, so das der Spieler aktiv werden muss und nicht nur blöd die ankommenden Gegner abrasiert.

Pkenedy
Pkenedy
1 Jahr zuvor

Ja die randomness ist teils ziemlich mies gelungen wenn die KI sich entschließt ne Leiter 2 mal rauf unter wieder runter zu klettern. Und wenn dann die Animation davon auch noch leider häufig verbugt ist bin ich etwas enttäuscht. Aber dennoch machts mega Laune.

KronosX2
KronosX2
1 Jahr zuvor

Mich nervt das auch tierisch. Jedesmal und das versaut mir auch so langsam den Spielspass plus dazu noch, dass man so oft stirbt. Kaum die Deckung verlassen weil man falsch positioniert ist: tot. Wir reden hier von der schwierigen Schwierigkeitsstufe, nicht herausfordernd. Da war ich einmal drin und bisher erstmal nie wieder.
Bestes Beispiel: Schwere Ini, 2 gelbe Shotgunner kommen auf mich zu, ich nehm die Beine in die Hand, über ein Geländer runter, mehrere Ecken gekreuzt, ab in eine Deckung gehechtet, will mich grad rumdrehen und orientieren, BUMM, tot. Sind die Pisser hinterher, aber dermaßen schnell.
Klar, wir sind nicht die Extrem Super Shooter, aber was ich dem Spiel sterbe und das warum, das nervt tierisch, vom ins Visier nehmen, zu wissen, der Schuss müsste sitzen und er tut es nicht entscheidet eben zu oft über leben oder tot im Spiel.

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

was ist so schwer daran wieder in Deckung zu gehen und zu warten bis der Gegner wieder schaut? lol

KronosX2
KronosX2
1 Jahr zuvor

Satz gelesen und verstanden mit den beiden Shotgunners? Ich bin wieder in die Deckung, brachte nur nichts. Und dies ist kein Einzelfall gwesen, dein lol kannst dir gern selber geben.

MacNukem
MacNukem
1 Jahr zuvor

Ich finde genau dieses System einfach super.
Man zielt weiterhin auf den Ort weil man durch die Gamingvergangenheit „weiß“ das es so geht. Man behällt die Kontrolle.
Es ist einfach genial wie einem durch dieses System eben diese Kontrolle genommen wird.
Wird man in einer stressigen Situation flankiert, versucht man dies zu verhindern. Geht die KI in Deckung und bleibt dort, kann ich nicht verharren und muss mich anderen widmen und dadurch riskieren das der Feind durchbricht. Oder eben überlegen wie man ihn aus der Deckung holt.

Genauso finde ich super, dass einem Feinde in den Rücken fallen. Es ist eben eine offene Stadt! Wenn man lange an einer vermeintlich sicheren Position verbleibt, ist es doch logisch das ein paar Gegner einen längeren Umweg in Kauf nehmen um uns nach einigen Minuten in den Rücken zu fallen.

Es sind für mich auch eben diese Dinge die das Spiel vor anderen herausragen lassen.
Ich hoffe das an den Dingen und der Schwierigkeit nichts verändert wird.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Lieber Sven Galitzki, Ich bin jetzt bei knapp 170 Stunden und mir geht es genauso wie Dir, nach wie vor empfinde Ich sehr große Befriedigung D.C. zu befreien smile

Das mit dem „in Deckung gehen und bleiben“ ist aber vollkommen richtig und übertrieben teilweise. Ich erinnere mich da gern an das Protomac Event Center wo der Endboss nur in Deckung hockt und Granaten schmeißt. Und zwar genau so lange bis es einem zu bunt wird und man ihn flankiert. Dann rennt er woanders hin. Das ist echt ganz schön nervig; man muss extrem pushen um diese Mechanik auszuhebeln

TNB
TNB
1 Jahr zuvor

Wozu gibt es Granaten? Außerdem siehst man selbst doch auch dank Third Person wenn jemand auf einen zielt grin Wenn die KI das selbe macht, muss man nicht hellsehen können wink

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
1 Jahr zuvor

…mir ist zwar aufgefallen, das die KI irgendwie hellsehen kann aber mit einer nate hat sich das erledigt…^^

Christian Gartz
Christian Gartz
1 Jahr zuvor

Ich lese hier so viele Möglichkeiten wie man die Gegner in der Situation aus der Deckung lockt, Chem-Launcher, Granaten usw. …. meine Methode ist da eigentlich viel Simpler, ich gehe immer für sehr kurze Zeit aus dem Zielen (einmal von der rechten Maustaste runter und direkt wieder drauf). Dann stehen die Gegner genau in dem Moment auf. ¯\_(ツ)_/¯ Dann kann ich mir die ganzen Utilities für die wirklichen Bosse aufheben.

Division fanboy
Division fanboy
1 Jahr zuvor

Bräuchte für meine Gilde noch ein Member um Sie zu Aktivieren.Wir drei sind immer ab 18 oder ab 20 Uhr On.Ich bin als einziger täglich Online.Derjenige der reinkommt hat weder die Pflicht mitzuspielen, noch muss er in die Party.Rein Zweckmäßig also um meinen Clan zu Aktivieren und Bonus-Items freizuspielen.Lasst bei Interesse euern Psn-Name da.

Patrick Kaiser
Patrick Kaiser
1 Jahr zuvor

Kein Interesse uns beizutreten? Es bestehen ebenfalls keinerlei Pflichten, wir suchen grundsätzlich erstmal Leute für mehr Clan-XP.
Wenn’s passt kann man natürlich auch zusammen zocken. Der aktive Kern ist Ü30, verstärkt abends online und Weltrang 4, aber wir haben auch weniger aktive Leute bzw. Neulinge die am Leveln sind. Niemand muss zu bestimmten Zeiten on sein oder in Parties joinen, aber wir helfen auch gerne mal wenn’s irgendwo klemmt und man nach Hilfe fragt. smile
Wöchentlicher Clan-Behälter ist aktuell auf Silber, es tut sich also XP-technisch schon was, aber wir suchen Unterstützung.
Lootgeier wäre der Clan-Name. Falls Interesse besteht, einfach hier zurückmelden, dann kommt heute Abend der Invite smile
Das Angebot gilt auch für alle anderen Solo-Agenten. Wer Clan-XP abgreifen (und einen kleinen oder großen Teil dazu betragen) will, kann sich gerne melden.

sternsche
sternsche
1 Jahr zuvor

Hallo! Ich hätte interesse an euerem TD2 Clan! Bin aber noch ganz am Anfang und aufgrund von Family auch echt nur Gelegenheitszocker… VG

Patrick Kaiser
Patrick Kaiser
1 Jahr zuvor

Gelegenheitszocker geht klar. Wir suchten zwar teilweise schon ziemlich hart, sind aber alle berufstätig und Real-Life geht vor. Wenn du auf PS4 zockst, schreib mir entweder hier deine PSN-ID oder melde dich über’s PSN bei mir (ID: androctonus1984). Invite kommt gegen Abend, wir sind meistens spätestens ab 18 Uhr online.
Falls sonst noch jemand einen PS4-Clan ohne große Verpflichtungen und Regeln sucht, gerne bei mir melden (PSN-ID: androctonus1984 / Clan: Lootgeier).

udo
udo
1 Jahr zuvor

hi auf welcher platform? gt?

Patrick Kaiser
Patrick Kaiser
1 Jahr zuvor

PS4, meine PSN-ID ist androctonus1984

Oliver
Oliver
1 Jahr zuvor

Schon interessant, die KI soll clever sein, wird dafür zu Recht gelobt, aber bitte nicht zu clever. Hmnn ;););)

Vielleicht helfen dir diese erweiterten Klärungsansätze?

– man kann beisielsweise auch mit Spiegeln um die Ecke schauen. Ich glaube, Spiegel gehören zum Standardequipment der Gegner.
– die Jungs sind doch voll mit diesem grünen Zeugs. Bewusstseinserweitertende Drogen, da kannst du selbstredend Aktionen vorausahnen.

Capa Kaneda
Capa Kaneda
1 Jahr zuvor

Nein, das kann man so nicht stehen lassen – ich weiss hierzu gibts auch viel in den Reddit-Foren und der Artikel lies sich offenbar davon inspirieren.

Mir ist das ansich schon lange vor erster Erwähnung in Reddit mehr oder weniger „aufgefallen“.

Aber, ja was soll’s? Oder besser, was soll das?
Wir loben die KI und tadeln sie wenn sie nich das tut was wir gerne erwarten oder wollen was sie tut?!

Das ist zu widersprüchlich – wenn man ein Kampfsystem der KI hier in der Art so vorfindet, sollte man nicht erwarten, dass die KI plötzlich einen auf Schießbuden-Mohrhuhn macht!

Dennoch steckt da ein System dahinter:
Offensichtlich is die KI nich so doof und steckt die Birne aus der Deckung hervor wenn wir grade so schön draufzielen und warten – auf Reddit hat’s jemand treffend beschrieben, obwohl sicher zynisch aber dennoch ist was dran: die KI spielt halt auch in der 3rd Person Perspektive und sieht genau was wir machen >:)
Sprich, ja Controller wird ausgelesen – so what? Weil ,ÜBERRASCHUNG: wir spielen dafür in 3rd Person!

Also Fakt ist, das passiert nur wenn man wirklich ewig lang zielt und wartet – und das is eh so, hey, c’mon, ernsthaft? So einfach wollt ihrs haben?

Dennoch, es ist vorhersehbar!
Definitiv kann ich sagen, man muss halt in Deckung bleiben und schwub, stecken die ihre Rübe auch aus der Deckung!

Außerdem ist es auch Teil der Spielmechanik die hier vielleicht dann doch noch nicht richtig verinnerlicht wurde:
Granaten, Chem-Launcher, Firefly, Drohne etc sind dazu da um Gegner unter anderem aus der Deckung zu holen!

Man muss verstehen: ändert man hier wieder so ein Detail- total unnötigerweise aus mangelnder Spielzeit und Erfahrung – schwächt es oder relativiert es andere Mechanismen wieder umso mehr.

SO, pacht man ein Spiel kaputt btw

HP
HP
1 Jahr zuvor

@Sven
Wenn dich das nervt empfehle ich den Oxidator-Chemwerfer. Der schädigt den Gegner und treibt ihn aus der Deckung, und man kann ihn oft einsetzen dank des geringen Cooldown. Leider fällt dann die Nutzung als Heilquelle weg, die meiner Meinung nach die beste im Spiel ist.

Sleeping-Ex
1 Jahr zuvor

Das die KI erahnt wann auf sie gezielt wird lasse ich mir noch gefallen, nerviger finde ich die Tatsache, dass jeder Gegner auf den höheren Schwierigkeitsgraden selbst unter höllenfeuerartigem Beschuss einfach mit traumwandlerischer Sicherheit unsere Reihen durchbricht und anschließend den John Wick macht.
Ja, wenn das passiert fehlt es irgendwo an Schaden und/oder CC.
Trotzdem nervt es, nur daran denken zu müssen die Deckung zu verlassen um im Staub zu liegen, während die KI unter Vollbeschuss Tschaikowski’s Schwanensee aufführt.

Gordon Balke
Gordon Balke
1 Jahr zuvor

Bereits mehrere tatsächliche Bugs bei den Bewegungsabläufen der Gegner entdeckt. So fallen Gegner aus dem 2 Stock herunter und sofort wieder hoch. Oder die Gegner laufen in eine Richtung und sofort in eine andere Richtung mit einem Tempo was physikalisch gar nicht möglich sein sollte

dirkrs
dirkrs
1 Jahr zuvor

Was ich viel schlimmer finde ist das des öfteren Gegner um mich herum neu spawnen und mich mit einem Hieb instant tot schlagen.
Das sollte doch gefixt sein!

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Die haben doch feste Spawnpunkte, einfach nicht im Spawngebiet campen.

Schuschu
Schuschu
1 Jahr zuvor

haha, das ist mir auch schon tausendfach aufgefallen. Jeden Tag aufs neue. Die kommen erst wieder hoch, wenn man nachladen muss oder auf wen anderes zielt.
UND sie wissen sogar, wenn man irgendwo hinter einer Deckung kauert und sich dabei heilt.
Das wird dann gleich lautstark an alle Mitstreiter gebrüllt. Obwohl der Gegner das gar nicht sehen sollte. ????

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Du siehst doch auch, wenn sich ein Gegner heilt und im PVP auch die gegnerischen Spieler. Also das ist alles Fair

Schuschu
Schuschu
1 Jahr zuvor

Ja aber die Gegner sind doch auch immer viel viel mehr als ich. Das Wissen ist damit der faire Ausgleich zur Unterzahl. Sonst hätte ich gern immer 5-6 NPC an meiner Seite. ????

Wenceslas Diacunescu
Wenceslas Diacunescu
1 Jahr zuvor

Ich empfinde dieses Verhalten als gar nicht so schlimm da das Spiel 3rd person ist hat die KI naturlich die gleich „Sicht“ wie ich auch, auch ich kann sehen wenn ein Gegner auf meine Deckung ziehlt und verhalte mich entsprechend … Insofern Daumen hoch … gleiches Recht für die KI …lol

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Seh ich genauso. Wenn der Gegner sein Maschienengewehr aufbaut oder die Gatling Kanone, dann bleib ich in Deckung. Oder ändere die Position.

Gleiches Recht für die KI grin

Yuzu qt π
Yuzu qt π
1 Jahr zuvor

Am schlimmsten finde ich die Outcast Members mit den Molotov Cocktails.
Selbst aus 100 Meter Entfernung werfen die diesen Punkt genau und exakt auf dich drauf.
Nicht irgendwie mal etwas zur Seite daneben oder paar Meter vor der Deckung, nein, jedes Mal EXAKT auf dich drauf, ganz egal wie weit weg du dich von dem Werfer befindest.
Selbst andere Fraktionen welche Normale Granaten werfen schaffen diesen nicht immer Perfekt und oftmals landet die Granate paar Meter vor meiner Deckung

Medicate
Medicate
1 Jahr zuvor

Jahrelanges Training mit vollen Flaschen?

Gekko
Gekko
1 Jahr zuvor

Wobei man hier genauso argumentieren kann wie oben auch mit der Deckung: Wenn DU eine Granate wirfst, landet diese auch GENAU an der Stelle, an der du willst. Sprich zur Not auch genau hinter der Deckung an die Füße des Gegners.

Hans Dampf
Hans Dampf
1 Jahr zuvor

mal sehen ob du nach 40sdt „endgame“ immernoch so begeistert bist. ich habe ü100std weg und meine rosarote brille abgesetzt. kugelschwämme und hordemodus sind für mich keine gut gelungenen ki gegner. der kontent ist auch nicht mal annähernd so groß wie versprochen und wiklich nur nen division 2 ohne den charme den teil 1 versprühte. ich bereue zum ersten mal nen spiel gekauft zu haben.

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

„habe ü100 Stunden weg“
„bereue Spiel gekauft zu haben“

Ja OK dann….fürs trollen zu offensichtlich, für Sachlichkeit zu albern….weiss nicht wohin mit dir.

Marco
Marco
1 Jahr zuvor

Also ich bin zwar noch weit von dem beschriebenen entfernt, aber die KI ist alles andere als super toll (bin gerade mal Lvl 11, renn aber derzeit nur Dark Zone rum). Vorgestern kam so ein dick gepanzerter Typ im Nahkampf auf mich zu, holte Schwung und haute zu und…haute daneben. Danach muss er soviel Angst in seiner 4 Tonnen Rüstung bekommen haben, dass er einfach weggerannt ist. Das Spiel wiederholte sich noch einmal und dann war er down.

Die ungeschützten Nahkämpfer mit Helm auf dem Kopf, die rennen wie irre auf dich zu und versuchen dich umzuhauen. Wegrennen kennen die nicht, auch wenn die nicht mehr viel HPs haben. Fallen natürlich noch schneller.

Noch besser sind die ganzen angeschlagenen Gegner, die, sobald man die Waffe wegnimmt, von einer Deckung zu nächsten rennen, während ihre anderen Kollegen in Deckung warten. Immer wieder erlebt. Bis jetzt leider weit von einer super KI entfernt.

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Ich kotz auch immer total ab und will mein Geld zurück nach dem ich irgendwie über 100 Stunden in einem Spiel verbracht habe. Ist auch absolut menschlich und verständlich dass man sich selbst über zig Stunden mit einem Videospiel quält.

Phil
Phil
1 Jahr zuvor

Mal abgesehen ob der Content reicht oder ob Rang 5 nicht schon längst hätte offen sein müssen , kann ich nur sagen 50€ für 100 Std spielen ist doch ein super Preisleistungsverhältnis^^

Division fanboy
Division fanboy
1 Jahr zuvor

Die einzelnen Klassen machen ja erst Sinn, wenn die Sets kommen.Ich wünsche mir so, dass sie so werden wie in Teil 1 mit dem 6er Bonus-System.Jetzt macht ein Build ja noch wenig Sinn.Gerade für Heiler hab ich noch nichts gefunden.Bis auf die paar heilskills auf der Armbrust Spezialisierung.

Division fanboy
Division fanboy
1 Jahr zuvor

Richtig geil finde ich, dass man mit Freunden in Weltrang 4 Zocken kann, die gerade mal Level 14 sind.Er Level sein Fortschritt und ich Sammel weiterhin mein Gear bis ans cap.
Sehr geil gelöst und dickes Lob an Massive.Ich Liebe euer Spiel und freue mich jeden Tag auf meine Agentin!

Zum Artikel:

Muss echt sagen das WT 1-2 noch gingen.Ab 3 wirds solo richtig knackig schwer.Aber es macht umso mehr bock wenn die dicken Bosse im Dreck liegen!

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

WT 4 Missionen auf Herausfordern solo. Easy GG

AlBundy2007
AlBundy2007
1 Jahr zuvor

Mein Held

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

ja man muss es mal erwähnen. Es gibt ja Leute die meinen TD2 solo wäre zu schwer grin

Meine Freunde haben in der Story solo vorgespielt und dann zusammen nochmal. Immer wieder erstaunt das im Team die Missionen schwieriger sind als im solo.

KronosX2
KronosX2
1 Jahr zuvor

Gibt eben nicht nur ProGamer. Und ich kenne schon welche, für die Division 2 schon schwer ist. Mich persönlich eingschlossen, denn es stimmt meiner Meinung nach die Balance noch gar nicht.

xVongolaXth
xVongolaXth
1 Jahr zuvor

“ Da sehe ich auch gerne drüber hinweg, dass ich ab und an in einen fast ungeschützten Feind ein ganzes Magazin versenken muss.“

Schon gewusst, die besten Helme mögen eins zwei Schüsse abwehren, die Gehirnerschütterung verhindern sie aber nicht. Und Stahlplattenpanzerungen sind ziemlich schwer, dazu noch die Ausrüstung – normalerweise rennt damit keiner mehr selbst laufen sollte ziemlich anstrengend sein. Also ich bin froh so wie es ist. Eins zwei Magazine, mit primär Headshots nur ein Magazin ist doch vollkommen ok. Ich würde Division garantiert nicht spielen, wenn ich den stärksten Boss mit einem Schuss zwischen die Augen eliminieren könnte und das mit Level 1.

Macht euch mal Gedanken was ihr da verlangt statt blind zu sagen sponges sind blöd.

Robert Theisinger
Robert Theisinger
1 Jahr zuvor

Mich persönlich nervt es mehr wenn ich mit nur einem Schlag der Gegner tot umfalle . Das ist einfach nur ärgerlich wenn du Geschosse stand hältst , während du mit einem klapps aufn Hinterkopf aus den Schuhen kippst . Das sollte etwas angepasst werden bei den stärkeren Gegnern

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Nahkampftank 400k Schaden????

Robert Theisinger
Robert Theisinger
1 Jahr zuvor

Ja der braucht keine Schusswaffe smile . Selbst mit nem Boxhandschuh hat er mehr wucht aufn Schlag wie ein Mike Tyson in Glanzzeiten smile

Badoldy
Badoldy
1 Jahr zuvor

Na wenn ein Spiel doch so gut ist, finden wir immer etwas was uns stört wink manche mögen sowas auch Meckern auf hohem Niveau nennen. Ich lass es mal so stehen weil das Spiel einfach so übel Spaß macht, dass ich über so etwas gaaaaaaanz locker wegschauen kann.

In diesem Sinne… man sieht sich in W.DC

Gruß

MKX
1 Jahr zuvor

Geiler finde ich das wenn die npcs die Deckung wechseln sie mit gefühlten 100 meter in der sekunde davon laufen. Oder das der eigene Charakter eine 3 meter hohe mauer hoch springt aber es nicht schafft einen holz zaun zu überwinden. Geschweige denn wenn zwei Attentäter auf dich zu rennen, du eröffnest das feuer auf sie und sie glitchen einfach mal 10 meter nach vorn dir direkt vor die nase und boom! Ich finde das spiel hat noch sehr starke Performance Probleme.

Arikus123
Arikus123
1 Jahr zuvor

Da gibt es einen einfachen Trick:
Einfach einen Schuss in eine andere Richtung abfeuern und sofort wieder auf den Gegner schwenken, dieser kommt dann aus seiner Deckung und du bist schon feuerbereit.

Tronex
Tronex
1 Jahr zuvor

Ja funktioniert, mache ich auch so.

Noes1s
Noes1s
1 Jahr zuvor

Ist glaube ich bereits jedem aufgefallen, was zwar „unrealistisch“ anmutet- ist aber unter gameplay Gesichtspunkten vermutlich besser, du kannst die KI dahingehend nicht ganz so einfach aushebeln in dem Du einfach nur auf deren Deckung hältst und wartest bis sie die rübe rausheben, was sie übrigens dennoch hin und wieder tun. Ist nicht so das sie immer unendlich in der Deckung kauern, sie kommen trotzdem immer wieder mal raus oder verlassen diese, es sei denn hältst Sie im Deckungsfeuer. Stattdessen wendet man sich im Gefecht anderen zielen zu und kümmert sich dann später um diesen Gegner, ist für die Gefechtsdynamik & Herausforderung vermutlich ein Mehrwert.
Aber ja, es fühlt sich etwas strange an.

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Das einzig negative was mir aufgefallen ist in den Kämpfen ist das die Gegner viel zu präzise schießen, die treffen wirklich durch die kleinsten Lücken und auch der Granatwerfer legt homeruns hin und trifft natürlich und das es immer mal wieder vorkommt das die Kugelschwäme(Goldene auf WR4 elite gold) gerne ins Team reinlaufen und alles niedermetzeln völlig egal welcher Typ Gegner sobald er elite-Gold ist macht er gerne mal ein auf Terminator im Polizeipräsidium fehlt nur noch der Spruch hasta la vista baby! Das die Gegner in Deckung bleiben wenn man drauf zielt ist mir auch aufgefallen finde ich aber nicht so störend wie die Terminatoren.

Lotte
Lotte
1 Jahr zuvor

Im „Granatenwerfen“ würde die KI auch Gold bei den Olympischen Spielen holen. Egal wie weit, egal aus welchem Winkel, die Dinger landen immer exakt vor meinen Füßen. Respekt wink

Steed
Steed
1 Jahr zuvor

Genau so siehts aus ????

Arikus123
Arikus123
1 Jahr zuvor

Wenn man hinter einem LKW oder anderen großen Objekt steht, dann landet die Granate auf dem Dach der Deckung.
Da sieht die KI wohl nicht, wie hoch das Hindernis ist.

Shin Malphur
Shin Malphur
1 Jahr zuvor

Das ist mir auch schon aufgefallen. Sobald man nämlich nicht mehr zielt, lugt der Gegner dann schon wieder raus. Ich warte daher maximal 3-5 Sekunden, lasse die Zielen Taste los und drücke sie gleich wieder. Das löst das Problem dann meist^^

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Ich find das gar nicht negativ, eher im Gegenteil.
Wenn die so hart in der Deckung verharren, bleibt mehr Zeit für mich um mich zu heilen und den Gegner zu umlaufen.

Tatsächlich würde ich es langweilig finden, wenn die sich freiwillig in den Kugelhagel werfen. So verschieden sind dann wohl die Geschmäcker.

Gekko
Gekko
1 Jahr zuvor

Das mag vielleicht zutreffen, wenn du dich nur noch mit einem Gegner beschäftigst, ist aber tötlich, wenn du gerade einen Kampf frisch angefangen hast und es um 10+ Gegner geht.
Hier kann ich den Frust verstehen! Ich kenne es ungefähr so bei jedem Run im Jefferson Trade Centre: Im letzten Bosskampf kommen (auf Hard) lauter „Gangster“ mit ihrem SMGs auf dich zu, halten diese schön schräg und halten immer drauf. Das von zwei Seiten. Wenn du dich nun auf einer Seite den Gegnern entledigen willst, damit du nicht flankiert wirst und die haben nichts besseres zu tun, als sich zu verkriechen und zu warten. Wärend die andern 3 sich denen auf der anderen Seite zuwenden bleib ich mit meiner Rifle drauf. Der KOMPLETTE Kampf ist vorbei, bis auf diese 1-2 die sich verstecken und die kommen auch nur raus, weil einer von uns um die Deckung rennt und sie von der Seite beschießen.
Sowas finde ich auch seltsam, dafür gibt es doch extra die „Supression“ Mechanik, wenn man dauernd auf die Deckung feuert. Da macht es auch Sinn!

HansWurschd
HansWurschd
1 Jahr zuvor

Die Problematik tritt ja bei mehreren Gegner erst gar nicht auf, da nicht alle gleichzeitig in der Deckung sind.

Die SMG Boys kannst locker flockig aus der Hüfte erledigen. Das ist auf Nahdistanz erstaunlich präzise und du nimmst dadurch keinerlei Schaden. Selbstverständlich ist wichtig, dass du dich gut positionierst. Ansonsten bist du Freiwild.

Das muss man halt einfach auch taktisch klug ausspielen und genau da liegt für mich der Reiz in dem Spiel. Sicher bin ich auch schon gestorben weil ich mich einfach schlecht positioniert hatte und dann keinen Schutz mehr finden konnte, aber das gehört dazu.

Wenn dann tatsächlich nur noch 2 übrig sind, umlaufe ich die so dass mich nur einer Treffen kann und um den kümmere ich mich. Der letzte bleibt dann nur noch Statist.

Also wie gesagt, ich finds gut gelöst. Alles andere wäre viel zu einfach und schlichtweg langweilig. Notfalls bleibt dann immer noch die Granate um das gecampe aufzulösen.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

Dein Kritik Punkt find ich nicht so wild

Was mich am meisten stört das ich die Black Tusks im Endeffekt irgendwie zu schwach finde, Wenn das auch eine Schwere Version von geben würde vlt, aber auch die ganze inszenierungen der Missionen / Stützpunkte ist einfach mit den Black Tusks nicht so toll umgesetzt. Wenn ich z.b. das Capitol auf normal/schwer mit den Black Tusks vergleiche dann fand ich Black Tusks einfacher ^^

Der größte Störfaktor im Spiel ist aber für mich zurzeit das der Schild Skill viel viel zu schwach ist. ich habe mittlerweile 1 Million Schadensabsorb mit Schild und dazu noch leben und Rüstung – aber wie manche Gegner das alles in so extrem kurzer Zeit weghauen ist nicht mehr feierlich.

LUCANVOMDIENST
LUCANVOMDIENST
1 Jahr zuvor

Fairerweise muss man sagen dass du doch auch weisst ob er seinen Kopf rausstreckt oder nicht obwohl du dich vlt in der Deckung verkrochen hast… 3th person sei dank.

Josh
Josh
1 Jahr zuvor

Ich muss sagen, dass ich das gar nicht so schlimm finde, es ist halt auffällig. Aber wenn er sich versteckt aim ich einfach den nächsten Gegner kurz an und wechsel dann sofort zurück, da der Kollege in der Deckung natürlich neugierig ist und zack ist er weg vom Fenster.

Btw mal eine Frage in die Runde: Bin ich der einzige der die Black Tusk leichter findet als die normalen Gegner? Gerade die Missionen zu WR4 gehen mir viel leichter von der Hand, da in den Endkämpfen die Bosse bzw Missionsziele meist nur aus einem gepanzerten Gegner bestehen und das macht zb. Roosevelt Island weitaus einfacher als dort in der Storygegen das Boot und den Hammer-Dude zu kämpfen. Habe dafür echt mehrere Anläufe gebraucht, mit den Black Tusk war das in einem Rutsch durch und habe nicht mal ein Medkit nutzen müssen.

der Beobachter
der Beobachter
1 Jahr zuvor

Jau, ging mir genauso. Als wir auf dem Platz kamen, bei dem sonst die 2 Hammertypen kommen, dachte ich nur was kommt wohl als nächstes Böses. Aber da kamen keine schweren, bzw. schwierigen Gegner. Auch die Gatlingnester waren Ruckzuck erledigt. Also wie hier einige schon sagen, einfacher als in der Story.

rowo75
rowo75
1 Jahr zuvor

Wenn ich mich an ein Kampfgebiet anschleiche, stehen oft 3 oder mehr Gegner eng beieinander. Sobald ich mit der Granate auf sie Ziele gehen sie sofort auseinander, obwohl sie mich nicht bemerkt haben.

NurEinGast
NurEinGast
1 Jahr zuvor

Erst das Geschütz werfen, dann die Granate. Die Gegener sind auf das Geschütz fokusiert und laufen fast immer in die Granate rein. Auf die Art hatte ich schon mehrere Multikills.
Edit Gerade Patroullien in der DZ lassen sich auf die Art in sec. ausschalten

Erzkanzler
1 Jahr zuvor

Das ist aber schon deutlich besser als im ersten Teil, da sind die schon auseinander GERANNT wenn du die geworfen hast und haben angefangen zu schießen.

Slinger
Slinger
1 Jahr zuvor

Ja, den Punkt kann ich nachvollziehen. Aber das große Lob nicht ganz. Ich finde es toll, dass verschiedene Gegner-Gruppierungen auch verschieden organisierte Strategien verfolgen. Das ist echt gelungen.

„Hinzu kommt das Verhalten der Gegner-KI. Jeder Kampf ist herausfordernd und kann stets eine unerwartete Wendung nehmen“ – die Wendungen bestehen für mich leider zu oft in Respawns genau hinter einem. Na gut, als ‚überraschend‘ kann man es dann bezeichnen.

Oder meinst du mit „Wendungen“ das Movement der Gegner, das hakenschlagenden Hasen gleicht? Manchmal finde ich es extrem schwer, die Bewegungen von Gegnern vorauszusehen.

Und dann gibt es noch die Situationen, in denen die KI eigentlich vorrücken will, dann keine Deckung findet und so einfach vor einem steht.

Edit: Eine Ergänzung
Warum bitte können die schwergepanzerten Gegner mit Hammer bitte sooo verdammt schnell sprinten?!

Luriup
Luriup
1 Jahr zuvor

Ich hab dieses „ich sehe dich“ Spiel mal über 5min in einer Story Mission gespielt.
Letzter Gegner in einem Raum gut 40m von mir entfernt in Deckung.
Ich ziehe den Kopf ein,er kuckt über die Deckung.
Ich legen an,schwups Kopf wieder runter.
Ich Kopf wieder runter,er Kopf wieder hoch…usw.
Das hätte ich bis heute wohl noch so weiterspielen können,
wenn es mir nicht zu langweilig geworden wäre.

Was die KI angeht,da gibt es ja echt kuriose.
Heute mal der „Mechanist“.
Erste Aktion ist immer sein Geschütz aufbauen.
Dann rennt er irgendwo hin in Deckung und geht in den Schrotflinten Snipermodus über.
Wenn ich jetzt paar Schüsse auf seinen Geschützturm abgebe,
wechselt er in den Mechanikermodus und wetzt mit Sonicspeed zu seinem Geschütz,
um es in Sekunden wieder auf 100% zu reppen.
Danach wieder 20m wegrennen um in den Snipermodus zu wechseln.
Kann man auch unendlich lange spielen.^^

Slinger
Slinger
1 Jahr zuvor

Das ist auch so eine Sache. Die Gegner nutzen definitiv andere Schrotflinten als wir, was deren Genauigkeit und Reichweite betrifft

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Stört mich als Sniper ganz extrem.

Gegner können locker 10 Sek irgenwo stehen und auf dich ballern sobald man zielt kommt es vor das genau diese Gegner in sekunenbruchteilen den Kopf dem Fadenkreuz reissen. Ist aber nicht neu, auch in D1 kam das übermässig oft vor.

A.K
A.K
1 Jahr zuvor

Also das die Gegner ewig in der Deckung verharren ist manchmals nervig. Oft liegt es aber auch daran das die im Sperrfeuer sind. Dann einfach mal aufhören zu versuchen den aus der Deckung zu schiessen. Ich treibe die dann genau so aus der Deckung wie die Gegner es bei uns machen. Granate rein, oder Geschütz hingestellt, Drohne rauf, oder irgendwas und schon kommt der hoch. Ich warte jedenfalls nicht 10 min bis der sich mal aus seiner Deckung begibt.

NurEinGast
NurEinGast
1 Jahr zuvor

Das ist schon so, allerdings Frage ich mich des öfteren, hält jeder ausser mir Granaten für Dekoartikel in the Division 2? Ja die gehen in Deckung und bleiben da auch richtig, sie kennen ja deine Pos. wäre ja dämlich dann blindlinks die Deckung zu verlassen nur um gefinshed zu werden. Einfach ne Nade werfen entweder die erledigt das oder er kommt aus seiner Deckung. Schon so oft erlebt das kaum einer Granaten benutzt. Man hat 7 Stück von den Dingern und die droppen recht häufig mir ist schon öfter passiert dass ich keine Munition mehr für meine Primärwaffe als das mir die Granaten ausgegangen wären.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Wenn du dich im Duell mit einem Scharfschützen befindest, helfen Granaten leider auch nicht weiter, weil man nicht so weit werfen kann. Aber stimmt, das ist mir allgemein auch schon aufgefallen. Granaten sind super und richten massiven Schaden an.

NurEinGast
NurEinGast
1 Jahr zuvor

Jo, Sniper sind noch mal ne andere Nummer da hast mich auch schon gelegt bevor ich die Pos. gefunden hatte. Gegen die hilft tatsächlich nur selber Snipern, grob vorhalten, warten bis die Leuchtanimation kommt und dann Feuern. Finde ich gut gemacht im übrigen.

Aijo
Aijo
1 Jahr zuvor

Die Gegner können es -.- habe schon so oft erlebt wie Granaten (nicht mit dem Granatenwerfer) und Molotowcocktails gefühlt über die halbe Map geflogen kommen. Selbst kann man vll 10m weit schmeißen der Gegner hat keine Begrenzung. Das nervt mich oft.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Da kann ich ein Lied von singen. Aber die fliegen immer so hypnotisch und langsam, ich hab mich schon öfter dabei ertappt, wie ich diese riesen Würfe beobachtet und dabei überlegt habe, ob die jetzt wirklich treffen. xD

Meistens ja… -.-

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

grin grin grin und jedesmal so „ach Mist wollte doch mal versuchen die aus der Luft zu schiessen!“ …aber erst wenns zu spät ist ! =D

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Ich hoffe ja, dass Massive das irgendwann einbaut. Ich schieß häufiger aus Reflex auf die Dinger, als dass ich ausweiche. grin

maximax
maximax
1 Jahr zuvor

Man kann doch auf alle Wurf/Fluggeschosse schießen.

Auf Granaten hab ich noch nicht geschossen. Die Molly sind schon schwer zutreffen.

NurEinGast
NurEinGast
1 Jahr zuvor

Für Granaten aus der Luft zu holen gibt es sogar eine Belobigung.;-)

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Watt, dann ist das aber nicht ganz ausgereift. Ich bin mir sicher, dass ich schon mehrmals getroffen haben müsste. sad

NurEinGast
NurEinGast
1 Jahr zuvor

Einmal Treffen langt nicht. Sind ja schließlich NPC Nades. Mir fehlen auch noch einige obwohl ich die Dinger schon mehrfach in der Luft getroffen habe. Die die gezählt wurden habe ich min 3x getroffen mit ner AR. Wirst wohl recht haben so ganz ausgereift ist das nocht nicht. Aber schau mal in deinen Belobigungen nach vieleicht hat ja schon der eine oder andere Treffer gezählt.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Danke für den Tipp, werd ich nachher mal machen.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

XDDDDDDDDDDD

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Granaten, insbesondere Brand und Blend, sind zu wertvoll um einen normalen Gegner aus der Deckung zu treiben. Damit stunne ich lieber Bosse oder Tanks, um mir Zeit zu verschaffen.

NurEinGast
NurEinGast
1 Jahr zuvor

Davon haste ja auch keine 7, ne normale Splittergranate reicht völlig und wenn du eine verbraucht hast droppt meist ein, zwei Gegner schon wider eine (Splittergranate) sry. war ein wenig missverständlich. Weil Dacor Spezialisierungsgranaten sind zu wertvoll sollte man für den Endkampf aufsparen, sehe ich genau so.

Klaus B.
Klaus B.
1 Jahr zuvor

Man hat doch bloß Splittergranaten ODER Brand- bzw Blendgranaten.

NurEinGast
NurEinGast
1 Jahr zuvor

Die Blend oder Brandgranaten kommen aber erst mit der Spezialisierung, darauf hat sich die Anwort von Wrubbel bezogen. Hat er ja auch recht mit. Der Artikel bezog sich auf das Deckungsverhalten der NPC`s allgemein. Im freien Spiel brauch man sich keine Granaten aufsparen für den Endkampf.
Es ist nur eine von verschiedenen hier schon beschriebenen Möglichkeiten das Deckungsverhalten zu kontern. Natürlich gibt es unterschiedliche Strategien für freies Spiel, Mission auf schwer/herausfordernd oder DZ und da gibt es zudem noch verschiedene Situationen wo die eine Kontermöglichkeit der anderen vorzuziehen ist. Aber zu sagen es nevrt weil es nicht zu kontern ist, stimmt so nicht ganz und auch Granaten ganz allgemein in allen Bereichen werden mMn zu selten eingesetzt.

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Dito. Mit mehreren Brandgranaten kannst du einen Boss fast ne halbe Minute stunnen, was locker reichen sollte um ihn aus den Latschen zu nehmen. Gerade wenn der Boss auf dich oder den gesamten Squad pusht hat das schon das ein oder andere Mal vor einem Wipe geschützt.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

naja bei 2-4 Spielern kann man auch granten so benutzen. Zumal man ja auch flankieren kann wink

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Aber wenn jeder seine Granaten auf die „normalen“ Gegner haut, dann wird es zum Boss vielleicht eng. Denn die Bosse kommen ja häufig erst nach mehreren Runden und wenn alle in diesen Runden ihre Granaten spamen, dann sind sie schneller weg als man denkt.

Gerade in Missionen auf herausfordernd ist das dann nicht so easy einfach mal über die Map laufen und Granaten einsammeln.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.