Diablo 2: Resurrected – 2 Builds für den Druiden, schnell und leicht erklärt

Der Druide ist der Alleskönner in Diablo 2: Resurrected und ihr könnt ihn auf viele verschiedene Arten spielen. MeinMMO stellt euch 2 verschiedene Builds vor, mit denen die beliebte Klasse richtig stark wird.

Was sind das für Builds? Druiden gelten als die Klasse in Diablo 2, die alles kann – tanken, unterstützen oder einfach nur Schaden machen. Unter den 7 Klassen des Spiels ist er also der „Hansdampf in allen Gassen“.

Das Problem ist, dass er im Tausch gegen die Vielseitigkeit entsprechende Bereiche nicht vollständig ausfüllt. Er kann tanken, aber nicht so gut wie der Barbar. Er macht Schaden, aber nicht so viel wie die Zauberin.

Dennoch eignet sich der Druide hervorragend für jeden, der sich noch nicht entscheiden kann, was er eigentlich genau machen will. MeinMMO stellt hier 2 mögliche Builds für den Druiden vor:

  • Der Wut-Druide (“Fury”) ist ein Nahkämpfer mit einem riesigen Lebens-Pool und enorm viel Schaden, der sogar provisorisch tanken kann
  • Für alle, die lieber die Magie der Natur nutzen, ist der Wind-Druide eine zaubernde Alternative zur Zauberin oder dem Totenbeschwörer

In den einzelnen Abschnitten zeigen wir euch die Vor- und Nachteile der einzelnen Builds und erklären, welche Skills ihr braucht und wie ihr die Attribute am besten verteilt. Dazu gibt es Tipps für eure Ausrüstung, zum Spielstil und ein Gameplay-Video.

Mit einem Klick auf die Namen gelangt ihr direkt zu den Builds. Weitere nützliche Guides haben wir hier für euch zusammengetragen:

Wut-Druide – Einer der besten Builds für Schaden auf einzelne Ziele

Pro
  • enorm hoher Schaden auf einzelne Ziele
  • hohe Angriffsgeschwindigkeit
  • bis zu über 6.000 Lebenspunkte
  • Unterstützung von beschworenen Einheiten
  • kann provisorisch tanken
Contra
  • abhängig von Items mit Angriffsgeschwindigkeit
  • keine Defensive außer vielen Lebenspunkten
  • nahezu unmöglich, die „Best in Slot“-Items zu bekommen

Diese Skills braucht ihr:

  • Werwolf – 20 Punkte
  • Lykanthropie – 20 Punkte
  • Barbarenwut – 20 Punkte
  • Tollwut – 1 Punkt
  • Wut – 20 Punkte
  • Rabe -1 Punkt
  • Geisterwolf – 1 Punkt
  • Schreckenswolf – 1 Punkt
  • Grizzly – 1 Punkt
  • Eichenbaumweiser – 20 Punkte ODER
    • Eichenbaumweiser 1 Punkt
    • Herz des Wiesels – 20 Punkte
  • restliche Punkte in Grizzly oder nach Belieben

Wichtig ist, dass ihr hier Werwolf als erstes skillt und recht früh sämtliche Voraussetzungen für Wut erfüllt. Damit kommt ihr besonders am Anfang leichter durchs Spiel. Auch die Beschwörungen solltet ihr möglichst früh lernen.

Werwolf, Lykanthropie und vor allem Wut sind die ersten Skills, die ihr aufs Maximum bringen solltet. Später könnt ihr euch entscheiden, ob ihr mit Eichenbaumweiser mehr Lebenspunkte haben oder mit Herz des Wiesels mehr Schaden austeilen möchtet. Beides hilft auch eurer Gruppe.

Übrige Punkte in Grizzly liefern euch einen starken Begleiter, der ordentlich einstecken kann, während ihr selbst austeilt.

Diablo 2 Rusrrected Fury Druid Build
Ein beispiel für die Skillung eines Wut-Druiden mit 5 Punkten übrig. Gebaut mit maxroll.gg

So setzt ihr die Attributspunkte:

  • Stärke – Genügend, um die entsprechende Ausrüstung zu tragen
  • Geschicklichkeit – Keine Punkte*
  • Vitalität – Alle restlichen Punkte steckt ihr in Vitalität
  • Fokus – Keine Punkte

*Der Wut-Druide hat die Besonderheit, dass ihr beim Verteilen der Attribute etwas freier seid. Ihr braucht keine Geschicklichkeit für Block-Chancen und könnt die Vitalität so hochschrauben, wie es euch passt.

Kommt ihr mit weniger Lebenspunkten aus, etwa als reiner Nahkämpfer in einer Gruppe, könnt ihr mehr Punkte in Stärke stecken, um mehr Schaden auszuteilen. Alternativ investiert ihr in Geschick, um die Trefferchance zu erhöhen.

Welche Items sind wichtig? Zwar könnt ihr euren Build weitgehend bauen, wie ihr wollt, allerdings ist der Wut-Druide sehr auf Angriffsgeschwindigkeit angewiesen. Denn seine Stärke zieht er darauf, dass er mit seinen mächtigen Angriffen möglichst häufig trifft.

Ihr solltet deswegen vor allem bei Waffen darauf achten, das Attribut „erhöhte Angriffsgeschwindigkeit“ zu haben. Die extrem seltene Waffe Grabräuber eignet sich dazu etwa besonders gut. Ansonsten solltet ihr auf folgende Attribute achten:

  • Vernichtender Schlag
  • Tödlicher Schlag
  • Lebensraub
  • Manaraub
  • Schadensreduktion
  • Erhöhter Schaden
  • Maximaler Schaden/Leben/Rüstung

Da ihr ohne weitere Verteidigung spielt, ist es außerdem wichtig, dass eure Resistenzen am „Cap“ sind. Die Grenze liegt hier bei 75 %. Als Söldner eignet sich ein offensiver Begleiter aus dem 2. Akt. Mit dem Runenwort „Ruf zu den Waffen“ erlangt ihr die Barbaren-Fähigkeit „Schlachtruf“ , was in eurem Build äußerst nützlich ist. Ihr findet hier alle Runenwörter in der Übersicht:

Diablo 2: Resurrected – Alle Runenwörter als Liste und was sie bringen

Wie spiele ich den Build? Nutzt eure Buffs und verwandelt euch in einen Werwolf. Dann geht ihr Gegner töten – das ist die grundlegende Spielweise. Da euer Schaden auf einzelne Ziele am höchsten ist, seid ihr vor allem als Boss-Killer sehr effizient.

Mit eurem beschworenen Bären und dem Eichenwächter (falls geskillt) habt ihr zusätzliche Begleiter und Buffs, die Gegnern schaden können als auch selbst Schaden aufsaugen als zusätzlicher Schutz. Das ist vor allem für das Solo-Spiel nützlich, kann aber auch in Gruppen helfen, wenn euch Gegner zu überrennen drohen.

Achtet darauf, dass ihr einige Skills nicht nutzen könnt, während ihr verwandelt seid. Nutzt entsprechende Buffs, etwa von Waffen, ehe ihr zum Wolf werdet. Geht zurück in die Druiden-Gestalt, wenn die Buffs auslaufen, um sie erneut zu wirken.

Im Video zeigt der Diablo-2-Experte Dbrunski, wie der Build in Aktion aussieht. Wir haben das Video hier für euch eingebettet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wind-Druide – Magische Alternative zur Zauberin

Pro
  • gegnerische Resistenzen sind dank unterschiedlicher Schadens-Typen kein Problem
  • sehr überlebensfähig dank vieler Beschwörungen
  • hoher Lebens-Pool für eine Zauberklasse
  • vielseitig einsetzbar und sicher zu spielen
Contra
  • benötigt das Runenwort „Rätsel“
  • Zielen ist nicht immer leicht
  • Schaden liegt deutlich unter anderen Klassen

Diese Skills braucht ihr:

  • Arktiswind – 1 Punkt
  • Zyklonrüstung – 20 Punkte
  • Twister – 20 Punkte
  • Tornado – 20 Punkte
  • Hurrikan – 20 Punkte
  • Rabe -1 Punkt
  • Geisterwolf – 1 Punkt
  • Schreckenswolf – 1 Punkt
  • Grizzly – 1 Punkt
  • Eichenbaumweiser – 20 Punkte
  • übrige Punkte in Grizzly oder nach Belieben

Setzt früh einen Punkt in sämtliche Voraussetzungen und eure Beschwörungen. Eure Begleiter helfen euch, am Anfang zu überleben, bis ihr selbst mehr Schaden austeilen könnt.

Im Elementar-Baum solltet ihr für mehr Schaden vor allem Tornado und Hurrikan ausbauen, wobei diese beiden Zauber mit Twister und Zyklonrüstung ohnehin stark synergieren. Die Rüstung hilft euch grundsätzlich beim Überleben, ebenso wie der Eichenbaumweise. Maximiert die Fähigkeiten je nach Priorität.

Diablo 2 Rusrrected Wind Druid Build
Ein beispiel für die Skillung eines Wind-Druiden mit 5 Punkten übrig. Gebaut mit maxroll.gg

So setzt ihr die Attributspunkte:

  • Stärke – Genügend, um die entsprechende Ausrüstung zu tragen
  • Geschicklichkeit – Genügend für Items oder um 75 % Block-Chance zu haben (nur mit Schild und nur Hardcore)
  • Vitalität – Alle restlichen Punkte steckt ihr in Vitalität
  • Fokus – Keine Punkte

Welche Items sind wichtig? Damit der Build funktioniert, braucht ihr das Runenwort „Rätsel“. Das gilt als eines der besten und wichtigsten Items – aber auch als eines der teuersten. Auf ebay verlangen einige Spieler dafür über 2.000 Euro.

Mit „Rätsel“ könnt ihr euch teleportieren, was ihr für den Build zwingend braucht. Wenn ihr Glück habt, die Runen selbst zu finden, könnt ihr eine entsprechende Grundlage im Kuh-Level farmen. Mehr zu den Runenwörtern findet ihr in unserem Guide:

Diablo 2: Resurrected – Alle Runenwörter als Liste und was sie bringen

Abseits von „Rätsel“ seid ihr sehr frei in der Auswahl eurer Ausrüstung. Achtet besonders auf die wichtigen „+Skill“-Items und baut euren Build je nach eigenen Vorlieben mit folgenden Attributen:

Wie spiele ich den Build? Achtet stets darauf, dass Zyklonrüstung und Hurrikan aktiv sind. Diese beiden Zauber schützen euch und sorgen dafür, dass ihr überlebt. Für den Schaden zielt ihr mit euren Tornados auf Gegnergruppen und versucht, so viele wie möglich zu erwischen.

Besonders wichtig ist eine Technik namens „Tele-Stomping“. Durch das Runenwort „Rätsel“ erhaltet ihr Zugriff auf die Teleport-Fähigkeit der Zauberin. Damit bewegt ihr euch quer durch die Maps.

Der Trick dabei ist, dass eure Begleiter immer exakt dort sind, wo ihr euch hin teleportiert. Landet ihr auf einem Gegner, greifen die Begleiter diesen sofort an und töten ihn quasi noch im selben Moment. Mit der ähnlichen Taktik funktionieren auch die Pet-Builds des Totenbeschwörers.

Im Video zeigt der Diablo-2-Experte Dbrunski, wie der Build in Aktion aussieht. Wir haben das Video hier für euch eingebettet:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Mit diesen beiden Builds bekomt ihr 2 beliebte Arten, den Druiden zu spielen – was aber noch längst nicht alle sind. Mit anderen Skills könnt ihr etwa voll auf Begleiter spielen, andere Naturzauber nutzen oder voll darauf aufbauen, eure Gruppe zu unterstützen. Für welchen Build habt ihr euch entschieden und wie spielt ihr den Druiden am liebsten?

Einige Spieler haben übrigens immer wieder das Problem, dass ihre Charaktere verschwinden. Wenn euch das passiert, lest hier unsere Lösung:

In Diablo 2: Resurrected verschwinden Charaktere – So könnt ihr es verhindern

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x