Destiny: Spieler sterben Milliarden Tode im Schmelztiegel

Zum Wochenende gibt Destiny genauere Zahlen zum MMO-Shooter bekannt. So dauere eine durchschnittliche Session drei Stunden die Woche über, am Wochenende sogar vier. Und die Tode, die bereits im Schmelztiegel gestorben wurden, sind mittlerweile zehnstellig.

100 Millionen Stunden, verkündet Bungie stolz, hätten die Zocker schon in Destiny verbracht. Genug Zeit, um die extended Version der Herr-der-Ringe-Trilogie (also die richtig, richtig lange) genau 8.7977.653-mal zu sehen. Das ist echt eine ganz schöne Menge Herr der Ringe.

Destiny fesselt: Typische Session dauert drei Stunden

Eine typische Session des Destiny-Zockers dauere ungefähr drei Stunden. Am Wochenende gehen die Sitzungen sogar etwas mehr als vier Stunden.

Und 167 Millionen „Aktivitäten“ wären im Spiel schon durchgeführt worden. Dabei zähle ein Schmelztiegel-Match, obwohl daran 12 Spieler beteiligt seien, auch nur als eine Aktivität.

Ein besonderes Schmankerl noch zum Schluss: In Destiny sterben PvP-ler nicht nur einen Tod, sondern gleich ein Dutzend. Eine Milliarden Tode der Zocker wurden im Schmelztiegel Destinys, im PvP-Modus, schon gestorben.

Autor(in)
Quelle(n): Bungie.net
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.