Destiny: Eisenbanner-Glitch sorgt für ungewöhnliches Schauspiel

Bei Destiny hat ein Exploit des Eisenbanners für ein spontanes Erscheinen von Hütern gesorgt.

Destiny-Solo-Silver

Der Glitch für das jetzige Eisenbanner sah vor, dass Spieler bis zum Reset im Orbit kreisten, um dann 3 Minuten nach dem Reset in den Tower hinunterzustoßen und sich am Item-Angebot von Lord Saladin gütlich zu tun. Und dies, ohne diese Ausgabe des Eisenbanners wirklich zu spielen. Um das hinzubekommen, mussten Hüter in Destiny ein bestimmtes Zeitfenster treffen, wann sie im Turm erschienen. Offenbar hatten relativ viele von dieser Methode Wind bekommen und sie wählten dann exakt den gleichen Zeitpunkt für die Aktion.

Das sorgt für ein ungewöhnliches Video, in dem ein plötzliches Auftauchen von zahlreichen Hüter zu bestaunen ist.

Wohlbemerkt: Zum Zeitpunkt des Videos war es in der Mitte der USA gerade 4:00 Uhr morgens. Es war also noch mitten in der Nacht, als der wöchentliche Timer umschlug und eine Schar Hüter gleichzeitig versuchte, Lord Saladin und seinen Waren punktgenau abzupassen, während sie noch den alten Eisenbanner-Rang innehatten. Bei uns in Deutschland war es da schon deutlich humaner um ungefähr 10:03 soweit …

Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (25)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.