Schicksalsbringer in Destiny 2 – So stark ist die Kult-Waffe heute

Destiny 2 hat in Season 14 den ikonischen “Schicksalsbringer” zurückgebracht. Die populäre Waffe aus Teil 1 kommt dabei über den neuen alten Raid Gläserne Kammer. Erwartet die Hüter ein freudiges Wiedersehen oder wäre der Revolver besser in der nostalgischen Vergangenheit geblieben?

Das ist DER Revolver: Die berühmteste legendäre Handfeuerwaffe aus Destiny ist der Schicksalsbringer (eng. Fatebringer). Seit der Revolver 2014 erstmals auftauchte, waren die Hüter sofort verrückt danach.

  • Noch heute schwören viele auf den Fatebringer und haben über Jahre immer wieder nach Ersatz gesucht.
  • So hieß die Imagoschleife beispielsweise in der Community stets nur Schicksalsbringer 2.0 und man versuchte, die Raid-Waffe nachzubasteln.
  • In Season 14 hat Destiny 2 die ikonische Waffe nun zurückgebracht – ihr müsst also keinen Ersatz mehr suchen.

MeinMMO schaut, wie sich der Klassiker heute schlägt und woher ihr euren Schicksalsbringer jetzt bekommt. Lest, welche Perk-Kombinationen in der Saison des Spleißers God-Roll sind und ob die Waffe ihren nostalgischen Vorschuss-Lorbeeren gerecht wird.

[toc]

Ab in die Gläserne Kammer

So bekommt ihr Schicksalsbringer in Destiny 2: Wie schon damals gibt es die Waffe nur über den Raid Gläserne Kammer. Das Stück Destiny-Geschichte ist seit dem 22. Mai in Destiny 2 spielbar. Erfreulich ist, dass ihr die Gläserne Kammer komplett gratis spielen könnt – egal, ob ihr DLCs oder Seasons besitzt oder nicht.

Schicksalsbringer gibt es im Raid auf 4 Wegen:

  • Nach dem Templer als Zufalls-Drop (3. Phase).
  • Nach dem Torwächter als Zufalls-Drop (4. Phase).
  • Zufällig in den versteckten Raid-Tuhen und direkt in der Kiste nach dem Eingang. Hier ist der Schicksalsbringer aber nur im Loot-Pool, wenn ihr die Waffe schon habt.
  • Nach Atheon (End-Boss) könnt ihr an der Treppe mit der Währung “Eroberungsbeute” Items aus den einzelnen Encoutern kaufen, wenn ihr sie bereits freigespielt habt.
  • Später in Season 14 könnt ihr im Raid auch die sogenannten “Timelost”-Variante des Schicksalsbringers finden. Diese ist aber noch nicht verfügbar.

Hier eine Übersichtstabelle mit dem Loot aus der Gläsernen Kammer von Destiny 2:

Mit etwas Glück habt ihr also bereits nach ein paar Runs einige Exemplare der Waffe gefunden. Ihr solltet euch jeden Roll von Schicksalsbringer gut ansehen (oder im Tresor lagern). Denn je nach Situation empfiehlt sich eine andere Kombination aus Perks und Aufsätzen. Glücklicherweise ist der Perk-Pool recht begrenzt und nahezu jede Fähigkeit ist nützlich.

Wie schlägt sich der Schicksalsbringer in PvE und PvP von Season 14?

Das kann die Waffe: Schicksalsbringer ist eine 140er Handfeuerwaffe, die kinetischen Schaden verursacht. Damit liegt sie Schadens-technisch und bei der Feuerrate im Mittelfeld. Vergleichbare Exotics sind beispielsweise Pikass.

Die Grundwerte sind sehr gut. Besonders die versteckten Stats sind dabei absolute Spitze: Zielhilfe liegt bei 84/100 und Rückstoßrichtung bei 98/100.

Die Statuswerte von Schicksalsbringer ohen Perks oder Aufsätze – Quelle: Light.gg

Der alte God-Roll hat es auch in Destiny 2 noch drauf

Das braucht ihr im PvE: Die gute Nachricht für alle Nostalgiker: ihr könnt euch den Schicksalsbringer aus Destiny 1 holen. Die Kombo leistet auch heute gute Dienste und ist definitiv als God-Roll zu empfehlen:

  • Explosivladung: teilt den Schaden in einen normalen Schuss und eine Sprengladung ohne Reichweiten-Begrenzung.
  • Glühwürmchen: Sorgt dafür, dass Feinde nach präzisen Kill großflächig in einer Solar-Explosion hochgehen – zudem landet ihr schneller nach.
  • Auf “Gesetzloser” müsst ihr verzichten, doch das schnellere Nachladen ist bei Glühwürmchen zum Glück integriert.

Doch die Spieler schwärmen auch von einem neuen God-Roll fürs PvE:

  • Rückspulgeschosse: Habt ihr das Magazin leer geschossen und trefft dabei Feinde, ladet ihr automatisch nach. Wichtig ist, dass der letzte Schuss trifft.
  • Glühwürmchen: Leider soll es trotz des Solar-Schadens nicht möglich sein, Kriegsgeist-Zellen erscheinen zu lassen. Doch der Perk dürfte auf legendären Handfeuerwaffen derzeit nahezu unangefochten sein.

Selbst bei Rolls mit Adrenalin-Junkie, Raserei oder dem Klassiker Kill-Clip kann die Raid-Waffe euch gute Dienste leisten. So steigert ihr euren Schaden, aber verzichtet auf die für Schicksalsbringer typischen Explosionen.

Wenn euch der goldene Look nicht gefällt, könnt das Aussehen von Schicksalsbringer in Destiny 2 mit Shadern ändern

In Kurz: Mit Schicksalsbringer macht ihr im PvE alles richtig. Es gibt zwar viele starke legendäre Alternativen (beispielsweise SMGs), doch wer mit DEM Revolver losziehen will, kann das problemlos tun!

Seit Update.3.2.0.2 vom 25. Mai ist die gesperrte Artfeakt-Mod “Energie-Beschleuniger” übrigens wieder verfügbar. Damit steigert ihr den Schaden von Glühwürmchen, Kettenreaktion und Libelle spürbar. Libelle-Spezifikation wirkt jedoch nicht auf Waffen mit Glühwürmchen.

Was taugt Fatebringer im PvP von Destiny 2?

Mit Schicksalsbringer assoziieren die meisten Hüter eindeutig das PvE. Im Schmelztiegel galten damals eher legendäre Vetter wie Palindrom oder Eyasluna als die Champions. Wie schlägt sich die Raid-Waffe aber heutzutage im PvP von Destiny 2?

Mit Start der Season 14 wurden die dominanten 120er Handfeuerwaffen etwas in ihrer Reichweite generft. Dadurch können die 140er wie Schicksalsbringer häufiger zum Einsatz kommen. Unangefochtene Meta ist diese Gattung zwar nicht, aber Schicksalsbringer bringt dennoch die nötigen Werte und Perks mit, um ganz oben mitzuspielen.

Holt euch diese Rolls fürs PvP:

  • Tunnelblick: Nachladen nach einem Kill erhöht Zielerfassung und Zielgeschwindigkeit sehr stark.
  • Killclip: Nach einem Kill gibt euch Nachladen 33 % mehr Schaden. Von 70 auf 93 geht ein kritischer Treffer – das reicht alleine nicht für einen Two-Tap, erlaubt aber, dass ihr auch mal Körpertreffer landen dürft.

Diese Kombo harmoniert hervorragend – sobald ihr einen Kill habt, habt ihr eine Waffe, die quasi von alleine zielt und dabei härter reinhaut. Für mehr Verlässlichkeit, ohne erst etwas töten zu müssen, empfiehlt sich dieser Roll:

  • Explosivladung: So umgeht ihr etwas die Reichweiten-Begrenzung, erzeugt extra-viel Flinch und könnt selbst Feinde in Deckung etwas ankratzen.
  • Erster Schuss: Der Eröffnungsschuss eines Angriffs hat deutlich erhöhte Reichweite, Präzision und Aim-Assist. So trefft ihr meist wie durch Zauberhand. Das resettet sich alle paar Sekunden, in denen ihr nicht schießt.

Mächtige Perks, die sich auch im Schmelztiegel lohnen, sind: Dreschen, Mörderischer Wind und Auge des Sturms.

Seht euch hier Gameplay von Schicksalsbringer im PvP an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das sagen die Profis: Der PvP-Experte Aztecross sagt jedoch in seiner Review zu Schicksalsbringer, dass der Revolver irgendein Problem hat (via YouTube). Er kann es nicht genau benennen, aber andere 140er würden sich im Schmelztiegel besser spielen, besser anfühlen. Die sehr guten Statuswerte, der Hype und die erstklassigen Perks helfen nicht, wenn Schicksalsbringer nicht verlässlich seine 3 Schuss trifft.

Anders sieht es der bekannte PvP-Streamer Sheikh aka Destiny Fun Police. Er titelt euphorisch: “Schicksalsbringer ist S-Tier! Die beste 140er Kinetik-Waffe, die ich je benutzt habe (kein Clickbait)” (via YouTube). Laut ihm sorgen die absolut monströsen Grundwerte dafür, das Schicksalsbringer sich richtig “klebrig” anfühle und einfach nur die präziseste 140er aus ganz Destiny 2 ist, gerade für Controller-Hüter.

Na, hattet ihr schon Glück in der Gläsernen Kammer und habt den Schicksalsbringer in Destiny 2 bereits bekommen? Bevorzugt ihr den Original-Roll von damals und freut euch, dass Glühwürmchen für starke Explosionen sorgt? Oder sagt ihr eher, dass die Hüter zu nostalgisch sind und es mehr wirklich neue Kanaren im MMO-Shooter braucht? Sagt es uns doch in den Kommentaren.

Quelle(n): Light.gg
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SH

Neben der Sniper die einzige Waffe aus dem Raid, die ich noch nicht habe. Hoffentlich dann diese Woche nach dem Reset.

Bacon5000

Hab sie mit Explosivgeschosse und Kill Clip bekommen, der für mich beste Roll für PvE.

Frau Holle2

mein Liebling : tunnelvision/ firefly.

Für mich godroll

D1vet

Meiner Meinung nach sollten Raidwaffen feste Spitzenperks haben.
Find ich nicht richtig, daß man Raids absolviert und immer und immer wieder Waffen bekommt, die unbrauchbare Perks haben.
Bei den restlichen Instanzen ist das ja völlig cool, aber gerad die Raidwaffen sollten nicht Random-Perk behaftet sein.
Nur meine Meinung…

Baya.

Wenn du wöchentlich den Raid machst, hast doch genug Dropchancen und Eroberungsbeute.
Ich finde es gut mit den random Rolls. Seit DSC sind die Raidwaffen echt stark und ich habe da gerne Auswahl bei den Perks 😉

D1vet

Ne mach ich nicht wöchentlich, nur ab und zu in Random Teams..
Aber daran liegts auch nicht, wie gesagt ich finde es nicht so schön, daß Raidwaffen droppen können mit unbrauchbaren Perks, das ist mehr als undankbar dafür das man sich die Mühe macht Raids zu spielen..

Dahinter steckt doch nur eines von Bungie, nämlich der Grind-Zwang und nix anderes…
Das sehe ich eh als eines der Hauptprobleme dieses Spiels, nämlich das 90% der Dinge die man macht oder gezwungen wird zu machen obendrein oftmals alles andere als belohnend sind.. Das macht eigentlich keinen Sinn in meinen Augen und wirkt auch für die meisten Spieler bestimmt nicht motivierend.

Aber klar, ich kann auch die Argumentation nachvollziehen, daß genug Leute es gut finden verschiedene Perks drauf zu bekommen auf bestimmte Waffen.
Dann sollte es aber auch gewährleistet sein, daß wirklich nur sehr brauchbare Perks im Pool sind…Alles andere ist wie erwähnt eigentlich sehr undankbar sietens Bungie..

Ist ja auch nur eine persönliche Meinung…
Gruss

Frau Holle2

aber wenn du dir “die Mühe machst” heißt ja du hast darauf eigentlich keine Lust oder ?
Aber dann macht das ganze ja eh kein Sinn, meiner Meinung nach.

Frau Holle2

oder du gehst Templer farmen.
Ich finde das so auch besser, das nicht alle die gleichen Waffen haben.
Irgendwie ist der Nervenkitzel höher.
Außerdem lauf ich den raid ja nicht nur um die Waffen zu bekommen. Wenn dann aber noch ne gute dropt, perfekt

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Frau Holle2
D1vet

Nun, das mit der Mühe ist auf folgendes bezogen:
Wenn ich zum Beispiel GDE oder TSK zum zehnten oder fünfzehnten mal durchspiel, hat das ziemlich wenig damit zu tun, daß das noch soooo viel Spass macht…
Ja es ist ganz nice noch beim x-ten mal, aber längst nicht mehr der Spass wie bei den ersten 2 – 3 Runs…
Wenn man dann wie oben erwähnt zum 15ten mal oder gar mehr durch rennt, und immer noch nicht eine bestimmte Wumme mit bestimmten Perks gedroppt ist, wirkt es nicht motivierend, im Gegenteil.

Ja man spielt natürlich für den Spass, sonst würd ich gar nicht zocken, aber da kann mir jeder erzählen was er will, dieses Spiel spielt man auch für Loot, und wie im Post weiter oben von mir erwähnt ist dieses Spiel nicht hsehr häufig wirklich belohnend.

Und da kann man natürlich jetzt individuell unterschiedlicher Meinung sein, aber wer mir weiß machen will, daß wenn er zum x ten mal was rennt, und wieder nur Müll-Perks bekommt , daß das motivierend sein soll um nochmal und nochmal und nochmal immer und immer wieder das gleiche zu rennen, der kann das gern so sehen, ich werde soetwas nicht nachvollziehen können.
Aber jedem das seine, das ist ja völlig in Ordnung.

Nichts desto trotz haben Müll-Perks im Raidwaffen-Pool nichts verloren, daß ist nur Wiederholungs-Zwang nix anderes… Wenn schon unterschiedliche Perks, womit ich auch einverstanden wäre, dann kein einziger der nicht zu gebrauchen ist.

Just my opinion

Frau Holle2

ich bin deiner Meinung, dass Müllperks im raid nix verloren haben, random trotzdem aber halt sinnvolle Perks.
Endgame sollte immer entsprechend belohnt werden. Wenn man sich durch den Raid kämpft ( und vorher ja noch organisiert dass es erstmal so weit kommt, Hüter finden usw…)
Wenn man dann nur Müll bekommt ist das demotivierend

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Frau Holle2
Bacon5000

Es kann auch sein dass die niemals den Roll bekommst den du willst, deshalb sind RNG Rolls im Raid absoluter Müll. Hab nach 87 DSC Runs noch immer keine Sniper mit Vorpal bekommen.

D1vet

Joa, das ist genau das was ich meine. Ich denke, es kann auch nicht sein, daß es Leute gibt die 100 mal oder mehr einen bestimmten Raid durchgezockt haben, aber immer noch nicht Anarchy gedropped bekommen haben.. Das ist totaler Schwachsinn und mehr als Undankbar seitens Bungie.

Das ist genau den Nagel auf den Kopf getroffen, gut das wenigstens einer versteht und nachvollziehen kann was ich meine, unabhängig davon ob man gleicher Meinung ist oder nicht.

Aber Du hast es mit Deinem Satz quasi genau ausgedrückt was mich abnervt bei diesem Game wenn es um RNG Loot etc geht..

Frau Holle2

ja die Sniper….. ich auch nicht…..

Bacon5000

Noch besser! Ich will Zitterknochen mit Full Auto und Toben, hab Last Wish 263 mal gemacht und diesen Roll noch immer nicht bekommen und der Perk Pool ist sehr klein…..
RNG im Raid ist AIDS.

KingFritz

Hab die Waffe heute bekommen. Aber noch nicht getestet. Dazu gab es die Shotgun und den RW.
In D1 hatte ich den Schicksalsbringer nicht.
Auch die Vex hab ich nie bekommen.

Niklas

Rückspulgeschosse lohnt sich nur auf
der sniper oder der Schrotflinte. Auf jeder anderen Waffe ist der Perk Müll. Absolut unzuverlässig. Im add clear ist es Glücksache wie viel man wieder bekommt. Selbst wenn man jeden Treffer landet. Selbst wenn das ganze Magazin der Schicksalsbringer auf einen Bosse geschossen wird gibt es bei mir (13 Schuss , 7 zurück). Im add clear ist der Perk nicht zu gebrauchen.

SneaX

Erstmal müsste man ein nettes team finden das eim mit nehmen würde. Wie so viele waffen werde ich wohl auch diese raid waffe nie bekommen. Ausser log mich bei destiny 1 ein, da hab ich sie auch als exo ?

Lp obc

Hy, spielst du auf der Xbox? Dann kann ich dich gerne mal mitnehmen xD Gruss

Paulo (Mr Kermit001)

Also den raid würde ich gerne auch mitmachen. Bin auf der Xbox aber mit meinen 44 Jahre ist meinen Reaktionen nicht ganze auf der Höhe von den jüngere ?

Frau Holle2

ich bin über 50 und lauf regelmäßig. Der Raid ist Barrierefrei ?

Paulo (Mr Kermit001)

Ja aber vog ist schon lange her und die D2 raids habe ich nur Calus und letzte Wunsch jeweils einmal gemacht ?

laram

oder du nimmst die Rollator items “stompies / Löwenbändiger” mit …

SneaX

Ne leider nicht, bin auf der ps4? aber danke nett von dir ?

Alex

Kommt ja bald Crossplay. ?

Lp obc

Leider erst in der nächsten Saison xD

Lp obc

Kein Problem, helfe immer wenn ich kann xD Hoffe du findest ein Team, sonst über die Spielersuche gehen 😉

Jimpanze75

Ja ich würde auch gern mal mit machen, Ebenfalls auf xbox unterwegs:-)

Lp obc

Adde mich doch mal, Gamertag wie mein Name hier xD

Jimpanze75

mach ich

Energized

Unser Clan ist auf der Playstation vertreten und sucht noch Hüter die mit uns Aktivitäten abschließen wollen.
Generell würden wir erst mal mit dir Spielen wollen.
Eventuell ergibt sich ja bei Interesse ein neues Mitglied im Team oder wir zocken einfach nur so öfter mal zusammen.

Wenn du Interesse hast kannst du mir gerne bei PSN schreiben.

Kann man hier zufällig Private Nachrichten schreiben?

Irina Moritz

Nein, Privatnachrichten gibt es nicht 🙂
Ihr könnt aber z.B. Discord-IDs austauschen und sie danach aus den Kommentaren löschen.

KingK

140er sind nach wie vor im Hintertreffen im PvP, was ich auch schade finde. Im QP geht das zwar schon, aber in den 3v3 Modi sind die Range Nachteile gegenüber den 120ern noch sehr deutlich.

Im PvE spiel ich den FB echt gerne. Hab zwar nur Explosivgeschosse und Raserei als besten roll, aber der spielt sich dennoch sehr nice.

Was wohl auch noch einen Artikel wert sein könnte: die Schuldig Befunden. Was für eine Range. Als God roll kratzt sie mMn sogar am Thron der Felwinter…

Chris

Nicht nur die Reichweite. Die Kopfhitbox ist gefühlt bei ner 120er doppelt so groß egal auf welche Range. :3

KingK

Stimmt! ??

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

34
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x