Was sind Präzisionskills in Destiny 2 und warum sind sie so wichtig?

In Destiny 2 müsst ihr für allerlei Aufgaben präzise Todesschüsse landen. Das genaue Zielen belohnt euch aber auch mit mehr Schaden – und nein, es ist nicht immer der Kopf.

Für viele Missionen und Aufgaben sollt ihr in Destiny 2 präzise Treffer landen oder gleich präzise Todesstöße erzielen. Wo ihr die Gegner dafür treffen müsst, welche Vorteile das bringt und wie euch das leichter fällt, verrät euch MeinMMO in diesem Guide.

Was ist ein präziser Treffer in Destiny 2?

Immer, wenn ihr einen Schwachpunkt eines Feindes trefft, landet ihr einen präzisen Treffer. Fast alle Waffen und viele Fähigkeiten können solche Treffer ermöglichen.

Wie sehe ich, ob ich den Schwachpunkt treffe?

In vielen Fällen erscheint die Schadenszahl bei einem präzisen Treffer gelb. Bei einem regulären Treffer ist sie weiß. Jedoch gibt es hier ein paar Details zu beachten.

Wo muss ich den Gegner treffen, damit es präzise ist?

Das kommt auf den Feind an. Meist ist der Kopf der Schwachpunkt. Bei verschiedenen Aliens und Robotern gibt es aber auch andere Schwachpunkte (Dazu später mehr).

Was ist ein präziser Kill in Destiny 2?

Ist der finale Schuss, der einen Feind besiegt ein präziser Treffer, liegt ein präziser Kill oder Todesstoß vor. Nur der allerletzte Schuss zählt in diesem Fall.

Destiny 2: Gut Zielen und Präzisions-Todesstöße landen lohnt sich

Was bringt die Präzision? Wie die meisten Shooter belohnt auch Destiny 2 ein treffsicheres Händchen. Ein präziser Treffer oder auch kritischer Treffer genannt, fügt zuallererst in den meisten Fällen einfach mehr Schaden zu, als ein Treffer außerhalb des Schwachpunktes.

Je nach Waffenart und Archetyp schwankt dieser Bonus-Schaden jedoch:

  • Bei den meisten Knarren erhaltet ihr für jeden Präzisionstreffer zwischen 1,4-fach und 1,7-fach so viel Schaden.
  • Scharfschützengewehre erhalten etwa 3-fach so viel Schaden, wenn ihr den Schwachpunkt trefft. Lineare Fusionsgewehre immerhin etwas mehr als das 2-fache. Mit diesen Waffen solltet ihr also genau zielen.
  • Reguläre Schrotflinten profitieren kaum von Präzision – hier ist der Multiplikator etwa beim 1,1-fachen. Die Schrotflinten mit “Präzisionsgehäuse”, die nur eine Kugel abfeuern profitieren jedoch stark von präzisen Treffern – etwa das 1,7-fache.

Bedenkt, dass manche Gegnerarten oder Bosse individuelle Modifikatoren aufweisen.

Diese Vorteile gibt’s noch: Viele Perks und Eigenschaften von Waffen setzen Genauigkeit voraus. Einige aktuelle Beispiele:

  • Das neue Exotic-Scout aus Season 13 erhält für jeden einzelnen präzisen Treffer Bonus-Schaden und besseres Nachladetempo.
  • Ladet ihr mit dem neuen Trails-Impuls nach einem präzisen Kill nach und habt Desperado als Perk, verdoppelt sich eure Feuerrate für 7 Sekunden.
  • Landet ihr mit dem exotischen Scharfschützengewehr Wolkenschlag einen präzisen Kill oder mehrere präzise Treffer, schlagen Blitze ein.
  • Auch Fähigkeiten, wie Wurfmesser des Jägers, setzen auf die Mechanik und durch Treffer auf den Schwachpunkt lädt beim Revolverheld die Super schneller.
Das neue Exotic “Erzählung eines Toten” profitiert stark von eurer Genauigkeit

Deswegen müsst ihr genau lesen: Eine Menge der verfügbaren Beutezüge, Missions-Ziele für Katalysatoren oder Quests verlangen nach präzisen Treffer oder präzisen Kills. Andere Aufgaben gehen deutlich flotter, wenn ihr genau zielt.

Besser Zielen in Destiny 2 leicht gemacht

So trefft ihr genauer: Achtet darauf, dass ihr nach einem Schuss oder einer Salve etwas Zeit verstreichen lasst. So “resettet” sich eure Waffe quasi. Das wird euch am Fadenkreuz angezeigt (seht ihr aus der Hüfte). Ballert ihr ohne Pause, weitet sich euer Fadenkreuz und der Aim-Assist sowie die Genauigkeit nehmen ab – auch mit Maus und Tastatur. Mehr Stabilität reduziert diese Zeit.

Rüstet ihr passende Mods mit “Zielen” im Name aus, erhöhen sich eure Genauigkeit mit der Waffe und auch der Aim-Assist versteckt. Je mehr Reichweite eure Waffe hat, desto stärker wirken alle Boni auf Genauigkeit.

Ihr könnt mit einigen Fähigkeiten oder Exotics wie der Göttlichkeit die gegnerische Hitbox vergrößern. So fällt es deutlich leichter, einen präzisen Treffer zu landen.

Das sind die Schwachpunkte von Feinden in Destiny 2

  • Bei fast allen Gefallenen, den Hohn und der Schar ist der Kopf der Schwachpunkt. Das gilt für starke Captains, kleine Leibeigene aber auch Ritter und gewaltige Oger.
  • Gegnerische Hüter müsst ihr am Kopf treffen.
  • Generell gilt, ist ein Feind – weitestgehend – ein humanoides Lebewesen, schießt auf den Kopf.
  • Kabale sind meist am Kopf und in vielen Fällen auch an ihrem Jetpack auf dem Rücken kritisch zu treffen.
  • Bei den Roboter-Vex ist der Schwachpunkt meistens im Bauch zu finden – zielt in den weiß leuchtenden Bereich, auch “Saftpäckchen” genannt.
destiny-hüter-vex
Der Schwachpunkt vieler Vex ist ihr Bauch
  • Alternativ ist es bei Hydras oder Zyklopen das helle Auge. Auch bei den mechanischen Servitoren ist es das helle Zentrum.
  • Besessenen schießt ihr am besten auf das große weiße Auge.
  • Bei Ravanger, den Nahkamämpfer der Hohn mit einem Flammenden Räuchergefäß, müsst ihr auf das brennende Mitbringsel ballern.
Der Schwachpunkt ist die brennende Laterne

Diese Feinde haben keinen Schwachpunkt: Manche Gegner besitzen keine Stelle, die ihr kritisch Treffen könnt. Andere können ihren Schwachpunkt abschirmen. In beiden Fällen könnt ihr weder präzise Treffer oder Kills landen, noch die Vorteile davon erhalten.

  • Zu den wenigen Gegnern zählen hauptsächlich Schweber in allen Variationen.
  • Verdeckt ein Gegner mit einem Schild, einer Barrikade oder einer Immun-Phase seinen Schwachpunkt, müsst ihr den jeweiligen Schutzmechanismus erst durchbrechen.
  • Mit Anti-Barriere-Geschossen aus eurem Artefakt und manchen Waffen umgeht ihr das bei einigen Feinden trotzdem.
destiny-spleisser-schweber
Schon seit Destiny 1 haben Schweber keinen Crit Spot

Gelbe Zahlen heißen nicht automatisch kritischer Treffer

Deswegen müsst ihr aufpassen: Gerade, wenn mehrere Hüter zusammen am Werk sind und es Fähigkeiten regnet, hat man oft den Eindruck, präzise Treffer zu laden – tut es aber nicht. Unterdrückt ein Teammitglied beispielsweise einen Feind oder schwächt ihn durch einen Pfeil, erscheinen auch Körpertreffer in Gelb.

  • Manche Waffen erzielen zudem Präzisionsschaden, zeigen es aber gar nicht an.
  • Dazu zählen Explosiv-Waffen wie Raketenwerfer oder Granatwerfer, aber auch Fusionsgewehre und Schwerter.
  • Andere Waffen wie das Exotic Xenophage können keine präzisen Treffer landen – das MG teilt immer gleich viel Schaden aus, egal wo ihr trefft.

Habt ihr noch andere Fragen zum Thema oder eventuell zu einer weiteren Mechanik? Seid ihr ein Meisterschütze in Destiny 2 und trefft eh nie daneben? Dann teilt eure Tipps und Meinungen doch mit den anderen Hütern in den Kommentaren.

Wer wissen möchte, was eigentlich die 6 Statuswerte seines Hüters beeinflussen, wird hier fündig: Destiny 2: Worauf soll man setzen?

Quelle(n): Destiny-Wiki
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
56 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tomas Stefani

Kommt es mir nur so vor oder porten und springen die adds mehr herum als früher.
Komme mir wie in einem Frosch Aquarium vor. In den schlachtfeldern ist das rumgespringe und rumgeporte brutal.
Und auch sonst porten und springen die champions mehr als früher.
Kann das wer bestätigen?

Christopher

Dieser Artikel ist wirklich ernst gemeint. So richtig wirklich ernst. O tempora, o mores! Oder auf Neudeutsch: wtf!

Rush

hab gehört wenn man einen Gegnerischen “stasis” Hüter in den Popo schießt, dann zerbröselt der -.-

Thagorin

Jetzt folgen schon die Autoren den Spuren von Osiris…

UnderSkilled_and_OverGeared

Mal kurz OT bitte 🙂

Gibt es diese Saison eigentlich ein neues Scout Gewehr?

Ich muss meine nach dieser Saison aufgrund von Sunsetting leider nun wirklich alle legendären einmotten – Meinem extrem gut gerollten Gönner der verlorenen Hoffnung gefällt das leider so garnicht 🙁

Ich hatte gesehen, dass in der Datenbank für diese Saison nur ein neues Scoutgewehr aufgetaucht ist – Ewige Offenbarung… Ist das ein Random Drop? Oder kann man die irgendwo “gezielt” farmen?

Ich bekomme z.B. bei Zavala aus den Token nur “alten” Mist 🙁

EsmaraldV

Es gibt ein neues ausm Raid, mir fällt der Name nicht ein…ansonstens wüsste ich nicht, dass noch ein neues hinzukam.

kotstulle7

Ja, aber selber keine Ahnung woher es die gibt. Gehört, dass es über Banshee geht, indem man Waffenteile abgibt

mee

Richtig, die Ewige Offenbarung ist neu und hat sogar Arkus Schaden! Ich bin mir nicht mehr sicher aber ich hab sie in einem Schlachtfeld bekommen….

Jayrax-4

Das ist eine Strike-Waffe. Wenn du Strikes abschließt, besteht die Chance das die dropt.

Millerntorian

Korrekt.

Leider wird sie keinen Perk Explosivgeschosse haben, aber das lässt sich verschmerzen, da genug Alternativen angeboten werden (wobei meine aus einem Strike gedroppte leider auch nur Messsucher und im Rutschen hat…ich muss also noch mal ran. Rapid fire und kill clip wäre für meine persönlichen Vorlieben schon nett..)

Nolando

gezielter kannst du die aus fokussierten umbral engrammen droppen 😀

UnderSkilled_and_OverGeared

Ja, das hatte ich auch vorhin gelesen, aber irgendwie war bis jetzt noch keine drin 😀

Mr. Killpool

Voll nett 👍🏼

Nolando

meine empfehlung die Scout “treuhand” aus dem Raid Tiefsteinkrypta. solar im energie slot und standardmäßig mit vollautomatik.

in den Kommentare hab ich gelesen das du die offenbarung suchst.

diese bekommst du aus umbralengramme. hier der tipp fokussier die engramme vorher auf die neue Season waffen, so ist deine droppchance erhöht.

Mitch09er

Hol dir am Terminal die New Light Story da kriegst relativ am Anfang ne Nachtwache mit Überschuss und Explosivladung. MHD1360. 🙂

Millerntorian

Na ja, es ging ihm ja um deutlich länger haltbare Scouts der Saison. Seins hat (ich spreche da aus leidvoller Erfahrung; habe es letzte Saison auch zerlegt, da ich mit der Nachtwache inkl. Gesetzloser und Explosivladung noch eine Top-Alternative hatte.) ja nur MHD 1.310. Ob nun die 1.360 eine wirkliche Verbesserung darstellt, gerade unter dem Aspekt, es ggf. zum MW aufzuwerten, sehe ich nicht so.

Da ist z.B. die “Ewige Offenbarung” (aktuelles Strike-Scout) mit 1.610er MHD (Saison 16) die deutlich elegantere Lösung auf lange Sicht gesehen..

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Jokl

Waffen zum MW machen ist doch noch erträglich, MHD 1360, heißt 6 Monate oder, denke das ist ok 🙂
Ich gehe auch mal von nem Lila Scout aus, bei dem Hype um die neue Mission wäre es sonst lustig hier über Scouts zu philosophieren :D.

Nachtwache mit guten Rolls finde ich nach wie vor top

Herr

Eine kleine Spitzfindigkeit, der Kritspot bei Hohn-Gegnern mit einer “Laterne” (oder doch eher Streitkolben^^) ist auch nicht der Kopf, sondern besagte Waffe.

Millerntorian

Und im Gegensatz zu besagten Kopftreffern fliegen bei den “Laternen” (ich nenn die auch so) auch gleich alle Hohn, welche ja meist nah beieinander rennen, in die Luft. Sunshot 2.0 😂

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Millerntorian

…und wer dann noch in der Situation ist, dass er eine “Schlechtes Karma” (MW) sein eigen nennen darf, hat durch Kills und die oben sehr schön beschriebenen Präzisionstreffer nie wieder Nachlade-, Munitions- oder Sphärensorgen.

Schade nur, dass diese Saison kein “Anti-Barriere-Mod” für Impulsgewehre dabei ist. Das war in Kombi mit einem Nachlade-Mod (so es denn mal nötig war) ein Selbstgänger letzte Saison…nicht nur bei Champions, sondern aller Art von Schilden. Denn wer kennt dass nicht; warten, bis die dicke Tante Vex-Hydra sich dir mal ungeschützt zuwendet, kann etwas dauern 😅

Ansonsten ein netter Leitfaden für Neulinge; vlt. solltet ihr mal überlegen, ob ihr da eine Art eigene Rubrik oder Wissenspool schafft. So spart man sich auch die ganzen Verlinkungen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Jupp911

Bei manchen Waffen finde ich das Verhältnis zwischen Präzisionsschaden und normalen Schaden nicht Ok. Vor allem im PvP.
Ein Exo Sniper z.B. mit schwerer Munition sollte auch one shoten wenn man nur den Körper trifft.
Wozu sind es sonst Exos und ist ja nicht so als hätte man schwere Munition im Überfluss.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Jupp911
Nolando

die eigenschaft eines Exos liegt nicht daran von grundauf mehr schaden zu machen.

eine Waffe wird erst dann unter den vetretern der Exos gelistet wenn sie einzigartige Perks oder Perk-kombinationen hat.

das hat nichts mit dem generellen schadensoutput zu tun. der ist wie bei einer normalen Sniper dann auch, natürlich je nach schlagkraft, entfernung etc

Jupp911

Sollte es aber. Nur weil es so ist muss ich es ja nicht gut finden. Jedem das Seine.

Nolando

ja klar wenn das deine meinung ist, bitte 😀

ich sag die nur was ein exo definiert 😉

Baujahr990

Aber wir reden hier von einem Sniper im Heavy Slot, nicht im Kinetik oder Energie Slot. Er hat absolut recht, die gesamten Schadensverhältnisse sind mega seltsam bei Destiny 2. Zeig mir mal ein anderes Spiel, in dem ein normaler Pvp Gegner nicht von nem Treffer aus ner Panzerbüchse zu biden geht. Dass also eine Whisper oder Darcci, kein body oneshot kann, ist tatsächlich schwach.
Und ne Schrotflinte die mit gut Glück auf 12-16 Meter killt? Aufm Paitball Feld vielleicht😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Nolando

call of duty: (vorab ich hab nur bis black ops 3 gespielt, weiss nciht wie es bei den neueren aussieht)
sniper ghost warrior, selbst hier nicht 100% one hit bei allen waffen

das mit den schrotzen geb ich dir recht, die range bei denen ist für mich auch oft fragwürdig.

aber um nochmal auf die beiden sniper zurückzukommen.
das die im heavy slot sind, liegt daran das sie für eine energiewaffe zu stark waren und sie damals das pvp hätten zerstört. des weiteren kommt die wahre stärken bei diesen beiden waffe nicht durch einen einzelnen schuss. die waffen sind erst ab dem punkt stark wenn sie ihre perks auslösen.

Darci: lange zielen und Präzitreffer werden verstärkt, erst ab aktivierung dieses perks ist die waffe ein biest und auch nur bei präzitreffern. da diese ja auch verstärkt werden. jeder normale schuss ist gleich zu setzen wie jedes andere legendäre scharfschützengewehr.

Whisper:
hat eine hohe schlagkraft mit 100, sogar die höchstmögliche. aber auch hier haben wir genug vertreter im energieslot auf legendär die auch 100 bzw 95/90 erreichen können. die müssten demnach auch oneshotten können, tun sie aber nicht. die waffe holt ihre stärke erst dann raus wenn du die präzitreffer schnell in folge durchführst. durch aktivierung des perks füllt sich dein magazin direkt auf und du kannst weiter ballern. Erst dann kommt die wahre stärke raus, da du in kurzer zeit die kompletten, ich glaube, 18 schuss durchhauen kannst.

bei beiden waffen sage ich zurecht das diese im heavy slot sind, denn wenn man sie bewusst und perkgerecht einsetzt hauen sie mehr schaden raus als viele andere waffen im schweren slot.
es ist ja kein wunder warum meistens die beiden waffen immer als gegenpart dienen für viele DPS vergleiche

Millerntorian

Wobei mein Guter…in jedem amerikanischen Shoot-Out-Blockbuster ballern die auch immer mit Schrotis aus >50m Entfernung drauflos und der Gegner fliegt gefühlt über den halben Erdball durch die Luft.

Da hat sich Bungie wohl von Hollywood inspirieren lassen.

Das in echt ab ein paar wenigen Metern Abstand zum Ziel jedes Blasrohr mehr Aua macht, interessiert ja keinen. 😅

Nolando

okay okay okay, vergleichst du jetzt ernsthaft die physikalischen gesetze eines Hollywood blockbuster mit der realität ???? Millern du enttäuschst mich 😂😂😂😂

aber das würde erklären wo der Perk :berladung herkommt, in den Blockbustern hat ja auch gefühlt jeder waffe 6000 Schuss 😂

Millerntorian

Wie, das ist nicht real? Echt?!!!

Ok, das würde aber evtl. auch erklären, warum ich jedes Mal, sobald ich mit einem blauen Strampelanzug, roter Strumphose und einem roten Badelaken bekleidet bei mir aus dem 2. OG hüpfe, mich mit gebrochenen Knochen im Krankenhaus statt über den Wolken fliegend wiederfinde.

Vlt. liegt’s auch daran, dass ich mir kein großes “M” wie Supermillern auf die Brust getackert habe. Versuch macht klug…

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
Nolando

och ne Millern du hast deine goldenen Schuhe vergessen mit der feder am linken oberen senkelloch. erst dann schaltest du das gliding frei.

bin auch froh das du dir nur das M für Supermillern auftackerst und nicht das SM 😉

Millerntorian

…dann würde ich auch eher schwarz statt blau/rot tragen. Aber vertiefen wir das Thema nicht weiter. Ich weiß schon, warum ich meinem Nickname trage.

🙈🙉🙊

Nolando

naja je weiter wir es vertiefen um so eher wird das alles zensiert, also ja wir beenden das 😀

Millerntorian

Und ne Schrotflinte die mit gut Glück auf 12-16 Meter killt? Aufm Paitball Feld vielleicht

Aus eigener langjähriger Erfahrung…. da auch nicht. Mal davon ab, dass dort nicht “gekillt” wird (so was ist verpönt!), sondern markiert! 😉

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
WooDaHoo

Apropos Mods: Sind eigentlich die verschwundenen Rüstungsmods, wie das HC-Zielen, mittlerweile wieder da? Wenn nicht: Gibt es eine Äußerung seitens Bungie, die über das übliche „Wir schauen uns die Sache gaaaaaanz in Ruhe an.“ hinaus gehen? Obwohl sie ja in der Hinsicht mittlerweile eigentlich recht schnell geworden sind. 😅

Hegh

geil, ich habe mir immer in den Fuß geschossen, in den Lauf schauen ist auch nicht von Vorteil…😂

Baya.

Oh Mann….

  • “Schrotflinten profitieren kaum von Präzision – hier ist der Multiplikator etwa beim 1,1-fachen.”

Es gibt halt auch Schrotflinten mit Präzisionsgehäuse, z.B. “Heritage”, “First in, Last out” oder die “Bonechiller” da sind Präzitreffer ca. 80% mehr Damage aber sonst…

Eure Quelle = DestinyWiki Stand Patch 2.0.5.0. etwas alt meint ihr nicht??

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Baya.
flohbiss

@meinMMO:
Waren für heute nicht Wartungsarbeiten und nen Update geplant, laut TWAB?

Millerntorian

Due to an unforeseen issue, tomorrow’s http://Bungie.net maintenance has been cancelled until further notice.

9h alt auf Twitter und bezieht sich auf die geplante Wartung von heute…

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Millerntorian
flohbiss

Danke dir 🤘
Hab’s auf Twitter dann auch gefunden – steht ja nicht beim “normalen”, sondern beim Help-Account.

CandyAndyDE

Man könnte im Artikel noch ergänzen, dass man ca. 90-95% aller Quests in Destiny 2 mit Präzisionskills erfüllen muss 🤦

CandyAndyDE

Wenn denn? Ist doch wahr (siehe Beyond Light und die ganzen “Beutezug-Quests”).

Oder habt ihr das schon wieder vergessen? 🤔

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von CandyAndyDE
Lingris

Da sich der Artikel an Neulinge richtet, solltet ihr über eine Anpassung bei den Crit-Spots der Besessenen nachdenken.
Grundsätzlich ist bei denen der Kopf die Zone. Sogar bei den Vex-Vertretern.
Nur die ganz großen Brummer, wie Hydras, haben ihre Zone behalten. Die sind aber auch extrem selten und stechen entsprechend auch aus der Masse raus.

Ich denke, dass liegt an einer Mischung aus: Einheitlichkeit und damit mehr Zugänglichkeit schaffen (in hitzigen Situation kann es schließlich schwer werden, den Goblins von dem Psion zu unterscheiden) und dem generellen Design (überwiegend schwarz/weiß) der Besessenen zusammen.

Denn Mal ehrlich, wer hat mal aktiv darüber nachgedacht, dass er die besessenen Vex in die Brust treffen muss? Durch die anderen Gegner fühlt es sich absolut normal an, auf den Kopf zu zielen.

Nolando

nichts gegen das MMO Team, aber ein guide zur erklärung was Präzischaden ist???

ImInHornyJail

Hab ich mir auch gedacht. Dieser Artikel würde eher zum Release von D1 oder D2 passen.

Nolando

okay das war mir nicht bewusst das es wirklich spieler gibt (egal wie lange sie das spiel schon spielen) danach suchen.

ich mein ich schieße den gegnern in den kopf sobald ich merke da ist kein kritpunkt such ich die stellen (so groß sind die körper ja nicht 😀 )

Der_Frek

Ich denke so ein Arbalest Spieler wird schon verwundert sein, wenn bei anderen Waffen plötzlich nicht mehr die Kniescheibe als Crit gilt 😅

mee

Naja sind doch ein paar Informationen dabei die vielleicht nicht jeder kennt…. z.b. die Göttlichkeit (ich mag die Waffe) hat nicht jeder so dass dies vielleicht auch nicht jeder weis…. das gleiche mit der Xenophage, ich gebe zu die ist nicht ganz so selten aber auch das weis nicht jeder. Insgesamt sieht man doch der Überschrift schon an ob es rentiert zu lesen!

Nolando

naja um ehrlich zu sein den ganzen guide habe ich nicht gelesen, hatte mir nach dem titel etwas anderes vorgestellt. eben weil ich dachte “ne die machen jetzt keine anleitung wie ich einem vex in die vexmilch schieße”

und bzgl. göttlichkeit/xenophage:

zwar ist mir die tatsache das leute so ein guide benötigte immer noch etwas suspekt, aber diejenigen die nach so infos suchen sind wahrscheinlich alleine unterwegs. Jeder der in einer gruppe unterwegs würde eben diese fragen wie man den schaden erhöhen kann. leute die alleine unterwegs sind und noch in ihren anfangsschritten sind werden nicht die göttlichkeit in einem raid holen somit ist diese info irrelevant, aus sicht eines neulings in den ersten schritten. gleiches gilt für die xenophag und dem besuch im Dungeon während der questline. 😀

aber bevor mich die leute jetzt kreuzigen: ich versteh schon das gerade die solo neulinge an die hand genommen werden müssen und freu mich auch wenn sie dadurch voll ins universum einsteigen. hab halt nur nicht mit so einem bericht gerechnet 😀

ImInHornyJail

solo neulinge an die hand genommen werden müssen

Das ist etwas, was ich immer öfters beobachtet habe. Nicht nur in D2. Die Leute spielen einfach stumpf das Spiel. Sie testen nichts aus, überlegen nicht was passiert wenn ich das oder das mache oder sonst irgendwas und daraus resultiert, dass die Spieler überhaupt kein Wissen in diesem Spiel ansammeln. Z.B die Vex: Wenn ich merke, dass ein Kopftreffer kein Präzisionstreffer ist, dann analysiere ich den Gegner, gucke ihn mir genau an. Evtl. fällt mir dann auf, dass etwas weißes in der Bauchgegend leuchtet und schieße da mal drauf.
Das sah ich früher oft in diversen Facebook Gruppen. Die Leute fragen so banale Sachen, die, wenn man 5 Minuten investiert selbst herausfinden kann.
Den Leuten fehlt irgendwie der Drang selbst etwas zu entdecken.

Aber vielleicht ist dieser Entdeckungs- und Analysierungsenthusiasmus von mir, die Nebenwirkung von zu viel Dark Souls😁

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von ImInHornyJail
Nolando

ich glaube der unterschied dabei ist:
die veteranen haben genug zeit und geld investiert um alles an dem spiel kennen lernen oder verstehen zu wollen. spieler die sich zb nur die kostenlose inhalte holen spielen das spiel nur nebenbei, die interessiert es auch nicht was den meisten schaden raus haut oder welche kombination was bewirken.

wir haben in unserem clan vor kurzen zwei neulinge mit aufgenommen, beide haben d1 gespielt und sind vor drei wochen erst in d2 eingestiegen. beide haben dementsprechend nicht alle waffe, ist ja klar. wir haben tsk gemacht der eine fragt durchgehend was für waffen (von seinen vorhandenen) er spielen kann um am besten zu unterstützen. der andere hat einfach sein standard loadout gespielt. auf die frage hin welche super der zweite nutzt, sagt er Arkusstab. wir haben ihm empfohlen goldie zu spielen mit dem falken daraufhin bekamen wir die antwort “nö ich mag die goldie nicht”

ich glaub dieser typ neuling ist auch der der solche ratgeber braucht 😀

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Nolando
ImInHornyJail

Ja wie gesagt, nicht jeder hat diese Experimentierfreude in Spielen. Wenn Leute aus meinem Clan irgendetwas fragen, was ich selbst auch nicht weiß, wie “Funktioniert die Waffe mit diesem Mod” oder “Meint ihr dahinten gehts auch lang?” dann sage ich immer “Probiert es aus. Ihr könnt das Spiel nicht kaputt machen” und dann probiere ich es meistens auch aus.
Ich weiß nicht… entweder sind die Leute zu faul um selbstständig etwas herauszufinden oder die haben Angst irgendetwas kaputt oder falsch zu machen…

Klar Ratgeber für Neulinge ist nicht verkehrt aber man muss den Leuten ja nicht ALLES vorkauen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

56
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x