Destiny 2: Ich freue mich auf die neue Season – Aber nicht wegen Gameplay & Loot

In Destiny 2 stehen uns spannende Tage bevor. Für MeinMMO-Autor Philipp Hansen liegt das vor allem an den Cutscenes und der Story, die ihm richtig Freude auf die neue Season machen.

Worauf freue ich mich? In etwas mehr als einer Woche schlägt Destiny 2 ein neues Kapitel mit Season 11 auf. Das bringt uns der hoffnungsvollen Herbst-Erweiterung einen großen Schritt näher. Noch wissen wir kaum etwas über das Setting, die neuen Inhalte oder die Story, die uns dann erwartet.

Aber ich weiß schon jetzt, dass mich gleich mehrere Cutscenes binnen weniger Tage umhauen werden. Denn das Finale der aktuellen Saison der Würdigen verspricht wirklich fulminant zu werden. Und schon am 9. Juni startet dann die noch unbetitelte Nachfolgerin. Wie es sich gehört, wird beides mit einem coolen Clip gefeiert.

Coole Action in Destiny 2 statt öder Story-Fetzen außerhalb des Games

Aus zwei Gründen bin ich solch ein Fan der Cutscenes. Der erste ist offensichtlich und für den zweiten Grund muss man etwas genauer hinschauen (Wortwitz, aufgepasst).

Darum schaue ich die Videos so gerne: Worüber in der Community kaum ein Zweifel besteht ist, dass Bungie weiß wie man sich und Destiny inszeniert. Egal was die Truppe da in Seattle in ein Video-Format quetscht, die Schauwerte sind jedes Mal phänomenal.

So sahen die älteren Streams mit Deej als Host aus

Es wird gekonnt mit Emotionen gespielt, die Action ist haargenau choreografiert, alles ist auf Hochglanz poliert. Selbst wenn der Informationsgehalt eines Clips oder ViDocs irgendwann nicht wirklich hoch ist, es macht einfach Bock auf mehr.

Beispiels für eine perfekt inszenierte Cutscene: Schauen wir uns doch beispielhaft die Eröffnungs-Sequenz aus der Season 10 an. Wir haben zunächst eine mit epischer Musik untermale Zusammenfassung der wichtigen Ereignisse. Dann geht’s in die Vollen:

  • Ana hüpft agil umher und schaltet Feinde mit ihrer Klinge aus – so wie der Jäger ingame immer beschrieben wird.
  • Zavala hingegen ist ein Fels in der Brandung, ein Titan – er weicht nicht aus, er blockt eiskalt einen Sniper-Schuss und macht dann kurzen Prozess.

Das Video vermittelt genau das Feeling, das sich in meinem Kopfkino abspielt, wenn ich das Destiny-Universum unsicher mache.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Seht hier die Opening-Cinematic der Season 10

Deswegen sind die Cutscenes so wichtig: Die Cutscenes bieten nicht nur tolle Schauwerte, sondern sind auch für die Story essenziell. Es ist noch nicht lange her, da wurde viel zu viel Story außerhalb von Destiny 2 erzählt. Besonders ärgerlich ist dies, wenn ich den Season-Übergang oder einen roten Faden auf Bungies Website in einem Blog-Post nachverfolgen muss.

Versteht mich nicht falsch, ich finde, diese Spurensuche kann auch cool sein oder den Interessenten tief in die Materie eintauchen lassen. Aber die direkte, bombastische Art des Geschichtenerzählens hat schon was für sich.

Aktuell setzt Destiny 2 auch auf gelungenes Storytelling durch die Umgebungen:

Destiny 2 erzählt seine Story jetzt im Himmel weiter – Habt Ihr es bemerkt?

Beispiel für gutes Storytelling mit Videos: Als Beispiel habe ich mir Season 9 herausgesucht, denn in meinen Augen war das der Wendepunkt beim Storytelling – Cutscenes sei Dank. Startet die Season noch wirr und die Hintergründe mussten mühsam extern gesucht werden, wandelte sich dies bald: Nicht nur setzte „der größte Titan der jemals lebte“ in einem eindrucksvollen Clip Fuß in unsere Welt, auch das Season-Finale war gelungen:

  • Die Anstrengung der Community wurde cineastisch gewürdigt, weil der Wiederaufbau des Leuchtturms mit einer (vorher so seltenen) Cutscene dargestellt wurde. Unser Hüter entzündete das lange erloschene Leuchtfeuer höchstpersönlich.
  • Noch besser gefiel mir aber die Story-Überleitung zur Season 10: In einem kurzen, aber verheißungsvollen Video konfrntierte Osiris den Maschinengott Rasputin. Er fordert ihn auf Stellung im Kampf zu beziehen. Der Ton für das nächste Kapitel wurde gesetzt und aktuell entfaltet sich die ganze Tragweite dieser verhängnisvollen Begegnung. So muss ein Übergang aussehen, um Lust auf mehr zu machen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Schaut euch hier das Zusammentreffen von Osiris und Rasputin an

Ich erhoffe mir viel von der nächsten Woche

Deswegen bin ich voller Vorfreude: Im TWaB vor wenigen Tagen gab sich Bungie sehr kryptisch und gab kaum konkrete Infos zur neuen Season, obwohl diese ja in gut einer Woche an den Start geht. Doch kurz darauf sorgte eine mysteriöse Nachricht für Spannung.

Ich erhoffe mir einen krönenden Abschluss der aktuellen Season, immerhin sind Rasputins Waffen scharf. Komm also endlich her du bedrohliche Allmacht! Und direkt im Anschluss sollte dann die Storyüberleitung in die noch unbekannte Saison folgen. Hält Bungie sich etwa mit Details zurück, weil wir endlich unserem Erzfeind begegnen (auf den wir ja nur seit 6 Jahren warten)?

Das passiert in den nächsten paar Tagen. Alle Augen sind auf den morgigen Weekly Reset gerichtet. Am 9. Juni holt mich dann hoffentlich ein astreines Eröffnungsvideo ab und setzt storytechnisch Segel in Richtung Herbsterweiterung. Auch wenn es aktuell in Destiny 2 kriselt und nicht alle Entscheidungen der letzten Zeit auf Gegenliebe stießen, weiß ich, dass mich die nächsten Tage gekonnt abholen werde.

Wir wissen momentan noch nicht viel über die Pläne für den Rest des Destiny-Jahres, aber im nächsten großen Addons könnte eine ordentliche Prise Destiny 3 stecken: Im Herbst könnten wir doch noch Destiny 3 sehen – Aber anders, als gedacht

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
WooDaHoo

Sorry. Der Kommentar ist aus Versehen unter den falschen Artikel gerutscht. 🙂

Torchwood2000

Ich bewundere den Enthusiasmus und den Glauben an das Gute in Bungie beim Autor! Wirklich! Aber nach all den Erfahrungen seit Release von D1 fürche ich, es wird wie immer eine herbe Enttäuschung. Wie oft hatten wir das denn schon? Tolle Trailer vorm Release, aber leider nur wenig davon im Spiel.

Alitsch

Bungie war nie gut in Story telling als die Community aber bitte nicht so , Es ist schön eine Geschichte mit dem Trailer an zu teasern oder mit eine Cut Scene einzuleiten aber führt diese auch weiter. Eine Story für ist mehr als 1 Cut Scene am Anfang einer Season die andere am Enden.
Wäre Ich Neue bei Destiny angestiegen hätte Ich gedacht das PVE im S10 um Völkerball ging.
(von der Bedrohung keine Spur, noch ein paar Hüter Games dazwischen. bis jetzt die schwächste Story Umsetzung überhaupt)
Sollen nicht unsere Hüter Bedrohungen abwehren, und von der Bedrohung spüre Ich seit dem Reales vom D2 gar nichts, nicht mal Pyramiden Schiffe ändern das was..

Alitsch

Die sollen endlich was liefern und nicht nur Cut Scene und Trailer.

Mein Punkt ist wegen Trailer werden Ich S11 nicht holen aber wegen 1000 Silber und Dust schon , um meinen Account leer zu räumen fürs einen Sauberen Schnitt.
Da Ich für mein Teil schon jetzt beschlossen habe die Herbst Erweiterung nicht (sofort) zu holen.
Es ist Bungie gute Chancen mit dieser Season bei mir zu Punkten, wird es das Selbe Rotz wie immer nur mit Neuen anstrich, wird es nur noch meine Entscheidung bestätigen. Entweder Win-Win oder Win-Lose.

Chriz Zle

Find ich gut das du dich über solche 1-Minuten-Filmchen freust.
Sie SIND defintiv immer gut in Szene gesetzt. Aber lassen zuhauf mehr Fragen offen, wie irgendwas zu beenden/abzuschliessen.

Allerdings sollte man bei einem Spiel sich nicht nur auf solche Filmchen freuen, sondern auch der Inhalt nach dem Intro sollte beschäftigen können.

Dat Tool

Lässt mich völlig kalt. Auch hab ich 0 Bedürfnis die kommende Season zu spielen. Es wird eh wieder dasselbe wie die letzten Seasons. Würde sich dahingehend etwas ändern(die Art der Beutezüge bspw.) dann wäre das mit einem riesigen TamTam angekündigt worden. Ich warte lieber bis Herbst.

Millerntorian

Ich schätze Enthusiasmus.

Cutscens? Hmm. Ich vergleiche es immer gerne mit Filmtrailern. Kurze, meist aber von hoher Qualität strotzende bunte Bildchen, die zum einen den Zuschauer für das fertige Ergebnis neugierig machen sollen und leider oftmals aber auch das Beste an so manchem Film sind….wenn nicht sogar gleich der gesamte Handlungsplot in die 2 min. langen Vorab-Clips gepackt worden ist.

Bitte nicht mißverstehen; ich gucke gerne Trailer, weil sie ggf. Lust auf mehr machen. Auch wenn so manches Mal dann die Enttäuschung im Anschluss um so größer war. Daher bewerte ich letztendlich mittlerweile nur das Endergebnis. Von einem Film erwarte ich Spannung, Unterhaltung, 2h Popcorn, …erfüllt er dies nicht, dann nützt mir der beste Clip auch nichts.

Ergo: Von Destiny erwarte ich neben bestimmt wieder gut gemachten Zwischensequenzen nun allerdings Ingame Inhalte. Nicht stupides Paste & Copy Bountie Gefarme der letzten Saisons, sondern sinnvollen, in sich schlüssigen und variablen Content (und wer nun wieder das Argument ins Feld führt, Destiny bedinge eben dieses Gegrinde, dem gebe ich mal als Hausaufgabe, über das Wort „Lootshooter“ intensiv nachzudenken, und dessen Entwicklung in Destiny zu analysieren), welcher einen langfristig begeistern kann.

Es gab massig Kritik seitens der Community. Ob hier, auf reddit, in vielen Kommentaren auf YT, Titch & Co. Es wäre also mehr als angebracht, diesem Negativtrend nicht nur durch ein paar Filmchen entgegenzuwirken, sondern fundierten Ingame-Konzepten. Nichtsdestotrotz werde ich die Cutscenes genießen; bleibt es aber wie so oft in den letzten Monaten dabei, das dies schon die Highlights der Saison sein werden, dann sollte Bungie mal darüber nachdenken, ob sie nicht lieber ein Film- statt ein Spielstudio sein wollen.

Andreas Straub

Sollte die Season 11 nicht etwas „ganz besonderes“ (O-Ton Bungie) werden? Ein wenig Hoffnung habe ich noch – aber leider nur ein sehr kleines bischen ….

Schicksalsbruder

Läuft bei mir wahrscheinlich so ab…

Ich betrete die Welt von Destiny am Abend des Season-Releases voller Vorfreude auf neue Cutscenes und darauf, vor welch düsteren Problemen wir Hüter dieses Mal gestellt werden. Ziehe mir gespannt den neuen Cinematic rein und bin mal wieder vom Prolog und all dem Glanz geflasht und voller Elan, die Menschheit und den gesamten Kosmos mit Hilfe meiner schier grenzenlosen Macht eines Titans zu retten. Mache mich nun Adrenalin-gepusht auf dem Weg zur ersten Ansprechperson im Turm/ in der ETZ oder sonst wo. Der oder die sagt dann: ,,Ok danke heftiger Titan, der schon Crota, Oryx usw gekillt hat, dass du uns retten willst. Wir stehen echt vor großen Problemen und nur mit deiner Hilfe wird es uns gelingen zu überleben! Geh jetzt bitte und töte 100 Gefallene mit einer Pistole auf Nessus oder töte 30 andere krasse Hüter im Schmelztiegel mit nem Bogen und komm dann zurück, damit ich dir sage welche Gegner du womit die nächsten 3 Monate töten sollst. Ciao!“

So ähnlich wird’s wahrscheinlich ablaufen. Aber Spaß beiseite, leider holt mich der Hypetrain nach nun 6 Jahren dieses Mal nicht so wirklich ab. Die letzte Season hat Narben auf meinem Hüterarsch hinterlassen.

Maledicus

Gefällt 😀 und ist so wahr. Voller Elan hatte ich damals die Rückkehr von Eris erwartet und die ersten Aufgaben waren dann die von dir beschriebenen, nach einer Stunde hab ich dann meine Mitspieler entäuschen müssen und war raus.

Beste Grüße.

Bienenvogel

Die Cutscenes sind sicher gut gemacht.

Aber wirklich viel ausmachen tun die für mich nicht. 😅 Die guckt man sich einmal an und das wars. Mit Grauen erinnere ich mich an die frühen D2 Cutscenes, in denen unser Hüter nicht mal sprechen konnte.

Ich erwarte auch für die Allmacht nichts besonderes. Ein 1-Minuten langes Video in der sie abstürzt/verglüht oder von Ra-Ra-Rasputin abgeschossen wird. Und danach wird nie wieder drüber gesprochen.

Filmsequenzen sind sicher unser geringstes Problem. Das können sie bei Bungie. Hypen, aufbauschen, teasern. Sie müssen aber gerade jetzt liefern.

Tony Gradius

Ich freue mich nicht darauf, weil mir Cutscenes völlig wumpe sind.
Und im weiteren Sinne freue ich mich nicht auf die neue Saison, weil die aktuelle die mieseste ever ist und Bungies Ankündigungen die Zukunft betreffend in keiner Weise meinen Geschmack trafen.
Ich spiele einfach weiter Kontrolle, dafür brauche ich weder Cutscenes noch einen neuen Seasonpass.

Mizzbizz

Hm, naja erstmal abwarten. Aber ich bin Optimist und warum soll Bungie nicht doch mal wieder was gutes gelingen? So long! 🙂

Michl

Ich bin erstmal vorsichtig mit meiner Erwartungshaltung…

tuShai

Ach, das ist doch immer der gleiche Rotz.
Kommt ein neues DLC treffen sich IMMER 2 auf dem Sofa und lassen Interviewen wie toll doch, jetzt, alles wird und Bla Bla Bla.
Und am Ende ist der Ärger groß, weil, wieder einmal, alles nur PR war.
Ich verstehe nicht warum überhaupt noch wer diesen Müll unterstützen will

EsmaraldV

Diesen Artikel könntet ihr am Ende jeder Season veröffentlichen, viel Hype und das Ergebnis bleibt das gleiche…Spieler werden enttäuscht zurückgelassen…
Ich finde es erschreckend, wie hier versucht wird, ein Fünkchen Positives zu vermitteln.
Ich verstehe den Autor dass dieser seine Meinung wiedergibt, vermisse aber Objektives was das Spiel betrifft.

In diesem Sinne landet dieser Artikel in der Schublade „Fanboy“ und kann ich leider nicht ganz ernst nehmen. Bitte vergesst nicht, dass Bungie den Spannungsbogen gegen Ende einer Season immer anzieht, nur damit wir umso tiefer fallen…natürlich erst, nachdem wir unser Geld investiert haben…deswegen empfinde ich diesen Artikel nicht für sonderlich gut sondern auch noch eher als irreführend… – sorry für den Autor.

criticalBiLL

Aber was willst du uns damit sagen, ist das für Neulinge gedacht die nichts wissen von Destiny? Ich find den Artikel gut.. Außerdem ist das doch eine Fanboy Seite, die Destiny nicht mögen sind sicher woanders unterwegs.

For bite

@Philipp Welche Storyübergänge laufen im Spiel ab? Meinst Du damit Musik die man hört? Bildchen oder eben kurze Scenen? Das sind in deinen Augen Storyübergänge?

Millerntorian

Auf Bungie Website gab es ein paar knackige Texte dazu, aber das bekommt ja die Spielerschaft größtenteils nicht mit

…und genau da haben wir das Dilemma. Was nützt es, wenn ich durchaus kreative Köpfe in meinen Reihen habe, deren tolle Ergebnisse aber fernab des Ingame-Geschehens präsentiert werden? Das Ganze dann noch gepaart mit einem konzeptlosen Grind sich wiederholender Inhalte längst vergangener Saisons/Jahre?

Es wird vlt. verkannt, dass nicht jeder immer auch ausserhalb des Spielgeschehens sich auf die Suche nach Verknüpfungen der Storylines begibt. Dies ist primär immer noch ein Spiel, kein Nachschlagewerk, in welchem ich erst andere Medien zu Rate ziehen muss, um ein schlüssiges Konzept zu erforschen.

Dann darf man sich nicht wundern, warum mehr Fragezeichen als Antworten bei der Spielerschaft zurückbleiben, warum ein Gefühl der Leere bei vielen herrscht. Die Spieler wollen spielen, wollen gehaltvollen Content ingame. Wenn sich dann noch Fäden zusammenfügen via Sequenzen, o.a.; fein…aber ohne Tiefe im Spielerlebnis ist das absolut Nullkommanichts wert.

Ingame Inhalte. Das ist…nein…muss die Aufgabe sein, wenn ich ein SPIEL entwickle, vermarkte und am Leben erhalte. Sonst scheitere ich langfristig.

For bite

Da bin ich wieder mal Deiner Meinung. Ich möchte eine Story spielen, erleben etc. Aber ich möchte mir nicht irgendwelche Bildchen und Kurze Videos anschauen oder irgendwelche Neue Musik ingame interpretieren müssen, damit ich die Story verstehe.
Und so schön wie das mit den Bunkern, Türmen und was weis ich noch, ist, aber das alles wird wieder verschwinden, siehe Ikora.
Aber es ist doch toll, das es Spieler gibt, die sich IHRE Story aus den o.g. Mist zusammensetzen.
So….und nun wieder alle auf mich drauf….

Nthusiast

Naja, wenn man sich aufgrund einer Cutscene auf die neue Season freut, muss man schon ein harter Optimist sein… Klar versteht Bungie es, die Stimmung mit Videos etc. anheizen, aber wir wissen auch alle, was darauf (leider) immer folgt: Nicht viel! Meiner Meinung nach wurde in manchen Trailern sogar mutwillig getäuscht. Somit wird es bei mir mit dieser Season wie bei den letzten sein: Ich erwarte nichts und bin dennoch enttäuscht.

v AmNesiA v

Ich mag solche kleinen Cut-Scenes ja auch, aber nur als Add-On zu einem ansonsten guten Content.
Wenn es zur Einleitung oder zwischendrin ein paar schöne Filmchen gibt, aber der eigentliche Spielinhalt während der Saison ansonsten für die Tonne ist (so wie die letzten Seasons), dann gebe ich einen feuchten Furz auf die schön inszenierten Filmclips.
Tausche sofort die Cut-Scenes gegen guten Content!
Der Idealfall wäre beides, aber das bleibt wohl Wunschdenken.
Frage mich auch, wieso man von einem fulminanten Ende der Saison ausgeht?
Weil die letzten Saisons jeweils mit einem geilen Ende geglänzt haben?
Abwarten und Bier trinken ist hier die Devise.
Ich würde mich auch über einen Kracher freuen, die Erfahrungswerte lassen den Hypetrain aber lieber im Bahnhof stehen.

Tronic48

Schöner Artikel, und ich hoffe du hast mit allem recht, ich hoffe es auch, und das wäre dann auch noch ein zusätzliches Geschenk, den am 9.6. habe ich Geburtstag.

Brohn

Oh, ich habe auch am 9.6. Geburtstag. Schon mal alles gute!… äh „vorträglich“? Gibt’s das? 😀

Tronic48

Danke.

Echt jetzt, dann ebenfalls, alles gute, vorträglich.

sir1us

Schöner Bericht! Ich bin gerade zu müde um mich zu freuen. Kurz schlafen, dann komme ich wieder und freue mich 😇

RyznOne

Story technisch wäre es wirklich Wünschenswert wenn es nicht nur Szenen gibt die einfach auftauchen sondern am Ende von Missionen die die Story tragen.. diese Season hatte nicht eine richtige Mission aber viel Geschichte, die nicht zieht weil man nur zuschaut und nicht direkt involviert ist.. und jetzt sage bitte keiner wir seien involviert weil wir bunker gelevelt und Türmchen gebaut haben 😉
Wir spielen ein Game aber Story technisch ist es Fernsehen

InCa-Channel

Ich kann mich noch nicht freuen, solange ich keine GRP für den Seraph Tower makellos finde 🤷🏼‍♂️

Baujahr990

Ob wir wirklich neue Cutscenes bekommen?
Ich mein das wäre ja schon viel Arbeit für Bungie.
Dachte Tonspuren sind jetzt der neue Trend, in Sachen Lore.

Weizen

Ich freu mich 0, diese Season war das schlechteste was es je in Destiny gab.

Phoesias

Ich freue mich auf die Neue nur… weil dann die Alte endlich endet.

Ich mochte die schwarze Waffenkammer & Menagerie.

Alles was danach kam habe ich icht länger als max. 10 Tage gespielt.

bacuya

Irwie ja erfrischend zu hören das jemand da noch so viel Hoffnung und Vorfreude auf das Kommende hat. Wirklich!

Mich selbst lässt das mittlerweile leider völlig kalt. Ich schaue mir die Trailer/Cutscenes etc. an, die sind auch ohne Zweifel gut gemacht, aber danach ist meine Begeisterung auch direkt wieder bei Null weil sich mir so der Gedanke eingebrannt hat, dass es wie so oft nur ein guter Trailer war hinter dem aber nichts als Enttäuschung wartet. Diese Season hat da den Vogel abgeschossen. Cutscene hin oder her, es gab ja nichtmal eine richtige Story Mission :/

Das war zu Zeiten der DLC bei mir auch noch anders, da kam ein richtiger Hype auf. Aber da kam dann inhaltlich eben noch was rüber. Ich hoffe wirklich, dass dich das Staffelfinale so mitnimmt wie du es dir wünscht. Ich selbst erwarte erstmal nicht viel… außer einer guten Cutscene… alles andere würde mich überraschen. Aber überraschen lasse ich mich durchaus gerne.

Nakazukii

ich freue mich auf die neue season, habe ich wenigstens wieder etwas zu tun während der corona zeit, ist leider auch derzeit ziemlich warm draußen zum rausgehen ^^

bacuya

Lebst du in Südspanien? 😀 sind doch grad mal knapp über 20 Grad. Da wird dich dieses Jahr dann aber noch einiges an Indoor Zeit erwarten 😛 😉

Nakazukii

ich vertrage wärme halt nicht so^^

bacuya

Ist ja auch völlig okay 🙂

WooDaHoo

Ich frage mich, wie es für die ganzen Jugendlichen, Twens und generell Partygänger sein muss. Ist doch der Hass, wenn man nicht feiern gehen kann. Wenn ich in meinen Zwanzigern monatelang nicht hätte ausgehen, tanzen, feiern und Leute kennen lernen können, wäre ich eingegangen. Naja, momentan freue ich mich über das warme Wetter. Da kann ich mit Junior viel in den Skatepark gehen oder Radtouren an der Elbe machen. Trotzdem würde ich mich mal wieder über ne „richtige“ Destiny-Erweiterung freuen. Neue Missionen, neue Strikes, neue Gegner, ein komplett neuer Lootpool, Geheimnisse, neue PvP-Maps (mal nicht alte Freunde aus D1) usw. usf. Hoffentlich kommt im Herbst nicht nur Aufgewärmtes, wenn schon die Saisons immer ärmer wurden.

bacuya

Ja da staut sich sicher was an bei der Altersklasse. Hier bei uns gibts Autopartys mit DJ’s und son Kram. Sicherlich kein Ersatz für nen Club aber wird scheinbar gut angenommen. Klar, besser als immer zu Hause hocken bis einem die Decke auf den Kopf fällt. Ich für meinen Teil bin gerade aus dem Alter raus und erwarte 4 Wochen nach Beginn der season mit meiner Frau Nachwuchs, ich bin also nicht böse drum wenn die Season schwach wird 😀 die Zeit wird eh knapp sein. Aber zum Herbst könnte es dann schon die von dir angesprochene Erweiterung geben! Bis dahin genieße ich auch das Wetter, so ist es ganz angenehm zum Moped fahren oder um eine Runde mit Rad/Inliner zu drehen. 😎

WooDaHoo

Na dann herzlichen Glückwunsch! Ich bin ja auch Papa und habe seither ebenfalls wenig Zeit zum Spielen. Ist aber eigentlich auch nicht schlimm. Früher war man am Wochenende halt auf Party, hat unter der Woche gezockt. Und jetzt sind halt eher Schule, Skatepark und andere Dinge in den Focus gerückt. 😅

Barbar

Ich freue mich definitiv auf gameplay und loot.
Nach langer Pause, es waren 3 Season, wieder eingestiegen und musste feststellen das Destiny schon ein ziemlich geiler Shooter ist.
Hab natürlich vieles verpasst und bestimmte Aktivitäten nie gespielt, zb die Sonnenuhr.
Aber so ist es ebend man kann nicht alles im Leben haben.

Gestern ist mir ein Audiofile im Turm aufgefallen.
Eine Stimme sagte:
„ wird die sparrow Liga jemals wieder kommen „?
Naja vielleicht kommt sie mit der Season zurück.
Ich würde es feiern.

Man kann natürlich immer rum maulen und nie zu Frieden sein, aber so ein Game zu entwickeln und umzusetzen ist auch keine Sache die man mal ebend macht.
Aber wir sind halt Menschen und Menschen maulen immer rum😂
Ich bin gespannt was in ein paar Tagen kommen wird.
Es wird auf jedenfall geil werden👍

WooDaHoo

Ich freue mich für deinen Enthusiasmus, Phillip. Cut Scenes und Trailer können sie ja bekanntlich. Auch wenn ich persönlich selbst die gelungene Eröffnung der aktuellen Saison als zu wenig empfand. Gerade, da danach im Spiel die spielgewordene Langeweile folgte. Wenn ich es aus deiner Warte zu betrachten versuche, würde es genügen, sich jede Saison nur die Videos anzuschauen. Was bringt eine episch inszenierte Eröffnung/Ausklang einer Saison, wenn danach nur der Beutezugsimulator wartet? Aber schauen wir einfach, was die anstehende Saison wirklich bringt. Wir werden es bald wissen. 🤗

VoodooNimbul

Exakt. Genau darum bin ich auch gespannt.

Missed Chance

Wer Destiny nicht wegen Gameplay und Loot genießt, sondern wegen der dünnen, fragmentierten und schlecht erzählten Story, die in kurzen Videoclips angerissen wird, wäre mit einem guten Buch weitaus besser bedient …

Marki Wolle

Gefährliches Thema Philipp, sehr gefährliches Thema, sich wegen der Story auf eine neue Season zu freuen (gerade bei Destiny) hat schon so manchen Spieler das Genick gebrochen^^

Das man schon lange keine Livestreams mehr sieht von Bungie – ein Indikator für eine gestörte Beziehung zur Community – Ich denke schon!

Live, Fragen zu beantworten, näää lieber die Making Of Videos mit in die Trailer pressen buhhh

Schwieriger Artikel für mich😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x