Bekannter Caster zu Rainbow Six Siege stirbt tragisch mit 24 – Hat jetzt ein Denkmal im Spiel

Bekannter Caster zu Rainbow Six Siege stirbt tragisch mit 24 – Hat jetzt ein Denkmal im Spiel

Michael „KiXSTAr“ Stockley war ein bekannter Streamer und Shoutcaster von Rainbow Six Siege. Im Oktober verstarb er tragisch bei einer Autofahrt. Die Verantwortlichen haben aus Respekt vor dem Spieler den Start der E-Sport-Saison verschoben. Nun haben sie ihm zudem ein Denkmal im Spiel errichtet.

Wer war KiXSTAr? Michael Stockley war ein bekannter Profi-Spieler und Shoutcaster von Rainbow Six Siege. Seine ersten Turniere bestritt er 2016 in der ersten Season der Pro League. Seine größten Erfolge sind:

  • Der Sieg in den Pro League Nordamerika in der Season 1 und 2
  • Der zweite Platz im großen Finale aller Regionen in der Season 2

2017 wechselte er dann die Seiten und begann eine Karriere als Kommentator. Er begleitete live die Turniere und lieferte wahlweise Beschreibungen der Vorgänge oder Analysen und Hintergründe zu den Matches. Er kommentierte unter anderem Matches in der Pro League und den Rainbow Six Invitationals 2020 und 2021.

2020 gewann er sogar eine Auszeichnung als Esports Colour Caster of the Year.

Bei seiner Karriere als Caster wurde er von seiner Familie unterstützt. Die letzten 20 Monate seines Lebens verbrachte er aufgrund von Corona bei seinen Eltern zu Hause, von wo aus er auch gestreamt und einige Spiele kommentiert hatte.

Wie kam es zu seinem Tod? Am 11. Oktober ist KiXSTAr überraschend verstorben. Sein früherer Casting-Partner Parker „Interno“ Mackay teilte eine Nachricht der Familie über Twitter. Darin heißt es:

Michael ist gestorben, während er das tat, was er am zweitmeisten in der Welt liebte: beim Fahren. Er war alleine und niemand anderes wurde verletzt oder war beteiligt.

Via Twitter

Auf die Nachricht vom Tod des Casters reagierte die Community schockiert. Ein Game-Designer von Rainbow Six Siege nannte Stockley einen der hellsten Köpfe des Spiels. Ohne ihn werde Siege nie wieder dasselbe sein.

Besonders tragisch ist, dass Stockley am Tag der Bekanntgabe seines Todes eigentlich die Pro League im Shooter kommentieren sollte. Die Entwickler verschoben daraufhin den Start der Liga.

Entwickler ehren KiXSTAr mit einem Denkmal im Spiel

Was ist nun passiert? Die Entwickler von Rainbow Six Siege haben dem Caster ein Denkmal im Spiel gebaut, wie man auf diesem Screenshot sehen kann, den der Esports Director von Ubisoft selbst über Twitter geteilt hat:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das Denkmal befindet sich an der Stelle, an der KiXSTAr als Profi einen besonderen Moment hatte. Ihm gelang es, im Alleingang seine fünf Gegenspieler auszuschalten – und das in gerade mal 8 Sekunden.

Diesen besonderen Moment hat der Shoutcaster seinerzeit selbst festgehalten und in einem Video auf YouTube veröffentlicht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Sein Shoutcaster-Kollege Interro gab der BBC ein Interview zum Denkmal (via BBC). Dort erzählte er, dass KiXSTAr und er anfangs nur Kollegen waren, sich aber später eine Freundschaft entwickelt hat und er ihn sogar als eine Art Bruder sah.

Er sagte zudem, dass die Tafel eine angemessene Erinnerung an Stockley sei, dessen Vermächtnis für sich selbst spreche.

Ubisoft ist nicht der einzige Entwickler, der ein Denkmal für einen verstorbenen Spieler geschaffen hat. Im Jahr 2020 starb james999dylan, ein bekannter PvPler aus ESO. Auch er bekam eine Erinnerung im Spiel:

ESO: Hunderte betrauerten den Tod eines Spielers, nun hat er ein Denkmal

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mendokusaay

Tolle Geste/Ehrung!

Taless

Auf die Nachricht vom Tod des Casters reagierte die Community geschickt.

Geschickt. Aha. Wow…

PizzaMixxer

Und ein 8 Minuten Ace, wäre keine Leistung gewesen. Vor allem bei den 5 Minuten Runden von Rainbow

Taless

Kleiner Tippfehler, nur wenige Buchstaben getauscht und aus „Minuten“ wird „Sekunden“!

dxd28348

Wow. Du hast einen Rechtschreibfehler gefunden. Einfach wow.

Taless

Danke dir 🙂

Ist so aber nicht ganz korrekt – der „kleine Tippfehler“ hat ja schließlich den Sinn des Satzes komplett entstellt – und daher habe ich Mein-MMO sehr gerne dabei geholfen, ihrer journalistischen Sorgfaltspflicht nachzukommen. Hurra!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x