Sollte Battlefield 2042 die Spezialisten entfernen und die alten Klassen zurückbringen?

Seit der ersten Ankündigung der Spezialisten, noch vor Release von Battlefield 2042, stehen diese in der Kritik. Viele Fans wünschen sich die alten Klassen aus früheren Ablegern zurück. Wir von MeinMMO wollen daher von euch wissen: Sollten sie entfernt und ersetzt werden? Nehmt an unserer Umfrage teil.

Was ist das Problem mit den Spezialisten? Die Kritik an den Spezialisten ist vielfältig. So wird beispielsweise häufig genannt, dass sie die Immersion des Militär-Shooters reduzieren, statt sie zu erhöhen.

Die früheren Klassen hatten alle ihren speziellen Aufgabenbereich und fühlten sich für zahlreiche Battlefield-Spieler realistischer an, als das neue System.

  • Für viele ist das Prinzip von Battlefield, sich als einer von vielen “normalen” Soldaten in die Schlacht zu stürzen und nicht irgendeine spezielle Figur zu verkörpern.
  • Dadurch, dass jede Klasse zudem ihre eigenen Gadgets und Waffen hatte, konnte man sich noch mehr in die Rolle versetzen, die man als Soldat dort gerne spielen möchte. Die neuen Spezialisten verhindern das, weil sie zu viel Freiheit bieten.
  • Einige kritisieren zudem auch, dass die Spezialisten eigentlich nur im Hazard-Zone-Modus eine Daseinsberechtigung haben und Skin-Verkäufe ankurbeln sollen, um zusätzliches Geld einzunehmen.
  • Schon in der Beta wurde sich auch über das Aussehen der Spezialisten lustig gemacht, da diese fraktionsübergreifend identisch aussehen.
  • Auch die neuartigen Gadgets vieler Spezialisten haben für manche Veteranen nichts mehr mit Battlefield zu tun.
Battlefield 2042 setzt auf Spezialisten statt Klassen – Aber viele Fans stört das

Nun finden sich immer mehr Spieler, die sich ihre alten Klassen zurückwünschen und am liebsten auf Spezialisten verzichten würden. (via reddit)

Wir wollen nun daher von euch wissen: Stimmt ihr zu? Würdet ihr euch wünschen, dass die Spezialisten aus Battlefield 2042 entfernt und durch die alten, traditionellen Klassen ersetzt werden? Nehmt dafür an unserer Umfrage teil.

So könnt ihr abstimmen: Eure Wahl könnt ihr wie immer in dem Umfrage-Tool weiter unten treffen. Die Wahl kann aber weiterhin nicht rückgängig gemacht werden, sobald ihr abgestimmt habt.

Wie genau funktionieren die Spezialisten eigentlich? Grundsätzlich gibt es weiterhin die bekannte Klassen-Einteilung in Battlefield 2042. Es gibt allerdings einige umfangreiche Änderungen und deutlich weniger Einschränkungen bei euren Waffen.

So könnt ihr beispielsweise trotz Scharfschützen-Spezialisten ein LMG und einen Raketenwerfer bei euch tragen. Dennoch gibt es noch die grobe Einteilung in Klassen, nur dass es jetzt für jede dieser Kategorien mehrere Spezialisten gibt.

  • Sturmsoldat – Mobiler Soldat für die Front
  • Versorger – Unterstützungs-Einheit, auch Sanitäter
  • Pionier – Für die groben Geräte zuständig
  • Aufklärer – Spähen Feinde aus oder stören sie

Jeder der Spezialisten hat aber noch ein eigenes Gadget und Design. Dadurch heben sie sich voneinander ab und sollen eine eigene Identität haben. Hinzu kommt, dass jeder Spezialist eine Hintergrundgeschichte hat. So sollen sie sich wie eigene Personen anfühlen.

Wenn ihr wissen wollt, welche Spezialisten es genau gibt, könnt ihr in unserer Übersicht zu den 10 Spezialisten nachlesen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
30 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
EnoX

Das Hauptproblem sind die 128 Slot Server und dem dazu führenden komplett unübersichtliches Gameplay. Privat-Server mit anpassbarer Slotzahl wären gut gewesen, aber nein, macht man nicht, aus Gründen. Und hört bloß auf mit Portal, da bekommst aufgrund von dummen Kindern, die instant XP Farmen aufgemacht haben quasi keine XP mehr. Das Game ist verhunzt, nicht mal mit einem Squad aus Freunden kannst du mehr was bewirken. Rush bzw. Durchbruch wurde dadurch ebenfalls versaut. Wer will das? Irgendwelche campenden Sniper Noobs, die nun ausreichend Ziele haben, damit das Campen nicht so langweilig ist. Es ist einfach lächerlich!

Fole

Ja. Seit BF 1 schreien,weinen die Fans nach einem BF 3/4 als Remake bzw eines in dem Stile (sieht man jetzt ja auch an Portal, der wird deutlich mehr gespielt als der “neue” Teil. EA könnte ihren Ruf so einfach stark pushen, wenn sie die Community miteinbeziehen würden, anstatt immer wieder neue Kontroverse Dinge auszuprobieren, obwohl die Mehrheit diese ablehnt. Nein, lieber nochmal ins Fettnäpfchen treten und die Aktien purzeln lassen. ^^

Shibby

Das Problem liegt nicht nur direkt an den Spezis sondern einfach daran das jeder alles benutzen kann. Meine wegen hätten die die Spezis auch in die vier Klassen aufteilen können aber so macht es einfach keinen Sinn.
Hier merkt man aber auch das das Game nicht gerade auf die Veteranen zielt (die BF lieben wie es war) sondern auf die breite Masse. Sorry wenn ich das so sagen muss… mehr auf Leute die sonst mit keinem BF klar kommen würden (Böse Zungen würden Noobs sagen).
Wenn man sich das einmal vor Augen hält… Jeder kann Gegner aufdecken (Drohne,Granate, Geschütz, Ranger und Ji-soo Paik), das ist komplett drüber. Damals war man noch drauf angewiesen zu pingen.
Dann kommt das Geschütz dazu aufstellen und Gegner abfucken. Das Teil brauch kein Schwein bei 128 Spielern, außer Leute die sonst nichts treffen.
Wingsuit: Geheimwaffe gegen Panzer und andere Fahrzeuge (Fliegender C5 Werfer).
Schild was 3 Ladungen C5 aushält wenn man davor steht und und und.
Das ist einfach viel zu viel schnick schnack auf einem Haufen.
Spezis mit Ausrüstungseditor braucht man nicht und bringt nur balancing Probleme.
Das ist kein fucking COD.

BavEagle

Seh ich genauso, das Problem sind weniger die Spezialisten und ihre Skills sondern die freie Auswahl der Gadgets. Das fördert Spielweisen, die in einem Battlefield nix zu suchen haben.

Betreffs “Spotten” bin ich dann auch Deiner Meinung und so kann man sich u.a. auch ‘nen Schalldämpfer komplett schenken. Allerdings muss ich auch sagen, während man früher noch auf Playsi seinen “Share”-Button zum Spotten mißhandelt hat, macht’s heutzutage kaum noch wer und ist auch so umständlich und verbuggt, daß man das auch gleich komplett weglassen könnte. Die Funktion taugt eigentlich nur noch für kindlich dämliche Cheater mit “Auto-Spot” dank Cronus & Co.

Fole

Naja BF war schon immer n Spiel, in dem jeder noob Erfolge erzielen konnte. Sie hören ja nichtmal auf die Masse, sonst wäre es ja anders. 😅

Pupsindianer

Komm EA nimm einfach alles wieder raus, nimm BF 5 mit neuer Engine und neuen Waffen fertig – anscheinend will keiner Freiheiten um sich selbst zu gestalten und etwas flexibler zu. Ein Sani hat keine Munition dabei, der hebt nur Leute auf und schmeißt nur Rauchgranaten und die Waffen, welche dieser bekommt, hat er gefälligst auch zu spielen…

Wie Menschen so unflexibel sein können, verstehe ich nicht.

Macht es für euch einen Unterschied, wenn Falk “als Sani” euch mit der FXX vom Himmel holt? Bei Tao “als Support” war’s aber OK gewesen?

Sorry, hab ich gar kein Verständnis für.

Bloß nichts neues – bloß keine Veränderung. Dann spielt halt Portal oder die alten Teile in alter Engine.

Fole

Die Mehrheit spielt ja Portal. Es macht nunmal wenig bzw. keinen Sinn, das der Sani rumrennen kann wie der fucking Terminator, der Support n super mit unendlich muni und der Sturmsoldat alles in einem ist. ^^ das hat nichts mit unflexibel zu tun. Im jetzigen BF ist es egal, wenn man spielt, da die gedgets kaum einen Unterschied machen, man kann quasi eh alles machen. Da reicht denn auch einfach einer und nicht 5 oder 6

Pupsindianer

Ja und jetzt? Du willst dich also ernsthaft beschweren, dass du nicht immer auf andere angewiesen bist?

Hatte man keine Munition dabei, bist du praktisch aufgeschmissen zur Zeit. Nimm ne MP mit großen Magazine. Z.B. MP9 da hast du zwei Magazine à 51 Schuss – ja Glückwunsch – gehst ins Close Combat mähst 4 Gegner um und rennst wieder zurück um Munition zu holen oder nicht ne halbe Stunde auf den Reg der Gesundheit zu warten.

Ich finde es gerade gut, dass man auch Mal alleine mit Falk zum Beispiel umlaufen kann und fraggen geht. Kann nichts dafür, wenn 60 Leute stumpf an einer Front kämpfen ohne Mal zu umlaufen und ggf. auch Mal nen Punkt zurück zu holen…

Aber wie gesagt, manchen ist jegliche Eigenverantwortung und selbst entscheiden zu können, anscheinend zu viel.

Zuko

Verstehe das permanente Gejammer nicht. Alle die gern mit Klassen spielen wollen, können doch Portal spielen.
Dafür gibt es doch diesen Modus.

Für Leute, die unbedingt keine Veränderungen vertragen.

Wenn es Portal nicht gäbe, dann könnte man darüber diskutieren.

Da aber zu 90% die Bf Community nur noch aus CoD ADHS Leuten besteht, isses egal, ob mit Klassen oder nicht. Man wird zu 99% eh überall liegen gelassen. Null taktisches Vorgehen mehr.

Wenn ich das mit damals 1942 vergleiche, muss ich sagen, dass es nicht heute am Bf Spielprinzip liegt, sondern an der veränderten, egoistisch auf ADHS spielenden Toxic-Gamerschaft.

In Bf4,5,1 etc. war auch nur noch wildes, stumpfes Rushgeballer.

Alfredo

Das Problem welches du beschreibst liegt meiner Meinung nach nicht nur an den Spielern sondern auch an der Entwicklung.
Spezialisten wie Sundance tragen aus meiner Sicht in keinster Weise etwas am Teamplay in dem Spiel bei. Wenn ich den Spezialisten mal sehe, ist “es” meistens irgendwo alleine in der Luft unterwegs und fliegt fröhlich über die halbe Map. Klar, wenn alle Squadmates auch Sundance spielen, kann man als Squad aggieren. Denke aber niemand wird solch einen Fall erleben, der nicht mit 4 Freunden spielt.
Es sind einfach noch so viele Baustellen im Spiel. Der Begriff “balancing” wird noch laaaange ein Thema sein.

Pupsindianer

Also der Argumentation nach muss das Team immer aus Sturmsoldat, Sani, Versorger und Späher bestehen, ansonsten kommt kein Teamplay zustande?

Das dir Sundance zum Beispiel Infos liefern kann aus der Luft oder vom Boden hinter den Gegner – schon Mal daran gedacht? Ja der Spieler ist auf sich allein gestellt, kann jedoch auch eine Wirkung erzielen.

Und Teamplay erlebt man nur bei Spielern sie auch so eingestellt sind. Was machst du den wenn einer deiner Mates im Flugzeug sitzt und die anderen drei am Boden – auch kein Teamplay mehr möglich?

Alfredo

Ja wenn du in einer Gruppe aus 2 oder 3 Freunden spielst, kannst du schon sehr gut als Team arbeiten. Das meinte ich nicht.
Wichtiger finde ich was du mit dem Großteil der anderen Spieler machst, die alleine oder zu zweit mit zufälligen Spielen im Squad sitzen? Wie willst du aus der Luft deinen Mitgliedern sagen was da oben los ist?
Stimmt, es gibt ja einen Chat! Oder Spam einfach die Q-Taste und markiere die ~20 Leute unter dir einzeln.
Das Squad System ist für zufällig zusammengemischte Spieler einfach extrem uninteressant gestaltet.

BavEagle

Leider stimmt das zwar und ist so ein Punkt, den ich als Hardcore-Spieler nicht wie andere Deppen beantworte mit “dann spiel doch Deine Casual-Games” nur weil ich ständig mit meiner Pausenhof-Clique spielen würde 🙈 sondern auch für mich ist es sehr nervig, daß richtiges Teamplay mit Randoms nahezu nicht zustande kommen kann und die Randoms sind nunmal in der großen Mehrheit.

Allerdings kann man den Vorwurf auf keinen Fall den Randoms machen und eben auch nur bedingt DICE. Die wahren Ursachen fangen bei Team-Kommunikation an…

Zu BFBC2- und BF3-Zeiten befand man sich auf PlayStation noch im Ingame-Team-Chat während man Battlefield spielte, dann klappte das auch mit Team-Kommunikation. Seit neuem Party-System auf PS4 bleibt die große Mehrheit aber im Party-Chat mit eigenen Freunden und mittlerweile kann man sich Baby-Geschrei und Assi-Geflame in Ingame-Chats auch sparen. Fehlende Team-Kommunikation auf PlayStation liegt dann hauptsächlich in deren Party-System und (auch auf anderen Plattformen) asozialem Chat-Verhalten der Spieler begründet.
In BF2042 würde aber ein Team-Chat bei 64 Spielern im Team auch null Sinn machen. Ein Squad-Chat wäre wünschenswert …wenn da nicht das heutzutage übliche Chat-Verhalten vieler Spieler wäre.

Und im Verhalten moderner Spieler liegt auch der eigentliche Hund begraben.
So war es früher noch irgendwie witzig, wenn man ‘nem Muni-Schlumpf über die halbe Map hinterherlaufen mußte damit der nur dann Muni droppt, wenn er oder seine “Best Buddies” sie benötigen. Heutzutage dagegen ist das Standard und gespottet wird auch nur, wenn die persönliche Aufgabe zum Leveln, whatever gerade Feindsichtung heißt. Nicht zu verschweigen, daß Spotten mit Fadenkreuz in Battlefield von BF-Titel zu BF-Titel immer umständlicher bis teils unmöglich geworden ist.

Letztendlich haben sich die meisten BF-Spieler über die Jahre hinweg Spielweisen angewöhnt, die nur persönliche Absichten verfolgen. Als Lone Wolf im Random-Squad nur allzu gerne campender Sniper und damit “Alles für die K/D und Nix für’s Team”. Als Spieler mit eigenen Battlefield-Freunden ständig nur in derselben Squad-Clique unterwegs und “Sch*** doch auf alle anderen Mitspieler und vor allem auf deren Probleme”.

Das Ergebnis ist dann einfach kein Wunder und natürlich werden Fahrzeuge, Gadgets und nun auch Spezialisten nur für die eigenen persönlichen Absichten verwendet und eben nicht für’s Team.

Dabei hat DICE durchaus Fehler gemacht, die solches Verhalten teils auch noch provozieren. Aber man kann nicht jeden Unsinn der Spieler bedenken und im Nachhinein lässt sich solcher auch nur schwer bis gar nicht mehr abstellen. Vor allem nicht, wenn viele Spieler das gar nicht wünschen. Oder was meinst Du, würde passieren, wenn man Mackay und Sundance nun die Möglichkeit nimmt, auf gewissen Dächern zu landen und dort zu campen ?!?

Das Problem hinsichtlich der Spezialisten zum Teamplay sehe ich aber eher weniger in deren Skills sondern in der freien Gadget-Auswahl. So nehmen sich Mackay und Sundance nicht nur die Ammo-Kiste mit auf’s Camper-Dach sondern ich sehe ja nichtmal, welche Gadgets meine Squad-Kameraden bereits dabei haben. Wie oft stellt sich mir dann die Frage: Raketen-Werfer benötigt gegen Fahrzeuge oder doch besser Muni-Kiste damit am Ende nicht 4x Raketenwerfer ohne Muni ?!?
Da wär ein Squad-Chat natürlich hilfreich, aber siehe oben. Eher frag ich mich, warum man das Loadout des Squads nicht sehen kann ??? Ursprüngliche Klassen anstatt Spezialisten wären auch eine Lösung, aber Sorry, ändert am Verhalten der meisten Spieler nix und der Muni-Schlumpf campt weiter fröhlich auf irgendeinem Dach. Ob dank Heli-Absprung oder Sundance-Wingsuit macht jetzt nicht den riesen Unterschied 😉

Nun Sorry für den langen Text, ich könnt’s mir einfach machen und sagen “hab keine Probleme, hab mit meinen Kumpels mega Spaß” plus dummes Geflame gegen Durchschnittsspieler. Aber siehe auch wieder oben und solchen Kandidaten müßte ich antworten: “Sorry, bin nicht mehr 12 und geh nicht mehr zur Schule, da fällt die Pausenhof-Clique leider weg und ‘ne K/D-Pussy bin ich nunmal auch nicht.” Leider gibt’s aber nicht wenige Spieler, die trotz höherem Alter geistig dort hängen geblieben sind, und auch denen hast die Umstände eines heutigen Battlefields zu verdanken. Merken werden solche Spieler es erst, wenn aufgrund tatsächlich realem Leben mal das eigene Squad auseinanderbricht und/oder der virtuelle Status eben doch nix wert ist. Dann stehen sie vor den exakt selben Problemen, dann ist’s aber zu spät.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von BavEagle
Fole

Da muss ich aber die Lanze brechen. Heutzutage ist es genauso schlimm wie “früher”. CS, bf1942 ,quäle, UT und die ersten CoDs waren auch schon immer voll mit Idioten. Ja, das Chatverhalten hat sich verändert, Dice könnte jedoch ne Funktion einbauen, das man den ingamechat nutzen muss. Das würde jedoch hart nach hinten losgehen. 😂 Wir werden ja immer weiter auf Distanz gedrillt. Stichwort: Kommunikation, heute wird nicht mehr telefoniert, es kommt ne Sprachnachricht oder noch schlimmer nur ne E-Mail. Gehockt wird nur noch mit Bekannten. Usw. ^^

BavEagle

Da hast Du leider recht, nur waren früher die Idioten eher in der Minderheit und wurden von anderen nicht auch noch gefeiert.
Aber ja, heute sitzen die Leute auch nebeneinander und kommunizieren über WhatsApp, aber dafür brauchte es kein Corona und Text-Chat ist das auch nicht, denn geschrieben wird mittlerweile auch immer seltener. So gibt’s ja auch vermehrt Video-Nachrichten anstatt Artikel, ich vermute, weil die moderne Gesellschaft bereits zu faul und dumm zum Schreiben und Lesen ist 🙈

Heutzutage wär dann ‘ne Ingame-Video-Konferenz wahrscheinlich besser als irgendein Chat 😉 obwohl… das möcht ich wirklich nicht sehen 😳😅

Fole

Wo zu auch n Teamplay, wenn ich eh alles machen kann. In BF4 und 5 geht’s auf den Hardcore Server immer gut ab. Teamplay war bzw ist immer noch unabdingbar.

Boris

Zu sagen die Spezialisten sind an allem schuld wäre übertrieben aber sie sind definitiv teil des problems und sollten entfernt oder in den hazard modus verbannt werden was letzten endes aufs selbe rausläuft

TankedJoker

Ich kann mich im klassischen Modus mit den Spezialisten an sich anfreunden. Ich stelle mir eher die Frage ob es im AoW jemals Hardcore Spielvarianten geben wird bzw. wie es dann da ausschaut.
Bei BF3/4 hatte man ja wenigstens noch die optische Unterscheidung zwischen Team/Gegner.
Wenn jetzt alle gleich ausschauen bleibt ja nur zu testen ob es ein Kill oder Teamkill wird? Oder wird dann der Gegner wie im Solo/Coop mit so einem Standard-Bots Skin dargestellt und nur das eigene Team sieht die typischen Spielerskins bzw Modelle?

Gibt ja schon im Portal Modus hier und da Hardcore Server. Hab bislang aber keinen mit den aktuellen Modellen gesehen.

Osiris80

Ich finde die Spezialisten gut , da die Community ja eh kein Teamplay kennt bin ich froh das ich mit heal und ammo mich selber versorgen kann und sogar noch bots um mich herum rezzen kann, die zwar nichts killen aber wenigstens den Gegner bisschen amlenken. Und ja ich Spreche von Spielern.

amoxi

Wer BF 2042 mit den alten Klassen spielen will kann das gerne tuen. Dafür gibt es Portal.
Benutzt den Modus. Er bietet so unglaubliche möglichkeiten. Dafür muss man halt bisschen was tun, aber man wird belohnt.

SomeBody

Ich wünsche mir die alten Klassen. Damit können viele Gameplay Probleme gelöst werden. Zum Beispiel kann dann nicht jeder pauschal einen Raketenwerfer oder die Annäherungsminen einpacken.

Klabauter

Die dämlichen Skins sind das Problem. Im Grunde kann man sich genau die gleichen Spezialisten basteln die man früher basteln konnte. Aber ich hab halt kein Bock als gut gelaunter Jaken Gyllenhall Sweety durch die Gegend zu hüpfen. Die Operator Abilities finde ich gut. Aber in dem Game ist alles lieb. Ich kann es einfach nicht ernst nehmen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Klabauter
huhu_2345

Die Spezialisten sehe ich nicht als Problem. Sind halt eine weitere taktische möglichkeit die man einsetzen kann. Sowohl zum guten wie auch zum schlechten. Durch die freie Waffenauswahl und freien Gadgetauswahl spielen die Klassen eh keine Rolle mehr. Die Spezialisten geben mir einfach ein Item mehr zur Hand. Das System hebelt sich durch Designe Entscheidungen wie z. B. Selbsheilende Fahrzeuge aber auch selber aus. Schweissbrenner braucht keine Sau mehr. Panzer Campen meist in ihrem HQ und feuern von dort aus. Wenn sie dann an die Front kommen, hauen sie nach dem ersten Treffer gleich wieder ab und warten bis sie sich geheilt haben.
So ist der Schweissbrenner Nutzlos und der Raketenwerfer eigentlich auch.

BavEagle

Absolut Deiner Meinung, es sind nicht die Spezialisten sondern die Spieler, welche das Gameplay vernichten. Der moderne Spieler tut sich einfach leichter, Spielmechaniken auszuhebeln und zu mißbrauchen anstatt sie sinnvoll und wie eigentlich gedacht einzusetzen. Betrifft leider nicht nur die Panzer 😉 (siehe meinen Comment unten)

Jerry

Die Freiheit seine Klasse nach belieben anzupassen mag ich wirklich sehr. Nur den “Hero”-Aspekt würde ich gerne entfernt sehen, sodass ich mir selber einen Charakter basteln kann.

Alex

Finde es schon so absolut inordnung, ich mag die Freiheit, wenn ichs mal klassisch mag, Finde ich in Portal genug Spielraum, ich mag beides sehr und beides sein für und wieder, sind halt wie immer im pvp eher die Mitspieler die es unnötig übertreiben, wie die Dauer Camper, die selbst in Rush und Durchbruch lieber irgendwo rum gammeln als sich mal um die Ziele zu kümmern.

Yazoo

Ich mag die Spezialisten und die Freiheit mit jedem alles ausrüsten zu können.

Snoopy

Spielt man Maria Falck mit Ammo-Box und Präzisionsgewehr hat man 3. von 4. Klassen in einem Charakter 😂

Das jede Klasse ein Präzisionsgewehr nutzen kann ist eine der größten Ergebnisse im Spiel, nicht nur, weil das Gegnerteam voll ist, sondern auch die Hälfte vom eigenen Team auf Dächern campt

BavEagle

Bin selber geteilter Meinung…

Zum Einen find ich einige Skills der Spezialisten wirklich gut und spiele diese auch selber gerne. Auch taktisch ergeben sich damit so einige sinnige Optionen, leider aber auch nicht grad wenige unsinnige.
Und damit zum Anderen: leider hat sich das stupide Campen mit Sniper-Gewehren in Battlefield immer mehr etabliert. Dank Greifhaken von Webster Mackay dann jetzt eben auch an Positionen, an die man ohne ihn kaum bis gar nicht hinkommt. Und ja, ähnliches gilt dann auch für andere Spezialisten.

Deshalb bin ich aber auch der Meinung, daß weniger die Spezialisten sondern die schon bereits seit BF3 immer öftere Camper-Spielweise das Gameplay und den Spielspaß eines Battlefield vernichtet. Auch der Grund, warum ich absolut gegen ein K/D-Scoreboard bin, denn mit ersichtlicher K/D wird das Verhalten der Spieler nur noch schlimmer und wir haben noch mehr K/D-Pussies mit Schlafsack im Zeltlager.
Leider kann man das nichtmal verhindern indem man die Waffenwahl für bestimmte Spezialisten eingrenzt. Dann wird eben nach Bedarf beim jeweiligen Kollegen gespawnt oder das ganze Squad campt irgendwo rum und macht’s auch nur bedingt besser.

Anstatt nun unbedingt die Spezialisten aus dem Spiel zu nehmen, würde ich mir wünschen:
Begrenzung der Waffenauswahl der Spezialisten anhand deren vorgegebenen Klassen UND Überarbeitung der Maps, so daß unfaire Positionen nicht besetzt werden können, die nicht für jeden Soldaten ohne Heli, Fallschirm oder Skill erreichbar und/oder angreifbar sind wie z.B. Dächer von Wolkenkratzern, auf welche kein Weg hinaufführt, etc.
Leider hätte man derartiges Map-Design aber während Entwicklungszeit bedenken müssen, war aber nie Stärke von DICE und im Nachhinein wird das schwierig und garantiert zu aufwendig. DICE hat’s ja u.a. auch wieder geschafft, daß man auf so mancher Map aus eigener und für den Gegner unerreichbarer Base snipen kann und geht natürlich auch mal gar nicht 🙈

ReZZiT

Ja bitte unbedingt die Spezialisten raus.. Passt einfach überhaupt nicht rein.
Im Hazard Modus is es echt okay.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

30
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x