Pokémon GO: Portal-Meldungen explodieren – Trainer wollen neue Stops!

Gute Chancen für viel mehr Stops und Arenen in Pokémon GO – Ingress-Spieler melden erstaunlich viele Portale im Spiel.

Seit wenigen Tagen haben Ingress-Spieler die Möglichkeit, im OPR-Projekt neue Portale vorzuschlagen, die dann dem Spiel hinzugefügt werden. Das Gute daran ist, dass die Stops und Arenen in Pokémon GO teilweise auf diesen Portal-Standorten basieren.

Weil die Zahl der gemeldeten Portal gerade in die Höhe schießt, sollten wir bald viele neue Stops, Arenen oder sogar Nester in Pokémon GO finden können.

Neue PokéStops durch Ingress-Portale

Kürzlich gab Niantic wieder “grünes Licht” für Portal-Vorschläge in Ingress. Ingress wird auch von Niantic entwickelt und wurde weit vor Pokémon GO veröffentlicht. Die Grund-Elemente des Spiels finden sich auch in Pokémon GO wieder. So stehen PokéStops, Arenen und Nester beispielsweise an Orten, die auch schon in Ingress wichtig sind.

Das OPR (Operation Portal Recon)-Projekt ist ein Community-Werkzeug von Niantic, bei dem neue Portale genehmigt und abgelehnt werden können. Nun melden viele Spieler Portale in Ingress, um davon auch in Pokémon GO zu profitieren. Denn an vielen Orten, besonders auf dem Land, gibt es noch viel zu wenige PokéStops und Arenen.

Im folgenden Bild seht Ihr, wie stark die OPR-Aktivität in den letzten Tagen gestiegen ist.

Quelle: PokémonGOHub

Nicht jedes Portal wird in Pokémon GO übernommen

Zwar sind diese vielen Meldungen ein Grund zur Freude, aber Ihr solltet deshalb nicht davon ausgehen, dass bald an jeder Straßenecke ein PokéStop zu finden sein wird.

Wie Niantics Community Manager “Andrew Krug” erklärte, wird nicht aus jedem neuen Portal ein neuer Stop, eine neue Arena oder etwas anderes in Pokémon GO. Allerdings wird ein großer Teil der Daten mit zu Pokémon GO transferiert.

Trainer kritisieren das System – Sollte auch in Pokémon GO möglich sein

Neben den vielen positiven Reaktionen sind Trainer auch unzufrieden mit dem System. Denn die Voraussetzung, in Ingress ein bestimmtes Level erreicht zu haben, macht das Melden schwer. Spieler auf dem Land müssen aktive Ingress-Spieler in der Umgebung haben, damit diese Portale erstellen und vorschlagen können.

Das ist in ländlichen Gebieten, in denen oft weniger Spieler als in der Stadt sind, schwierig. Aus dem Grund wünschen sich die Trainer ein eigenes Melde-System in Pokémon GO. Wann das kommt, lässt sich aktuell nicht sagen.

So funktioniert die Ingress-Aktion – Diese Orte können Spieler als Portal melden