Black Desert will 5 schwächelnde Klassen buffen – Ist Eure dabei?

Die Entwickler von Black Desert Online haben ihre Pläne für den Rest des Jahres 2017 bekannt gegeben. Das Sandbox-MMO soll besseres Balancing bekommen. Außerdem kommen Skills, die eure regulären Waffen als Alternativen zur Awakening Waffe attraktiv machen.

Black Desert Online hat 2017 einige Neuerungen bekommen. Beispielsweise die Dunkelklinge, den Streiter und die neue Region Kamasylvia. Doch wie geht es 2017 weiter? Welche weiteren Inhalte erwarten die Spieler im restlichen Jahr?

In Korea wurden jüngst die weiteren Pläne bekannt. Es soll attraktive Alternativen zum Awakening geben. Außerdem wird das Balancing der Helden ein Thema werden.

Black Desert Online will reguläre Waffen interessanter machen

Eine große geplante Änderung betrifft das Skillsystem der regulären Waffen. Bisher waren eure gewöhnlichen Kriegsgeräte meist weniger interessant als die coolen Awakening Waffen, die ihr im Endgame bekamt. Doch das soll sich bald ändern.

Zusammen mit dem Skill-Fusions-System „Rabam’s Enlightment“ soll es weitere neue Skills für die regulären Waffen geben. Beispielsweise verbesserte Versionen von bekannten Fähigkeiten. Diese neuen Eigenschaften sollen ab Level 56 kommen und auf Level 60 noch stärker machen.

Außerdem denkt man darüber nach, bestimmte Skills früher zugänglich zu machen. So sollt ihr je nach Situation zwischen der Awakening-Waffe und der regulären Ausrüstung wechseln.

Mehr Fairness bei den Klassen – Balancing-Updates kommen

Ebenfalls gut zu wissen: Die Entwickler haben einige Klassen identifiziert, die gerade schlechter abschneiden als andere Helden. Daher sollen sie in den kommenden Updates Balancing-Anpassungen erhalten. Die Patches gehen aber nicht als großer Block raus, sondern werden im Laufe der nächsten Updates nach und nach online gehen.

Vor allem die folgenden Klassen werden in Zukunft ordentlich gebufft werden:

  • Musa
  • Maehwa
  • Kunoichi
  • Ninja
  • Walküre

Zusätzlich zu den Balancing-Patches will man in Black Desert Online noch die Server-Stabilität verbessern und weitere Content-Neuerungen vorbereiten.

Black Desert Online wird wohl nicht das einzige Spiel von Pearl Abyss bleiben. Der Entwickler von Black Desert Online geht an die Börse und plant 4 neue Spiele.

Kommentare anschauen (17)

  • Also ich find auch BDO besteht fast nur aus stupidem Grind, die Welt hat einfach keine Höhepunkte und bietet zu wenig Abwechslung. Handelssystem und Crafting ist auch total aufwendig, umständlich und langwierig...dadurch auch nicht gerade motivirend.

    Es sieht wirklich schick aus das Spiel und bis Lvl50 macht es auch Spaß, aber dann verkommt es zum absoluten Asiagrinder ohne richtige Story oder Dungeons mit kaum Höhepunkten. Habs 1 Monat gespielt und dann total die Lust verloren...schade drum!

    • Black Dessert ist ein Hardcore MMO und ein Unikat auf dem Markt. Es ist normal dass du diese Genere nicht gut findest wenn du 0815 Material spielen willst oder davon geprägt wurdest. Die PVE Endgame Inhalte sind aber tatsächlich vernachlässigt worden. Der neue Rift welcher als PVE Dungeon beschrieben wird, ist eigentlich "fast"nur ein Equip unabhängiger Dungeon. Somit bleibt im Endeffekt nur Geld bunkern durch Traden etc. und dein Bossgar auf PEN zu bringen bis PVE Inhalte nachgepatch werden. Trotzdem finde ich BDO super, da man nicht sofort alle hat und auch nach einigen Monaten Spielzeit noch immer ein Ziel vor Augen hat.