WoW: Willkommen zurück – Guide für Wiedereinsteiger in Legion

Weltquests, Suramar, eine Ordenskampagne, die Verheerte Küste und noch vieles mehr erwarten Rückkehrer in World of Warcraft: Legion. Schnell fühlt man sich davon überschlagen und weiß gar nicht, womit man anfangen soll. Wir helfen Euch dabei.

Über zu lange Content-Pausen braucht man sich mit dieser Erweiterung wirklich nicht zu beschweren. Manchen geht es vielleicht sogar etwas zu schnell. Und dann gibt es noch jene, die vielleicht jetzt erst in das Addon einsteigen oder eine längere Pause gemacht haben. Was sollte man bei seiner Rückkehr zu WoW zuerst machen?

Die Level-Phase

Wer Legion bisher noch gar nicht gespielt hat, wird vom Abenteurerführer begrüßt und erhält die entsprechende Startquest. In dieser reist er zu den Verheerten Inseln, schaltet die Ordenshalle frei und erhält die erste Aufgabe für seine Artefaktwaffe. Welche Waffe Ihr auswählt ist nicht entscheidend, denn im Verlauf der Level-Phase schaltet Ihr alle frei.

Außerdem kann man von der Ordenshalle aus bestimmen, welches der vier Questgebiete man betreten will. Da die Gegner mit dem Level skalieren, bleibt die Reihenfolge Euch überlassen. Jeder Ort, jede Zone erzählt für sich eine eigene Geschichte, welche immer mit einem Besuch der dortigen Instanz endet.

wow legion azsuna 1

Sofern Ihr einen Beruf nachgeht, erhaltet Ihr in Dalaran regelmäßig Aufgaben gestellt. Diese sind leicht zu erledigen und schalten Euch neue Rezepte frei. Später führen diese Euch in Instanzen und Raids.

Es empfiehlt sich, möglichst viele Quests zu erledigen und die Karte zu erkunden, weil einige der Aufgaben etwas versteckt sind. Einerseits benötigt Ihr die Erfahrungspunkte, andererseits auch den Ruf, welchen Ihr für eine spätere Quest gebraucht werdet.

Level 110 und was nun?

Mit dem maximalen Level 110 erhaltet Ihr einige weitere Aufgaben in Dalaran und der Ordenshalle. Je nach Eurem Fortschritt sind manche der folgenden Aufgaben noch nicht freigeschaltet, früher oder später landen sie aber alle im Questbuch:

Wow Dalaran Concept
  • Vereinigung der Inseln: Damit werden die Weltquests freigeschaltet, diese stellen die neuen Tagesquests dar. Außerdem erhält man die Pfeife des Flugmeisters, mit der man zu einem Flugpunkt in der Nähe teleportiert wird. Ihr benötigt dafür bei allen Fraktionen der vier Levelgebiete einen freundlichen Ruf.
  • Khadgars Entdeckung: Dadurch wird Suramar für Euch geöffnet. Mit dem Gebiet kommen eine neue Fraktion, zahlreiche Questreihen, mehr Weltquests und zwei Instanzen.
  • Das Herz des Lichts: Einen entsprechenden Fortschritt in der Ordenskampagne vorausgesetzt, beginnt Ihr damit eine weitere Questreihe. Diese ist für die Geschichte relevant, nicht aber zum Freischalten von zusätzlichem Inhalt.
  • Zum Handeln gezwungen: Damit können noch mehr Weltquests freigeschaltet werden und die mittlerweile veraltete Raidinstanz “Prüfung der Tapferkeit”.
  • Edikt des Gottkönigs: Mit dieser Aufgabe beginnt man die Freischaltung der Karazhan-Instanzen.
  • Die Legionsrichter: Diese Questreihe gewährt Euch Zugang zum aktuellen Content: der Verheerten Küste. Es muss zunächst die Vereinigung der Inseln abgeschlossen sein.
  • Die Tode von Chromie: Ein Szenario für Solo-Spieler zur Abwechslung vom WoW-Alltag.
  • Kräftig einheizen: Die Quest kann vor Ort erledigt werden. Ihr schaltet durch sie die Obliterumschmiede frei, mit der hergestellte Ausrüstung auf Gegenstandsstufe 900 aufgewertet wird. Diese Begrenzung steigt mit den Patches.
wow-legion-odyn

Hinzu kommen noch etwaige Aufträge für eure Berufe. Die Ordenshalle ist der Anlaufpunkt für zwei weitere Questreihen: die Ordens-Kampagne und die “Herz des Lichts”-Reihe, welche zwar in Dalaran beginnt, in Eurem Refugium jedoch weiterführt wird. Damit stellt sich unweigerlich die Frage: Womit soll ich anfangen?

Die Verheerte Küste

Die Vereinigung der Inseln hat Vorrang. Ohne diese könnt Ihr nicht zu der Verheerten Küste. Und natürlich schaltet Ihr damit die Weltquests frei, diese bieten zahlreiche unterschiedliche Aufgaben und eine erste Möglichkeit, Ausrüstung zu erfarmen. Näheres zu diesen Missionen haben wir in einem separaten Guide weiter erläutert. 

An der Verheerten Küste angekommen kriegt Ihr einige weitere Missionen gestellt. Diese etwas längere Questreihe ist keine Pflicht, schaltet jedoch ein exklusives Reittier für Eure Klasse frei. Sämtliche dieser Klassenmounts wurden von uns bereits vorgestellt.

wow-legion-classmount-priest

Empfehlenswert ist die Questreihe etwas abseits vom Lager, welche mit “Spinnen, was?” beginnt. Am Folgetag nach der Abgabe erhält man eine neue Aufgabe. Bis man am Ende den Spezialhändler für Wyrmzungentruhen freigeschaltet hat. In diesen Truhen befinden sich viele brauchbare Dinge. Zwar kostet der Schlüssel vom Händler viele Nethersplitter, doch alle paar Tage erhält man durch eine Weltquest einen großzügigen Rabatt.

Ein höheres Itemlevel

Jetzt seid Ihr auf der Insel und euch giert es nach neuer Ausrüstung. Beginnt mit den Weltquests, damit lassen sich die ersten Itemlevel leicht erarbeiten. Die erhaltene Ausrüstung kann dabei höher sein, als es die Questbelohnung angibt. Aus einem z.B. 850er Gegenstand könnte bei Erhalt ein 860er werden. So funktionieren die zufälligen Item-Upgrades in Legion.

WoW Demon Hunter Hidden Skin Artifact

Artefaktmacht und Artefaktwissen

Bei den Quests und Weltquests erhaltet Ihr immer wieder Gegenstände mit Artefaktmacht. Benutzt diese Gegenstände, sobald Ihr sie im Inventar habt und die für Euch richtige Artefaktwaffe tragt. Damit erhöht Ihr deren Level und schaltet zusätzliche Fähigkeiten für sie frei.

In der Ordenshallte erhaltet Ihr außerdem Artefaktwissen, welches waffenübergreifend gilt. Es erhöht exponentiell den Wert der Artefaktmacht, den die Items euch verleihen. Dies gilt jedoch nur für neue Gegenstände, nicht für jene in eurem Inventar.

Am Anfang lohnen sich für Euch daher keine Weltquests die Artefaktmacht gewähren. Sammelt lieber Ausrüstung und Ordensressourcen und steigert das Artefaktwissen. Ihr könnt bis Stufe 25 forschen, anschließend könnt Ihr Artefaktmacht farmen.

WoW Legion Artifact Felomelorn

Die Artefaktwaffe

Irgendwann habt Ihr mit der Waffe ausreichend Macht gesammelt, um alle Fähigkeiten geskillt zu haben. Damit schaltet Ihr eine neue Quest in Dalaran frei: “Suche nach verlorenem Wissen”. Dadurch wertet Ihr eure Waffe auf und erhaltet neue freischaltbare Fähigkeiten. Außerdem kann das Artefaktwissen weiter erhöht werden.

Auch jetzt ist es sinnvoll, auf das Farmen von weiterer Artefaktmacht zu verzichten. Forscht lieber noch etwas länger, bis ihr Wissensstufe 40 erreicht habt. Das geht innerhalb von wenigen Tagen, denn die Forschungsdauer wurde im Zuge des letzten Patches drastisch reduziert (4 Stunden pro Stufe). Danach könnt ihr wieder fröhlich Artefaktmacht farmen.

wow legion 72 artifact druid

Erledigt parallel die Ordenskampagne, denn über dieses schaltet Ihr einen dritten Slot für ein Artefaktrelikt frei. Diese erhöhen das Itemlevel der Waffe und zählt als größtmöglicher Machtgewinn für euren Charakter.

Legendäre Gegenstände

Doch nicht nur die Artefakte gewähren einen Machtgewinn, sondern auch legendäre Gegenstände. Diese geben neben hohen Attributen noch eine zusätzliche Eigenschaft, mit der sich die eigene Spielweise verändern oder optimieren lässt. Ihr könnte nur eine begrenzte Anzahl an solchen Gegenständen gleichzeitig tragen, anfangs sind es zwei, später bereits drei. Und damit nach einigen Monaten diese Items nicht auf der Bank verstauben, lässt sich deren Itemlevel erhöhen. Hier erfahrt Ihr, wie das Aufwerten der legendären Items auf 970 in Patch 7.2.5 funktioniert.

WoW Legendary Rings Talents

Und wie erhält man diese Gegenstände? Explizit erfarmen kann man sie nicht, denn man erhält sie zufällig. Aus Beutekisten, Instanzen, Raid- und Weltbossen und durch Nethersplitter.

Weitere Ausrüstungsquellen

Im Zuge der Weltquests seid Ihr vielleicht schon auf Nethersplitter gestoßen. Mit je 5000 von diesen erhaltet Ihr Ausrüstung mit Itemlevel 880 oder höher bei einem Händler im Lager der Verheerten Küste. Wie Ihr diese Splitter farmt, haben wir in diesem Guide für Euch erklärt.

WoW Broken Shore Eredar Mage

Außerdem gibt es in Dalaran wöchentlich eine Questreihe nahe dem Eingang zur Violetten Festung. Die Aufgabe richtet sich an das Bonusereignis, welches im Kalender einsehbar ist. Das Event für Dungeons zum Beispiel gibt Euch die Wochenaufgabe, mehrere Instanzen auf mythischem Schwierigkeitsgrad zu spielen. Als Belohnung winkt eine Truhe mit hochwertiger Ausrüstung.

Ganz klassisch gibt es noch besagte Instanzen und Raids zum Erfarmen von Ausrüstung. Für die 5er-Variante gibt es den Mythisch+ Schwierigkeitsgrad, je höher die Zahl, desto besser die Belohnung und gefährlicher die Instanz. Ab bestimmten Stufen erhalten die Instanzen Affixe, die für Abwechslung und noch mehr Gefahr sorgen. Daher lassen sich mythische Instanzen nur mit einer festen Gruppe betreten, nicht mit einer zufälligen.

Learning by Doing

Wer kennt das Problem nicht? Man will eine bestimmte Instanz machen, um dort noch Ausrüstung zu erhalten. Sucht man nun nach einer Gruppe im Dungeonbrowser oder Handelschannel stellt man fest, dass das verlangte Itemlevel höher ist, als man selbst besitzt. Doch nicht nur das, es ist auch höher als jenes, das man aus der Instanz erhält.

WoW Spirit Mender

Und das ist nicht das einzige Problem. Rush und Flames gehen Hand in Hand einher, der DD macht zu wenig Schaden, weil er nur mit hinterherlaufen beschäftigt ist. Der Heiler ist angeblich unfähig, weil er die im Feuer stehenden Spieler nicht am Leben gelassen hat. Und der Tank hat eigentlich immer Schuld, an allem.

Sicherlich ist nicht jede Gruppe so, doch wahrscheinlich hat jeder etwas ähnliches bereits erlebt. Und gerade Anfänger oder Wiederkehrer ohne Erfahrung haben es dann besonders schwer, überhaupt eine Gruppe zu finden.

Dem will die “[L]earning by Doing”-Gruppe Abhilfe schaffen. Diese Gruppe bietet sowohl mythische Instanzen als auch erfolgreiche heroische Raids und das alles ohne Flames, Rush und für Anfänger geeignet. Die Community verteilt sich dabei – getrennt nach Horde und Allianz – auf Discord.

WoW Misstress Sasszine Tomb of Sargeras

Die restlichen Quests

Wieder zurück in Dalaran gibt es noch immer eine Menge an Aufgaben zum Freischalten neuer Sachen. Die Reihenfolge bleibt Euch überlassen, denn sie sind weit weniger relevant. Suramar ist ein riesiges Questgebiet und schaltet zwei weitere Instanzen frei. Für jene, die sich für die Story interessieren, ist das Gebiet eine klare Empfehlung.

Die Tode von Chromie sind ebenfalls eine Empfehlung wert.

Wir wünschen Euch viel Erfolg mit Eurer Rückkehr nach Azeroth!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pliszcen Hakoke

Ja stimmt, es kommt auch auf die Klasse bzw. den Spec an.
Mit meinem Krieger Tank war das Questen auch gut.
Aber mit meinem Nebelwirker Mönch echt zäh, da war ich dann froh lvl 102 zu
erreichen.
Ich hatte mit dem auf lvl 100 auch nicht das beste Gear und auch aus dem Grund dass der Nebelwirker, keine gescheiten AOE-Dmg skills hat.
Aber hey, das lvln / Questen geht so schnell und einfach in WOW,
ich glaub ich bin mittlerweile einfach verwöhnt.

Caldrus82

Es mag sein, dass das jetzt alles mit AM Stufe 40 schneller geht, trotzdem wird hier eh schon extrem fader Content weiter ausgebaut. Wie gesagt und dann hast du grade mal deinen Main nach oben gebracht. Dazu kommt noch Nethersplitter farmen, die Legys upgraden (was ich sowieso als Frechheit empfinde…ich mein warum muss ich meine Legys upgraden und die neuen droppen schon auf der höchsten Stufe ? ) ect. pp.
Seien wir uns ehrlich, auch Argus wird wahrscheinlich wieder nichts anderes als eine Timeless Isle (wie die Devs ja auch schon mitgeteilt haben) nur evtl. mit ein wenig mehr Story. Das ist alles weit entfernt von qualitativ hochwertigem Content, soviel Fanboy-/Girl kann man garnicht sein um das nicht zu erkennen 😉
Ich hatte Legion wirklich gut gesuchtet, aber nach der Nachtfestung war dann echt die Luft raus (hero durch) und ich mag WoW grundsätzlich sehr gerne. Ich spiele jetzt seit geraumer Zeit auf einem WoTLK-Privatserver und da merkt man erst, wie gut das Spiel mal war und was aus ihm geworden ist. Ziemlich traurig, in meinen Augen.

Pliszcen Hakoke

Schöner Guide! Für Wiedereinsteiger / neue sehr hilfreich.

“Welche Waffe Ihr auswählt ist nicht entscheidend, denn im Verlauf der Level-Phase schaltet Ihr alle frei.”
Hier würde ich für Hybridklassen die über Questen leveln wollen, empfehlen die Damage-Waffe als erstes freizuschalten. Dadurch gehen die zwei Level bis man die anderen Waffen freischalten kann doch etwas besser als in Tank oder Healspec.

Caldrus82

Mal ganz ehrlich so schön du das auch zusammengefasst hast, aber es lohnt sich einfach nicht mehr in WoW zu diesem Patchstand einzusteigen, zumindest nicht, wenn man Raid-technisch in absehbarer Zeit Anschluss finden will.
Selbst mir graust es vor der stupiden Grinderei die ich machen müsste, um wieder raiden gehen zu können. Ich red jetzt hier auch nur vom Mainchar, für alle twinks gilt ja wieder derselbe Mist^^
Artefaktwaffen und dementsprechend Artefaktmacht, waren so eines der dümmlichsten Einfälle die Blizz je gehabt hat, meiner Meinung nach. Einfach nur langweilig und nichts anderes als ein weiterer Skillbaum. Ich frage mich langsam warum sie die alten Skillbäume entfernt haben, nur um dann mit einem Grind verbunden, wieder einen Neuen einzubauen.

Metz

Die Artefaktmacht war sogar eine sehr gute Idee. Was Blizzard falsch gemacht hat ist das System dahinter besser zu erklären.

Fakt ist, man kann aktuell bereits am ersten Tag nachdem man Level 110 erreicht hat sein Artefaktwissen auf Stufe 40 bringen und braucht dadurch nur wenige Tage (mit meinem aktuellen Twink waren es 3!) um seine Waffe auf Level 52 (alle Traits + erstes Bonustrait) hoch zu leveln.

Artefaktwissen ist nicht dafür da damit Vielspieler schneller leveln können sondern damit Nachzügler nie weit hinterherhinken (Catch-Up). Und das hat Blizzard sehr gut hinbekommen.

Jonny_wee

Also wer wieder einsteigen und Anschluss an Raids finden möchte, sollte sich mal gar keine Gedanken über Twinks machen. Das ist mal meine Meinung.

Davon ab, geht es mit den artefaktwissensstufen sehr schnell die nötige artefaktmacht für die Waffe zusammen zu bekommen. Ausrüstung wird dir auch nahezu hinterhergeworfen. Klar, das natürlich nicht im high Level Bereich, aber durchaus so, dass du bequem durch den lfr weitere Gegenstände erbeuten kannst. Und spätestens in der 2./3. ID sollte man in geeigneten Gruppen nhc clearen können. Dass es für eine 920+ / oneshot / Link Curve Gruppe nicht reicht, sollte klar sein. Aber gibt genug gildengruppen oder anfängergruppen, die auch ohne Gold immer mal wieder neue / wiedereinsteiger mitnehmen. Man muss eben nur ein wenig suchen und nicht erwarten, dass man durch alles instant durchgezogen wird. 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x